23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.

In diesem Jahr fand das Treffen der Vertreter der Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen statt. Ende Januar bewunderte die Versammlung die neu geschaffenen Räumlichkeiten der frisch umgebauten und erweiterten Trossinger Akademie.

Insbesondere der akustisch hervorragend gestaltete Saal fand großen Anklang. Besprochen wurden u.a. Entwicklungen im Interkulturellen Bereich und ihre Bedeutung für die inhaltliche Arbeit der Akademien, Steuer- und Rechtsfragen sowie die Sinnhaftigkeit von Gütesiegeln.

Die versammelten Akademievertreter wählten Guido Froese (Nordkolleg Rendsburg) und Antje Valentin (Landesmusikakademie NRW) zu ihren neuen Sprechern (siehe Foto). Den Vorgängern Lothar Behounek (Landesmusikakademie Hessen), Kerstin Hädrich (Bundesakademie Wolfenbüttel) und Peter Grunwald (Landesmusikakademie Sachsen-Anhalt) wurden für ihre hervorragende Arbeit in den letzten vier Jahren herzlich gedankt.

Akademien in Deutschland