23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


24.04.2020 - 26.04.2020
Ort: Musikakademie Rheinsberg
Organist*innen - Fortbildung

Gemeinsam mit der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz möchte die Musikakademie Rheinsberg mit diesem Kurs Organisten eine umfassende Fortbildung in den vielen Bereichen anbieten, die Organist*innen in ihrer vielfältigen Arbeit in der Kirche bearbeiten. Der Kurs dient zudem dem Ziel, in möglichst vielen Kirchen des Landes Brandenburg die Orgeln zum Klingen zu bringen und eine reges kirchenmusikalisches Leben zu ermöglichen. Seit 1991 haben mehr als 150 Kursteilnehmer*innen im Alter zwischen 10 und 72 Jahren diesen Orgelkurs absolviert.

Kurs 1-20 D: Der Liederschatz der Kirche: auf Spurensuche im Evangelischen Gesangbuch

Details
24.04.2020
Ort: Ev. Kindergarten Friedrich von Bodelschwingh
Tanz mit mir!

Hört ein Kind Musik, beginnt es wie selbstverständlich, sich zu bewegen. Es tanzt, ohne nachzudenken. Dabei muss ein Tanz nicht immer choreografiert sein, es braucht nicht viel Vorbereitung oder Vorkenntnisse, um spontan eine Tanzeinlage in der Turnhalle zu veranstalten.

In diesem Seminar wird gemeinsam getanzt, gesungen und neue Spielideen werden praktisch erprobt:

  • Tänze im Sitzkreis 
  • Tänze mit Fingern und Händen 
  • Kreistänze 
  • Choreographien 
  • Freie Bewegungsformen und Tanzgestaltungen 

Es werden im Rahmen verschiedener Erlebnisbereiche unterschiedliche Methoden vorgestellt, um das Tanzen sowohl beim Kita-Fest oder der Elternaufführung als auch in spontanen Situationen im Bewegungsraum oder im Morgenkreis einzusetzen. 

Wenn Sie Freude an Bewegung und Tanz haben und die Musik mehr in den Kita-Alltag integrieren wollen, sind Sie genau richtig. 

Es sind keine musikalischen oder tänzerischen Vorkenntnisse erforderlich.

Dieser Kurs richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern im Ü3-Bereich arbeiten.

Details
24.04.2020
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Rhythmusspaß mit kleinen Dingen

Spiele und Stücke mit Stiften, Bechern, Papier, Linealen, Streichholzschachteln, Steinen, Händen, Füßen und Stimme. Es gibt ja kaum etwas, mit dem man nicht „spielen“ könnte – und damit ist durchaus auch das musikalisch-instrumentale Spielen gemeint. Hat man einmal angefangen, sich mit den Dingen seiner Umgebung rhythmisch zu beschäftigen, entdeckt man immer wieder neue „Instrumente“ und Spielweisen. In diesen Spielen und kurzen Stücken geht es um individuelle Geschicklichkeit, Gedächtnis und Konzentration, gleichzeitig aber immer um den gemeinsamen Groove, um Aufmerksamkeit, Kontakt, um den gemeinsamen Rhythmus-Spaß! Zwischendurch gibt es kleine Rhythmusspiele und -lieder „ohne alles“, nur mit Körper und Stimme.

Die Spiele eignen sich für den Einsatz in der Kita, der Grundschule und weiterführenden Schulen - die Schwierigkeit kann variiert werden.

Details
24.04.2020 - 26.04.2020
Ort: Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen
Intensivkurs Violine

Der Intensivkurs Violine soll jungen Musiker/innen neue Impulse für ihre Entwicklung geben. Es wird an Grundlagen von Interpretation und technischer Ausführung gearbeitet mit dem Ziel, eine dauerhafte Verbesserung der Spielweise zu erreichen.

Der Intensivkurs ist besonders geeignet, um sich auf Wettbewerbe oder Aufnahmeprüfungen vorzubereiten. Neben täglichem Violinunterricht und Hospitationen bei anderen Kursteilnehmenden steht daher auch eine Probe mit unserer Pianistin Ekaterina Chernozub auf dem Programm. Eingeschlossen in die Kursarbeit ist Vorspieltraining durch ein internes Vorspiel am 25. April. Bestandteil des Kurses ist auch der Besuch eines öffentlichen Konzertes mit SchülerInnen des Hochbegabtenzentrums der Weimarer Musikhochschule.

Olaf Adler lehrt seit 1989 an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. Er konzertierte als Solist und Kammermusiker im In- und Ausland. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in der Ausbildung von jungen Musiker/innen. Seine Schüler/innen gewinnen regelmäßig Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben, wie z. B. beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert, beim Internationalen Violinwettbewerb Bravo in Namur (Belgien), beim Hamburger Instrumentalwettbewerb oder beim Carl-Schröder-Wettbewerb Sondershausen. Olaf Adler leitete viele Violinkurse im In- und Ausland, so beim Sommerinstitut der Künste in Sarospatak (Ungarn) und an der Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz. Er ist gefragter Juror bei Jugendmusikwettbewerben und Referent bei Tagungen und Kongressen.

Details
25.04.2020
Ort: Musikschule Dortmund
Bodypercussion bei JeKits

Rhythmusspiele fördern die Konzentration, Koordination und Kommunikation und eröffnen Wege zur musikalischen Kreativität und Improvisation. Sie können grundsätzlich im JeKits- Unterricht Verwendung finden, als kurzes Warm-up oder auch als Stück, das man zur Aufführung bringt. Vielfältige Körperklänge zusammen mit witzigen Merktexten laden ein zum Entdecken, Lernen und Spaßhaben mit Rhythmus. Lernen geschieht am besten in einer positiven Grundstimmung mit Freude, daher stehen – parallel zum Erlernen von Spieltechniken und Begleitpatterns – das Spielerische und das Vergnügen in der Gruppe im Vordergrund. Ziel soll sein, Rhythmus als gemeinsamen und individuellen Genuss, als Energie- und Kreativitätsquelle, als Spiel- und Kunstform zu erleben, um ihn dann mit eigener Kompetenz fantasievoll an Kinder und andere Lernende weiterzugeben und für die rhythmuspädagogische Arbeit zu nutzen.

Themen

  • Bodypercussion Basics
  • Begleitpatterns
  • Literaturbeispiele, Aufführungsstücke und Ideen für JeKits-Konzerte

Ansprechpartnerin für inhaltliche Fragen

Teresa Giersch, Tel.:01575.5209032, teresa.giersch@lma-nrw.de

Verpflegung

Während der Einzeltagesveranstaltungen ist für Verpflegung selbst zu sorgen.

Details
27.04.2020
Ort: Städt. Inklusive Kita Robend
Theater - Spiel - Musik!

Dieser Tageskurs gibt einen Einstieg ins Theaterspielen mit musikalischem Schwerpunkt. Die Teilnehmenden erleben, wie einfach der Weg von der Spielidee zur fertigen Aufführung gemeinsam mit den Kindern gestaltet werden kann. Es werden Methoden vermittelt, mit denen ohne große Vorkenntnisse ein eigenes Musiktheater-Projekt entwickelt werden kann. Die 

Schwerpunkte der Fortbildung sind: 

  • Kooperationsspiele, dynamische Gruppenspiele und Theaterübungen für Kita-Kinder
  • Bilderbücher, Geschichten und Fotos als Anregungen für Theaterstücke 
  • Schnell umsetzbare Spielideen für den Kita-Alltag Rhythmische 
  • Improvisationen und geeignetes Liedmaterial 

Es werden Methoden aus dem Improvisationstheater gezeigt, mit deren Hilfe die Kinder eigene Ideen und Wünsche umsetzen können: Theaterstücke, die sich an den Fähigkeiten der Kinder orientieren, können so entstehen!  Bitte bequeme Kleidung und Schuhe mitbringen.

Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dieser Kurs richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern im Ü3-Bereich arbeiten.

Details
27.04.2020 - 01.05.2020
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Training: Mit Musik Gemeinschaft erleben / Community Music

(English please see below)

Das Training ist für Musiker*innen und Musikpädagogen*innen entwickelt worden, die in Deutschland leben und ihre Fähigkeiten entwickeln möchten, zur sozialen Integration von Geflüchteten und Migranten in Deutschland beizutragen. Bis zu 30 Teilnehmende können auf Grundlage der durch “Musicians without Borders” entwickelten Methode als Community Music Workshopleiter trainiert werden. 
Folgende Fähigkeiten und Themen werden im Training behandelt: 

  • Community Music Herangehensweisen im Bereich Singen, (Body)Percussion, Bewegung, Songwriting Vertrauensbildung und Teamarbeit Feedback, Bewertung und Selbstreflexion Grundlegende Wahrnehmung von und Umgang mit TraumataGewaltfreie Kommunikation und die Entwicklung von EmpathieTechniken des Musizierens in Gruppen ohne den Einsatz von Sprache Kreativität und Improvisation Entwicklung einer Serie von Workshops und Community Veranstaltungen 

- Die/Der zweite Trainer*in wird noch an dieser Stelle bekannt gegeben -

Dieser Workshop wird gefilmt und am letzten Tag des Trainings gemeinsam ausgewertet. Es wird erwartet, dass anschließend jede/r Teilnehmende eigene Workshops in Flüchtlingscamps, Schulen oder anderen lokalen Gruppen leitet. Das Training findet auf Deutsch und Englisch statt.  
Aufgrund der Förderung durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW wird das Lehrentgelt erlassen, die Teilnahme ist gegen Übernahme der Kosten für Unterkunft/Verpflegung möglich.


Community Music Training

The training has been developed for musicians and music pedagogues from all cultural backgrounds who wish to increase their ability to work towards the social inclusion of refugees and migrants. Up to 30 participants are invited to be trained as community music leaders through the methods of Musicians without Borders. The training prepares participants to lead community music workshops that foster empathic connections between people within an inclusive and safe environment. 
The following skills and subjects are addressed in the training: 

  • Community music approaches to singing, (body) percussion, movement, songwriting Trust-building and teamwork Feedback, evaluation and self-reflection Basic trauma awareness Nonviolent communication and building empathy between participants Nonverbal techniques for music making Creativity and improvisation Constructing a series of workshops and a community event 

- The second trainer will soon be announced at this point -

The workshop will be filmed and evaluated with all participants on the final day. Following the training, we expect all participants to work with local groups in order to implement the skills learnt from the training. 
The training will be held in German and English. Due to the support of the Ministry for Culture and Science of North Rhine Westfalia, participants only have to pay for accommodation and board.

Unser Kooperationspartner

Musicians without Borders ist ein Pionier in der Nutzung von Musik für Aussöhnung, Bildung von Gemeinschaften und die Heilung von Menschen von den Wirkungen bewaffneter Konflikte und Kriege. MwB hat erfolgreiche, länger andauernde Projekte im Balkan (Kosovo, Bosnien-Herzegowina), im Mittleren Osten (Palästina), Zentral-Ostafrika (Ruanda, Tansania, Uganda) und Europa (Nord-Irland, Geflüchtete in den Niederlanden) realisiert.

In Bosnien, Palästina, Ruanda und Nord-Irland hat MwB mehr als 250 lokale Musiker und talentierte Jugendliche als Workshop-Leiter traniniert, die fähig sind, Community Music Workshops und Aktivitäten für Kinder ihrer eigenen und anderer Gemeinschaften zu organisieren und zu leiten. Viele MwB Trainer haben intensive Erfahrungen in anderen Regionen gemacht, in dem sie dort mit einer breiten Anzahl von Zielgruppen und Themen arbeiteten. MwB hat sein Training nun für den Einsatz mit Geflüchteten in Europa angepasst. Sie bieten fortgeschrittene Trainings in Community Music für professionelle Musiker an. Seit 2015 wurden mehr als 100 Musikerinnen und Musiker aus Südafrika, den USA, Kanada, Großbritannien, Australien, Mexiko, Korea, Island, Irland, Deutschland, Litauen, den Niederlanden, Italien, Kenia, Ruanda, Israel, Palestina, der Schweiz und dem Sudan trainiert.

www.musicianswithoutborders.org

Details
30.04.2020 - 03.05.2020
Ort: Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel e.V.
Orchesterdirigieren

Der Kurs ist auf die Bedürfnisse von Kirchen- und Schulmusiker_innen, Dirigenten und Dirigentinnen von Laienorchestern, fortgeschrittenen Studierenden und insbesondere Chorleiterinnen und Chorleitern ausgerichtet. Die Zusammenarbeit mit Orchestermusikern etwa im Rahmen von Aufführungen oratorischer Werke ist für sie eine besondere, aber auch eher seltene Gelegenheit. Zudem ist die zur Verfügung stehende gemeinsame Probenzeit meistenteils selber kurz.
Um diese kostbare Zeit effektiv nutzen zu können, vermittelt die Dirigierwerkstatt praktische Hilfestellungen, Tipps zur Vorbereitung und Übungen für die besonderen schlagtechnischen, probenmethodischen und organisatorischen Belange in der Arbeit mit einem Orchester.

Nach einer Aufwärmphase am Klavier steht für die praktischen Übungen das Orchester der Technischen Universität Braunschweig (Leitung: Markus Lüdke) zur Verfügung.

Details
30.04.2020 - 04.05.2020
Ort: Musikakademie Schloss Weikersheim
clair-obscur saxophone academy

Durch intensiven Austausch und gegenseitige Inspiration erweitern die Teilnehmenden ihren Horizont und entwickeln spannende Interpretationen. Jedes Mitglied von clair-obscur wird mit jedem Ensemble arbeiten, daneben erhält jede*r Teilnehmende ein Einzelcoaching. Vincent David wird mit allen Ensembles eine Groups-Lesson abhalten und optional Einzelunterricht geben (mit zusätzlichen Kosten verbunden). Das öffentliche Abschlusskonzert präsentiert Beiträge der Dozenten und Kursergebnisse der Teilnehmenden mit dem großen Ensemble aller Spieler mit David Vincent als Solist. Ein Showroom der Firma Selmer lädt zum Ausprobieren ein, und eine Notenauslage von Musikverlagen animiert zum Stöbern.

Details
01.05.2020 - 03.05.2020
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
welt.kultur.praxis: Gesang & Stimme

Das Seminar bietet Einblicke in die orientalische Gesangskultur, insbesondere in die des Nahen Ostens. Die Teilnehmenden lernen traditionelles Repertoire kennen und probieren Gesangsweisen anhand von Übungen und Liedern aus. Auch historische Hintergründe werden kurz dargestellt. Zusätzlich gibt das Seminar Raum für Improvisation, moderne Interpretation und den Einsatz traditioneller Gesangspraktiken wie den Tahir-Gesang. Dabei wird aus zwei Perspektiven gearbeitet: Chor- und Solo-Gesang.

  • persische und arabische Gesangstradition
  • Improvisation mit der Stimme: Begegnungen mit anderen Sprachen & Rhythmen, Verwandlung in andere Instrumente, Nachahmung von Klängen
  • Stimmtraining & Muskelaufbau des Stimmapparates
  • Einführung in die arabische Gesangstechnik (Naher Osten wie z.B. Syrien, Ägypten, Iran)
  • die wichtigsten Makame (tonale Skalen)
  • Grundlagentechnik für die Ornamente (Verzierungen) in den Liedern
Details
01.05.2020 - 03.05.2020
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Sich singend in Szene setzen

Der Kurs vermittelt szenische Grundübungen, sensibilisiert für die sängerische Körpersprache – sowohl für die eigene als auch für die der anderen – und bietet viele praktische Tipps vom ersten „kleinen“ Bühnenauftritt bis hin zu professionellen Vorsingen. 

Er wendet sich an Personen, die ihre Bühnenpräsenz verbessern wollen und die ihre Vortragsstücke aus den Bereichen Oper, Operette, klassisches Musical, Chanson, Film- und Kabarettlieder auswendig beherrschen. Im Vordergrund steht die solistische Arbeit, je nach Zusammensetzung der Teilnehmenden lässt sich anhand von Duetten, Terzetten oder anderweitigen Szenen auch das Partnerspiel ausprobieren. Äußere und innere Haltung, Körpergefühl und Rollenprofil sind erlernbar – die Erfahrungen und das Erlernte dieses Seminars lassen sich hinterher spielend auch auf konzertante Stücke übertragen Begleitet werden Sie beim szenischen Erfahren Ihrer Stücke wie immer gefühlvoll, freundlich und professionell von der erfahrenen Pianistin, Liedbegleiterin und Korrepetitorin Anja Speh. 

Jede/r erhält gleich viele Unterrichtseinheiten, abhängig von der Zahl der Teilnehmer (maximal 11 Teilnehmer) 

Die mitgebrachten Stücke sollten vollständig auswendig erarbeitet sein. Auch passive Teilnahme ist möglich.

Weitere Informationen: asua-honert@web.de

Details
04.05.2020 - 08.05.2020
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Spielpraxis Cajón

Die Cajón ist ein Percussion-Instrument, das auf der Bühne und im Zusammenspiel mit anderen Instrumenten in nahezu jeder Stilrichtung eingesetzt werden kann. Die hierfür erforderlichen vielfältigen Spieltechniken sowie das Erkennen, Umsetzen und Gestalten von Rhythmen werden im Rahmen dieses Aufbauseminars intensiv erforscht, weiter ausgebaut und professionalisiert.

  • fortgeschrittene Spieltechnik und Koordinationsübungen
  • Multipercussion
  • Erarbeitung traditioneller und moderner Rhythmen verschiedener Musikstile
  • Anregungen für Rhythmusarrangements
  • Vorschläge für die Bearbeitung ausgesuchter Songs
  • Gruppen- und Zusammenspiel
  • individuelle Hilfen für das Solospiel
Details
04.05.2020 - 08.05.2020
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Flöte intensiv

Dieser Workshop richtet sich an Flötisten, die sich auf Prüfungssituationen vorbereiten. Sämtliche Kursteilnehmende erhalten bei allen Dozenten täglich Unterricht. In den Meisterkursen wird die erforderliche Literatur für Prüfungen, Probespiele und Wettbewerbe erarbeitet. Die Workshops behandeln Themen wie Warming-up, Bühnenpräsenz, Piccolo, Auftritts-Training, Vom-Blatt-Spiel, Spieltechnik. Ein mit dem Flötenrepertoire sehr vertrauter und erfahrener Pianist wird die Teilnehmenden ebenfalls täglich unterrichten. Pianisten als Duopartner sind willkommen und können auf Nachfrage Unterricht erhalten.

Details
06.05.2020 - 07.05.2020
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Zeit- und Selbstmanagement

Gerade im Kulturbetrieb gibt es für alles chronisch zu wenig Zeit. Wenn unter hohem Zeitdruck an wichtigen Projekten gearbeitet wird, braucht man besonders klare Strukturen. Ziel jeder Arbeitsorganisation ist es, die täglich anfallende Arbeit effektiver und stressfreier zu tun. Dazu werden leicht handhabbare Instrumente der Arbeitsorganisation vorgestellt, die allerdings Hebelwirkung haben: die A-L-P-E-N-Methode, die Bedeutung von Pufferzeiten, die vier Fragen, die Sie sich vor jeder Arbeit stellen sollten, Modelle der Prioritätensetzung. Wie Sie Ziele SMART formulieren und einen flexiblen Umgang mit gesetzten Zielen pflegen, auch das ist Inhalt dieses Seminars. Kurze Pausen dienen dazu, sich täglich neu auszurichten, besseren Zugang zu Intuition und Kreativität zu gewinnen und auch das "innere" Feuer am Brennen zu halten.

Details
08.05.2020 - 12.05.2020
Ort: Haus der Begegnung
Meisterkurs für Flöte

Mindestens ein Solostück und höchstens drei Werke mit Klavierbegleitung

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen

Akademien in Deutschland