23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


08.10.2020
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Bilderbücher mit Musik und Bewegung umspielen

Der Kita-Alltag wäre undenkbar ohne Bilderbücher. Im Kurs werden Bilderbuchgeschichten mit Musik und Bewegung verknüpft und auf diese Weise über verschiedene Sinne zugänglich gemacht. Die Teilnehmer*innen setzen einzelne Bilderbücher musikalisch-szenisch um. Aus der Praxis heraus werden die methodisch-didaktischen Bausteine erarbeitet, die sich auf viele Bücher anwenden lassen. Zwischen den beiden Kurstagen sammelt jede*r eigene Erfahrungen im beruflichen Setting, die dann in der Gruppe vorgestellt und besprochen werden.

Details
08.10.2020
Ort: Ev. Kirchengemeinde Letmathe, Gemeindehaus
Fachtag Netzwerk Kitamusik NRW: Musik und Tanz in der Kita

Bei diesem Fachtag geht es um die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Musik in der Kita. Klang, Rhythmus, Bewegung - mit diesen Elementen kann man unterschiedlich jonglieren. Auch der spielerische Umgang mit Liedtexten ist Teil eines der drei Workshops des Tages. Die Teilnehmer*innen bekommen vielseitige Anregungen, wie sie Musik und Tanz abwechslungsreich einsetzen können. In einem Impulsvortrag und den Kurzwokshops gibt es viele praktische Tipps und Anregungen für phantasievolle Musik- und Tanzelemente. Kreatives Gestalten des Kita-Alltags mit Musik und Bewegung ist das Thema des Tages, das unseren Dozent*innen am Herzen liegt.

Der Fachtag richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern im Kita-Alter (unter und über drei Jahren) arbeiten. Mehr Musik und Bewegung in die Kitas zu bringen ist das erklärte Ziel, das wir mit neuen Ideen gutgelaunt vermitteln.

Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

ABLAUF

09:00 - 09:30 Uhr    Ankunft und Stehkaffee
09:35 - 09:45 Uhr    Musikalischer Impuls und Begrüßung (Plenum)
09:45 - 10:15 Uhr    Interaktiver Impulsvortrag
10:15 -10:30 Uhr    Vorstellung des Netzwerks Kitamusik NRW
10:30 - 10:45 Uhr    Kaffee-Pause
10:45 - 12:30 Uhr    Workshop-Phase 1
12:30 - 13:15 Uhr    Mittags-Imbiss
13:15 - 13.30 Uhr    Musikalische Aktion (Plenum)
13:30 - 14:45 Uhr    Workshop-Phase 2
14:45 -15:00 Uhr     Kaffee-Pause
15:00 - 16:15 Uhr    Workshop-Phase 3
16:20 - 16:30 Uhr    Musikalischer Abschluss (Plenum)

Änderungen vorbehalten

WORKSHOPS

Musik und Bewegung
Dozentin: Linda Effertz

Hört ein Kind Musik, beginnt es wie selbstverständlich, sich zu bewegen. Es tanzt ohne nachzudenken. Dabei muss ein Tanz nicht immer choreografiert sein, es braucht nicht viel Vorbereitung oder Vorkenntnisse, um spontan eine Tanzeinlage in der Turnhalle zu veranstalten.In diesem Workshop werden vielfältige Tanz- und Bewegungsmöglichkeiten für den Einsatz in der Kita oder Krippe aufgezeigt.

Gemeinsam werden im Rahmen verschiedener Erlebnisthemen unterschiedliche Methoden praktisch erprobt. Es werden Lieder gesungen und Tanzspiele aus verschiedenen Bereichen vorgestellt:Tänze im Sitzkreis, Tänze mit Fingern und Händen, Kreistänze, Choreografien und freie Bewegungsformen und Tanzgestaltungen. Wenn Sie Freude an Bewegung und Tanz haben und die Musik mehr in den Kita-Alltag integrieren wollen, sind Sie genau richtig. Es sind keine musikalischen oder tänzerischen Vorkenntnisse erforderlich. Bitte bewegungsfreudige Kleidung anziehen!

Feel the Beat - Trommeln und Rhythmus mit Kindern
Dozent: Christoph Studer

Kein anderes Instrument fasziniert Kinder mehr als Trommeln - und das nicht ohne Grund: Beim Trommeln kann man mit anderen ins Gespräch kommen, den eigenen Rhythmus spüren, sich direkt ausdrücken und die Kraft der Gemeinsamkeit erleben. Im Workshop geht es schwungvoll um Rhythmen, Tänze, Sprechverse und Lieder rund um die Trommel (und weitere Rhythmusinstrumente). Es ist angerichtet – let´s groove!

Musik und Tanz
Dozentin: Juliane Kein

Wir alle singen und hören gerne Musik. Manchmal trällern wir Songs im Radio mit, ohne die Worte zu kennen. Manchmal erfinden wir einen neuen Text und geben dadurch Liedern einen neuen oder einen Non-Sinn. - 

Wir werden uns mit diversen Parametern der Musik beschäftigen: Puls, Rhythmus, Ambitus, Melodie und Text. Und in Praxisbeispielen sehen, wie wir diese Songs und unsere Lieblingslieder in den Kita-Alltag bringen können und daraus zum Beispiel Stimmbildungsübungen kreieren. Zusätzlich stellen wir uns der Frage: Wie können wir die Lieblingslieder der Kinder modifizieren, die Kinder animieren neue Texte zu erfinden und Musik zu etwas Alltäglichem werden lassen? 

HINWEIS

Anerkannt nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) in Nordrhein-Westfalen.

Details
08.10.2020
Ort: Kita. St. Margareta
Spiel und Spaß im Morgenkreis

Der Morgenkreis ist in den meisten Kitas ein fester Bestandteil der täglichen Arbeit. Musik kann auf vielfältige Art und Weise genutzt werden, um das gemeinsame Morgenritual zu bereichern.

In diesem Tageskurs gestalten und erleben wir selbst den Morgenkreis und erarbeiten spielerisch viele verschiedene musikalische Einsatzmöglichkeiten. Diese sind unter anderem:

  • Begrüßungslieder 
  • Kreistänze 
  • Musikalische Spiele 
  • Bewegungslieder 
  • Sprechverse 

Darüber hinaus gibt es allgemeine Impulse zum spielerischen Einsatz von Stimmklängen und Körperelementen.

Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. 

Dieser Kurs richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern im U3- & Ü3-Bereich arbeiten.

Details
08.10.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Rhythmisch-Musikalische Spiele mit Material

Rhythmik- und Natur-Materialien mit ihren verschiedenen Eigenschaften ermöglichen vielfältige Erfahrungen mit allen Sinnen! Sie können beruhigen oder anregen, unterstützen den musikalischen Ausdruck und fordern durch ihre Materialeigenschaften zum Experimentieren auf. Form, Farbe, Größe, Gewicht, Textur, Bewegungsstruktur... - mit welchem Material können wir diese Dinge rhythmisch-musikalisch unterstützen und verdeutlichen? Die Kursteilnehmer*innen erhalten eine Sammlung von Sprechversen, Liedern, Tänzen und rhythmisch-musikalischen Spielen, die Jungen wie Mädchen gleichermaßen begeistern! Hinweis: Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Gymnastikschläppchen mitbringen.

Details
09.10.2020
Ort: Kindertagesstätte Kleine Riesen
Musikerleben mit allen Sinnen - Gelebte Inklusion in heterogenen Gruppen - Tageskurs in Köln

Gründe, warum eine Gruppe als heterogen beschrieben wird, sind vielfältig und reichen von diversen charakterlichen Eigenschaften, über lang- und kurzfristige Beeinträchtigungen bis zu einer weiten Altersspanne.

In diesem Workshop werden Möglichkeiten aufgezeigt, über multisensorisches Musikerleben der Unterschiedlichkeit der Kinder zu begegnen, sie aufzufangen und positiv zu nutzen. Die Grundlage ist dabei immer eine Ansprache mehrerer Sinne, um den individuellen Lernbedürfnissen der Kinder gerecht zu werden. Zudem werden alle Lieder, Sprechverse und Klanggeschichten durch Bewegungen begleitet, um das inhaltliche Verständnis und Auswendiglernen der Texte für alle Kinder, insbesondere mit geringen Deutschkenntnissen, zu erleichtern. Zum größten Teil handelt es sich dabei nicht um erfundene Gesten, sondern um ausgewählte Gebärden aus der Deutschen Gebärdensprache. Das Eine Erfolgsrezept wird dieser Workshop nicht bieten. Stattdessen wird jede Spielidee in Musik und Bewegung mit unterschiedlichen Herangehensweisen und über verschiedene Schwierigkeitsstufen hinweg erlebt. 

Für den Kurs sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Der Tageskurs richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die mit Ü3-Kindern arbeiten.

Details
09.10.2020 - 11.10.2020
Ort: Nordkolleg Rendsburg GmbH
5. RENDSBURGER HARFENTAGE

5. Rendsburger Harfentage

Die Rendsburger Harfentage sind Deutschlands nördlichstes »come-together« für Spieler aller Harfenvarianten und stellen örtlich und inhaltlich damit auch die Verbindung zum skandinavischen Raum und zur nordischen Musiktradition her.
Es werden Dozenten verschiedener Stilrichtungen zu Gast sein, darunter Daniela Heiderich, Erik Ask-Upmark und Thomas Breckheimer. Die Workshops sind mit Rücksicht auf unterschiedliches Spielkönnen konzipiert. Das Programm ist für Einsteiger (E), Anfänger (A) und Fort-geschrittene (F) gedacht, die in lockerer Atmosphäre dazulernen, sich erproben und Kontakte knüpfen möchten.

WORKSHOP 1 Geheimnisse der Keltischen Harfenmusik und ausgewählte Lieblingsstücke aus dem baltischen Raum (E/A), Dozent: Thomas Breckheimer
WORKSHOP 2 Traditionelle Skandinavische Harfenmusik (A/F), Dozent: Erik Ask-Upmark
WORKSHOP 3Bal-Folk-Tanzmusik und traditionelle Lieder – lebendige Musik aus Frankreich und Deutschland (A/F), Dozentin: Daniela Heiderich

Kurzworkshops zu den Themen Spieltechniken auf dem Instrument und Tanzen mit der Gesamtgruppe sind geplant.

Voraussetzung zur Teilnahme ist ein Minimum an Notenkenntnissen und wenn möglich ein eigenes Instrument. Leihinstrumente können in begrenztem Umfang bei recht-zeitiger Voranmeldung gestellt werden. Es wird eine Leihgebühr erhoben.

Die Teilnehmenden wählen bei Anmeldung eines der angebotenen Schwerpunkthemen. Die Dozenten der jeweils anderen Kurse können in Schnupperstunden kennengelernt werden. Auf Wunsch können vorab Ausschnitte des Notenrepertoires zugesandt werden.

Details
09.10.2020 - 11.10.2020
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Mixing Basic - Musikproduktionen abmischen

Das Seminar vermittelt den richtigen Umgang mit Mixing-Tools. Neben grundlegenden Erfahrungen im Umgang mit einem Audiosequenzer werden keine weiteren Grundkenntnisse benötigt. Die Teilnehmer*innen lernen den Umgang mit Kompressoren/Effekten/Equalizern und den Einsatz bei eigenen Produktionen. Die Inhalte sind softwareunabhängig, sodass das Gelernte auf alle Arbeitssituationen (Live-Mischung, analoges Studio, beliebiger Sequenzer) angewendet werden kann. Für das Seminar wird kein eigener Rechner benötigt, alle theoretischen Inhalte werden neben vielen praktischen Beispielen über einen Beamer gezeigt.

Themen und Inhalte:

  • technischer und musikalischer Einfluss von Effekten
  • Unterscheidung: Einschleifeffekte – Zumischeffekte
  • verschiedene Equalizer-Typen und deren Parameter
  • Erklärung der Dynamikeffekt-Typen (Kompressor, Limiter etc.)
  • Funktionsweise verschiedener Effekt-Typen wie Hall, Chorus, Delay
  • Reihenfolge von Effekten im Signalfluss
  • gemeinsames Mischen einer Musikproduktion
  • allgemeine Fragen und Praxistipps
Details
09.10.2020 - 11.10.2020
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Cubase Advanced

Themen und Inhalte:

  • intelligente Quantisierung von MIDI und Audio
  • erweitertes Arbeiten mit der MediaBay
  • Programmierung und Einstellung virtueller Instrumente
  • komponieren & arrangieren mit Akkordspur, VST Expression und NoteExpression
  • Sonderfunktionen wie Drum Maps, Listen Editor und MIDI-Eingangsumwandler
  • Audio- und MIDI-Effekte von Cubase im Detail mit zahlreichen Praxisbeispielen
  • QuickControl, Generischer Controller und erweiterte Automation

Durchführung
Hinweis: "Cubase Advanced" ist ein Seminar für Fortgeschrittene. Entsprechende Kenntnisse in Musiktheorie und im Umgang mit der eigenen Musiksoftware werden empfohlen.

Details
09.10.2020 - 11.10.2020
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Small Percussion I: Kubanisch & Pop - Nur scheinbar unscheinbar

Die beiden Seminare sind als eigenständige, in sich abgeschlossene Veranstaltungen konzipiert und können daher gerne auch einzeln besucht werden.

Das Seminar „Kubanisch & Pop“ lädt ein, den ersten Teil der kleinen Percussion-Instrumente zu entdecken. Dabei ermöglicht es die intensive Beschäftigung mit den einzelnen Instrumenten und ihrer Spielweise besonders im Hinblick auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, aus einem interessanten und großen Klangfundus zu schöpfen.

Themen und Inhalte

  • Grundlagen, Spieltechnik und Handhabung der verschiedenen Instrumente: Claves, Campana, Güiro, Maracas, Tambourine, Shaker
  • Erarbeiten und Umsetzen traditioneller und moderner Rhythmen mit Small Percussion
  • Musikpraxis und Klangbeispiele
Details
09.10.2020 - 11.10.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Grundschulchor und Klassensingen II (Vertiefungskurs)

Dieser Kurs ist als Vertiefungskurs konzipiert, kann jedoch auch als Einzelkurs gebucht werden und richtet sich neben schulischen Lehrkräften ausdrücklich auch an Kinderchorleiter*innen außerhalb des schulischen Bereichs. Die Kursschwerpunkte sind Probenaufbau und Probenmethodik, Einführung des mehrstimmigen Singens im Grundschulchor, Dirigieren, chorische Stimmbildung, Liedrepertoire und Stimmbildung am Lied. Vielfältige Möglichkeiten zur praktischen Arbeit mit und in der Gruppe sind gegeben. Die Kursteilnehmer*innen sind ausdrücklich eingeladen, eigene Literatur im Rahmen der Kursarbeit zu erproben. Für alle Teilnehmer*innen besteht das Angebot zur Stimmbildung einzeln oder in Kleingruppen.

Details
09.10.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Kugelrund

Bewegung ist der Motor der gesamten Persönlichkeitsentwicklung. Doch die heutige Kinderwelt ist keine Bewegungswelt mehr: die heranwachsende Generation wird zur "Generation @". Ziel des Kurses ist es, Spiele, Bewegungsgeschichten, Lieder, Reime und Übungen mit unterschiedlichen Bällen vorzustellen, die die motorischen und koordinativen Basis-Kompetenzen der Kinder lustvoll entwickeln und fördern. Durch Rollen und Werfen, Fangen und Prellen wird Ball- und Gleichgewichtsgefühl, Kraftdosierung und Hand-Auge-Koordination spielerisch trainiert. Sie lernen das Konzept der "Ballschule Heidelberg" kennen und probieren vielseitige Spiele mit und ohne Musik rund um den Ball aus. Dabei wird sich immer am Entwicklungsstand der Kinder orientiert.

Details
09.10.2020 - 11.10.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Liedbegleitung auf der Gitarre II

Der Schwerpunkt des Kurses liegt im Spiel von Pop- und Rockmusik auf der Gitarre. Kursinhalte sind wichtige Pop-Rock-Akkordverbindungen sowie stilistisch übliche Rhythmus- und Pickingtechniken. Des Weiteren werden erste Schritte in die Improvisation vorgestellt. Je nach Interesse kann auch die Anwendung der E-Gitarre aufgezeigt werden (Aufbau, Equipment, Einsatz). Die Kursteilnehmer*innen werden gebeten, eine eigene Gitarre mitzubringen.

Details
09.10.2020 - 11.10.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
"Ja man müsste Klavier spielen können, ..."

- Sie haben früher Klavier gespielt und möchten gern begleiten und improvisieren lernen? - Sie haben bisher keine Möglichkeit gefunden, Klavier zu spielen, der Traum aber ist noch da? - Sie haben aktiv noch nie musiziert, möchten es jedoch gern ausprobieren? In jedem der Fälle können die Teilnehmer*innen an diesem Klavier-Wochenende ihre eigene Musikalität (wieder) erfahren. Zunächst wird nicht "nach Noten" gespielt und vorrangig nicht Tonleitern oder Klaviertechnik trainiert. Vielmehr soll durch Improvisation am Klavier die innere Musikalität und Kreativität angesprochen und freigesetzt werden. Nach diesem Wochenende wird es möglich sein, leichte Volkslieder und /oder Schlagerhits auf dem Klavier zu begleiten und einfache Klavierstücke zu spielen. Die Stärkung Ihrer Kreativität und Musikalität macht Sie wieder fit für den beruflichen Alltag. Ein Beiprogramm mit kulinarischen Köstlichkeiten im barocken Ambiente rundet diese besondere Veranstaltung ab.

Details
09.10.2020 - 11.10.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Reine Frauensache

Singen mit gleichen Stimmen stellt auf der einen Seite eine ganz besondere Herausforderung dar und bietet auf der anderen Seite vielfältige Möglichkeiten und Chancen. Im Mittelpunkt des Kurses steht das Kennenlernen, Erarbeiten und Erweitern von Frauenchorliteratur in den verschiedensten Besetzungen von einfachen zweistimmigen Werken bis hin zu einer komplexen Mehrstimmigkeit. So werden neben Werken von Johannes Brahms, Gioachino Rossini oder Lili Boulanger auch Werke kennengelernt, die an der Grenze zur Popmusik angesiedelt sind. Neben der stimmbildnerischen Arbeit mit Schwerpunkten auf Körperarbeit, Atmung und Stimme wird ein Schwerpunkt auf der klanglich differenzierten Ausgewogenheit innerhalb eines Frauenchors sein.

Details
10.10.2020 - 11.10.2020
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Stimmführung für Streicher*innen - Seminar in Heek in Kooperation mit dem Lv. der Liebhaberorchester NRW

An dem Wochenende geht es um die Erarbeitung der Themen Einrichten von Stimmen, praktische Probenarbeit, Führen und Spielen. Der erfahrene Dozent und Dirigent Norbert Koop erarbeitet mit Ihnen in Vorträgen und praxisorientierter Gruppenarbeit, wie Sie als Stimmführer oder Stimmführerin Ihres Orchesters effizient eine Probe leiten, welche Herangehensweisen es für schwierige Stellen gibt und wie Sie durch Ihre Körpersprache dafür sorgen können, dass alle zusammen bleiben. Anhand vorhandener Noten verbessern Sie Ihre Fähigkeiten in der Einrichtung der Stimmen mit entsprechenden Strichen und erhalten Einblick in historische Hintergründe, die musikalische Entscheidungen beeinflussen können. Vorgesehen ist, exemplarisch an für Amateurensembles leichter spielbarer Literatur von Mozart, Dvorak, Beethoven u.a. zu arbeiten. Die Gruppe der Teilnehmenden bildet zugleich das Übungsensemble. Die Literaturliste wird Ihnen mit weiteren Informationen drei Wochen vor Kursbeginn zugesandt - deshalb bitten wir um entsprechend frühzeitige Anmeldung!

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen

Akademien in Deutschland