23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


24.03.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Crashkurs Veranstaltungstechnik in der Schule

Der Kurs wendet sich an alle Lehrkräfte und Schüler*innen sämtlicher Schularten, die für Veranstaltungstechnik im schulischen Alltag zuständig sind. Inhalte des Kurses sind Organisation, Aufbau und Handling der Ton- und Lichttechnik, um so dem Publikum die musikalischen/szenischen Darbietungen und Redebeiträge sowohl klanglich als auch optisch in möglichst hoher Qualität und dem Anlass angemessen vermitteln zu können. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Damit eine solche Aufgabe nicht zu einer nervenaufreibenden und für alle Beteiligten unbefriedigenden Stresssituation wird, werden im Kurs alle Aspekte dieses Themas für Einsteiger*innen klar und praxisbezogen anhand von Fallbeispielen erläutert und gemeinsam durchgespielt. Die Dozenten des Kurses sind im Rahmen ihrer Tätigkeit an der Landesmusikakademie Ochsenhausen häufig mit diesem Thema befasst und können so ihre Erfahrungen und ihr Wissen ohne technische Fachsimpelei weitergeben. Eine für diesen Anlass zusammengestellte Schülerband wird den Teilnehmer*innen zur praktischen Umsetzung der vermittelten Inhalte im Verlauf des Kurses zur Verfügung stehen. Am Ende des Kurses sollen die Teilnehmer*innen mit dem notwendigen Grundwissen und den praktischen Fähigkeiten ausgestattet sein, um die nächste bevorstehende Schulveranstaltung gelassen und gut vorbereitet gestalten zu können, damit diese so zu einem, zumindest in veranstaltungstechnischer Hinsicht, rundum gelungen Event werden kann. Weiterer Termin: Do. 05.11.2020 (Kurs 20.1105.1)

Details
24.03.2020 - 25.03.2020
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Gitarre spielen im Unterricht

Endlich frei, natürlich und mit Freude Gitarre spielen! Eingeladen sind Erzieher und Lehrkräfte aller Schularten sowie alle, die die Gitarre zur Liedbegleitung einsetzen wollen. Ziel des Kurses ist es, grundlegende, praxisrelevante Kenntnisse und Techniken zur Liedbegleitung auf der Gitarre zu erwerben. Die Teilnehmenden sollen motiviert und befähigt werden, das Instrument in ihrem pädagogischen Alltag musikalisch sinnvoll einzusetzen. Jeder Teilnehmer bringt bitte seine eigene Gitarre und Fußbank oder Schulterband mit. Für Anfänger empfiehlt es sich, sich vor dem Kurs möglichst gut mit den wichtigsten Akkordgríffen D-, G-, A- und C-Dur vertraut zu machen.

Details
24.03.2020 - 28.03.2020
Ort: Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen
Frühjahrscamp für junge Geiger/innen

Die Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen bietet für junge Geigerinnen und Geiger aus ganz Deutschland und dem Ausland einen Kurs über fünf Tage mit intensiver Arbeit am Instrument Violine an. Neben dem Einzelunterricht stehen auch das gemeinsame Musizieren, das Üben sowie gemeinsame Freizeitaktivitäten auf dem Programm.

Zusätzlich zum Violinspiel wird an zwei Tagen jeweils für eine Stunde ein Auftrittstraining durchgeführt: Dabei wird an den Grundlagen des Konzertauftritts, dem richtigen Stand auf der Bühne und der korrekten Haltung des Instruments, dem Blickkontakt und der Blickrichtung gearbeitet und werden verschiedene Entspannungstechniken erläutert und eingeübt. In der zweiten Stunde wird auf die individuellen Eigenschaften der Teilnehmenden eingegangen, denn jeder Musiker/jede Musikerin hat eine eigene Art, sich zu bewegen, sich zu verbeugen und präsent zu sein. Die Schüler/innen werden persönlich und individuell gecoacht. Das Auftrittstraining übernimmt Eva Lankau, Theaterpädagogin am Theater Nordhausen.

Das abschließende Konzert findet am 28.03.20 um 14 Uhr im Franz-Liszt-Saal statt.

Details
25.03.2020
Ort: Kita Willingrott
Feel the beat!

Kaum ein Instrument spricht Kinder wie Erwachsene so an wie die Trommel - und das nicht ohne Grund: Beim Trommeln kann man mit anderen ins Gespräch kommen, den eigenen Rhythmus spüren, die Kraft der Gemeinsamkeit erleben und sich direkt ausdrücken. Rhythmusgefühl, Konzentrationsfähigkeit und motorische Fähigkeiten werden gleichermaßen gefördert - und: Das Trommelspiel in der Gruppe ist ein wunderbares, Mut machendes Erlebnis!

Von einfachen Rhythmen und Spieltechniken ausgehend, tasten wir uns über Sprech- und Bewegungsspiele Stück für Stück vor und tauchen in die faszinierende und vielschichtige Welt der Trommelrhythmen ein. Neben der Entfaltung der eigenen spielerischen Fähigkeiten werden Methoden und Spielformen vermittelt, wie Trommeln in der Arbeit mit Kindern sinnvoll eingesetzt werden können. Trommeln und weitere Rhythmusinstrumente werden für die Dauer des Kurses zur Verfügung gestellt. Mitgebrachte Instrumente sind ebenfalls herzlich willkommen!   

Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dieser Kurs richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern im Ü3-Bereich arbeiten.

Details
25.03.2020 - 27.03.2020
Ort: Nordkolleg Rendsburg GmbH
ANTI-AGING FÜR DIE STIMME BASISKURS

EIN GESANGSPÄDAGOGISCHES KONZEPT FÜR ALLE ALTERSSTUFEN

Anti-Aging für die Stimme ist ein gesangspädagogisches Konzept mit der Intention, die Stimme lebenslang leistungsfähig und schön klingend zu erhalten. Es wurde von Elisabeth Bengtson-Opitz Ende der 90er Jahre entwickeltund vermittelt sowohl älteren Sänger*innen und Chorleiter*innen und Stimmpädagog*innen, die in ihrer Arbeit mit der alternden Stimme konfrontiert werden, einen systematischen Arbeitsweg mit allen an der Stimmgebung beteiligten Muskelgruppen.
Die Methode hat sich zusätzlich in allen Bereichen der Stimmentwicklungsarbeit als sehr hilfreich erwiesen, und das unabhängig vom Alter der Singenden. So führt diese Methode sowohl bei Kinder-und Jugendchören als auch mit Erwachsenenchören zu sicht- und hörbaren Fortschritten.
In verschiedenen Modulen werden die wichtigsten Bausteine der Methode systematisch eingeführt und geübt.
Schwerpunkt des Basiskurses sind die Theorie und Praxis der Atemarbeit, in der speziell die Muskelgruppen für die Ein- und Ausatmung behandelt werden sowie dem Zusammenhang zwischen Atemdruck und Klang nachgegangen wird. Außerdem stehen Theorie und Praxis der Artikuklation im Fokus: Welche Mundöffnung ist die richtige für welchen Vokal? Wie beeinflusst die Artikulation den Klang? Gezielte Übungen für Kiefer, Lippen und Zunge werden vermittelt. Was sind Formanten?
Dieser Kurs wendet sich an alle Sänger*innen, Gesangslehrer*innen und Chorleiter*innen, die mehr über die Funktionsweise der Stimme erfahren und umsetzen möchten.

Details
25.03.2020 - 27.03.2020
Ort: Nordkolleg Rendsburg GmbH
MUSICALSONGS UND CHANSONS INTERPRETIEREN MUSICALSTAR RICCARDO GRECO UNTERRICHTET LIEDINTERPRETATION

Be Whatever You Want To Be
Musicalsongs und Chansons interpretieren mit Riccardo Greco

Beim Musical werden Songs in einer Rolle gesungen. Sie verfolgen eine Geschichte und Emotionen, die die Sängerin/der Sänger transportieren sollen. Dieser Kurs richtet sich an alle Sängerinnen und Sänger, die an ihrem Ausdruck arbeiten möchten, sei es im Musicalbereich, im Chanson oder auch in ausdrucksstarken Pop-Songs. Riccardo Greco möchte sein Wissen, seine Erfahrungen und Inspirationen weitergeben. Er zeigt, wie man einen Song zu seinem eigenen macht. „Fehler machen ist erlaubt und sogar gewollt“, ist eines seiner Motti. Es gibt den Singenden die Freiheit, ihren eigenen Stil zu entwickeln.
Riccardo Greco, der seit über zehn Jahren Hauptrollen in großen Musical-Produktionen im gesamten deutschsprachigen Raum spielt,kommt zum ersten Mal nach Schleswig-Holstein, um hier Liedinterpretation zu unterrichten.
Sylwia Timoti begleitet die Kursteilnehmer am Flügel. Bitte bereiten Sie zwei Songs vor, an denen Sie arbeiten möchten.

Details
26.03.2020
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Ohne Wort, voller Musik - textfreie Bilderbücher

Seit einigen Jahren gibt es eine Hochkonjunktur für Bilderbücher ohne Text. Sie geben Raum für Kreativität und regen an, die Geschichte sowohl mit Worten als auch mit Musik zu erzählen. Welche musikalischen Impulse stecken in Bildgeschichten? Wie hört sich der Dialog zwischen Tintenfisch und Spinne als Rhythmus an, wie die Schritte bei einer Verfolgungsjagd von Tortendieben? Welcher Atem gehört zum schlafenden Faultier? Klingt eine gerade Linie anders als eine geschlängelte? Die musikalische Welt, die hinter Bildgeschichten liegt, wird mit viel Fantasie erkundet.

Details
26.03.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Alles was klingt

Alles, was klingt, löst Begeisterung bei Kindern aus. Dieses wollen wir aufgreifen und fördern. In diesem Kurs werden vielfältige Klang-Möglichkeiten für den Einsatz des eigenen Körpers, von Naturmaterialien, Alltagsgegenständen, elementarer Klangerzeuger und des erweiterten Orff-Instrumentariums aufgezeigt. In der freien Klangimprovisation und der Gestaltung von Sprechversen und Liedern bekommen die Teilnehmer*innen praxisnahe und leicht umsetzbare Methoden an die Hand, die im klanglichen Chaos Ordnung schaffen. Elementares Musizieren stärkt die individuelle und soziale Entwicklung des Kindes. Im gemeinsamen Musizieren wächst das Vertrauen in die eigenen Möglichkeiten des Kindes und die eigene Phantasie und Kreativität werden in hohem Maße angeregt. Hinweis: Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Gymnastikschläppchen mitbringen.

Details
27.03.2020 - 28.03.2020
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Unterwegs auf 6 Saiten beim Liedbegleiten

Der Kurs richtet sich an Interessierte, die "normale" Dur- und Moll-Akkorde, einschließlich der "Voll- oder Sparversion" von F- und B-Dur greifen können. Hinzu kommen die Barrégriffe beispielsweise Fis-Dur, cis-moll und andere. Wir befassen uns mit den wichtigsten stilistischen Ideen zur Verbesserung unseres Begleitspiels und erarbeiten intensiv interessante Schlag- und Zupfmuster für die rechte Hand. Wir erproben Techniken zum lauteren bzw. zum präziseren Spiel, optimieren die Organisation der linken Hand und lernen Gitarre und Gesang raumfüllend zu präsentieren. Zusätzlich: Auswendig- oder "Nach-Gehör"-Begleiten, einfaches Transponieren in günstige Gesangslagen sowie mit Bassläufen, Verzierungen und Akkordumspielungen. Viel Spaß werden wir mit Rhythmustraining, Akkordtheorie, "komischen Zahlen" (Am 7/9-/13/G) sowie mit dem Improvisieren haben. Dabei lernen die Teilnehmer*innen eine Fülle neuer Lieder und können ihre Wünsche äußern aus dem Spektrum von Volksliedern, Kinderliedern, Rock-, Folk und Popsongs in Englisch und Deutsch. Liedtexte und Noten sowie Übungsmaterialien zum An- und Nachhören werden gestellt. Bitte die eigene Gitarre mitbringen, im optimalen Fall eine Konzertgitarre wegen der Zupftechniken, einen Satz Reservesaiten, ein Stimmgerät und einen Capodaster!

Details
27.03.2020 - 28.03.2020
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Ableton Live Quickstart - Workshop

Musik digital zu produzieren, ist auch für Einsteiger*innen ohne Vorkenntnisse möglich. Ableton Live Certified Trainer Stefan Knauthe führt in die Welt der Klangsynthese ein. Nach kurzer Zeit könnt Ihr mit Beats und Loops jammen und eigene Playbacks komponieren. Am Ende könnt Ihr die eigenen Samples produzieren und die Tracks mit nach Hause nehmen. Einzige Voraussetzung für den Workshop: Lust auf’s Musikmachen!

Details
27.03.2020 - 07.10.2020
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Gut bei Stimme

Wer sich um die Entwicklung der eigenen Stimme kümmert, kann sie mit mehr Nuancen und Ausdruck einsetzen und auch schonen. Sie erhalten individuelle Tipps für Ihre Stimme und professionelles Wissen zum Sprechen und Singen. .Mit vielfältigen Übungen, Liedern und Methoden vermittelt Nadja Dehn, wie auch im Dauereinsatz Ihre Stimme gesund, entspannt und singfähig bleibt und wie die Freude am eigenen Stimmklang wachsen kann.

Details
27.03.2020 - 29.03.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Klingende Stäbe - vibrierende Felle - tanzende Hände

In diesem Workshop stehen instrumentale Gestaltungsformen mit elementaren Instrumenten und Stabspielen im Vordergrund. Vielfältige künstlerische Praxisbeispiele, Liedbegleitungen und rhythmische wie klangliche Arrangements werden im kreativen Prozess angeregt, reflektiert und auf unterschiedliche Arbeitsfelder und Unterrichtssituationen übertragen. Die Teilnehmer*innen sollen befähigt werden, spielpraktische Fähig- und Fertigkeiten an Stabspielen und Perkussionsinstrumenten anzuwenden. Unterschiedliche musikpraktische Modelle helfen dabei, eigene Einsatzmöglichkeiten des vielfältigen Instrumentariums zu finden.

Details
27.03.2020
Ort: Städt. Familienzentrum Kleinbüllesheim
Hier spielt die Musik!

Kreistänze und Spiellieder werden von Generation zu Generation weitergegeben, variiert und neu erfunden. Liedtexte und Tanzabläufe lassen sich durch die Kombination von Singen und Bewegen leichter merken. Darüber hinaus bieten festgelegte Spielabläufe und Rollenspiele auch schüchternen Kindern die Möglichkeit, sich auszudrücken. 

In diesem Tageskurs werden kleine Geschichten erzählt, in welchen die Freude an Spiel, Bewegung und Gesang eine Einheit bilden. Der Kurs richtet sich an pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, die neue Impulse für das alltägliche Musizieren mit den Kindern sammeln möchten. 

Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Details
28.03.2020
Ort: Landesmusikakademie Hamburg
Historische Improvisation für Einsteiger

Romanesca… Follia… Chaconne… Bergamasca… Gemüse, Schokolade oder Parfüm? Nein, dies waren Musikstandards der Renaissance und des Barock, den damaligen Musikern wohl vertraut. Über solche ostinaten Bassfolgen konnte man stundenlang »ostinat« (hartnäckig) improvisieren; zum Essen, zum Tanz, zur Unterhaltung aufspielen. Manche Musiker notierten seinerzeit nicht nur die Grundlinien, sondern ganze Improvisationen, als Komposition oder als Lehrwerke für ihre Schüler. So können wir heute noch erlernen, wie tatsächlich vorwiegend musiziert - nämlich improvisiert - wurde.

Inhalt:
Wir wollen solche Ostinatobässe, sogenannte Grounds, kennenlernen und darüber improvisieren. Am Beginn stehen einfache Frage- und Antwort-Spiele, unbegleitet, dann zu Bordun- und Pendelharmonik. Später verlassen wir diesen intuitiven Zugang: Originale Stimmsätze über Grounds dienen als Gerüst für eigene motivische Ideen, ähnlich den »Guidelines« im Jazz. Hierfür werden wir überlieferte, stilgemäße musikalische Figuren kennen und verwenden lernen. In den Übe-Sessions wird genügend Raum zum Ausprobieren gewährt.

Details
28.03.2020
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Mit Gruppen und Teams arbeiten - ein Workshop für professionelle Trainer*innen

Für viele Trainer*innen ist die Arbeit mit Gruppen und Teams im musikalischen Kontext Teil ihres Aufgabenfelds. Eine wertfreie und vorurteilsfreie Haltung der Dozent*innen ist dafür genauso wichtig wie die Wechselwirkungen zwischen Leitung und Gruppe. Weitere Themen: Wie lassen sich Gruppendynamiken einladend gestalten und gruppendynamische Effekte konstruktiv und zielorientiert einbinden? - Wie erhält und entwickelt man Sicherheit und Flexibilität in der Arbeit? - Kommunikation - Umgang mit "Störungen" im Gruppenprozess z.b. mit Verweigerungen oder Aggressionen (Verbal- Attacken) - Austausch mit anderen Dozent*innen.

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen

Akademien in Deutschland