23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.

Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz e.V.

Leitung: Rolf Ehlers
stellv. Leitung: Angelika Hollmann

Am Heinrichhaus 2
56566 Neuwied-Engers

Fon: +49 2622 9052-0
Fax: +49 2622 9052-52

E-Mail: info[at]landesmusikakademie.de
Internet: www.landesmusikakademie.de

Lage

Die Landesmusikakademie liegt unmittelbar am Rhein und in direkter Nachbarschaft zu Schloss Engers. Den Umbau des sogenannten „Meisterhauses“ zur ersten rheinland-pfälzischen Landesmusikakademie im Jahr 2003 finanzierte das Land Rheinland-Pfalz mit erheblichen Mitteln.

Das eigene Kursangebot umfasst derzeit ca. 65 Kurse pro Jahr und versorgt Musikpädagogen sowie Musiker aller Alters- und Leistungsstufen mit wertvollen Impulsen. Das Programm ist unter www.landesmusikakademie.de im Internet abrufbar.

Räume

Mit dem Meisterhaus als zentraler Wirkungsstätte, in dem sich sowohl Probenräume unterschiedlicher Größe als auch Gästezimmer befinden, konnte die Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz ihre Aufgaben als musikalische Bildungs- und Begegnungsstätte konzentrierter wahrnehmen und ihren Nutzern für unterschiedliche musikalische Aktivitäten günstige Arbeitsbedingungen zur Verfügung stellen.

Aufgrund der hohen Nachfrage gerade von größeren Orchestern und Musikensembles wurde das Raumprogramm im Jahre 2010 deutlich erweitert. Seit Anfang des Jahres 2010 steht die neu erbaute Aula des benachbarten Heinrich-Hauses zur Verfügung, die mit einer Größe von 250 qm und einer Hubbühne auch für größere Projekte Platz bietet. Die Übernachtungskapazität wurde Ende 2010 mit der Fertigstellung des akademieeigenen Neubaus Musikerhof erweitert, sodass nun bis zu 87 Betten in 31 Gästezimmern zur Verfügung stehen. Damit ist die Landesmusikakademie zum beliebten Standort für die Arbeitsphasen der Landesjugendensembles und vieler weiterer Chöre, Orchester und Musikvereine aus Rheinland-Pfalz und den benachbarten Bundesländern geworden.

Akademien in Deutschland