23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


18.03.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Sing mit!

Die eigene Freude am Singen ist der Schlüssel für das Singen mit Kindern. Erweitern sie ihr Repertoire, ihre Methoden und die stimmlichen Möglichkeiten im kreativen Umgang mit Liedern. Das gemeinsame Singen soll Spaß und Freude an der eigenen Stimme vermitteln. Behutsam werden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen auf ihrer stimmlichen Entdeckungsreise begleitet. Die vorgestellten Lieder und Methoden machen Lust und sollen anregen, aktiv in Kindergärten und Schule zu singen. Weitere Termine: Do. 23.04.2020 (Kurs 20.0423.2), Mo. 04.05.2020 (Kurs 20.0504.2), Mi. 24.06.2020 (Kurs 20.0624.2), Do. 02.07.2020 (Kurs 20.0702.1), Do. 24.09.2020 (Kurs 20.0924.2), Mo. 19.10.2020 (Kurs 20.1019.1), Mi. 11.11.2020 (Kurs 20.1111.2)

Details
18.03.2020
Ort: AWO Familienzentrum"Haldenstraße"
So klingt unsere Kita!

Wie kann Musik im Kita-Alltag ein selbstgestaltetes Element werden? Wo finden die Kinder Raum und Gelegenheit, musikalische Phänomene zu erforschen, Klänge und Geräusche zu entdecken und eigene Musik zu erfinden? Wie können wir als Pädagoginnen und Pädagogen Kinder dabei achtsam und bestärkend begleiten, auch wenn wir selbst keine Musiker und Musikerinnen sind? 

Kleinpercussion und Alltagsgegenstände bieten vielseitige Möglichkeiten der Exploration und Improvisation ohne Einteilungen in richtig oder falsch, gut oder schlecht. Jeder kann teilhaben, jede eine Möglichkeit finden, sich musikalisch auszudrücken. Auch einfache Kinderlieder bieten vielseitige Möglichkeiten für eigene Gestaltungen, so dass aus einem Lied einfach ein gemeinsames musikalisches Erlebnis werden kann. Anregungen für musikalische Erfahrungsmöglichkeiten im Kita-Alltag werden gemeinsam erfahren und ausprobiert. 

Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dieser Kurs richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern im U3- & Ü3-Bereich arbeiten

Details
19.03.2020 - 20.03.2020
Ort: Schloss Kapfenburg
Kompetenz bei Wellengang

Das Sekretariat ist das Herz jeder Musikschule und ihr kommunikativer Knotenpunkt. Die Anforderungen an die Mitarbeitenden sind daher hoch. Sie sollen sofort sehen, was benötigt wird. Sie sollen an alles denken. Und sie müssen in der größten Hektik freundlich und souverän bleiben.                                                                 

Das ist leichter gesagt, als getan. Es gibt schließlich immer wieder Situationen, die Stress erzeugen, irritieren und fordern. Manchmal fehlen zudem die notwendigen Informationen für fundierte Entscheidungen und ein klares Auftreten nach außen. 

Um in solchen Momenten dennoch gelassen und effektiv zu bleiben, sind neben einem bewussten Selbstmanagement drei Dinge notwendig – kooperativer Austausch, kollegiale Zusammenarbeit und verlässliche Zuarbeit.

Diese idealen Voraussetzungen hat man nicht immer selbst in der Hand, kann jedoch viel selbst dazu beitragen. Wie das gelingt, zeigt Dozentin Claudia Schweigler.

Die Teilnehmenden lernen zunächst das Konzept „7 Wege zur Effektivität“ kennen und erfahren, wie sie es im Alltag nutzen können. Neben Impulsen tragen auch Selbstreflexion und Austausch dazu bei, alltägliche Herausforderungen zu meistern und dabei sich und den eigenen Werten treu zu bleiben. Und wer mit sich und seinen (Re-)Aktionen im Reinen ist, hat die beste Voraussetzung für eine gelassene Haltung und ein souveränes Auftreten in allen Lebenslagen.

Interessierte benötigen keine Vorkenntnisse. Für Teilnehmende des Seminars „Das Musikschulsekretariat“ 2019 eignet er sich als Aufbaukurs.

Details
19.03.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
World of Percussion, Conga, Djembé, Rhythmustraining & Koordination

Ziel des Kurses ist das Erlernen elementarer Rhythmen und deren jeweiliger Spielweisen, die ideal für die Liedbegleitung in den unterschiedlichsten Musikstilen sowie zur musikalischen Körperarbeit im Schulunterricht geeignet sind. Zudem werden Koordinationsübungen vermittelt, die das eigene Rhythmusgefühl stärken, aber auch bei der Gruppenarbeit im Unterricht bestens einsetzbar sind. Dabei bleibt der Focus stets auf die praktische Umsetzung im schulischen Alltag gerichtet. Der Spaß am gemeinsamen Empfinden eines guten Rhythmusgefühls und die Spielfreude sollen aber nicht zu kurz kommen. Mit Aufwärmübungen und der Vermittlung der Grundschlagtechniken in traditionellen sowie zeitgenössischen Trommelrhythmen werden die Instrumente "Conga" und "Djembé" vorgestellt. Einblicke in die Ensemblearbeit, eine Erläuterung zur einfachen Notation des erlernten Materials und Audioaufnahmen der jeweiligen Übungen und Rhythmen runden das Tagesseminar ab. Die Audiodateien und zusätzliches Notenmaterial werden im Anschluss an den Kurs als Download zur Verfügung gestellt. Congas und Djembés sind vorhanden, eigene Instrumente können gerne mitgebracht werden.

Details
19.03.2020 - 22.03.2020
Ort: Musikakademie Sachsen-Anhalt, Kloster Michaelstein
BASSEUROPE young ACADEMY

KURSZEITRAUM |  20. März (14.30 Uhr) bis 22. März (17 Uhr),
optional mit Extra-Tag ab 19. März (15 Uhr) - 50 € Aufschlag

Angebote für alle Bassbegeisterten |
· Konzerte & Vorträge
· gemeinsames Musizieren im Bassorchester
· tägliches Warm-up und Physioprophylaxe
· Einzelunterricht bei den Dozenten und zusätzlich offener Gruppenunterricht
uvm.
· Uraufführung eines Werks für Bassorchester

Angebote für mitreisende Angehörige (passive Teilnahme) |
· Musikausstellung & Klostergärten selbst entdecken
· Kreativwerkstatt: Beethoven-Basteln
· Mitspielorchester „mitreißende Musik für mitreisende Angehörige“

Details
20.03.2020 - 22.03.2020
Ort: Musikakademie Schloss Weikersheim
Young Cello Camp

Du bist dem Children`s Cello-Camp entwachsen, doch das gemeinsame Musizieren mit anderen Musikbegeisterten ist keineswegs verflogen? Ganz im Gegenteil? Dann bist du reif für unser Young Cello- Camp!
In einem breiten Repertoire von Barock bis Filmmusik, von Klassik bis Pop ist alles möglich. Höhepunkt ist ein Abschlusskonzert.

Details
20.03.2020 - 22.03.2020
Ort: Musikakademie Schloss Weikersheim
Young Geigen Camp

Du bist dem Junior Geigen Camp entwachsen, doch das gemeinsame Musizieren im großen Geigen-Ensemble ist weiterhin dein Ding? Du beherrschst bereits das Lagenspiel (möglichst) bis zur 4. Lage, kannst dein Spiel mit Vibrato verfeinern und hast die Grundstricharten drauf, ohne das spiccato ein Fremdwort für Dich ist?
Wenn auch eine Synkope Dich nicht aus der Fassung bringt und das Pausenzählen kein Neuland ist, dann bist Du im Young Geigen Camp genau richtig! In einem breiten Repertoire von Barock bis hin zur Filmmusik ist alles möglich. Höhepunkt und Abschluss ist ein gemeinsames Konzert mit den Musikern des Young Cello Camps.

Details
20.03.2020 - 22.03.2020
Ort: Landesmusikakademie Berlin
SING! Berlin 1 -

Der Kurs beginnt mit einer Hospitation bei einem Grundschulchor. Anschließend werden Methoden und Übungen für die Chorarbeit an Grundschulen (vor allem Kl. 4-6) vermittelt. Dabei werden die Themen Liedrepertoire, Stimmbildung und systematische Einführung in die Mehrstimmigkeit behandelt. Es wird gezeigt und erprobt, wie Kinder mit unterschiedlichen musikalischen Voraussetzungen für das gemeinsame Singen begeistert und individuell gefördert werden können. Dabei erhalten Sie Einblicke in das Bildungsprogramm SING! des Rundfunkchores Berlin. Anmeldung: Martina Graf, 030 / 202 987 573, sing@rundfunkchor-berlin.de Termine: Fr 20.03.2020 14-18 Uhr Hospitation bei einem Chor an einer SING!-Schule in Berlin Sa 21.03.2020 10-18 Uhr Landesmusikakademie Berlin So 22.03.2020 10-15 Uhr Landesmusikakademie Berlin Gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie. Veranstalter: Bildungsprogramm SING! des Rundfunkchores Berlin in Kooperation mit der Landesmusikakademie Berlin. Mehr Informationen unter: www.rundfunkchor-berlin.de/sing

Details
20.03.2020 - 15.01.2021
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Musikgeragogik - Musik mit älteren Menschen

Der Lehrgang vermittelt gerontologisches und musikpädagogisches Know How, um im Pflegealltag oder in der sozialen Altenarbeit die Zielgruppe der Senioren*innen mit Musik in Kontakt zu bringen: von Musizieren an "offenen Seniorennachmittagen" bis zur Begleitung dementiell Erkrankter und Sterbender. Thematisch beschäftigen sich die Teilnehmer*innen des Lehrgang mit Musikgeragogik im Überblick -Didaktik und Methodik - Musikpsychologie - Gerontologische Grundlagen - Alterspsychologie - Biografiearbeit und Musik - Musik und Bewegung / Sitztänze - Stimme und Gehör im Alter / spezielle Aspekte der Kommunikation - Musik und Demenz / Validation / Musik in der Sterbebegleitung - Musikpraxis / Singen / Liedbegleitung /Ensemblemusizieren /Mitspielsätze - Elementares Musizieren / Improvisation / Verklanglichungen - Intergeneratives Musizieren - Themenzentrierte Angebote - Institutionen und Organisation - Reflexion der Projekte. Neben Fachkräften aus sozial- und pflegeberuflichen Arbeitsfeldern sind Interessierte aus verwandten Berufsgruppen angesprochen, die älteren Menschen ein musikalisches Bildungsangebot unterbreiten wollen. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium oder eine abgeschlossene einschlägige Ausbildung mit Berufserfahrung. Bei der Anmeldung Erfahrungen sowie musikalische Kompetenzen für eine Einschätzung der Gruppenzusammensetzung angeben. Nach regelmäßiger Teilnahme und bestandener Prüfung lässt sich ein Zertifikat "Musikgeragog*in" der Fachhochschule Münster erwerben. Dafür müssen die Absolventen ein Projekt durchführen, eine schriftliche Arbeit verfassen und an einem Kolloquium teilnehmen. Der Lehrgang der Fachhochschule Münster findet in Kooperation mit der Landesmusikakademie Berlin statt. Beantragt als Bildungsveranstaltung gemäß §11 Berliner Bildungsurlaubsgesetz

Details
20.03.2020
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Ukulele - Musizieren im Handumdrehen

Die Ukulele lässt sich nicht nur in jedem Reisegepäck unterbringen, sondern ist auch ebenso leicht zu erlernen! Maxi Heinicke vermittelt Interessierten die Grundkenntnisse des Ukulelespiels, um Kinderlieder oder Hits zu spielen. Dabei werden keinerlei Vorkenntnisse erwartet. Die Dozentin geht auf Spieltechniken und Stilmittel ein und verrät kleine Tricks, um selbst weiterlernen zu können. Ukulelen gibt es vor Ort, können aber mitgebracht werden. Bitte bringen Sie nach Möglichkeit ein Wunschlied mit Noten mit.

Details
20.03.2020
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Seelenstark und heldenhaft

"Kinder brauchen Märchen" postulierte Bruno Bettelheim bereits in den 70er Jahren. Kinder lieben Märchen und lauschen mit Spannung den Geschichten, die tief in der Menschheitsgeschichte aller Kulturen verwurzelt sind. Diese Erfahrung machen diejenigen, die Kindern Märchen erzählen. Musik als Sprache der Seele und des Empfindens kann das (Mit)Erzählen von Märchen wunderbar unterstützen. Darum werden in diesem Seminar Märchen mit Klängen erzählt, traditionelle sowie neue Märchenlieder gesungen und es wird zu Themen aus Märchen getanzt. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei der geschlechterbewussten Erziehung. Sämtliche Beispiele lassen sich unaufwendig in die pädagogische Praxis umsetzen. In Kooperation mit dem Don Bosco Verlag.

Details
20.03.2020 - 25.10.2020
Ort: Schloss Kapfenburg
Projekt "gesundes orchester"

Körper und Geist werden beim Musizieren viel abverlangt, sei es durch einseitige Belastung, kognitive Höchstleistungen oder konstante Bühnenpräsenz. Um für diese Anforderungen gewappnet zu sein, benötigen vor allem Orchestermusiker die richtigen Werkzeuge - physiologisch wie psychologisch.

Innerhalb des Projekts „gesundes orchester“ wird ein Mentor ausgebildet, der nach Abschluss der Weiterbildung in seinem Orchester als Gesundheitsmentor agiert. Seine Aufgabe besteht darin, das Orchester für die Thematik der Musikergesundheit zu sensibilisieren, Kollegen zu beraten oder sachkundig weiterzuvermitteln und praktische Elemente in den Probenalltag zu integrieren. Durch diese Umsetzung kann musikerspezifischen Erkrankungen vorgebeugt und die Effizienz der Probenarbeit positiv beeinflusst werden.

Das Präventionsprojekt richtet sich an Orchestermitglieder und -verantwortliche aller Orchester. Es wird von Experten aus den Bereichen Musikphysiologie und Musikermedizin geleitet und umfasst folgende Bereiche:

Modul 1: Musikermedizin und Gesundheitsförderung
Modul 2: Musikergesundheit im Orchester
Modul 3: Arbeitsplatz und Ergonomie
Modul 4: Körperwahrnehmung am Instrument
Modul 5: Praxisphase

Das vermittelte Fachwissen wird während der Ausbildung auch in der Praxis angewendet. Hierfür steht den Teilnehmenden ein Modellorchester zur Verfügung.

Im Anschluss an die Mentorenausbildung wird innerhalb der Implementierungsphase das erlernte Wissen in die Orchesterarbeit integriert und den Entscheidungsträgern des Orchesters sowie der Öffentlichkeit vorgestellt.

Details
20.03.2020 - 22.03.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Alexander-Technik für Musikerinnen und Musiker

Das Loslassen alter Gewohnheiten und übermäßiger Spannungen, die erlebte Erkenntnis, dass der eigene Körper angemessen funktionieren kann, wenn wir ihn nicht stören, vermittelt uns neue, qualitativ wertvolle Möglichkeiten im gesamten Spektrum unseres körperlichen und geistigen Ausdrucks. Dies ist für Musiker*innen besonders wichtig, will er/sie ja sein/ihr Instrument, die eigene Stimme, ja die ganze Qualität des Musizierens auf eine entspannte und angstfreie Ebene erheben, um dadurch sein/ihr ganzes Potential nutzen zu können. Die Alexander-Technik ist eine Methode zur Veränderung von Bewegungs- und Verhaltensmustern und setzt dazu bei den entsprechenden mentalen Prozessen an. Der/die Schüler*in lernt einen wohl koordinierten Umgang mit sich selbst, wodurch Verspannungen und Schmerzen, soweit sie durch schlechten Selbstgebrauch entstanden sind, erfahrungsgemäß nachlassen oder aufhören. Die Wirkung der Alexander-Technik hat eine direkte Komponente: Es werden Prinzipien erlernt, die für den Umgang mit psychischen Mustern wichtig sind. Zugleich werden Aufmerksamkeit, Selbstwahrnehmung und Körpersensibilität geschult sowie die Eigenaktivität und Übernahme von Verantwortung für sich selbst gesteigert. Die Kursteilnehmer*innen lernen, eigene Reaktionsmuster auf Stress zu erkennen und den Kreislauf aus psychischem Druck und Verspannung zu durchbrechen. Sie erfahren, wie Sie flexibler werden und sich freier bewegen, musizieren (und denken) können, indem Sie alltägliche Haltungsfehler und falsche Bewegungsmuster beim Üben verändern. Sie erleben, wie eine aufrechte und zugleich entspannte Körperhaltung die Wirbelsäule entlastet und welche positiven Auswirkungen das auf die Atmung und das Herz-Kreislauf-System hat. All das ermöglicht einen müheloseren Umgang mit Stress-Situationen. Hinweis: Die eigenen Musikinstrumente können gern mitgebracht werden.

Details
20.03.2020 - 22.03.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Grundschulchor und Klassensingen I (Basiswissen)

Dieser Kurs wendet sich an Lehrkräfte, die für ihren schulischen Alltag und ihre Probenarbeit im Grundschulchor neue Anregungen und Impulse suchen. Viele verschiedene Aspekte wie Stimmbildung in kindgemäßen Übungen, Probenmethodik, Liedeinführung, Liedauswahl und Grundlagen des Dirigierens stehen ebenso im Fokus wie ein reichhaltiges Angebot an Liedern mit Bewegung und ersten mehrstimmigen Formen im Kanon. Auch leichte Modelle zur Liedbegleitung werden zusammen geübt. Der Umgang mit der eigenen Stimme sowie die Pflege der Kinderstimme nimmt eine wichtige Rolle während der Tagung ein. So erhalten alle Kursteilnehmer Stimmbildung in der Gruppe und (auf Wunsch) auch einzeln. Fortsetzungskurs: "Grundschulchor und Klassensingen II" (Vertiefungskurs): Fr. 09.10. - So. 11.10.2020 (Kurs 20.1009.4)

Details
20.03.2020 - 22.03.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Loops, Beats & Sound Design

Im Kurs werden zahlreiche Aspekte der modernen Musikproduktion erklärt, gemeinsam erarbeitet und grundlegende Kenntnisse für die kreative Arbeit vermittelt: _Audio-Aufnahme und Bearbeitung akustischer Klangquellen (von einzelnen Samples bis zur Mehrspuraufnahme) _kreativer Umgang mit digitalen Klangquellen (VSTs, Sampler, Synthesizer) und Effekten _Erstellung eigener Loops, Beats und Kompositionen _von der Konzeption über die Produktion bis hin zum Mastering der produzierten Mixes _Sound Design _Einbindung von Tablets, Smartphones und externen MIDI-Controllern in den Produktionsablauf Für die praktische Umsetzung der Kursinhalte steht jeder Teilnehmerin/jedem Teilnehmer eine komplette DAW (Digital Audio Workstation) samt benötigter Soft- und Hardware zur Verfügung. Weitere Termine: Fr. 15.05. - So. 17.05.2020 (Kurs 20.0515.5) Fr. 16.10. - So. 18.10.2020 (Kurs 20.1016.5)

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen

Akademien in Deutschland