23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


24.05.2018 - 27.05.2018
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Fortbildung Orchesterleitung

Orchester in Schule oder Musikschule zu leiten macht Spaß Manchmal fehlt der ein oder andere Kniff oder die Idee, wie man seine musikalischen Vorstellungen auch dirigentisch deutlich machen kann. Oder sind es einfach nur die dirigentischen Grundlagen, die zwar irgendwie in der Praxis angewendet werden, aber dann doch gerne verfeinert oder vertieft werden wollen. In diesem Kurs wird die Praxis der Orchesterleitung in Schule/Musikschule gemeinsam erprobt, vertieft und reflektiert. Praxisnahe Literatur wird von unterschiedlichen Verlagen bereitgestellt und ausprobiert. Darüber hinaus gibt es Tipps für das Einrichten von Partituren und Stimmen und Hinweise zu den typisch klanglichen und spieltechnischen Eigenschaften unterschiedlicher Orchesterinstrumente. Fragen zur Orchesterliteratur aus dem eigenen Praxisfeld werden auf Wunsch gerne behandelt. Der Austausch über typische Probensituationen, Problemfelder und die Motivation von Orchestermitgliedern rundet die Fortbildung ab. Die Teilnehmenden bilden das Übeorchester. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, welche Instrumente sie spielen und mitbringen. Bitte geben Sie dabei auch ihre Zweitinstrumente an. Der Kurs beginnt am Donnerstag, 24. Mai um 11 Uhr mit einem gemeinsamen Kennenlernen in der Landesmusikakademie und endet am Sonntag, 27. Mai mit dem Mittagessen.

Details
24.05.2018 - 27.05.2018
Ort: Landesmusikakademie Hessen
Meisterkurs für Lied-Duo (Gesang und Klavier)
Dem lyrischen Ich eine Stimme zu geben, es durch Farben und Gestaltung zum Leben zu erwecken, ist eine Aufgabe, die für die SängerInnen wie für die PianistInnen gleichermaßen gilt. Anhand von vorbereiteten Werken (Klavierlieder von der Klassik bis zur Moderne) wird in diesem Kurs in musikalischer wie technischer Hinsicht vor allem auch an dem für das Klavierlied besonderen Zusammen-Spiel gearbeitet. Dabei kommen auch die Möglichkeiten und Erfordernisse eines poetischen, singenden Klavierspiels zum Tragen. Jeweils Einzelunterricht am Vormittag und gemeinsamer Unterricht am Nachmittag. Öffentliches Teilnehmerkonzert am Sonntag, 27. Mai um 16:00 Uhr.
Details
25.05.2018 - 27.05.2018
Ort: Musikakademie Rheinsberg
Organistenkurs des Landes Brandenburg

Orgelkurse an 10 Wochenenden im Jahr, Orgelunterricht in der Musikakademie u. in der St. Laurentius Kirche Rheinsberg bei erfahrenen Kantoren aus Neuruppin, Lindow und Rheinsberg. Choralbegleitung, Liturgik, Harmonielehre, Gehörbildung, Chorleitung, Orgelkunde, Improvisation, Gesangbuchkunde, Orgelliteraturkunde, Theologie und Kirchenkunde, Abschlussmöglichkeit mit Eignungsnachweis Orgelspiel (ENO) Für Neueinsteiger ist der erste Kurs ein Schnupperkurs

Details
25.05.2018 - 25.05.2018
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Ukulele - Musizieren im Handumdrehen

Die Ukulele lässt sich nicht nur in jedem Reisegepäck unterbringen, sondern ist auch ebenso leicht zu erlernen In diesem Workshop werden die Grundkenntnisse des Ukulelespiels gezeigt, die es möglich machen, nicht erst am Ende des Workshops Kinderlieder oder auch berühmte Hits aus der Musikwelt zu spielen. Dabei geht die Dozentin sowohl auf die unterschiedlichen Spieltechniken, als auch auf die verschiedenen Arten der Ukulele ein. Musikalische Stilmittel und kleine Kniffe und Tricks für das eigene Weiterlernen sind ebenfalls Inhalt des Workshops. Für den Kurs ist keinerlei musikalisches Vorwissen von Nöten. Es ist sind genügend Ukulelen vorhanden, eigene Ukulelen können gerne mitgebracht werden. Bitte nach Möglichkeit ein Lied oder einen Song auswählen (etwas, was man schon immer mal spielen wollte) und dafür eine Notation mitbringen (falls vorhanden).

Details
26.05.2018 - 20.06.2018
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Hardware Hacking - elektronische Musik auch ohne Computer gestalten

In diesem Kurs wird die musikalische Praxis gezielt aus der digital-virtuellen Domäne herausgeholt und somit greifbarer gemacht. Anhand von zahlreichen beispielhaften Klangexperimenten, unter anderem mit Lautsprechern, unterschiedlichen Mikrofonen oder alten Radiogeräten werden elektronische Klänge und ihre technischen Grundlagen spielerisch entdeckt und „gehackt“. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Übertragung der Struktur elektronischer Tanzmusik auf das Spiel akustischer Instrumente, wie sie zuhauf an Schulen vorhanden sind.

Details
26.05.2018 - 27.05.2018
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Dein Profil als Pop-Artist - mehr Erfolg durch ein klares und stimmiges Künstlerprofil

„Die Entwicklung eines stimmigen Gesamtprofils und eigener Inhalte ist für den Erfolg von Sänger/innen und Songwritern/innen von extremer Bedeutung“, sagt Erfolgsautor und Dozent Masen Abou-Dakn zu seinem neuen Intensivseminar an der Landesmusikakademie Berlin. Wir erarbeiten professionell dein authentisches oder aber stilisiertes Künstlerprofil, das stimmig und nachhaltig durch Songinhalte, -texte, Performance und alle kommunikativen Maßnahmen vermittelt wird. Inhalte im Detail: - Einblick in die Möglichkeiten der Persönlichkeits- und Profilanalyse verschiedener Popinterpreten/innen - Ist-Analyse der eigenen künstlerischen Visionen - Bestandsaufnahme: Die eigenen kreativen Kompetenzen - Das “inhaltliche Versprechen” an die zukünftigen Fans - Konzentration auf das Wesentliche, Ausbau der eigenen Kompetenzen, Professionalisierung der künstlerischen Arbeit - Erkenntnisse zum individuellen Qualitäts- und Verbesserungspotenzial - Fürsorgliches, konstruktives Feedback zu Songs und Performance Das aktuelle Kreativbuch “Mehr als nur Worte” erschienen im SCHOTT-Verlag findest du unter http://amzn.to/2alpfLI.

Details
26.05.2018 - 27.05.2018
Ort: Staatliche Jugendmusikschule Hamburg
Fachtagung & 34;Spektrum Rhythmik& 34;

Die Rhythmik ist eine pädagogisch-künstlerische Arbeitsweise, die Musik, Bewegung, Stimme und Sprache verbindet und alle Sinne anspricht. Auf diese Weise erreicht und motiviert Rhythmik insbesondere Kinder und Jugendliche. In Übungen, Spiel und Improvisation können vielfältige Erfahrungen im eigenen Tun und im Zusammenspiel in einer Gruppe gemacht werden. Kinder und Jugendliche entwickeln dabei ihre sensorischen, emotionalen und sozialen Fähigkeiten. Inhalt: Die Tagung zeigt vielfältige Einsatzmöglichkeiten für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Vorträge und Workshops vermitteln Grundlagen und Arbeitsprinzipien der Rhythmik sowie ihre Anwendung in Lern- und Erziehungsprozessen. Im Vordergrund der Tagung steht die Intention, durch eigenes Erproben, Erfahren und Reflektieren das Potenzial der Rhythmik kennenzulernen sowie Anregungen für die eigene Arbeitspraxis zu sammeln.

Alle Informationen finden Sie hier.

Details
26.05.2018 - 27.05.2018
Musikgeragogik - Musik im Alter Modul I

Die Disziplin Musikgeragogik bewegt sich im Schnittfeld von Musikpädagogik und Geragogik. Sie beschäftigt sich mit musikbezogenen Vermittlungs- und Aneignungsprozessen sowie musikalischer Bildung im Alter. Für das Musizieren mit alten Menschen ergeben sich besondere didaktische und methodische Anforderungen. Im Vordergrund stehen dabei biografische, intergenerative, kultursensible und validierende Ansätze. Wichtige Erkenntnisse der Musikgeragogik entstammen aus Nachbardisziplinen wie der Alterspsychologie, Pflegewissenschaft, Gerontologie und Heilpädagogik. Die zertifizierte Ausbildung orientiert sich an den emotionalen und kulturellen Bedürfnissen älterer Menschen. Dabei konzentriert sie sich auf geplante wie auf situative Angebote im Pflegealltag, in der Sozialen Arbeit und in der Altenhilfe. Das gesamte Spektrum vom offenen „Seniorennachmittag“ über die stationäre Betreuung bis hin zur Begleitung dementiell Erkrankter und Sterbender wird in den Blick genommen. Neben der Vermittlung von gerontologischem Basiswissen und spezifischen musikgeragogischen Methoden garantiert die Weiterbildung einen hohen Anteil an musikpraktischen Selbsterfahrungsmöglichkeiten in der Gruppe.

Details
26.05.2018 - 27.05.2018
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Tänze aus Israel

Tänze aus Israel sind so vielfältig wie das Land und seine Menschen. Arabische Debkas, sephardische und chassidische Lieder, yemenitische Tänze und vieles mehr… - jeder Einwanderer brachte ein Stück seiner Musik und Kultur mit, das meist sorgsam gepflegt und erhalten wurde und sich dennoch der neuen Heimat anpasste und sich mit ihr mischte. Die ausgewählten Kreis- und Reihentänze zeigen einen Ausschnitt der israelischen Tanzvielfalt und vermitteln uns deren Rhythmus und Dynamik. Das Programm besteht aus Tänzen auf mittlerem Niveau - entsprechende Tanzerfahrung sollte deshalb vorhanden sein. Ein fester Tanzpartner ist nicht erforderlich. Bitte bringen Sie bequeme, hallengeeignete Tanz- oder Sportschuhe mit.

Details
29.05.2018 - 29.05.2018
Ort: Integratives Familienzentrum Schatzkiste
Musik und Tanz in der Kita

Das Wetter ist schlecht, der Bewegungsdrang groß; das nächste Fest steht vor der Tür – es gibt unzählige Ereignisse, an die man im Kita-Alltag mit Musik und Tanz anknüpfen kann – und sei es die Musik selbst, die zum Tanzen einlädt. In dieser Fortbildung beschäftigen wir uns mit verschiedenen Formen des Tanzens, vom spontanen und freien Tanzen, über formgebundene, bis hin zu choreografierten Tänzen. Wir werden Ideen zu verschiedenen Tanz- und Bewegungsliedern erarbeiten, Tänze zu verschiedenen Musikgenres ausprobieren und über altersspezifische Besonderheiten sprechen. Mit Liedern, Versen oder Klanggeschichten betten wir einige Tänze in ein rundes Musikangebot ein, das möglichst viele Sinne anspricht. Im Fokus steht die praktische Erarbeitung von Konzepten, die zur eigenen kreativen und phantasievollen Umsetzung eines Tanzangebots befähigen. Musikalische und tänzerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Details
30.05.2018 - 03.06.2018
Ort: Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel e.V.
Jazz- und Popchorleitung Stufe B

Die Chorlandschaft befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Neben Kantorei und Traditionschören mit einem an Volksmusik oder Klassik orientierten Liedgut treten immer mehr junge Chöre mit populärem Repertoire und neuen Präsentationsformen. Diese Veränderung ist am Deutschen Chorwettbewerb deutlich abzulesen: Die Sparte Jazz- & Popchor boomt. Dennoch fehlt es an Möglichkeiten, sich für diesen Bereich fundiert zu qualifizieren. Und das, obwohl populäre Musikstile das Repertoire bereichern, für die Chorarbeit ungemein motivierend wirken und damit eine große Chance auch und gerade für die musikalische Bildung bergen. Die Bundesakademie Wolfenbüttel schließt diese Lücke mit einem B-Kurs Jazz- & Popchorleitung. Dabei werden die gänzlich anderen Anforderungen, vor Chorleiterinnen und Chorleiter gestellt sind, in besonderer Weise berücksichtigt. Jazz, Rock, Pop und Gospel sind Musikformen, die über eigenständige Gesangstechniken, Formen des Zusammenspiels, der Musiktheorie und der Vermittlung verfügen. Entsprechend sind die Kursinhalte ausgewählt: •Stimme und Chorklang (Gesangstechniken und Phrasierungen in Einzel- wie chorischer Stimmbildung, Vocal Percussion) •Probenmethodik (Umgang mit chorpraktischen Schwierigkeiten, Probenplanung und -dramaturgie, Arbeit mit und ohne Noten) •Anleitung (klassisches Dirigat und seine Substitute) •Theorie und Praxis populärer Musik (Transkribieren, funktionales Hören, Blattsingen, Intonation, Harmonielehre, Rhythmus-Timing-Groove, Stilkunde, Arrangement, Improvisation) •Klavierspiel •Jazz- & Popchor auf der Bühne (Programmgestaltung, Präsentation, Choreographie, Tontechnik) sowie •Repertoirekunde Die chorpraktische Arbeit im Rahmen der Präsenzphasen findet in Übungschören statt, die aus den teilnehmenden Chorleiterinnen und Chorleitern gebildet werden. Daneben wird zur Anwendung und Erprobung der Unterrichtsinhalte die regelmäßige Leitung eines eigenen Chores vorausgesetzt. Der Kurs ist als Qualifizierung für Chorleiterinnen und Chorleiter angelegt, die bereits über solide Grundfertigkeiten in den Bereichen Jazz, Pop, Rock, Gospel, Groove oder Ethno verfügen. Er erstreckt sich über eine Dauer von ca. zwei Jahren und endet mit einer Abschlussprüfung, die bei Erfolg mit einem Zertifikat bescheinigt wird. Die Qualifizierung wird veranstaltet von der Bundesakademie Wolfenbüttel in Zusammenarbeit mit den Chorverbänden in Deutschland. Fördernde und mit zertifizierende Partner sind die Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände (BDC) und der Deutsche Chorverband (DCV).

Details
30.05.2018 - 03.06.2018
Ort: Landesmusikakademie Hessen
41. Kammermusikkurs für Streicher
Eine von den Teilnehmern geschätzte Eigenschaft des traditionellen Kurses ist der hohe Unterrichtsanteil. Jedes Ensemble erhält jeweils acht Unterrichtseinheiten (90 Min.). In der Mitte des Kurses wird der Dozent gewechselt, so dass unterschiedliche Facetten bei der Probenarbeit beleuchtet werden. Natürlich ist auch Zeit für vertiefendes Proben oder das Spielen in größeren Besetzungen (Quintett, Sextett etc.) mit anderen Kursteilnehmern. Der Kurs wird durch jährlich wechselnde Events (Vorträge, Workshops etc.) und durch ein Vorspiel ergänzt, in dem die im Kurs erarbeiteten Werke vorgestellt werden können. Zu dem Kurs können sich gerne auch Einzelteilnehmer ohne festes Ensemble anmelden. Es wird dann Kontakt zu anderen Einzelanmeldungen hergestellt. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass nur vollständige Ensembles (gerne auch Streicherensembles mit Klavier oder Blasinstrumenten) zum Kurs zugelassen werden können.
Details
31.05.2018 - 03.06.2018
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Saxophon intensiv

Ein ganzes Orchester aus Saxophonen? Das kann sich nicht nur sehen lassen; es ist auch akustisch ein großartiges Erlebnis Die Kombination aus Sopran-, Alt-, Tenor- und Baritonsaxophonen war bereits zu Lebzeiten von Adolphe Sax beliebt bei allen Saxophon-Begeisterten. Unter der Leitung von Linda Bangs-Urban und den Mitgliedern des Saxophonquartetts Mainz 04 richtet sich dieses Angebot an Saxophonisten mit mindestens zwei Jahren Spielerfahrung, die den fachmännischen Austausch und ein besonderes Erlebnis des Zusammenspieles suchen. Während des Workshops wird u.a. ein Programm für das Abschlusskonzert erarbeitet. Es gibt es keine Altersbeschränkung. Angeboten werden neben klassischem Orchesterspiel auch Einzelunterricht, Quartettspiel und Übemöglichkeiten. Zudem wird es ein Dozentenkonzert und Vorträge zu wichtigen saxophonistischen Themen geben.

Details
01.06.2018 - 02.06.2018
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Rollator-Tanz

Eine Veranstaltung in Koooperation mit dem ADTV. Rollator-Tanz ist im Kommen Erfahrungsberichte aus Senioreneinrichtungen legen beredtes Zeugnis ab über die aktivierende Komponente, die aus der Bewegung gewonnen wird, den Zugewinn an Lebensqualität sowie die Vorbeugung gegen Stürze im Alter. Im 1 ½ tägigen Kurs werden methodische und didaktische Hinweise gegeben, der Aufbau von Stundenplänen vermittelt und kleine Choreografien erarbeitet. Jede/r Teilnehmende erhält ein Zertifikat des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbands (ADTV) über die Fortbildungsteilnahme und das ADTV Rollator-Tanz-Handbuch.

Details
01.06.2018 - 03.06.2018
Ort: Nordkolleg Rendsburg
KLARINETTENSOMMER

Der Workshop richtet sich sowohl an Klarinettisten, die solistisch oder in Ensembles und Bands spielen sowie an Musiker, für die die Klarinette als Zweitinstrument in ihrer Arbeit wichtig ist. Die Schwerpunkte liegen auf folgenden Themen: - Jazz trifft Klassik, Klassik trifft Jazz - Ensemblearbeit in kleinen und größeren Besetzungen - Entwicklung des solistischen Spiels auf der Basis einfacher Harmonielehre und Rhythmik - Ansatz und Tonbildung in hohen und tiefen Lagen - Just do it in a Duett - Sinnvolle Übungskonzepte Es wird zu Themen aus Blues, Jazz, Calypso, Klezmer und der Klassik improvisiert und dabei das Lesen, Verstehen und Spielen von Motiven und Akkorden vertieft. Konzipiert ist der Workshop für Klarinettisten aus Anfänger- und Mittelstufe, die Kontakt zur Improvisation und zum Jazz aufnehmen oder vertiefen möchten. Dabei sind Notenkenntnisse von Vorteil. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, welche Klarinetten Sie spielen. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre.

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen

Akademien in Deutschland