23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


04.08.2021 - 15.08.2021
Ort: Musikakademie Schloss Weikersheim
Kammermusikkurs für Junge Instrumentalisten

Erlebnis Kammermusik! – Das sind 12 musikreiche Sommertage auf dem zauberhaften Schloss Weikersheim. In dieser inspirierenden Umgebung erkundet ihr unter Anleitung engagierter und hoch kompetenter Dozenten die fantastische Welt der Kammermusik. In verschiedenen Besetzungen erarbeitet ihr die unterschiedlichsten Musikstücke. Durch gegenseitige Motivation und gelegentlichen Einzelunterricht bei den Profis erweitert ihr eure Möglichkeiten im Ensemblespiel – Grenzen fallen, und eure musikalische Landkarte bekommt neue Konturen. In mehreren Abschlusskonzerten präsentiert ihr schließlich eure Entdeckungen vor Publikum.

Details
06.08.2021 - 14.08.2021
Ort: Musikakademie Schloss Weikersheim
36. Bundeswettbewerb Jugend komponiert

Jährlich werden 15 Bundespreisträger*innen von Jugend komponiert zur „Kompositionswerkstatt Schloss Weikersheim“ eingeladen. Unter Leitung von renommierten Kompositionslehrern* innen und einer*m namhaften Gastdozenten*in bietet sie Unterricht und Anregungen sowie Austausch mit anderen Preisträgern*innen. Außerdem wird die ausgezeichnete Komposition jedes Preisträgers von Stipendiaten*innen des Deutschen Musikwettbewerbs einstudiert und auf CD eingespielt. Das Abschlusskonzert findet am 13. August 2021 in Frankfurt statt und wird vom Hessischen Rundfunk zu einem späteren Zeitpunkt gesendet.

Details
09.08.2021 - 13.08.2021
Ort: Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau
Meisterkurs für Gesang

Erarbeitung selbst gewählter Arien und Lieder

Details
14.08.2021
Ort: Staatliche Jugendmusikschule Hamburg
Aufnahmen akustischer Instrumente selbstgemacht

Kursbeschreibung: In diesem Workshop wird es darum gehen, wie mit relativ einfachen Mitteln äußerst brauchbare Ton-Aufnahmen erzeugt werden können. Diese sollen dann in Kombination mit Videos zum Versenden an Schüler*innen, Kolleg*innen oder zu Bewerbungszwecken zur Teilnahme an Jugendwettbewerben zu verwenden sein. Der Schwerpunkt liegt auf akustischen Instrumenten.

Inhalt:

  • Raumakustik, Mikrofone, Stereo - Mikrofonie, Wandler
  • Aufnahmen mit dem Computer, Handyrecorder, iPad
  • Schneiden, Mischen, Mastern, Konvertieren
  • Versenden von Musik-Dateien
Details
14.08.2021
Ort: Staatliche Jugendmusikschule Hamburg
Üben im Flow

Kursbeschreibung: Jeder Musizierende kennt diese schönen Momente: Man taucht vollkommen ein in das, was man tut. Nichts lenkt mehr ab. Alles gelingt fließend und ohne Anstrengung. Wir spüren: »Es« spielt! Üben im Flow ist eine Übungsmethode, die hohe Konzentration mit Spiel- und Experimentierfreude verbindet. Sie bringt Leichtigkeit, Spaß und Kreativität in die Erarbeitung schwieriger Stücke oder Passagen. Üben und Musizieren sind nicht länger getrennt, sondern verschmelzen in einer spannenden, von den Sinnen geleiteten Entdeckungsreise, die das Geübte tief im Körper verankert.

Diese Methode füttert unser »implizit- prozedurales« Wissenssystem, in dem komplexe Fähigkeiten wie z. B. Fahrradfahren gespeichert sind, mit genau den richtigen Informationen. Was im Flow erarbeitet wird, wird zum inneren Besitz und kann im Konzert dann leicht wiederholt werden.

Organisatorisches: Die Teilnehmer sollten ihr Instrument und die Noten von ein oder zwei Stücken mitbringen. Es reicht jeweils eine kurze Passage von 2-3 Zeilen. Da es nicht ums Vorspielen geht, ist eine besondere Vorbereitung dieser Stellen nicht notwendig!

Mehr Informationen unter: www.flowskills.com

Details
14.08.2021 - 15.08.2021
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Street Beatz

Direkt hinein ins Musizier-Geschehen! Wenn Sie mit immer jüngeren Schülern konfontiert sind, die sich immer mehr Aktivitäten aufladen und über immer kürzere Aufmerksamkeitsspannen verfügen, dann könnten die StreetBeatz-Stücke das Richtige sein. Ziel dieser Stücke ist es, sie möglichst schnell auf die Bühne zu bringen, ohne dabei nur im "We Will Rock You!"-Modus hängen zu bleiben. Sie erleben ein Multi-Percussion-Wochenende mit Cajon, Conga, Djembe, Basstrommeln und einzelnen Teilen des Schlagzeugs, stilistisch eine Mischung aus Hip-Hop-, Pop- und Ethno-Rhythmen. Dabei lernen Sie auch anhand mindestens eines Stückes, wie die Stücke als Bodypercussion-Performance funktionieren. Das Instrumentarium ist besonders gut für die Arbeit mit heterogenen Gruppen geeignet und erfordert nur spieltechnische Grundkenntnisse. Fortgeschrittene können dennoch Ihre Kompetenzen vertiefen und sich fordern. Anleitungen zum Dirigieren von Trommel-Gruppen stehen ebenfalls auf dem Programm. Also los: …just beat it! BerlinStreetBeatZ nennt sich das boogadoo-Repertoire mit aufführungserprobten Stücken und mehrfach ersten Preisen im Wettbewerb "Jugend Musiziert". Es sind Stücke, die funktionieren. Bijan Boogs Kompositionen führen zu einer schnellen auftrittsreifen Umsetzung und bieten den Schüler*innen dies als motivierende Live-Erfahrung. Eine solche Gelegenheit bietet der boogadoo-Verband auch für alle Teilnehmenden des Workshops: Sie können sich mit Ihrer eigenen Gruppe bei kommenden Berlin-Marathon-Events anschließen und gemeinsam für die Läufer*innen spielen.

Details
20.08.2021 - 03.09.2021
Ort: Staatliche Jugendmusikakademie Hamburg
Solmisation - Blitzküche und Slowfood

Kursbeschreibung: Gerade in heterogenen und unerfahrenen Gruppen bindet die relative Solmisation alle aktiv ein und führt unmittelbar zu schönen Klangerlebnissen. Sie überwindet Sprachbarrieren, da sie kaum verbale Erklärung braucht. Gemeinsamer Fokus gelingt mit einfachen Vorgaben und kleinem Tonvorrat. Neben der klanglichen »Magie«, die oft entsteht, holt die Solmisation musikalische Grammatik aus der Grauzone verschwommener Vorstellung: die Handzeichen machen melodische Verläufe greif- und sichtbar; stets wird mit allen Sinnen Musik gemacht. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, die Solmisation führt aber sinnvoll zur Notenschrift hin.

Inhalt:

  • Blitzküche: Wie fange ich an? Einstiege, Warmups, Spiele
  • Slowfood: Aufbau der inneren Tonvorstellung, Erwerb nachhaltiger melodischer, harmonischer und rhythmischer Kompetenzen, intonationssicheres Singen
Details
21.08.2021 - 29.08.2021
Ort: Musikakademie Schloss Weikersheim
Notos Chamber Music Academy

Die Notos Chamber Music Academy bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, zusammen mit den Mitgliedern des Notos Quartetts in verschiedenen Besetzungen zu musizieren und aufzutreten. In einer intensiven Probenphase werden mehrere kammermusikalische Konzertprogramme erarbeitet, die anschließend im Rahmen eines Kammermusikfestivals in der TauberPhilharmonie zur Aufführung gebracht werden. Die erfahrenen Musiker*innen des Notos Quartetts begegnen den jungen Talenten dabei auf Augenhöhe, teilen mit ihnen ihre musikalischen Gedanken und Ideen, um sich gegenseitig zu inspirieren und voneinander zu lernen.

Thema 2021: 'Legendär'

Details
22.08.2021 - 01.09.2021
Ort: Musikakademie Schloss Weikersheim
Exzellenz-Labor Gesang//Oper

Für die Sänger*innen findet eine Präzisierung des künstlerischen Profils statt. Themen wie die Rollenwahl, Auswahl des Vorsingprogramms, und Mental- und Auftrittstraining sind ebenso Gegenstand des Workshops, wie der gesangstechnische und stilistische Feinschliff. Den Korrepetitor*innen werden fundierte stilistische Kompetenzen zur Hand gegeben. Musikalische Dramaturgie, Orchestersimulation am Klavier und Coaching von Sängern*innen werden ebenso behandelt. Das Exzellenz-Labor ist ein neues Format der Kompetenzvermittlung im Verbund hochqualifizierter Spezialisten.

Für Sänger

  • Präzisierung des künstlerischen Profils
  • zutreffende Rollenwahl
  • wirkungsvolles Vorsing-Programm
  • Arbeit an ganzen Partien und/oder Arien für Vorsingen
  • gesangstechnischer und stilistischer Feinschliff
  • Mental-und Auftrittstraining

Für Korrepetitoren

  • Fundierte stilistische Kompetenzen
  • Sicherheit in musikalischer Dramaturgie
  • wirkungsvolle Orchestersimulation am Klavier
  • erfolgreiches und effizientes Coaching von Sänlgern
  • Mental-und Auftrittstraining
Details
24.08.2021
Online-Seminar (zweiteilig): Inklusive Musikangebote gestalten - ein Potpourri für die Sinne

Wie können wir der Forderung nach Inklusion im Musikangebot an Kitas gerecht werden? Die Teilnehmenden erhalten Einblick in diverse Möglichkeiten, der Unterschiedlichkeit von Kindern zu begegnen und diese positiv zu nutzen. Eine theoretischen Einführung informiert über Hintergründe des Ansatzes der multisensorischen Arbeit, also der Ansprache mehrerer Sinne gleichzeitig. Diese Herangehensweise ermöglicht es, jede noch so kleine Spielidee variantenreich und fähigkeitsgerecht in Musik und Bewegung zu gestalten. Die gesungenen und gesprochenen Spielideen werden außerdem durch Bewegungen begleitet. Zum größten Teil handelt es sich dabei um ausgewählte Gebärden der Deutschen Gebärdensprache. Vorkenntnisse sind dafür nicht erforderlich.

Der Workshop wird über die Plattform "Zoom" angeboten.

Voraussetzung für die Anmeldung und Teilnahme sind folgende Schritte:

  • Download Zoom Client für die Teilnahme über Computer: https://zoom.us/download
  • oder: Download der Zoom App (Smartphones & Tablet)
  • Bitte testen Sie bevor Sie sich anmelden unter diesem Link, ob Zoom bei Ihnen funktioniert (Video und Audio) www.zoom.us/test.
  • Empfehlenswert sind: Computer bzw. Laptop (Mobiltelefon oder Tablet gehen auch, sind aber nicht unbedingt optimal), stabiles W-Lan, Kopfhörer bzw. Headset
  • Bitte melden Sie sich unter oben stehendem Anmeldelink an. Nach Anmeldung und Überweisung des Entgelts wird ihn der Zoom-Einladungslink für das Seminar zugesendet.

Vor dem Seminar findet ein kurzer Testlauf statt, der Termin wird noch bekannt gegeben.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz im Downloadbereich dieser Ausschreibung!  

Details
27.08.2021
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Singen in der Grundschule - Drei Tageskurse mit Milena Hiessl in Heek

TEIL I (Fr., 27.8.2021, 9:30-17:00)

• Grundlagen der Kinderstimme

• wie unterscheiden sich Kinder- und Erwachsenenstimme, welche Möglichkeiten habe ich als Lehrkraft mit meiner Stimme?

• kindgerechte und spielerische Stimmbildung - Stimmspiele

• Liedkriterien und Liedauswahl

 

TEIL II (Fr., 10.9.2021, 9:30-17:00)

• Methoden der Liedeinführung

• Stimmprobleme (Brummer, Quieker und Co.)

• Rhythmus, Bewegung und Körper

• Singen anleiten und Lieder durch einfache „Dirigentensprache“ begleiten

 

TEIL III (Sa., 20.11.2021, 9:30-17:00):

• Formen der Mehrstimmigkeit in der Grundschule (Kanonsingen, Ostinati und Quodlibet)

• Vom Lied zum Klang, Methodenkoffer

• Liedbegleitung mit Körper, Stimme und Instrument (Boomwhacker, Bodypercussion, Stabspiel und Co.)

 

Inhalte bei jedem Workshop:

• Stimmbildung und Warm up für den/die Lehrer*in

• Vermittlung von jahreszeitlich passenden Liedern (Winter-, Weihnachts- und Frühlingslieder)

• Wohlfühlsingen (Singen von niederschwelligem Liedgut, das Lust auf die eigene Stimme macht und eine Sicherheit im Umgang mit ihr vermittelt)

• Liederbörse

 

WEITERE INFORMATIONEN

Jede Einheit versteht sich aufbauend zur vorherigen Einheit. Inhalte aus vorherigen Tageskursen werden immer wieder aufgegriffen und praktisch in kurzen Einheiten der ganzen Gruppe durchgeführt. Die Vermittlung von Repertoire, Methodenvielfalt und praktische Einheiten sind Bestandteil jeden Workshops. Im methodischen Fokus der Fortbildung steht vor allem die praxisnahe Vermittlung von Hintergründen. Außerdem gibt es an jedem Workshoptag ein gemeinsames Wohlfühlsingen mit allen Teilnehmern zur Förderung der eigenen Stimme, der Lust am Singen und Klangwahrnehmung.

 

Bitte bewegungsfreundliche Kleidung mitbringen!

Details
28.08.2021
Ort: Staatliche Jugendmusikschule Hamburg
Konflikte mit Kindern und Jugendlichen im Schulalltag

Kursbeschreibung: In diesem Seminar werden »Denkzeuge« - und Handlungsoptionen für den Umgang mit Konflikten und Regelverletzungen im Schulalltag vorgestellt.

Anhand von konkreten Beispielen aus dem Schulalltag gibt die Seminarleitung Impulse für einen pädagogisch sinnvollen und praktikablen Umgang mit Konflikten/Regelverletzungen. Dabei wechseln Inputs mit Beispiel-Demonstrationen und Kleingruppenarbeit. In jedem Fall ist mit Praxisübungen zu rechnen.

Inhalt:

Unterschied zwischen Personen - und Regelkonflikten

Sofortintervention bei Regelverletzungen

Was tun bei »Meldung« von Regelverstößen durch Dritte

Nachgespräche - eine Ablaufskizze zu 4-Augen-Gesprächen mit »Regelverletzern«

Interventionen auf der persönlichen Ebene

Anerkennende Gesprächsführung

Details
28.08.2021
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
MusiKinesiologie. Einführung in ein neues Konzept des Instrumentalunterrichts - Tageskurs mit Renate Vornhusen in Heek

Die körperlichen wie mentalen Herausforderungen im normalen Instrumentalunterricht sind jedem, der auf diesem Gebiet unterwegs ist, hinreichend bekannt – ob als Lehrer/in oder Schüler/in. Die Kinesiologie bietet hier einen schier unerschöpflichen Pool an Übungen und unterstützenden Maßnahmen an, um schwierigen Situationen im Instrumentalunterricht zu begegnen. MusiKinesiologie möchte Instrumentalpädagoginnen und Instrumentalpädagogen einen neuen Weg aufzeigen, mit entspannter und gelassener Professionalität den täglichen Unterrichtsherausforderungen locker gewachsen zu sein und den eigenen Unterrichtsstil durch den neuen Input weiter zu qualifizieren.

Der Tageskurs möchte in die grundlegenden Ansätze und Methoden der MusiKinesiologie einführen. Dabei werden zahlreiche praktische Übungen und Tipps vermittelt, die leicht in die eigene Unterrichtssituation überführt werden können.

Details
28.08.2021 - 29.08.2021
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Jazzimprovisation für Einsteiger oder: Wie der Horizont diatonisch erweitert werden kann

Einfache Jazz-Standards dienen als Grundlage für erste Improvisationen. Elemente aus den Stücken werden dafür als Vorlage eingesetzt - neben dem Tonmaterial des Themas reicht häufig eine Tonleiter, um über die Harmonik des Stückes zu improvisieren. Ausgangspunkt sind Motive aus den Melodien, die umspielt, erweitert oder deren Rhythmik und Phrasierung als Ausgangspunkt für Improvisationen genutzt werden können. Auch die Form eines Stückes bietet Anhaltspunkte für einen ersten Improvisationszugang. So ergeben sich immer wieder neue Ansätze, eine Improvisation aufzubauen - dies wird im Workshop ausführlich geübt.

Details
28.08.2021 - 29.08.2021
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Mit Leichtigkeit musizieren: Alexandertechnik für Musiker*innen

Die Wahrnehmung der eigenen Muskelspannung bei alltäglichen Aktivitäten oder beim Musizieren ist Ausgangspunkt des Kurses: Hier greift die Alexander-Technik als eine effektive Methode, mit deren Hilfe überflüssige Anspannungen wahrgenommen, beseitigt und künftig vermieden werden können. Mit dieser Methode lassen sich eingeübte, aber unangemessene Bewegungsabläufe und Fehlhaltungen so verändern, dass ein stressfreier Umgang mit der Stimme oder dem Instrument möglich wird. Am ersten Tag werden wir uns mit dem Beobachten und Analysieren von "allgemeinen" Bewegungsabläufen beschäftigen, am zweiten Tag liegt der Fokus dann mehr auf den musikalischen Aktivitäten - bitte Instrumente mitbringen!

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen

Akademien in Deutschland