23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


14.03.2020 - 15.03.2020
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Zukunftswerkstatt Musik und Klima

Wie kann mit musikalischen Mitteln das Klimabewusstsein befördert werden? An welchen Stellen können Kulturinstitutionen auf sinnvolle Weise die eigenen CO2-Emissionen reduzieren? Und wie können sich Akteur*innen der Musikwelt in die notwendigen Transformationsprozesse hin zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft einbringen? Wir möchten eine Gelegenheit schaffen, sich über diese Themen auszutauschen und gemeinsam Lösungsstrategien zu entwickeln. Unsere Einladung richtet sich an…

  • Musiker*innen, Ensembleleiter*innen, Musikvermittler*innen
  • Klimaexper*innen und Klimaaktivist*innen
  • und an alle, die sich für ein zukunftsfähiges "gutes Leben" engagieren.

Kooperationspartner

LAG Musik NRW, Netzwerk Junge Ohren und Bernhard König

Weitere Informationen: b.koenig@schraege-musik.de

Details
14.03.2020 - 15.03.2020
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Israelische Tänze

Tänze aus Israel sind so vielfältig wie das Land und seine Menschen. Arabische Debkas, sephardische und chassidische Lieder, yemenitische Tänze und vieles mehr… - jeder Einwanderer brachte ein Stück seiner Musik und Kultur mit, das meist sorgsam gepflegt und erhalten wurde und sich dennoch der neuen Heimat anpasste und sich mit ihr mischte. Die ausgewählten Kreis- und Reihentänze zeigen einen Ausschnitt der israelischen Tanzvielfalt und vermitteln uns deren Rhythmus und Dynamik. Das Programm besteht aus Tänzen auf mittlerem Niveau - entsprechende Tanzerfahrung sollte deshalb vorhanden sein. Ein fester Tanzpartner ist nicht erforderlich. Bitte bringen Sie bequeme, hallengeeignete Tanz- oder Sportschuhe mit.

Details
16.03.2020 - 20.03.2020
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Spielpraxis Cajón

Ursprünglich in Peru beheimatet hat die Cajón längst einen Siegeszug durch die gesamte musikalische Welt unternommen. Neben ihrem Einsatz im Percussionbereich erweist sie sich als ideales Instrument für den musikalisch-rhythmischen Unterricht mit Gruppen und Schulklassen sowie für das Zusammenspiel in Ensembles und Bands. Ganz spielerisch und kreativ lassen sich mit der Cajón – vom traditionellen Flamenco über Latin bis hin zu Rock, Pop oder Hip-Hop – gemeinsam Beats & Grooves entdecken und erarbeiten

  • Grundlagen des Instruments
  • Sounds und Schlagtechniken
  • Erarbeitung von Grundrhythmen verschiedener Stilistiken
  • Technik- und Koordinationsübungen
  • Ensemblespiel
  • Improvisation
Details
16.03.2020 - 22.03.2020
Ort: Musikakademie Rheinsberg
Meisterkurs Harry Kupfer

„Der singende Darsteller“
– Szenisches Spiel und Rollengestaltung am Beispiel von W.A. Mozart „Entführung aus dem Serail“

Der Meisterkurs wendet sich sowohl an junge wie an fortgeschrittene Sänger. Im Zentrum steht die Erarbeitung der einzelnen Rollencharaktere sowie die szenische Umsetzung einzelner Arien und kompletter Ensembles. Voraussetzung ist die auswendige Beherrschung der kompletten, jeweiligen Fachpartie.

Der Kurs schließt am 22.03.2020, 15.00 Uhr mit einer öffentlichen Präsentation der Arbeitsergebnisse im Schlosstheater Rheinsberg.

Kursgebühr
920 € (aktive Teilnahme) inkl. Übernachtungen im DZ/VP
420 € (passive Teilnahme) inkl. Übernachtungen im DZ/VP
Ermäßigung für Schüler und Studierende bis 27 Jahre: 90 €
EZ-Zuschlag (auf Anfrage): 90 €

TeilnehmerInnenzahl max. 10, mind. 7

Harry Kupfer
Der langjährige Operndirektor und Chefregisseur der Komischen Oper Berlin studierte Theaterwissenschaft in Leipzig. Nach seinem Debüt 1958 in Halle und Stationen in Stralsund, Chemnitz und Weimar übernahm er 1972 als Operndirektor und Chefregisseur die künstlerische Leitung der Staatsoper Dresden. 1981 wurde er als Chefregisseur an die Komische Oper Berlin berufen. Unter anderem inszenierte er dort Wagners „Die Meistersinger von Nürnberg“, Händels „Giustino“, die Uraufführung von Siegfried Matthus’ „Judith“, sowie einen von „Idomeneo“ bis zur „Zauberflöte“ reichenden und unter einem übergreifenden Konzept stehenden Mozart-Zyklus. Über 220 Inszenierungen entstanden in Opernhäusern weltweit. Bei den Bayreuther Festspielen führte er 1978 bei „Der fliegende Holländer“ und 1988 bei „Der Ring des Nibelungen“ Regie. Der gemeinsam mit Daniel Barenboim erarbeitete Wagner-Zyklus an der Staatsoper Unter den Linden Berlin mündete zu den Festtagen 2002 in eine zweimalige zyklische Aufführung aller zehn Hauptwerke Richard Wagners innerhalb von 14 Tagen.
Harry Kupfer ist Mitglied der Akademie der Künste in Berlin, der Freien Akademie der Künste in Hamburg und der Sächsischen Akademie der Künste in Dresden. 

Details
16.03.2020 - 17.03.2020
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Sing- und Liedpädagogik für Musikpädagogen, Grund- und Förderschulschullehrkräfte und Kinderchorleiter

Der Kurs zeigt Wege, wie man auf spielerische und kompetente Weise mit Stimme und Liedern einen unkomplizierten Zugang zu Musik ermöglicht. Lieder sind kleine Museninseln im Alltag. Das beginnt mit Spiel- und Tanzliedern und führt weiter bis zur Mehrstimmigkeit. Wir finden Zugänge über Vorstellungen vom singenden Troll und von strömenden Wetterriesen. Gleichzeitig reflektieren wir die muskulären Aktionen des Singens, und lernen dabei unsere eigenen Fähigkeiten zu erweitern. Fantasie trifft auf Wissenschaft. Inhalte des Kurses sind die Kinderstimme, eine angemessene Liedauswahl sowie Liedmethodik. Die Kursteilnehmer lernen ein reichhaltiges schulpraktisches Liedmaterial kennen, das sich leicht im Alltag umsetzen lässt. Es gilt der Grundsatz: Heiter im Weg, ernst in der Sache!

Details
17.03.2020 - 20.03.2020
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Probespiel Oboe/Horn

Gemeinsam werden im Kurs Potentiale entdeckt und die Mittel und Wege aufgezeigt, das Probespiel zu einem positiv erlebten Erfolgserlebnis zu machen. Dazu werden verschiedene Wege genutzt: Im Instrumentalunterricht wird die persönliche Interpretation der Probespielliteratur erarbeitet, die gleichzeitig die ganz spezielle Erwartungshaltung des Orchesters erfüllt und somit überzeugt. Mit Yoga für Musiker wird die körperliche Voraussetzung geschaffen, um die Leistung im Probespiel mit Leichtigkeit abzurufen und dem Stress und Druck Stand zu halten. Beim Coaching erfährt man, wie Angst und Selbstzweifel in Vertrauen, Freude und Befreiung von Fähigkeiten umgewandelt werden können. Es werden Einzelunterricht inkl. Korrepetition angeboten, Auftrittstraining mit Videoaufnahme in der Gruppe, simulierte Probespiele, Yoga in der Gruppe und Einzelcoaching.

Details
18.03.2020 - 22.03.2020
Ort: Haus der Begegnung
Meisterkurs für Klarinette

Solokonzerte, Sonaten und andere Werke mit Klavier

Details
18.03.2020
Ort: AWO Familienzentrum"Haldenstraße"
So klingt unsere Kita!

Wie kann Musik im Kita-Alltag ein selbstgestaltetes Element werden? Wo finden die Kinder Raum und Gelegenheit, musikalische Phänomene zu erforschen, Klänge und Geräusche zu entdecken und eigene Musik zu erfinden? Wie können wir als Pädagoginnen und Pädagogen Kinder dabei achtsam und bestärkend begleiten, auch wenn wir selbst keine Musiker und Musikerinnen sind? 

Kleinpercussion und Alltagsgegenstände bieten vielseitige Möglichkeiten der Exploration und Improvisation ohne Einteilungen in richtig oder falsch, gut oder schlecht. Jeder kann teilhaben, jede eine Möglichkeit finden, sich musikalisch auszudrücken. Auch einfache Kinderlieder bieten vielseitige Möglichkeiten für eigene Gestaltungen, so dass aus einem Lied einfach ein gemeinsames musikalisches Erlebnis werden kann. Anregungen für musikalische Erfahrungsmöglichkeiten im Kita-Alltag werden gemeinsam erfahren und ausprobiert. 

Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dieser Kurs richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern im U3- & Ü3-Bereich arbeiten

Details
19.03.2020 - 20.03.2020
Ort: Schloss Kapfenburg
Kompetenz bei Wellengang

Das Sekretariat ist das Herz jeder Musikschule und ihr kommunikativer Knotenpunkt. Die Anforderungen an die Mitarbeitenden sind daher hoch. Sie sollen sofort sehen, was benötigt wird. Sie sollen an alles denken. Und sie müssen in der größten Hektik freundlich und souverän bleiben.                                                                 

Das ist leichter gesagt, als getan. Es gibt schließlich immer wieder Situationen, die Stress erzeugen, irritieren und fordern. Manchmal fehlen zudem die notwendigen Informationen für fundierte Entscheidungen und ein klares Auftreten nach außen. 

Um in solchen Momenten dennoch gelassen und effektiv zu bleiben, sind neben einem bewussten Selbstmanagement drei Dinge notwendig – kooperativer Austausch, kollegiale Zusammenarbeit und verlässliche Zuarbeit.

Diese idealen Voraussetzungen hat man nicht immer selbst in der Hand, kann jedoch viel selbst dazu beitragen. Wie das gelingt, zeigt Dozentin Claudia Schweigler.

Die Teilnehmenden lernen zunächst das Konzept „7 Wege zur Effektivität“ kennen und erfahren, wie sie es im Alltag nutzen können. Neben Impulsen tragen auch Selbstreflexion und Austausch dazu bei, alltägliche Herausforderungen zu meistern und dabei sich und den eigenen Werten treu zu bleiben. Und wer mit sich und seinen (Re-)Aktionen im Reinen ist, hat die beste Voraussetzung für eine gelassene Haltung und ein souveränes Auftreten in allen Lebenslagen.

Interessierte benötigen keine Vorkenntnisse. Für Teilnehmende des Seminars „Das Musikschulsekretariat“ 2019 eignet er sich als Aufbaukurs.

Details
19.03.2020 - 22.03.2020
Ort: Musikakademie Sachsen-Anhalt, Kloster Michaelstein
BASSEUROPE young ACADEMY

KURSZEITRAUM |  20. März (14.30 Uhr) bis 22. März (17 Uhr),
optional mit Extra-Tag ab 19. März (15 Uhr) - 50 € Aufschlag

Angebote für alle Bassbegeisterten |
· Konzerte & Vorträge
· gemeinsames Musizieren im Bassorchester
· tägliches Warm-up und Physioprophylaxe
· Einzelunterricht bei den Dozenten und zusätzlich offener Gruppenunterricht
uvm.
· Uraufführung eines Werks für Bassorchester

Angebote für mitreisende Angehörige (passive Teilnahme) |
· Musikausstellung & Klostergärten selbst entdecken
· Kreativwerkstatt: Beethoven-Basteln
· Mitspielorchester „mitreißende Musik für mitreisende Angehörige“

Details
20.03.2020 - 22.03.2020
Ort: Musikakademie Schloss Weikersheim
Young Cello Camp

Du bist dem Children`s Cello- Camp entwachsen, doch das gemeinsame Musizieren mit anderen Musikbegeisterten ist keineswegs verflogen? Ganz im Gegenteil? Dann bist du reif für unser Young Cello- Camp!
In einem breiten Repertoire von Barock bis Filmmusik, von Klassik bis Pop ist alles möglich. Höhepunkt ist ein Abschlusskonzert.

Details
20.03.2020 - 22.03.2020
Ort: Musikakademie Schloss Weikersheim
Young Geigen Camp

Du bist dem Junior Geigen Camp entwachsen, doch das gemeinsame Musizieren im großen Geigen-Ensemble ist weiterhin dein Ding? Du beherrschst bereits das Lagenspiel (möglichst) bis zur 4. Lage, kannst dein Spiel mit Vibrato verfeinern und hast die Grundstricharten drauf, ohne das spiccato ein Fremdwort für Dich ist?
Wenn auch eine Synkope Dich nicht aus der Fassung bringt und das Pausenzählen kein Neuland ist, dann bist Du im Young Geigen Camp genau richtig! In einem breiten Repertoire von Barock bis hin zur Filmmusik ist alles möglich. Höhepunkt und Abschluss ist ein gemeinsames Konzert mit den Musikern des Young Cello Camps.

Details
20.03.2020 - 25.10.2020
Ort: Schloss Kapfenburg
Projekt "gesundes orchester"

Körper und Geist werden beim Musizieren viel abverlangt, sei es durch einseitige Belastung, kognitive Höchstleistungen oder konstante Bühnenpräsenz. Um für diese Anforderungen gewappnet zu sein, benötigen vor allem Orchestermusiker die richtigen Werkzeuge - physiologisch wie psychologisch.

Innerhalb des Projekts „gesundes orchester“ wird ein Mentor ausgebildet, der nach Abschluss der Weiterbildung in seinem Orchester als Gesundheitsmentor agiert. Seine Aufgabe besteht darin, das Orchester für die Thematik der Musikergesundheit zu sensibilisieren, Kollegen zu beraten oder sachkundig weiterzuvermitteln und praktische Elemente in den Probenalltag zu integrieren. Durch diese Umsetzung kann musikerspezifischen Erkrankungen vorgebeugt und die Effizienz der Probenarbeit positiv beeinflusst werden.

Das Präventionsprojekt richtet sich an Orchestermitglieder und -verantwortliche aller Orchester. Es wird von Experten aus den Bereichen Musikphysiologie und Musikermedizin geleitet und umfasst folgende Bereiche:

Modul 1: Musikermedizin und Gesundheitsförderung
Modul 2: Musikergesundheit im Orchester
Modul 3: Arbeitsplatz und Ergonomie
Modul 4: Körperwahrnehmung am Instrument
Modul 5: Praxisphase

Das vermittelte Fachwissen wird während der Ausbildung auch in der Praxis angewendet. Hierfür steht den Teilnehmenden ein Modellorchester zur Verfügung.

Im Anschluss an die Mentorenausbildung wird innerhalb der Implementierungsphase das erlernte Wissen in die Orchesterarbeit integriert und den Entscheidungsträgern des Orchesters sowie der Öffentlichkeit vorgestellt.

Details
20.03.2020
Ort: Städt. Kindergarten Abenteuerland
Musik für alle! 

Die Vielfalt in den Kindertageseinrichtungen wird immer bunter. Die kulturellen Unterschiede und die größeren Altersspannen stellen neue Herausforderungen an pädagogische Fachkräfte und machen ein Umdenken im Kita-Alltag unumgänglich. So unterschiedlich die Bedürfnisse und Wünsche der Kinder sind, so wichtig ist es, Gemeinsamkeiten zu fördern. 

In diesem Tageskurs werden vielfältige Möglichkeiten für musikalische Angebote in der Kita aufgezeigt. Gemeinsam werden Lieder gesungen und musikalische Spielideen praktisch erprobt. Es werden verschiedene Methoden für den Einsatz von elementaren Instrumenten vorgestellt und es gibt die Möglichkeit, Fallbeispiele aus dem Kita-Alltag gemeinsam zu untersuchen. Wie können alle Kinder in bestehende Rituale einbezogen werden? Wie kann Musik spontan passieren ohne viel Aufwand und Vorbereitung? Wie kann Musik den Alltag erleichtern?

Musik ist eine besondere Sprache, die von Allen verstanden wird. Jedes Kind hat von Beginn an Freude an Musik und Bewegung. Vom ersten Singen über die Lust an Bewegung und Tanz, bis hin zum einfachen Instrumentalspiel begegnen Kindern in ihren ersten Lebensjahren viele musikalische Dimensionen. Musik motiviert, Musik macht Mut, Musik fördert Sprache und regt zu Bewegung an. Musik erleichtert und bereichert den Alltag in heterogenen Gruppen.

Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dieser Kurs richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern im Ü3-Bereich arbeiten.

Details
21.03.2020 - 25.04.2020
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Stimme - Klang - Arrangement - Praxisbezogene Musiktheorie und A cappella-Übungen für Sänger*innen

Wie Sänger*innen spielerisch nach Noten singen lernen oder ganz ohne Instrumente wie eine Band klingen können, wird in diesem Kurs anhand von einfachen Stücken aus Pop, Rock und Jazz vermittelt. Er richtet sich sowohl an Menschen, die gern singen und musiktheoretische Grundlagen kennenlernen möchten, als auch an Musikpädagog*innen, die kreative Zugangsweisen zu den Elementen Rhythmus, Harmonik, Melodik und Form bzw. deren praxisorientierte Vermittlung suchen. Grooves und Akkorde werden auf der Grundlage eigener Assoziationen und praktischer Übungen erschlossen. Diese Methode kreativer Musiktheorie führt am Ende zu größerer tonaler und rhythmischer Sicherheit beim Singen. Das Spektrum vom Erfinden eigener Melodien auf vorgegebenen Akkordfolgen über Mehrstimmigkeit bis hin zum eigenen A cappella-Arrangement kann so erlernt werden.

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen

Akademien in Deutschland