23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.

Landesmusikakademie Sachsen im Schloss Colditz

Schlossgasse 1
04680 Colditz

Fon: 034381 / 46 95 75
Fax: 034381 / 46 95 77

E-Mail: lma[at]lma-sachsen.de
Internet: http://www.lma-sachsen.de
Facebook https://www.facebook.com/LandesmusikakademieSachsen

Marstallgebäude des Colditzer Schlosses - Sitz der Landesmusikakademie Sachsen | Foto: Simon Thiele
Kammermusiksaal der Landesmusikakademie Sachsen | Foto: Andreas Meichsner

Die Akademie

Die Landesmusikakademie Sachsen im Schloss Colditz ist das musikalisches Proben- und Tagungshaus sowie Veranstaltungs- und Weiterbildungszentrum des vokalen und instrumentalen Laienmusizierens in Sachsen. Der Träger der Landesmusikakademie ist der Sächsische Musikrat.
Beim Umbau des ehemaligen Marstallgebäudes des Colditzer Schlosses zur Landesmusikakademie wurden höchste Anforderungen an die akustische Optimierung jedes Probenraumes gestellt. Seit der Eröffnung des Hauses im Februar 2010 bieten nun acht hochwertig ausgestattete Probenräume und ein Kammermusiksaal hervorragende musikalische Bedingungen für Chöre, Orchester, Schulensembles, Kammermusikbesetzungen und Bands. Das Haus wurde auch zur Heimat der sächsischen Jugendauswahlensembles.
In der Landesmusikakademie finden außerdem Tagungen und Seminare der Musikverbände und -vereine statt und es entsteht ein erstes eigenes Kursangebot. Öffentliche Generalproben und Konzerte geben Einblicke in die Proben- und Kursarbeit der Akademiegäste und zahlreiche Tonaufnahmen zeugen von der musikalischen Vielfalt im Haus. Kooperationspartner wie die Musikschule und die Volkshochschule Muldental füllen die Räumlichkeiten außerdem zu regelmäßigen Unterrichtszeiten mit Leben. Die Ausstellungsreihe »Malende Musiker – musizierende Maler« rundet das Angebot ab.

Räume und Austattung

Probenräume
Die Landesmusikakademie Sachsen verfügt über einen Kammermusiksaal (125 m2) und sieben weitere Probenräume (20-70 m2). Diese sind akustisch optimiert. Außerdem gibt es ein kleines Tonstudio mit Audio- und Videoverbindungen zum Kammermusiksaal und vier weiteren Probenräumen. Zusätzlich ist es möglich, in der benachbarten Jugendherberge vier weitere akustisch optimierte Seminarräume zu Probenzwecken zu nutzen.

Instrumente
3 Flügel, 3 Klaviere, 1 Cembalo, 2 E-Pianos, 1 Digital-Cembalo, 1 Satz Pauken, 2 Drum-Sets, 1 Große Trommel, 1 Kleine Trommel, 1 Tam-Tam, 1 Marimbaphon, 1 Orchesterglockenspiel, 1 Röhrenglockenspiel, 1 Xylophon, 1 Harfe, 1 Paar Congas, 1 Paar Bongos

Unterkunft und Verpflegung
Die Unterbringung und Verpflegung der Akademiegäste gewährleistet auf hohem Serviceniveau die benachbarte Europa-Jugendherberge Schloss Colditz. Diese ist direkt von der Akademie aus begehbar. Die Akademiegäste können hier eine Vollpension mit umfangreichem Frühstücksbüffet, wärmenden Mahlzeiten mittags und abends einem ganz besonders vielfältigen Salatbüffet genießen.

 

 

Personal

Akademieleitung: Christine Müller
Hausmeister: Günter Hnat
Bundesfreiwilligendienst Kultur: Meike Haase

Akademien in Deutschland