23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


25.09.2020 - 27.09.2020
Ort: Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und Landes NRW
Frühe Prägungen 2 (Aufbaukurs)

„Frühe Prägungen 2“ richtet sich auf die Anwendungsmöglichkeiten der Bewegungsarbeit in Choreografie, Tanz-/Bewegungsvermittlung, somatischen Praktiken, der Künstlerisch-Systemischen Therapie und den Kreativtherapien.
Über das aktive „Nach-Bewegen“ und „Nach-Erfahren“ früher sequenzieller Bewegungsmuster decken Sie Verbindungen zu Ihren Handlungsmustern und Ihrem Erleben auf. Besonderer Fokus liegt auf den Bewegungsmustern, die in Verbindung zu Kommunikationsmustern und zur Beziehungsgestaltung stehen.

Schwerpunkte:
● Exploration frühkindlicher Bewegungsmuster in Verbindung zu eigenem Handeln
● Transfer in individuelle Tätigkeitsfelder 

Voraussetzung:
Teilnahme an „Frühe Prägungen 1“

Hinweis:
Die Kurssprache ist Englisch mit Übersetzung.

Details
25.09.2020 - 27.09.2020
Ort: Landesmusikakakdemie Berlin
SING! Berlin 2 -

Der Kurs beginnt mit einer Hospitation bei einem Grundschulchor. Anschließend werden Methoden und Übungen für die Chorarbeit an Grundschulen (vor allem Kl. 1-3) vermittelt. Dabei werden die Themen Liedrepertoire, Singen mit Bewegung und Stimmbildung behandelt. Es wird gezeigt und erprobt, wie Kinder mit unterschiedlichen musikalischen Voraussetzungen für das gemeinsame Singen begeistert und individuell gefördert werden können. Dabei erhalten Sie Einblicke in das Bildungsprogramms SING! des Rundfunkchores Berlin. Anmeldung: Martina Graf, 030 / 202 987 573, sing@rundfunkchor-berlin.de Termine: Fr 25.09.2020 14-18 Uhr Hospitation bei einem Chor an einer SING!-Schule in Berlin Sa 26.09.2020 10-18 Uhr Landesmusikakademie Berlin So 27.09.2020 10-15 Uhr Landesmusikakademie Berlin Gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie. Veranstalter: Bildungsprogramm SING! des Rundfunkchores Berlin in Kooperation mit der Landesmusikakademie Berlin. Mehr Informationen unter: www.rundfunkchor-berlin.de/sing

Details
25.09.2020 - 27.09.2020
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Klezmer-Musik

Seit Jahrzehnten ist die Klezmer-Musik aus unserer Musiklandschaft nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Musizierende - auch aus dem Amateurbereich - möchten tiefer in diese Musik eintauchen, immer öfter auch im Instrumentalunterricht. Aber was ist eigentlich die Klezmer-Musik? Welches Notenmaterial gibt es, und wie arbeitet man damit, so dass das Ergebnis am Ende wirklich nach Klezmer-Musik klingt? Unter der Leitung eines Klezmer-Profis werden neues spannendes Repertoire sowie neue Zugänge zur Klezmer-Musik vorgestellt. Besonders geeignet für Akkordeon, Klavier und Gitarre sowie sämtliche Melodieinstrumente, wobei die Klarinette und die Geige eine Sonderrolle einnehmen.

Details
25.09.2020 - 27.09.2020
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Zertifizierung Popgesang: Contemporary Non Classical Styles - Musical, Pop, Rock, Jazz, Improvisation

Pop-, Rock- und Jazzgesang gehen in ihren Ausdrucksformen deutlich weiter als klassischer Gesang. Der Vorrat an Möglichkeiten, Klang (auch technisch) zu organisieren, ist nahezu unerschöpflich geworden. Deutlich gestiegen sind im Zuge dessen die Anforderungen an Sänger*innen, Chorleiter*innen und Pädagog*innen, mit der stimmtechnischen Vielfalt in einem stilistisch weiten Feld - von Soul bis Rock, von Pop bis Metal - umzugehen. Neben den praktischen Erfahrungen im Umgang mit der eigenen Stimme stellt dieser Lehrgang die Vermittlung stimmbildnerischer und gesangstechnischer Kompetenzen für die vokalpraktische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in den Mittelpunkt.

Themen:

  • offener Unterricht & individuelles Coaching
  • moderne gesangspädagogische Konzepte (Estille, CVT)
  • Gesangsstilistik/Stimmfächer im Pop
  • Lernen & Lehren
  • Stimmphysiologie & Stimmgesundheit
  • Repertoire
  • moderne Medien (Looper, Mikrofonierung...)
  • Korrepetitionspraxis

Zugangsvoraussetzungen

  • Mindestalter: 24 Jahre
  • abgeschlossene musikalische/musikpädagogische Berufsausbildung im Fach Gesang (SMP, Diplom, Bachelor, Lehramt mit Hauptfach Gesang, Kirchenmusik sowie mittels weiterer Studiengänge mit Haupt- oder Zweitfach Gesang); alternativ erfolgreiches Absolvieren des berufsbegleitenden Lehrgangs „Popmusik“ der Bundesakademie bzw. des Lehr-gangs „Pädagogik des Populären Gesangs“ des BDG
  • Bewerber*innen ohne abgeschlossene musikalische Berufsausbildung können in Ausnahmefällen aufgenommen werden, wenn sie über mehrjährige Erfahrungen im Vokalbereich verfügen und in einem entsprechenden musikpädagogischen Berufsfeld praktizieren.
  • Ein Nachweis über die Möglichkeit, während des gesamten Lehrgangs kontinuierlich vokalpädagogisch zu arbeiten, ist zu erbringen.
  • Entwicklungsfähige stimmliche Kompetenzen und elementare Kenntnisse in der Klavierpraxis werden vorausgesetzt!

Folgende Unterlagen sind mit der Bewerbung einzureichen:

  • eine Aufnahme (mp3, 2-4 Minuten) mit einem Titel aus dem popular-musikalischen Bereich (Begleitung: Playback, Klavier, Band)
  • ein kurzes Dossier über die mit diesem Lehrgang angestrebten stimmlichen und musikalischen Ziele
  • eine schriftliche Einschätzung der Stärken und Schwächen der eigenen Stimme

Über die Zulassung zum Lehrgang entscheidet die Bundesakademie nach Prüfung der Bewerbungsunterlagen.

Details
25.09.2020 - 27.09.2020
Ort: Landesmusikakademie Hessen
Saxophon Total

Unter Anleitung vier erfahrener Saxophonpädagog*innen werden Sie in verschiedenen Ensembles unterschiedlicher Größen und Zusammensetzungen musizieren. Jede*r der vier Musiker*innen wird auf die Eigenarten „seines/ihres“ Instrumentes (Sopran, Alt, Tenor, Bariton) eingehen.

Neben den Ensemblestunden können Sie intensive Workshops für Basics wie richtige Atmung, Haltung, Ansatztechniken, richtiges Üben und Verbesserung der Fingertechnik besuchen. Für Fortgeschrittene stehen Themen wie Überblastechniken, Multiphonics, Slaptongue, Vibrato und Zirkularatmung auf dem Programm. Daneben steht das Dozententeam für Fragen bezüglich des Setups, Mundstücke, Blätter, Blattschrauben sowie Literaturkunde mit Ratschlägen zur Seite. Highlight des Kurses wird für viele wieder das gemeinsame Musizieren im großen Saxophonorchester mit allen Teilnehmenden sein.

Ein gemeinsames Abschlusskonzert mit Beiträgen ausgewählter Kleinensembles, dem großen Saxophonorchester und dem Quartett Vierfarben Saxophon bildet das Ende eines abwechslungsreichen Wochenendes.

Daneben können Sie in der umfangreichen Notenausstellung des Saxophonfachverlages ChiliNotes stöbern sowie Mundstücke, Blätter und Blattschrauben der Firma Vandoren testen.

Weitere Informationen:

  • Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 48 begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.
  • In den Klein-Ensembles erhalten Sie mind. 150 Minuten Unterricht bei einem der Dozent*innen. Bestehende Ensembles bleiben in ihrer Formation und können Literatur mitbringen, an der gearbeitet werden soll. Einzelanmeldungen werden zu kleinen Ensembles zusammengefasst. Um Literatur kümmert sich das Dozententeam.
  • Die Noten für das große Saxophonorchester erhalten sie ein paar Wochen vorher per E-Mail.

 

Details
25.09.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Instrumentalunterricht: Andere Wege - Neue Zugänge

Warum nicht die methodisch-didaktischen Ansätze der Elementaren Musikpädagogik und Rhythmik für den Instrumentalunterricht nutzen? Wir nähern uns über verschiedene Sinne den musikalischen Grundthemen Metrum, Taktart, Notenwerte, Tonarten und Tonvorstellung. Sie erhalten viele Tipps und Anregungen, wie sie bei ihren Schüler*innen die motorischen Grundlagen, das Fingerspitzengefühl für das Instrument, aber auch Körperhaltung und Körperspannung lustvoll und spielerisch erweitern und verbessern können. Hinweis: Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Gymnastikschläppchen mitbringen.

Details
25.09.2020 - 27.09.2020
Ort: Musikakademie Rheinsberg
Neue Musik in Schule und Musikschule

Dozenten aus den Bereichen Aufführungspraxis, Komposition und Instrumentalpädagogik zeigen Herangehensweisen zum Thema Neue Musik im Musikunterricht. Die Beschäftigung mit Konzepten der Neuen Musik kann für Jugendliche ein bereicherndes und aktivierendes Lernfeld sein - im Gruppenunterricht wie im Einzelunterricht. Wie können Jugendliche an die eigene Produktion und das Komponieren von Musik herangeführt werden? Im Kurs werden Methoden vorgestellt und zusammen mit den Teilnehmer*innen für konkrete Handlungsfelder ihrer jeweiligen Arbeit angepasst.

Details
26.09.2020
Freies Musizieren - kreative Ideen für heterogene Gruppen - Kostenfreier Online Workshop

Wie kann ich mit sehr unterschiedlichen Gruppen sensibel, vielfältig und voraussetzungslos musizieren?

Musiktherapeut Oliver Schöndube beantwortet genau diese Fragen und zeigt dabei sehr einfache Spiele und Anregungen, die direkt mit den Teilnehmenden im Workshop ausprobiert werden. Dabei fließt seine langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit (Migrations-) Fluchterfahrung mit ein. Musikalische Vorkenntnisse sind für diesen Workshop nicht nötig, aber willkommen. Im Vordergrund stehen das Erfahren, Erlernen und Reflektieren der Methoden – welches Spiel passt zu welcher Gruppe und warum? Einfaches Instrumentarium sowie der eigene Körper mit Klang und Stimme bilden dabei die Basis und können mit eigenen Kenntnissen ergänzt werden. Es wird genügend Raum zum Ausprobieren und Verändern sowie zum Erfahrungsaustausch untereinander geben. Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den vergangenen Jahren sind herzlich eingeladen, wieder dabei zu sein, es werden neue Übungen und Methoden vermittelt.

  • Aufgrund der aktuellen Corona-Situation findet der Workshop zwar online statt, vermittelt werden aber primär Methoden für das nicht-digitale Musizieren
  • Notwendig sind: Laptop (Mobiltelefon oder Tablet gehen auch, sind aber nicht unbedingt optimal), stabiles W-Lan (am besten Kabel anschließen), Kopfhörer 

Voraussetzung zur Teilnahme sind folgende Schritte:

  • Download Zoom Client für die Teilnahme über Computer: https://zoom.us/support/download oder: Download der Zoom App (Smartphones & Tablet)
  • Den Teilnehmenden wird ein Einladungslink zugesendet.
  • Einen Tag vor dem Webinar wird ein Testlauf angeboten.
  • Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz und im Downloadbereich
  • Anhang: Datenschutz und Disclaimer (siehe Anhang der Mail)

Tipp: Trockenübung mit Dozent*in eine Woche vorher - Text mit TN einen Tag vorher

Details
26.09.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Flautissimo

Ensemblespiel in vielen Facetten - von der Klassik zum Jazz, von der Folklore zum Pop, von einfachem bis fortgeschrittenem Niveau. Wir spielen, sichten, tauschen Erfahrungen und "Best Off"-Ideen aus. Was hat sich bewährt? Welche Arrangements klingen besonders stimmig? Ziel des Kurses ist es, neue Ideen für das Ensemblespiel auf der Flöte zu erhalten und in der Praxis umzusetzen. Hinweis: Bitte eigene Instrumente (v.a. evtl. vorhandene Piccoli, Alt- und Bassquerflöten) und "Highlights" der eigenen Ensembleliteratur mitbringen.

Details
26.09.2020
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Praxisbezogene Musiktheorie und A cappella-Übungen für Sänger*innen - Tageskurs mit Sabine Miermeister in Heek

Wie Sänger*innen spielerisch nach Noten singen lernen oder ganz ohne Instrumente wie eine Band klingen können, wird in diesem Tageskurs anhand von einfachen Stücken aus Pop, Rock und Jazz vermittelt. Er richtet sich sowohl an Menschen, die gern singen und musiktheoretische Grundlagen kennenlernen möchten, als auch an Musikpädagog*innen, die kreative Zugangsweisen zu den Elementen Rhythmus, Harmonik, Melodik und Form bzw. deren praxisorientierte Vermittlung suchen.

Grooves und Akkorde werden auf der Grundlage eigener Assoziationen und praktischer Übungen erschlossen. Diese Methode kreativer Musiktheorie führt am Ende zu größerer tonaler und rhythmischer Sicherheit beim Singen. Das Spektrum vom Erfinden eigener Melodien auf vorgegebenen Akkordfolgen über Mehrstimmigkeit bis hin zum eigenen A cappella-Arrangement kann so erlernt werden.

Bei Fragen zu dem Kursangebot wenden Sie sich bitte an Dr. Kai Marius Schabram: kai.schabram@lma-nrw.de

Hinweis

Anerkannt nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) in Nordrhein-Westfalen.

Details
26.09.2020
Ort: Overbergschule Oelde
Musik und Szene 3

Musiktheater oder Musicals bieten für Kinderchöre und singende Kinder große Chancen, sich mit allen Facetten ihrer Persönlichkeit einzubringen: Theaterspielen, Bewegen, Tanzen, Sprechen, in andere Rollen schlüpfen und vieles mehr. Dadurch können Begabungen in Gruppen individuell gefördert und ein breitgefächertes Ergebnis erreicht werden, das ein großes Erlebnis für alle mitwirkenden Kinder ermöglicht. 

Die Fortbildungsreihe gliedert sich in drei Samstage, jeder kann für sich gebucht werden! Bitte beachten Sie, dass Sie sich jeweils für jeden Tag gesondert anmelden müssen.

"Die Reise nach Ägypten” (Eine Weihnachtsgeschichte) 

Stimmbildung, Singen – Spielen – Sprechen, Probenarbeit mit einem Kinderchor, Reflexion und Tipps zur Probenarbeit. 

Die Reise nach Ägypten: Libretto: Veronika te Reh (nach einer Geschichte von Hermann Schulz), Musik: Wolfgang König 

Bei Interesse werden 2021 Fortsetzungen angeboten.     

Zu den Stücken wird das gesamte Aufführungsmaterial und eine Playback-CD mit den Liedern angeboten, so dass eine sofortige Umsetzung möglich ist.   

Verpflegung ist nicht inbegriffen, bitte bringen Sie sich selbst etwas mit!

Hintergrund des Kursaufbaus

Die ersten Schritte mit Singgruppen und Chören sind überschaubar und ermöglichen, nach und nach theatralische Elemente in die Chorarbeit einzubeziehen. Diesen Schritten folgen die aufeinander aufbauenden Fortbildungstage mit Wolfgang König und Veronika te Reh. 

Ausgehend von praktisch erfahrener Stimmbildung und dem emotionalen und fantasievollen Singen von Liedern geht es in die bewegungsmäßige und theatralische Umsetzung von Liedern. Hinzu kommen Sprechen und Spielen, als Höhepunkt und nach fundierter Vorarbeit kann dann eine komplette Produktion erarbeitet werden. Hier werden dann viele außermusikalische Aspekte wie Kostüme, Bühnenbild etc. wichtig. Die Fortbildungsreihe gibt an den drei Samstagen Anregungen zu einem Aufbau von Kinderchorarbeit nach diesem Muster.

Jeder Samstag kann für sich besucht werden!

Details
27.09.2020 - 01.10.2020
Ort: Musikakademie Rheinsberg
Die Kunst des Consortspiels

Rückzug zum Consortspiel in die Musikakademie Rheinsberg im malerischen Kavalierhaus von Schloss Rheinsberg. Consort-Enthusiasten können sich unter der Leitung von Mitgliedern des prominenten Gambenconsorts Phantasm intensiv mit englischer Gambenmusik von William Byrd bis Henry Purcell beschäftigen. Neben spieltechnischen Fragen – etwa der Bogenführung im Consort und der Gestaltung eines Gesamtklangs – geht es auch um die Auseinandersetzung mit speziellen Satzformen wie dem „In Nomine“ oder der „Fantasie“. Die Besetzung kann von Diskant- über Alt- und Tenorgambe bis zur Bassgambe gehen. Musik, die auf den Klang dieser besonderen Instrumente zugeschnitten ist, braucht auch besondere Darstellungsformen, auf die sich dieser Kurs besonders konzentrieren wird. Ein Highlight erwartet die Teilnehmer*innen zu Kursbeginn: das Dozentenkonzert im historischen Spiegelsaal von Schloss Rheinsberg.

Details
28.09.2020 - 04.10.2020
Ort: Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW
Praxis der Elementaren Musikpädagogik – EMP High Performance

Die Masterclass mit dem Abschluss zum*zur Musik- und Bewegungspädagog*in (ARS) ermöglicht neben den Pflichtbausteinen eine individuelle Schwerpunktsetzung innerhalb der Qualifizierung.

Schwerpunkte

  • Musik und Kunst
  • Musik und Körper (Musik und Bewegungssprachen, Choreografie, Musik- und Tanztheater)
  • Musik und Medien: Digitalisierung
  • Künstlerische Praxis (künstlerisches Profil, Performanceprozesse mit Zielgruppen)
  • Einsatz von Material und Objekten (Trash und Objekt auf der Bühne)
  • Einsatz von Bühnen-, Lichttechnik und Sound
  • Projektarbeit (Planung, Anträge, Durchführung, Dokumentation, Evaluation, Coaching u.a. von Musiker*innen, Bands)
  • Zusammenarbeit (Multiplikator*innen, Freelancer*innen, Musikberufe, Netzwerke)

Voraussetzung

Abschluss der Qualifizierungen EMP Basic und EMP High Performance

Details
28.09.2020
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Singen mit Kindern - Berufsbegleitender Lehrgang

Das Weiterführungsmodul vertieft, festigt und erweitert alle Inhalte des ersten Basismoduls: die Arbeit an der eigenen und der Kinderstimme, ein altersspezifisches Repertoire von Kita bis Hort und Methoden im Umgang mit der Zielgruppe. Sie werden befähigt, eigene Übungen zu entwickeln, Ihre Ideen mit dem Bildungsprogramm zu verbinden und eine Gruppe anzuleiten. Auch eigene Projektideen können vorbereitet werden. Zum Abschluss setzen Sie Aufgaben zu Kursinhalten praktisch um. Am Ende des gesamten Lehrgangs (bestehend aus Basis- und Weiterführungsmodul) erhalten Sie wahlweise eine Teilnahmebescheinigung oder - verbunden mit einer kleinen Prüfung - ein Zertifikat. Voraussetzung ist die Teilnahme am Basismodul. In begründeten Fällen ist ein Quereinstieg möglich, dafür nehmen Sie bitte Kontakt mit Beate Robie auf: 030-53 07 12 23 - robie@landesmusikakademie-berlin.de - Die Anerkennung als Bildungsveranstaltung gemäß § 11 Berliner Bildungsurlaubsgesetz ist beantragt.

Details
28.09.2020 - 02.10.2020
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Liedkurs für Sänger und Pianisten

Ziel ist es, neue Fähigkeiten zu erwerben und vorhandenes Potential weiter auszubauen. Einen Schwerpunkt bildet das Lied mit seinen besonderen Chancen eines poetischen, singenden Klavierspiels. Es gibt keine Repertoirebegrenzung in Bezug auf Oper und Oratorium. Für den Kurs sollten mindestens zwei Lieder vorbereitet werden. Bei Einzelanmeldungen werden ggf. Duos gebildet und entsprechendes Notenmaterial zur Vorbereitung ausgetauscht. Repertoirewünsche sollen bis zwei Wochen vor Kursbeginn mitgeteilt werden.

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen

Akademien in Deutschland