23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


25.04.2017 - 29.06.2017
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Kollegiale Fallberatung
In diesem Seminar werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schrittweise in die Grundlagen und Prinzipien der Kollegialen Fallberatung eingeführt. Das Ziel des Seminars ist, die Teilnehmenden zu befähigen, die Methode regelmäßig und selbstverantwortlich im Arbeitsalltag anwenden zu können. Die Teilnehmenden bringen eigene Fälle und Fragestellungen ein und lernen die Methode zunächst aus der Klientenperspektive kennen. In einem zweiten Schritt lernen sie das wichtige Handwerkszeug und Wissen sowie die beraterische Grundhaltung kennen, um die Methode selbst als Moderator/in begleiten zu können. Sie können sich in der Moderatorenrolle im Seminar ausprobieren und bekommen Feedback und Unterstützung dazu. Der zweite Seminartermin im Juni (in den Räumen des Artop Institutes in Charlottenburg) dient insbesondere der Supervision der bis dato eigenverantwortlich durchgeführten Kollegialen Beratungen und zur Festigung des Know How. Der Kurs ist als Bildungsurlaub beantragt. Dieser Kurs wird gefördert von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Berlin.
Details
27.04.2017
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Ene Mene Mikrofon - digitales Bilderbuch und Musik
Medien spielen in Lebenswelten von Kindern eine immer bedeutendere Rolle und können positive als auch negative Auswirkungen auch auf die Sprachentwicklung von Kindern haben. Kinder sind von Medien fasziniert und diese Faszination kann als ein Motor für das Lernen genutzt werden. Kinder können sich auch mit Hilfe von Medien kreativ und sinnhaft mit dem Sprechen, Singen, Hören, Zuhören, mit Lauten, Klängen, Buchstaben und Geschichten befassen. Mediengeräte - vom Fotoapparat bis zum Tablet - und Medieninhalte - von der Bilderbuchgeschichte bis zum Hörspiel - eignen sich sehr gut, um Lernprozesse anzuregen, zu begleiten und Kinder in der Auseinandersetzung mit ihrer Lebenswelt zu unterstützen. Der praxisbezogene Kurs richtet sich an Erzieher/-innen, die mit Kindern im Alter von 3-6 Jahren arbeiten. Kreativ und handlungsorientiert wird das Potenzial digitaler Medien für die Unterstützung der frühkindlichen Bildung aufgezeigt. Dabei wird am Wissen und am pädagogischen Alltag der Erzieher/-innen angeknüpft und die musikalische Bildung mit medienunterstützten Angeboten ergänzt und erweitert. Nach einführenden grundsätzlichen Überlegungen, warum und wie der Einsatz von Medien im Elementarbereich sinnhaft ist, wird ein Format für die Praxis vorgestellt und erprobt: Dieser Kurs fokussiert die musikalischen Möglichkeiten, die im Erstellen von Bilderbüchern liegen. Selbst erstellte Bilder können mit Lauten und Klängen, mit Liedern, Reimen und Musikstücken unterlegt werden und zum klingenden Schmökerstück werden. Der Kurs kann sinnvoll mit Kurs 425/17 kombiniert werden. Technisches Vorwissen ist nicht notwendig. Eigener Laptop kann, muss aber nicht mitgebracht werden.
Details
28.04.2017 - 01.05.2017
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Fagott intensiv
Dieser Fagottkurs richtet sich sowohl an Musikschüler, Studenten, oder ambitionierte Hobby-Fagottisten als auch an Fagott-Klavier-Duos, die vor dem Bundeswettbewerb von Jugend musiziert ihrem Wettbewerbsprogramm einen letzten Schliff geben möchten. Kursinhalte sind grundlegende Themen wie Atmung, Klang, Fingertechnik und Interpretation, aber auch Rohrbau, Orchesterstellentraining und abendliches Ensemblespiel. Bei Jugend musiziert-Teilnehmern stehen das Zusammenspiel und der Auftritt im Vordergrund. Ein Abschlusskonzert bietet Gelegenheit, das Erarbeitete öffentlich vorzutragen. Die Teilnehmer werden gebeten, bei ihrer Anmeldung ihre Literaturwünsche und Themenschwerpunkte anzugeben. Ensemble-Noten können gerne mitgebracht werden.
Details
28.04.2017 - 30.04.2017
Ort: Nordkolleg Rendsburg
POP-CHOR WORKSHOP
Mit Hilfe spielerischer und chorpraktischer Methoden vermittelt Christoph Gerl den Teilnehmenden Freude an Chormusik, emotionale Zugänge zu den Stücken, stilistisch sicheren Ausdruck und Lust an der Herausforderung. Er gibt Tipps zur Verbesserung von Groove und Timing innerhalb des Chores und stellt Warm-Ups und Übungen vor, um in die Musik einzutauchen und sie körperlich erfahr- und erlebbar zu machen. Notenkenntnisse sind von Vorteil, aber auch auditive Lerntypen werden bei der gemeinsamen Arbeit abgeholt. Aufnahme- und Abspielgeräte für mp3-Dateien können mitgebracht werden, um Erarbeitetes haltbar zu machen. Das Kursrepertoire wird den Teilnehmenden nach Anmeldeschluss zur Verfügung gestellt und sollte je nach individuellen Möglichkeiten vorbereitet werden. Die Einschätzung der eigenen Stimmlage sollte bei der Anmeldung bitte angegeben werden.
Details
28.04.2017 - 01.05.2017
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Dirigierpraxis & Probenmethodik im Blockflötenensemble & Blockflötenorchester
Dieses Seminar vermittelt umfassende Kenntnisse für die Probenarbeit und das Leiten und Anleiten von Ensembles/Orchestern. Die gemeinsame Probenarbeit im Teilnehmerkreis eröffnet die Möglichkeit, das erlernte Handwerkszeug unmittelbar in die (Unterrichts-)Praxis umzusetzen. Körper- und Dirigierübungen Methoden, Wege und Schritte der Erarbeitung Vorbereiten, Strukturieren, Organisieren Anleiten und Kommunizieren Wahrnehmen und Korrigieren beispielhafte Erarbeitung von Ensemble- und Orchesterliteratur
Details
29.04.2017
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Die Aufnahmeprüfung Gruppenleitung in musikalischen Lehramtsstudiengängen
Die Gruppenleitungsprüfung stellt etliche Anwärter/innen innerhalb der Aufnahmeprüfung für einen Studiengang Lehramt Musik vor die Aufgabe, erstmalig leitend mit einer Gruppe zu arbeiten. Das eintägige Kursangebot soll dazu beitragen, unter fachkundiger Anleitung Erfahrungen auf diesem Gebiet zu sammeln und Ängste vor diesem Prüfungsteil zu nehmen. Während im ersten Teil grundsätzliche Fragen von Kommunikation und Interaktion mit einer Gruppe thematisiert werden, leiten dann im zweiten Teil die Teilnehmenden je nach eigener Interessenlage und Neigung die Gruppe z. B. in den Bereichen Tanz, Instrumentalensemble, Drum Circle, Singegruppe/Chor, Bodypercussion oder Material-Klangerfahrung an. Die Anleitung geschieht dabei notenfrei.
Details
29.04.2017
Ort: Staatliche Jugendmusikschule
Melodische Improvisation für Blechbläser
Kursbescheibung: Keine Angst vorm Improvisieren Eine Einführung in die Improvisation. Zunächst werden Möglichkeiten aufgezeigt, die Angst vor dem Auswendigspiel zu nehmen um dann durch gezieltes Hörtraining schnelle Erfolge erzielen zu können. Inhalte: -- Einstieg in die Kursarbeit mit einem bereits bekannten Stück (kindgemäße Musik), zunächst gesungen dann auf das Instrument übertragen -- melodisch-harmonische Modelle und rhythmische Muster -- Vergleich zwischen einer Improvisation und dem Erlernen der Muttersprache oder einer Fremdsprache -- Verhältnis Improvisation - Gesamtgruppe -- Schwerpunkt ist das Erlernen der Vokabeln und Grammatik und die verschiedenen Dialekte der Musik, um sich im jeweiligen Genre musikalisch ausdrücken zu können -- Improvisationsmuster ( z.B. 3-5 Ton Raum, Pentatonik, Blues Tonleiter) -- Übungen, wie Gelerntes in Eigenregie fortgeführt werden kann
Details
29.04.2017
Ort: Hamburger Konservatorium
Einführung in das Computerprogramm Band In A Box
Das Playback-Computerprogramm Band-in-a-Box bietet viele Anwendungsmöglichkeiten im Schulmusik- und Instrumentalunterricht genauso wie beim Üben mit der Stimme oder dem Instrument. In Minutenschnelle lässt sich ein Playback oder komplettes Arrangement erstellen. Dafür stehen bis zu 4000 verschiedene stilistische Begleitformen (Styles) von Klassik bis Rock zur Verfügung, die in ihrer Qualität kaum von einer echten Begleitung zu unterscheiden sind. Die Teilnehmer bringen ihren Rechner (Laptop) mit, und bekommen eine Programm-Testversion auf einem USB-Stick zur Verfügung gestellt. Diese wird schnell auf dem Rechner installiert, sodass alle Teilnehmer die angesprochenen Themen auf ihrem Rechner nachvollziehen können. Ein Manuskript wird zu Verfügung gestellt. Die Teilnehmer sollten über eine normale alltagsorientierte Computerkompetenz verfügen (Word, Exel, Email, Internet).
Details
01.05.2017
Ort: Nordkolleg Rendsburg
Vocal Folk Hop aus Finnland
Die vier Sängerinnen von Tuuletar stehen für einen neuartigen Vokalsound aus Finnland: eine Kombination aus finnischer Sprache, Folk, Weltmusik, starken Beats und lässigen Grooves. Ihre Musik umfasst ausgefallene Vokaltechniken wie das aus Lappland stammende Joiken, den Hirtenruf Kulning , Kehlgesang und Beatboxing. Gepaart mit gesanglichen Folkmelodien entsteht eine Musik, die die vielfältigen klanglichen und technischen Dimensionen der menschlichen Stimme aufzeigt und den Zuhörer überrascht: Vocal Folk Hop aus Finnland Der Workshop-Tag beginnt mit einer musikalischen Vorstellung von Tuuletar . Die Teilnehmenden werden hierbei praktisch einbezogen und lernen Folksongs aus Finnland kennen. Am Nachmittag finden parallel zwei Workshops statt: Beatboxing und moderne Vokaltechniken sowie Vokalimprovisation und kollektives Komponieren . Ein gemeinsamer musikalischer Abschluss rundet den Tag ab. Die Unterrichtssprache ist Englisch. Tipp: Am Dienstag, 2. Mai 2017 singt Tuuletar ein Konzert im Nordkolleg. Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: 13 EUR erm. 9 EUR. (Veranstaltung aus dem Kulturkalender 2017 der Deutsch-Finnischen Gesellschaft e.V.).
Details
01.05.2017 - 05.05.2017
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung
Colourstrings: Ein Weg für die ersten Streicherjahre
Musik empfinden, verstehen und ausdrücken: Colourstrings ist eine von Géza und Csaba Szilvay entwickelte Methode für die ersten Streicherjahre. Sie orientiert sich dezidiert an der Erfahrungswelt, dem Potential und den Bedürfnissen des lernenden Kindes und legt bereits im frühen Instrumentalunterricht sämtliche Grundlagen für eine umfassende musikalische und technische Entwicklung. Dieses Impulsseminar gibt einen intensiven Einblick in die Arbeitsweisen und Materialien von Colourstrings. Einführung in die Arbeit mit Colourstrings Vorstellung der Materialien Erörterung praktischer Fragen auf Grundlage der Colourstringsbücher Notenlesen im Anfängerunterricht Haltung/Griffarten/Lagenwechsel/Vibrato Intonation/Stricharten/Artikulation musikalische Botschaften und Ausdruck kindgerechte Vermittlung musiktheoretischer Inhalte Colourstrings Tonleitersystem, Kammermusik- und Orchestermaterial
Details
02.05.2017 - 05.05.2017
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Rhythm & Performance - Kreatives rhythmisches Arbeiten mit Klassen & Gruppen
Für viele Kinder und Jugendliche zählen Erlebnisse mit Rhythmus und Groove zu ihren ersten und prägenden musikalischen Erfahrungen. Der Erfolg einer darauf ausgerichteten musikalisch-pädagogischen Arbeit steht und fällt allerdings mit dem Know-how der Vermittler. Dieses Seminar bietet Trainingsmöglichkeiten für Rhythmus, Groove und Timing sowie kreative Ideen für Performance-Konzepte und Projekte. Seminarthemen: - Rhythmus, Groove und Timing: Theorie & Praxis - rhythmische Grundlagen und Konzepte - kreatives rhythmisches Arbeiten - Entwicklung von Grooves auf Instrumenten und Gegenständen - von der rhythmischen Idee bis zur Aufführung
Details
03.05.2017 - 05.05.2017
Ort: Nordkolleg Rendsburg
Anti-Aging für die Stimme - Aufbaukurs
Immer mehr Produkte versprechen den Menschen, sie möglichst lange jung zu halten: mit einer jugendlichen Haut, jugendlichen Figur, Mobilität bis ins hohe Alter. Doch wie hält man die Stimme lange jung und leistungsfähig? Für den singenden Menschen ab einem gewissen Alter entsteht diese Frage ganz natürlich. Singen ist das Ergebnis koordinierter Muskelbewegungen, deren Kenntnis und Training zu besserer Leistung verhilft. Die wichtigsten Bausteine der patentierten Anti-Aging-Methode sind Atmung, Artikulation und Kopfstimmfunktion. In den Intensivkursen werden diese gründlich geübt. Zu diesem Angebot sind in erster Linie fortgeschrittene Laien eingeladen, die bereits Erfahrung mit der Methode sammeln konnten. Das Buch Anti-Aging für die Stimme Bd2 aus dem Timon-Verlag ist Kursmaterial und kann bei Bedarf für 18 EUR im Nordkolleg erworben werden.
Details
04.05.2017 - 05.05.2017
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Musik mit Kleinkindern? Aber natürlich
Wer kleine Kinder beobachtet, stellt schnell fest, dass sie sehr unterschiedlich auf Musik reagieren: Einige beginnen sofort mit rhythmischer Bewegung, andere hören ganz still zu, viele möchten Sing- und Bewegungsspiele immer und immer wiederholen, singen selbst viel und erfinden neue Texte und Melodien. Dabei eint die Kinder zwischen 1 und 3, dass sie großes Interesse an Musik und Rhythmus zeigen und viele musikalische Kompetenzen mitbringen. Ausgehend von den Grundlagen der musikalischen Entwicklung der Kinder werden wir in diesem Kurs Sing-, Rhythmus- und Wahrnehmungsspiele mit und ohne Material und Instrumente ausprobieren, die neuen Schwung in den Krippenalltag bringen können. Dabei wird besonders die Verbindung von Musik mit der sprachlichen Entwicklung betrachtet und auf die positiven Auswirkungen der musikalischen Aktivitäten auf die Beziehung zwischen Kindern und Betreuungsperson eingegangen. Bitte bequeme Bewegungskleidung mitbringen Eine CD mit selbst eingesungenen Liedern des Kurses kann für 10,00 Euro erworben werden.
Details
05.05.2017 - 06.05.2017
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Singen mit Flüchtlingen
Du leitest doch diesen Chor mit Flüchtlingen oder? Ich will auch so etwas machen, was singt ihr denn so? Es werden Erfahrungen hinsichtlich Methodik, Literatur und Organisation weitergegeben sowie Anregungen, unter welchen räumlichen und zeitlichen Bedingungen ein Projekt dieser Art gelingen kann. Außerdem bleibt Raum für (Ideen-)Austausch und Diskussionen. Es wird erörtert, inwiefern musikalische Angebote Integration fördern können. Dabei wird das gemeinsame Musizieren nicht in den Hintergrund rücken, sodass alle mit einem kleinen Repertoire von Liedern, Spielen und Methoden nach Hause fahren werden. Der Kurs richtet sich an alle Chorleiter und alle, die musikpädagogische Projekte mit und für Flüchtlinge anbieten oder anbieten wollen.
Details
05.05.2017 - 07.05.2017
Ort: Landesmusikakademie Hessen
7. Kammermusikintensivkurs für Streicher
Dieser Kammermusikkurs ist geprägt durch den hohen Anteil an Unterricht; jedes Ensemble erhält an diesem Wochenende grundsätzlich vier Unterrichtseinheiten (jeweils 90 Min.). Abends haben die Ensembles Zeit für vertiefendes Proben oder das Spielen in größeren Besetzungen (Quintett, Sextett etc.) mit anderen Kursteilnehmern. Der Kurs wird abgeschlossen durch ein Vorspiel, in dem die im Kurs erarbeiteten Werke vorgestellt werden können. Zu dem Kurs können sich gerne auch Einzelteilnehmer ohne festes Ensemble anmelden. Wir werden dann Kontakte zu anderen Einzelanmeldungen herstellen. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass nur vollständige Ensembles (gerne auch Streicherensembles mit Klavier oder Blasinstrumenten) zum Kurs zugelassen werden können.
Details

Akademien in Deutschland