23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


23.02.2020 - 29.02.2020
Ort: Haus der Begegnung
Meisterkurs für Violine

Möglichkeit zur Kammermusik und Probespieltraining

Details
23.02.2020 - 26.02.2020
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
JAZZ 13

Das Angebot richtet sich sowohl an bereits bestehende Duos aller Niveaustufen, von ambitionierten Hobbymusikern, über Studierende und Young (and old) Professionals, bis hin zu Musizierenden mit klassischer Prägung, die sich mit Jazz- und Popularmusik erstmalig auseinandersetzen möchten. Auch Einzelanmeldungen sind herzlich willkommen, so lange sie sich zahlenmäßig einem Duopartner zuordnen lassen. Der Workshop beschäftigt sich unter anderem mit der musikalischen Interaktion der Partner in Hinblick auf Dynamik, Rhythmik und Stilistik, vor allem soll aber die gemeinsame Musizierfreude vermittelt und gestärkt werden.

Details
26.02.2020 - 29.02.2020
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Chorleitung (B-Qualifikation): Dirigieren - Stimmbildung - Probenmethodik - Vermittlung

Allen Unkenrufen vergangener Jahre zum Trotz blüht die aktuelle Chorszene, entsteht Neues und Bekanntes wandelt sich. In Zeiten dieser erfreulichen Entwicklung sind Chorleiter*innen gefragt, die über musikalische Professionalität ebenso verfügen wie über Kreativität und Geschick im Umgang mit Sänger*innen, Kolleg*innen, die mit großen und kleinen, heterogenen und homogenen Chorgruppen in weltlichen wie kirchlichen Kontexten gleichermaßen motivierend und kenntnisreich arbeiten können, die über ein weit gefächertes Literaturspektrum verfügen, frische Ideen für Präsentationen und Konzertdramaturgien mitbringen u.v.m.

Dieser berufsbegleitende Lehrgang bietet fundierte Qualifizierung, Aktualisierung und Erweiterung all jener Kompetenzen, die in der Praxis benötigt werden, von der Methodik des Einstudierens über das Repertoire der Darstellung und das Wissen um Choraufstellungen bis hin zur entscheidenden stimmlichen Kompetenz.

Details
26.02.2020 - 27.02.2020
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Musik schafft Beziehung

In der Arbeit mit demenziell erkrankten Menschen kann Musik viele unterschiedliche Funktionen haben: Sie kann aktivieren oder beruhigen, Kommunikation ermöglichen, die kulturelle und emotionale Teilhabe am Leben stärken oder beim Sterben begleiten. Die berufsbegleitende Fortbildung "Musik schafft Beziehung" stellt diese Funktionen vor. Als theoretischer Hintergrund dient der Ansatz der Musikgeragogik. Dieser möchte Erfahrungsräume inszenieren, die in der musikalischen Biografie der Beteiligten verankert sind. Denn jeder Mensch hat seine eigene, individuelle musikalische Biografie. Die Fortbildung schließt mit dem Zertifikat "Musikgeragogin/Musikgeragoge" der Fachhochschule Münster ab. Für den Abschluss der Fortbildung mit einem Hochschulzertifikat der Fachhochschule Münster müssen folgende Bedingungen erfüllt sein: Die Teilnehmenden müssen über einen Hochschulabschluss oder eine abgeschlossene Pflegeausbildung mit praktischer Berufserfahrung verfügen sowie am Ende der Fortbildung eine Prüfung ablegen.

Details
28.02.2020 - 29.02.2020
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Rohrbau Oboe

Ein spielbereites Oboen-Rohr selbst zu bauen ist ein diffiziles Unterfangen. Die Techniken zur Fertigung eines "guten" Rohres sollten geübt und die Bewegungsabläufe automatisiert werden. Im Mittelpunkt stehen der Bau eines Rohres von Grund auf und das Durchführen von Veränderungen an fast fertigen oder gekauften Rohren nach persönlichen Bedürfnissen. Unter genauer Anleitung werden vor allem "Messerführung" sowie "Fehler- und Mängelbeseitigung" geübt. Es wird gezeigt, dass Ansprache, Intonation, etc. nicht der Willkür überlassen sind, sondern gezielt beeinflusst werden können. Der Kurs dient nicht dazu, die individuelle Rohrbauart zu verändern, sondern durch Tipps und Tricks bessere Resultate zu erzielen. Rohrbauwerkzeuge, Messer, Zunge, Abschneider, Draht, Teflon Band, Hülsen, Fassons etc., sollten mitgebracht werden.

Details
29.02.2020 - 15.03.2020
Ort: Institut für Musik und Medien, Robert Schumann Musikhochschule Düsseldorf
Games Composition - Videospiele und Musik - Praktische Einführung in adaptive Musik von Videospielen

In dem Workshop gibt Andreas Kolinski konkrete Einblicke in die technischen und kompositorischen Anforderungen an die Entwicklung von adaptiver Musik für Games mit verschiedenen Beispielen. An konkreten Projekten demonstriert er live, was es zu beachten gibt wenn man sich Games Musik als Komponist nähert. Dabei wird ein Einblick in die verwendeten Technologien und in die grundlegenden kompositorischen Techniken gegeben. Die Videospielebranche im Allgemeinen sowie technische und kompositorische Anforderungen an die Entwicklung von adaptiver Musik für Games werden ebenfalls vorgestellt.

Im praktischen Teil erstellen die Teilnehmenden aufbauend auf dem theoretischen Teil eigene musikalische Inhalte zur Verwendung in einem adaptiven Spiele-Szenario. Dazu können vorhandene Musikinstrumente und auch eigene Instrumente der Teilnehmenden eingesetzt werden. Auf Wunsch können auch digitale Klangerzeuger mitgebracht und verwendet werden. Notenkenntnisse werden nicht erwartet. Bitte eigenes Notebook / Tablet mitbringen!

Die Wochenenden bauen aufeinander auf, sie können nur kombiniert gebucht werden.

Hintergrund

Computer- und Videospiele – dazu gehören kleine Handyspiele, aber auch riesige Online-Multiplayerspiele – sind heute die größte Unterhaltungsindustrie der Welt. Sie haben Filme oder Musik wirtschaftlich bereits deutlich überholt und bilden weltweit einen bedeutenden Teil des Arbeitsmarktes. In Deutschland beschäftigt die Branche heute 13.000 Menschen mit einem deutlichen Trend nach oben (BIU 31.05.2016). (aktuelle Zahlen)

Spiele zeichnen sich durch ihre Interaktivität und Nicht-Linearität aus. Anders als in Filmen bestimmen die Spielenden durch ihr aktives Eingreifen den Verlauf des Spiels und an welcher Stelle sie zu welchem Zeitpunkt gerne sein möchten. Dieser grundlegende Unterschied zu anderen Medienformen hat gravierende Auswirkungen auf alle Teile des Entwicklungsprozesses von Spielen, auch auf die Musik. Um ein optimales Spielerlebnis zu vermitteln, muss die Musik auf Aktionen der Spielenden reagieren, ohne dabei zu springen oder störend zu wirken. Die Musik soll „adaptiv“ sein, aber möglichst – wie wir es aus dem Kino oder dem Fernsehen gewohnt sind – ein einheitlich geschlossenes Erlebnis unterstützen. Zudem soll sie auch weiterhin Funktionen wie eine Kontrapunktierung des im Bild Gesagten oder das Hinzufügen einer weiteren Erzählebene erfüllen. Aber der oder die normalerweise Musik linear an der Zeitachse entlang entwickelnde Komponist*in weiß doch nicht, zu welchem Zeitpunkt die Spielenden an einer bestimmten Stelle ankommen. Wie geht das also? Der Workshop wird genau auf diese Fragestellungen eine Antwort geben.   

Details
29.02.2020
Ort: Hochschule für Musik und Tanz Köln
Aufbaukurs Improvisationsorchester

Inhalt

Diese Veranstaltung richtet sich an JeKits-Lehrkräfte, die ihre Erfahrungen mit Improvisation und Improvisationsorchester vertiefen und weiter in ihrem künstlerischen und pädagogischen Repertoire verankern möchten. Neben dem aktiven Musizieren erhalten die TeilnehmerInnen ausreichend Gelegenheit, selbst das Dirigat zu erproben und über Gestaltungsmöglichkeiten zu diskutieren. Außerdem erhalten sie die Möglichkeit, mit dem KIO, einem Improvisationsorchester bestehend aus Kindern und Jugendlichen der Rheinischen Musikschule Köln, zusammenzuarbeiten und in gegenseitigen Austausch zu gelangen.

Themen

  • Improvisationsorchester
  • Klangexperimente und Klangkompositionen
  • Methoden zur unmittelbaren und kreativen Probengestaltung
  • Individuelle Improvisation und Gruppenimprovisation
  • Stimm- und Klangspiele
  • Entwicklung eines Songs durch musikalische Patterns

Ansprechpartnerin für inhaltliche Fragen

Teresa Giersch, Tel.:01575.5209032, teresa.giersch@lma-nrw.de

Verpflegung

Während der Einzeltagesveranstaltungen ist für Verpflegung selbst zu sorgen.

Details
01.03.2020 - 05.03.2020
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Klavier Meisterkurs mit Prof. Konstanze Eickhorst

Fünf intensive Tage mit der Pianistin, Kammermusikerin und Klavier-Professorin Konstanze Eickhorst. Maximal zehn aktive Teilnehmende erhalten mindestens zwei Mal Unterricht anhand ihrer vorbereiteten Werke. 

Der Meisterkurs beginnt mit einer Klavier-Soirée mit Konstanze Eickhorst am Sonntag, den 1. März 2020, um 17:00 Uhr. Danach folgt das gemeinsame Kennenlernen beim Abendbrot und im Gespräch. Alle Teilnehmenden und Konstanze Eickhorst sind in der Landesmusikakademie untergebracht, vier Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen, Kaffee und Kuchen, Abendbrot) sind im Preis enthalten.

Der Unterricht beginnt am Montag, unterrichtet wird täglich von 9:30 bis 12:30 und von 14:30 bis 17:30 Uhr, gegebenenfalls auch nach dem Abendbrot um 19:30 Uhr. Am Donnerstag wird von 10:00 bis 12:00 Uhr unterrichtet, damit nachmittags  eine Generalprobe für das Abschlusskonzert durchgeführt werden kann. Das öffentliche Abschlusskonzert am Donnerstag, den 5. März 2020, um 19:30 Uhr beendet den Kurs. Die Abreise erfolgt nach dem Frühstück am Freitag, den 6. März. 

Die Landesmusikakademie NRW verfügt über 7 Flügel und 24 Klaviere, für ausreichende Übekapazitäten ist gesorgt. Gemeinsame Abende im Kaminzimmer oder Burgkeller sorgen für Austausch und Vernetzung der Teilnehmenden.

Anmeldung

Wir bitten um Zusendung eines Lebenlaufs und Nennung der vorbereiteten Werke bis spätestens 20. Januar 2020. Vorbereitet werden sollen mindestens zwei Werke aus verschiedenen Stilepochen. Die Dozentin behält sich eine Auswahl der Teilnehmenden vor, die endgültige Zusage erfolgt bis zum 25. Januar 2020. Das Mindestalter für die Teilnahme ist 12 Jahre, Jugendliche unter 16 werden nur in Begleitung eines Erwachsenen zugelassen. Die Begleitperson hat nur die Kosten für Unterkunft und Verpflegung zu zahlen. Die passive Teilnahme ist ebenfalls möglich, auf Nachfrage auch tageweise.  

Details
01.03.2020 - 07.03.2020
Ort: Musikakademie Sachsen-Anhalt, Kloster Michaelstein
Masterclass piano

This masterclass is aimed at professional pianists, piano students and advanced pupils, who wish to actively take part in the course with a repertoire of their choice. The course will offer you the opportunity to try out different musical approaches to your repertoire and gain new and enrichting insights to various piano works.

For the first time there‘s the chance, to perform as a soloist in a public concert with the Philharmonic Chamber Orchestra of Wernigerode. If there are any questions concerning the repertoire of the orchestra, don‘t hesitate to ask the Music Academy seminar@kulturstiftung-st.de.

Participants will have several practice rooms with pianos or grand pianos at their disposal. At the end of the masterclass, elected participants will be given the opportunity to present their work with the orchestra in a public concert (March 6 th 2020, 7.30 p.m.).

If the masterclass is overbooked, the teacher will decide which applicants are admitted to the course. So please fill in the registration form carefully and write information about your career.

Repertoire piano solo with orchestra |
Beethoven 1. Klavierkonzert op. 15 C-Dur
Beethoven 2. Klavierkonzert op. 19 B-Dur
Beethoven 3. Klavierkonzert op. 37 c-Moll
Beethoven 4. Klavierkonzert op.58 G-Dur
Beethoven 5. Klavierkonzert op. 73 Es-Dur
Mozart Klavierkonzert Nr. 9 Es-Dur KV 271
Mozart Klavierkonzert Nr. 20 d-Moll KV 466
Mozart Klavierkonzert Nr. 21 C-Dur KV 467
Mozart Klavierkonzert Nr. 23 A-Dur KV 488

Course period |
1.3. (2 pm) until 7.3. (1 pm)

Closing date | 7.2.2020

Course fee | 360 € / 260 € (students)

Details
02.03.2020 - 06.03.2020
Ort: Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau
Meisterkurs für Klavier

Erarbeitung von Solo- und Konzertliteratur für Prüfungen und Wettbewerbe.

Details
05.03.2020 - 08.03.2020
Ort: Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg
Meisterkurs für Oboe, Klarinette und Fagott

Einzelunterricht (3 Einheiten während der Kurstage): Solowerke, Probespielstellen und Konzertrepertoire, ganzheitliches Herangehen an das Instrument. Unterricht auch in Englischhorn möglich.

Details
06.03.2020 - 08.03.2020
Ort: Musikakademie Rheinsberg
Inspiration von Anfang an

Ziel der Fortbildung ist die praxisnahe Reflektion von Musik des Barocks und der Klassik. In allen schulischen Unterrichtsfächern wird Musik aus dieser Epoche gern benutzt. Hinter der Notation dieser oft simplen Melodien versteckt sich ein wahrer Schatz an musikalischer Inspiration. Anhand des von den Teilnehmern mitgebrachten Unterrichtsmaterials werden praxisnah neue Zugänge zur musikalischen Arbeit im Unterricht erarbeitet. Vom einfachsten Menuett der ersten Stunden bis zur barocken Fantasie und dem Solokonzertsatz wird die Musik gemeinsam musiziert und anschließend reflektiert. So werden in dem Kurs »Inspiration von Anfang an« gemeinsam die Standardformen der musikalischen Praxis des Barocks untersucht und für ihre didaktische Verwendung aufbereitet. Gemeinsames Musizieren und eine Diskussion zu den Konzepten der historischen Aufführungspraxis im Unterricht runden diesen Kurs ab. 

Details
06.03.2020 - 08.03.2020
Ort: Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW
Analog-digitale Körperwelten

Choreografie und Bewegung sind essenziell in digitalen Medien, Filmen oder Videospielen. Auch aus den darstellenden und performativen Künsten ist der Einsatz von Projektionen, virtuellen Körpern oder Livestreaming-Verfahren nicht mehr wegzudenken.
In „Analog-digitale Körperwelten“ erforschen Sie, wie Sie in der Kulturellen (Medien-)Bildung mit multimedialen Rauminstallationen das Zusammenspiel von Körperbewegung und Performance in Szene setzen und das „Publikum“ interaktiv einbinden.

Details
06.03.2020 - 08.03.2020
Ort: Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW
Narrative Musik

Gedichte und Prosa, Fotografien und Filme sind geeignete Vorlagen für das (Er-)Finden narrativer Musik. Narrative Musik gibt zu hören, zu denken und zu erzählen. Im Kurs lernen Sie die typischen Merkmale erzählender Musik kennen und erforschen die Wechselwirkung von Klang und Erzählweisen. Nach einer Einführung bearbeiten Sie in Kleingruppen ein eigenes Thema und präsentieren die Ergebnisse im Forum.

Hinweis
Baustein der Qualifizierung „Elementare Musikpädagogik – EMP Basic“ (M 233) und der Qualifizierung „Musik und Medien mit Jugendlichen“

Details
06.03.2020 - 08.03.2020
Ort: Musikakademie Sachsen-Anhalt, Kloster Michaelstein
Chorleitung für Anfänger und Fortgeschrittene

Bereits zum 17. Mal laden der Chorverband Sachsen-Anhalt e.V. und die Musikakademie zum gemeinsamen Chorleiterlehrgang ein. Neben der Arbeit mit den bewährten Dozenten und Chören wird der Austausch der Chorleiter untereinander Anregungen für die eigene Chorarbeit geben. Zwei Studio-Chöre stehen für die praktische Arbeit am Samstag und Sonntag zur Verfügung.

Kurs I (Fortgeschrittene) | MD Enrico Rummel (Verbandschorleiter)

  • Werktreue und Auslegung
  • Erkennen von Ausdrucksmöglichkeiten
  • charakteristisches Gestalten
  • praktische Arbeit mit Studio-Chören

Kurs II (Einsteiger) | Hartmut Nemitz
(Grundvoraussetzung: Notenkenntnisse)

  • Aufgaben des Dirigenten / Chorleiters
  • Tonangabe
  • Dirigierformen vom Einsatz bis zum Abschlag

Kursübergreifend (Chorische Stimmbildung) | Ines Muschka

  • Körperliche Bereitschaft und Atemtechnik
  • Tonbildung / Klanggestaltung / Sprachbehandlung
  • individuelle Stimmberatung
  • Tipps und Anregungen zur chorischen Stimmbildung / Umgang mit älteren Stimmen
Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen

Akademien in Deutschland