23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


28.05.2021 - 30.05.2021
Ort: Landesmusikakademie Hessen
Komponistenportrait: Mario Bürki

Der Dirigent und Komponist Mario Bürki ist einer der gefragtesten Blasmusikkomponist*innen der Schweiz. Seine Werke werden mittlerweile in der ganzen Welt gespielt. Dabei sind diese sowohl bei Konzerten und Wettbewerben, als auch in der Marsch- und Unterhaltungsmusik zu hören. Erleben Sie Mario Bürki einmal hautnah und treten Sie mit ihm in den fachlichen und persönlichen Austausch. Lernen Sie seine Werke spielend kennen und nutzen Sie die Möglichkeit direkt Fragen zur Interpretation und zum Werkverständnis zu stellen.

Alle Kursteilnehmenden spielen gleichzeitig im Kursorchester mit, eine Teilnahme ohne aktives Mitspielen ist ebenfalls möglich. Zu den gespielten Werken werden jeweils die Partituren als Leseexemplar kostenfrei zur Verfügung gestellt. Eine parallele Notenausstellung des Musikverlages Frank ermöglicht Ihnen den Einblick in weitere Blasorchesterliteratur.

Weitere Informationen unter: https://www.mariobuerki.ch/kompositionen

Details
29.05.2021
Ort: Carl-Cohn-Schule
Grundlagen des Gruppenmusizierens im JeKi-Unterricht

Kursbeschreibung: Wie kann es gelingen, den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kinder im Gruppenunterricht gerecht zu werden und gemeinsam Schritt für Schritt voranzugehen? In diesem 4-stündigen Workshop betrachten wir mögliche »Problemsituationen« einer Unterrichtsstunde und finden dafür geeignete Lösungen. Dazu setzen wir Methoden des Gruppen-Instrumentalunterrichts gemeinsam praktisch um. Wir beziehen uns dabei auf das »Aktionsmanual Gruppenmusizieren«.

Ziel ist es, problematische Unterrichtssituationen frühzeitig zu erkennen, den eigenen Unterricht zu reflektieren und mithilfe der Anregungen des Workshops das eigene methodische Repertoire zu erweitern.

Details
29.05.2021
Ort: Staatliche Jugendmusikschule Hamburg
Spieltechniken für Handtrommeln

Kursbeschreibung: In dieser Fortbildung werden wir uns beispielhaft mit Haltung, Spieltechnik und charakteristischen Rhythmen von westafrikanischen Djemben sowie nordafrikanisch-arabisch-türkischen Rahmentrommeln und Daraboukas beschäftigen.

Inhalt: Zunächst wird anhand von polyrhythmischen 6/8 Strukturen eine Einführung in die sogenannte Hand to Hand Technik westafrikanischer Djemben geben. Im zweiten Teil der Fortbildung wird es um die Fingerspieltechniken für Rahmentrommeln und Daraboukas gehen mit Schwerpunkt auf besonders im ostmediterranen Raum verbreiteten linearen additiven Rhythmen.

Details
02.06.2021 - 06.06.2021
Ort: Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau
Meisterkurs für Cello und Kammermusik

Konzert- und Sonatenliteratur sowie ausgewählte Kammermusikwerke

Details
02.06.2021 - 06.06.2021
Ort: Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW
10. Bergische Orchestertage

Die Bergischen Orchestertage führen in diesem Jahr bereits zum 10. Mal musikbegeisterte Solist*innen zu einem Mehrgenerationenorchester zusammen. Mitmachen können alle, die ihre im Instrumentalunterricht erworbenen Kenntnisse durch Orchesterarbeit erweitern möchten, ambitionierte Laienmusiker*innen ebenso wie Spät- und Wiedereinsteiger*innen. Alle Altersgruppen und Instrumente sind willkommen. Im Vordergrund steht die Freude am gemeinsamen Musizieren. Orchestererfahrung ist daher keine Teilnahmevoraussetzung. Erleben Sie sich als Teil eines wunderbar einheitlich klingenden Klangkörpers!

Schwerpunkte

  • Einzel-, Register- und Gesamtproben zur musikalischen und technischen Umsetzung ausgewählter Orchesterwerke
  • Vermittlung instrumentenspezifischer Spieltechniken
  • Werkstattkonzert mit Präsentation der Ergebnisse

Hinweis

Das detaillierte Programm erscheint im Februar 2021 auf der Homepage der Akademie. Zur Vorbereitung erhalten Sie die Noten im Vorfeld zugeschickt. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre zuletzt erarbeiteten Stücke bzw. Ihren Spielstand an. Auf Anfrage steht vereinfachtes Notenmaterial zur Verfügung.

Details
02.06.2021 - 04.06.2021
Ort: Nordkolleg Rendsburg
Anti-Aging für die Stimme - Aufbaukurs I

EIN GESANGSPÄDAGOGISCHES KONZEPT FÜR ALLE ALTERSSTUFEN

Anti-Aging für die Stimme ist ein gesangspädagogisches Konzept mit der Intention, die Stimme lebenslang leistungsfähig und schön klingend zu erhalten. Es wurde von Elisabeth Bengtson-Opitz Ende der 90er Jahre entwickelt und vermittelt sowohl älteren Sänger:innen als auch Gesangspädagog:innen und Chorleiter:innen, die in ihrer Arbeit mit der alternden Stimme konfrontiert werden, einen systematischen Arbeitsweg mit allen an der Stimmgebung beteiligten Muskelgruppen.
Die Methode hat sich zusätzlich in allen Bereichen der Stimmentwicklungsarbeit als sehr hilfreich erwiesen, und das unabhängig vom Alter der Singenden. So führt diese Methode sowohl bei Kinder-und Jugendchören als auch mit Erwachsenenchören zu sicht- und hörbaren Fortschritten.

In verschiedenen Modulen werden die wichtigsten Bausteine der Methode systematisch eingeführt und geübt.

Zu diesem Angebot sind Interessierte eingeladen, die bereits Erfahrung mit der Methode sammeln konnten. Schwerpunkte in diesem Angebot bilden z.B. die ungerundete Vokalkette, die Artikulation der Zungenspitzkonsonanten, die Bauch- und Flankenatmung und die agile Zunge.

Details
03.06.2021 - 06.06.2021
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Wahrnehmungsebenen • Haltungen • Reflexionen

Suchen, fragen, experimentieren – sich gemeinsam aufmachen, um herauszufinden, was hinter musikalischen Inhalten, hinter der Art der Interpretation, hinter der eigenen Musikerpersönlichkeit steckt: Was ist die Essenz des Singens und Musizierens? Wie kann man Musik begreifen, wenn sie über die Wiedergabe richtiger Töne, den perfekt gemeisterten Einsatz hinausgeht? Keine Frage: Musizierpraktische und methodische Kompetenzen sind eine Grundvoraussetzung für jegliches Musizieren und Singen mit Kindern und Jugendlichen. Doch darüber hinaus gibt es ein „Mehr“, das für das gemeinsame musikalische Erleben und damit auch für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wichtig ist. Auf welchen Wegen nehmen wir uns, unsere Umgebung, die Musik wahr? Wie können wir neue Wahrnehmungsebenen erfahren, für musikalische Räume sensibel werden und dies auf das Musizieren übertragen? Diesen Fragen spüren Teilnehmer*innen und Dozent*innen in diesem Seminar nach.

  • Singen & Musizierpraxis
  • das „Mehr“ (be-)denken:
    • Anregungen & Alternativen für ein „Mehr“ in der Praxis
  •  das „Mehr“ erfahren:
    • in der Erarbeitung von Werken
    • eigene (Chor-)Stücke entwickeln
    • freie Improvisation als Keimzelle gemeinsamen Tuns
    • Wahrnehmungsebenen erfahren: mit Körper, Bewegung, Stimme und Materialien
Details
04.06.2021
Ort: Hamburger Konservatorium
Akkordsymbole als Grundlage für JeKi-Arrangements

Kursbeschreibung: Die Amerikanische Akkordsymbolschreibweise ist eine globale Musikersprache. Millionen von Kompositionen werden mit dieser Schreibweise notiert. Das Wissen und Verstehen um die Funktionalität der Akkordsymbolschreibweise ist elementares Musiker-Knowhow. In diesem 3-stündigen Schnellkurs geht es um eine  grundlegende Einführung in die recht einfache Notations- und Funktionsweise der Jazz-Akkordsymbole.

JeKi-Lehrkräfte sind die besondere Zielgruppe dieses Kurses. So soll u.a. erprobt werden, wie mit den Tönen einfacher Akkordsymbole spontan musiziert werden kann.

Details
04.06.2021 - 06.06.2021
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Mehr als richtig singen

Mehr als richtig singen: Was ist dieses „Mehr“, und wie entsteht nicht nur „richtiges“, sondern vor allem lebendiges Musizieren? Insbesondere in den sensiblen Zeiten des Heranwachsens, in denen Orientierungssuche und Persönlichkeitsfindung, das Bedürfnis nach Akzeptanz und der Wunsch wahrgenommen zu werden – zugleich aber auch die Angst vor Verletzungen und Scham – eine große Rolle spielen, ist das Gelingen einer freudvollen Chorarbeit eng verknüpft mit der Ausgestaltung und Qualität zwischenmenschlicher Beziehungen. Eine verantwortungsvolle Chorarbeit, die Kinder und Jugendliche in ihrer gesamten persönlichen und musikalischen Entwicklung begleitet, vermittelt weit mehr als richtiges Singen. Neben der Arbeit an den technischen, stimmbildnerischen und musikalischen Aspekten des Singens wird sich dieses Seminar daher in intensiver Weise mit den umfassenden und vielfältigen pädagogischen Herausforderungen und Chancen von Chorleiter*innen beschäftigen und zudem beleuchten, was sich mithilfe von Noten und Tönen, Melodien und Klängen bewegen kann und ausdrücken lässt. Während einer Seminareinheit wird ein Kinderchor zu Gast sein und somit die Gelegenheit bestehen, Aspekte der gemeinsamen Arbeit in der Praxis kennenzulernen.

Themen und Inhalte

  • altersgerechtes Chor- und Stimmtraining
  • Entwicklung von Mehrstimmigkeit
  • Körperbeteiligung und Körpergefühl durch Singen
  • Probenmethodik
  • vom Umgang mit Auffälligkeiten
  • soziale Kompetenzen
  • praktische Stimm- und Chorarbeit mit einem Gastkinderchor
  • individuelle Einzelstimmbildung
  • Chorliteratur
Details
05.06.2021
Ort: Staatliche Jugendmusikschule Hamburg
Das HOHNER XS Akkordeon für den Unterricht entdecken

Kursbeschreibung: Der Fokus liegt auf den Möglichkeiten des Akkordeons im Frühkindlichen Unterricht (Akkordeon, Grundfach und EMP). Ergänzend kommt weiteres Instrumentarium zum Einsatz.

Inhalt:

  • Vorstellung des Hohner XS Akkordeons - was ist anders bei diesem »Mini-Akkordeon«?
  • Lied- und Bewegungsbegleitung in der elementaren Gruppenarbeit mit Kindern von 4 bis 6 Jahren
  • Erste Pattern mit Rhythmisierung, Taktarten, Pulsschulung und Rhythmusbausteine, Umsetzung in Lied- und Bewegungsbegleitung
  • Kombinationsmöglichkeiten mit weiterem Instrumentarium
  • Sinnvoller Aufbau einer Unterrichtseinheit unter besonderer Berücksichtigung des Akkordeons
  • Spielerisches, altersgerechtes Ausprobieren des Akkordeons
  • Einfaches Liedgut auf einer Harmonie bzw. auf einem Akkord
  • Das Kita-Akkordeon Buch von Don Bosco - Literaturvorschlag und »roter Unterrichtsfaden« für den eigenen Unterricht
Details
07.06.2021 - 11.06.2021
Ort: Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau
Meisterkurs für Gesang

Freie Repertoirewahl aus Lied, Oratorium, Oper und Operette

Details
10.06.2021 - 11.06.2021
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Bläser? Klasse! Leitertreffen

Zu dieser Veranstaltung sind gezielt Lehrkräfte eingeladen, die bereits eine Bläserklasse an einer Schule jeglicher Schulart leiten. Der Kurs dient vor allem dem Erfahrungsaustausch und bietet Gelegenheit, Probleme und Besonderheiten in der Bläserklasse zu erörtern.

Die Vorstellung neuer Repertoirestücke und das gemeinsame Spielen sind fester Bestandteil des Kurses. Die eigene Praxis auf "Fremdinstrumenten" wird vertieft. Ein kompletter Instrumentensatz steht zur Verfügung, aus dem je nach Teilnehmerstand ein Instrument intensiv in seinen verschiedensten Ausfertigungen vorgestellt wird.
Im Fokus steht dieses Mal - soweit noch erforderlich - auch der Austausch über das sinnvolle Arbeiten mit Bläserklassen während der Corona-Pandemie sowie Tipps und Anregungen für die digitale Betreuung der Schüler.

Die Beschäftigung mit sehr einfachen Spielstücken der Anfängerliteratur, einfachen Improvisationsübungen sowie das Thema Dirigat in Bläserklassen sind weitere Schwerpunkte der Veranstaltung.

Details
10.06.2021 - 13.06.2021
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Hands-On Cubase

Themen und Inhalte

  • kurze theoretische Einführung in den Stoff (Front-to-audience) mit anschließender praktischer Umsetzung am eigenen Rechner
  • Einrichten und Arbeiten mit Tastaturbefehlen
  • Anpassung der Bedienoberfläche von Cubase
  • optimale Aufnahme von Audio und MIDI
  • gezielte Bearbeitung von Audio- und MIDI-Aufnahmen
  • Workflow beim Komponieren und Arrangieren mit Cubase
  • Integration von Loops, Tempoanpassung, Erzeugen von „Groove“
  • spezielle Cubase-Funktionen wie MediaBay, VariAudio, Akkordspur
  • Signalfluss in der MixConsole für optimalen Effekteinsatz
  • Bearbeitung diverser Beispielprojekte im Rahmen des Seminars
  • Profi-Tipps und -Tricks bei der täglichen Arbeit mit Cubase
  • individuelle Betreuung

Um die praktischen Beispiele des Seminars selbst und unter professioneller Anleitung durchführen zu können, ist es notwendig, den eigenen Computer mitzubringen. Eine aktuelle Cubase-Version kann bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden. Für die Arbeit am eigenen Rechner werden Demoprojekte und entsprechende Audiodateien bereitgestellt.

Details
11.06.2021 - 13.06.2021
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
EMP-Praxis I: Passgenau arrangieren für instrumentale & vokale Ensembles

Keine Frage: Noten für die instrumentale und vokale Arbeit in musikalischen Gruppen gibt es eigentlich in Hülle und Fülle – „eigentlich“… Denn blickt man auf die vielfarbigen Zusammensetzungen der Gruppen und Ensembles mit den dort versammelten verschiedenen instrumentalen und vokalen Kompetenzen, den Erfahrungen und Wünschen jedes einzelnen Kindes, dann gleicht das Aufspüren haargenau passender Stücke mitunter der Suche nach der „Nadel im Heuhaufen“. Schön, wenn man fündig wird – aber schade, wenn mitunter musikalische wie pädagogische Wünsche offen bleiben müssen. Allen, die mit „Musik von der Stange“ für ihr ganz eigenes Setting im Unterricht nicht zufrieden sind, bietet dieses Seminar Unterstützung. Ein Wochenende lang dreht sich alles darum, individuell zugeschnittene und passgenaue Arrangements und Instrumentierungen für die eigenen Unterrichtssituationen zu erstellen: Wie bringt man große und kleine, laute und leise Instrumente und Stimmen unter einen musikalischen Hut? Wie kann man Lieder, Tänze, Musikstücke so bearbeiten und arrangieren, dass jedes Kind seinen Platz in der Gruppe findet? Und vor allem: Mit welchen Tricks und Tools lassen sich Spielparts so einrichten, dass Spiellust entsteht und Notenfrust vermieden wird, dass individuelle Stärken ausgelebt und spieltechnische Klippen erfolgreich umschifft werden können? Denn das Musizieren kann wunderbare Chancen für das Miteinander eröffnen und jedem zu (s)einer Stimme im Gesamtklang verhelfen. Und dies ist - mithilfe des richtigen Handwerkzeugs, einem Schuss Kreativität und Experimentierlust sowie fachkundig-praxisorientierter Anleitung - beileibe kein Hexenwerk. Dass die kreativen Ideen und Arrangierversuche sogleich im Kreis der Seminarkolleg*innen ausprobiert, besprochen und ggf. nachjustiert werden können, bedeutet ein weiteres Plus. Denn erst, wenn das Geschriebene dem klingenden Praxistest und den eigenen kritischen Ohren standhält, wird’s auch im Unterricht ein Erfolg.

Themen und Inhalte

Arrangieren & Bearbeiten …
• für die musikalische Arbeit mit Kindern im Vorschul- und Grundschulalter
• für individuelle Besetzungen
• für alles, was klingen kann (Melodie-, Harmonie-, Perkussions-, Orff-Instrumentarium, Stimme(n) etc.)
• in verschiedenen Stilen und Genres (Klassik, Pop, Traditionelles …)
• für Ausführende unterschiedlicher musikalischer Voraussetzungen und instrumental-vokaler Fertigkeiten
• auf Grundlage von Kenntnissen in Harmonik, Instrumentenkunde, Formbildung

Vermitteln & Einstudieren…
• der eigenen Arrangements und Bearbeitungen für Schüler*innenensembles und -gruppen
• mithilfe dirigiertechnischer Gesten (Einsätze, Zeigen eigener Vorstellungen)
• begeisternd und motivierend (Probenmethodik und Probenleitung)

Erproben & Reflektieren…
• der Seminararrangements im Kreis der Teilnehmenden
• durch gemeinsames Musizieren und Improvisieren in der Gruppe

Details
11.06.2021 - 13.06.2021
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
EMP-Praxis II: Bühne frei! Performance-Projekte mit Kindern

In der musikpädagogischen Arbeit mit Kindern zählen Aufführungen zu den herausragenden und den Alltag belebenden Glanzpunkten. Über Wochen, mitunter über Monate hinweg, befinden sich Kinder und Lehrkräfte geradezu in einem Flow des gemeinsamen Planens, Vorbereitens und Probens – eine von Motivation und Vorfreude getragene Hochzeit, in der eine besonders intensive und stringente künstlerische Arbeit möglich wird. Kinderbücher oder inspirierende Themen-Ideen bieten sich als ideale Vorlagen und Rahmen für die Konzeption und Entwicklung eines Performance-Projektes an. Aufführungen mit Kindergruppen sind hier ebenso lohnend wie Aufführungen von Erwachsenen für Kinder. Wie kann es aussehen und klingen, wenn die Figuren aus Büchern samt ihren Abenteuern und spannenden Erlebnissen zum Bühnenleben erwachen? Und wie entsteht aus einer Idee, einem Motto ein kreatives Aufführungsprojekt, in das sich alle Beteiligten mit ihren je eigenen Fähigkeiten, Neigungen und Fertigkeiten einbringen können?
Im Rahmen dieses Seminars wird aus einer Auswahl von Vorlagen ein gemeinsamer Spielstoff gewählt und mit den Mitteln und Instrumenten der Elementaren Musikpraxis – Singen, Sprechen, Perkussion, Tanz, Bewegung und szenischen Elementen – im Laufe des Wochenendes eine Aufführung entstehen. So erhalten die Teilnehmenden über die gemeinsame Praxis eine Fülle von Anregungen und methodisch-didaktisches Handwerkszeug für bunte und klangvolle szenisch-musikalische Projekte. Und zum krönenden Abschluss heißt es natürlich: „Bühne frei“ für eine Präsentation im Konzertsaal der Bundesakademie!

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen

Akademien in Deutschland