23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


22.04.2021
Einführung in das kostenlose Notensatzprogramm MuseScore

MuseScore hat sich in den letzten Jahren zu einem umfangreichen, professionellen Werkzeug für den digitalen Notensatz entwickelt und gehört weltweit zu den beliebtesten Programmen. In diesem Seminar werden die grundlegenden Arbeitsschritte mit dem kostenlosen Notationsprogramm vorgestellt und erprobt. Dazu gibt es Tipps aus der Praxis für das Erstellen von Arrangements und Unterrichtsmaterialien.

Themen:

  • Vorstellung des Programms, Funktionsumfang
  • Einstellungen, Einstieg und Einrichten von Partituren
  • Noten eingeben und bearbeiten
  • effektive und strukturierte Arbeitsweisen
  • Erstellen von Unterrichtsmaterial für Kinder, Gestaltung von Partituren
  • Import und Nutzung von Material und Ressourcen
Details
22.04.2021 - 28.04.2021
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Musik mit Kleinkindern? Aber natürlich!

Wer kleine Kinder beobachtet, stellt schnell fest, dass sie sehr unterschiedlich auf Musik reagieren: Einige beginnen sofort mit rhythmischer Bewegung, andere hören ganz still zu, viele möchten Sing- und Bewegungsspiele immer und immer wiederholen, singen selbst viel und erfinden neue Texte und Melodien. Dabei eint die Kinder zwischen 1 und 3, dass sie großes Interesse an Musik und Rhythmus zeigen und viele musikalische Kompetenzen mitbringen. Ausgehend von den Grundlagen der musikalischen Entwicklung der Kinder werden wir in diesem Kurs Sing-, Rhythmus- und Wahrnehmungsspiele mit und ohne Material und Instrumente ausprobieren, die neuen Schwung in den Krippenalltag bringen können. Dabei wird besonders die Verbindung von Musik mit der sprachlichen Entwicklung betrachtet und auf die positiven Auswirkungen der musikalischen Aktivitäten auf die Beziehung zwischen Kindern und Betreuungsperson eingegangen.

Bitte bequeme Bewegungskleidung mitbringen!

Details
23.04.2021
Drehscheibe Musikpädagogik: Analog & Digital

In dieser achtteiligen Veranstaltungsreihe stellen wechselnde Expert*innen Impulse aus ihrem Fachgebiet vor und diskutieren mit den Teilnehmenden über musikpädagogische Themen an der Schnittstelle zur Digitalität.

Durchführung:

Die Veranstaltungen der Reihe „Drehscheibe Musikpädagogik“ finden in regelmäßigen Abständen via Zoom statt. Die Anmeldung ist nur für die gesamte Reihe möglich. Bitte melden Sie sich hierfür zu dieser Veranstaltung an.

Details
23.04.2021 - 25.04.2021
Ort: Musikakademie Schloss Weikersheim
Kammermusik 18plus

Kammermusik-Machen ist eine 'Sucht': die freundschaftliche Kommunikation im Ensemble, das gemeinsame Erkunden eines Stücks, das Erproben verschiedener Interpretationsmöglichkeiten - es genießen, Teil des gemeinsamen Klangs und des Ineinandergreifens der Stimmen zu sein. In diesem Kurs geht es darum, wie man in dieser herrlichen Musiklandschaft selbstständiger wird.

Wie kann man ökonomisch proben? Wie erkennt man die für Interpretation wichtigen Schlüsselstellen eines Stücks? Wie kann man präziser kommunizieren, um Einsätze, Führung und Begleitung, Intonation und rhythmische Klippen sicherer zu gestalten? Worauf kommt es beim Vomblattspiel an?

Und es gibt eine Fülle neuer, interessanter Anregungen, um Musik noch reichhaltiger zu entdecken und zu erleben.

Bringt 'Euer Stück' mit, das im Mittelpunkt des Kurses stehen soll. Daneben gibt es viel Zeit und Raum für andere Stücke aus der umfangreichen Notenbibliothek der JMD und damit auch Anlässe, die Ensembles zu mischen und mit anderen Leuten noch andere Musik zu erschließen. Jedes Ensemble bekommt einen Raum, die Dozenten kommen verabredungsgemäß dazu, um Fragen und Probleme zu klären und Tipps und Anregungen zu geben. Bei der Anmeldung bitte ein Werk angeben, das im Kurs erarbeitet werden soll.

Details
23.04.2021 - 30.04.2021
Projektbasiertes Lernen und asynchrones Arbeit im Online-Format

Aufbauend auf der erfolgreichen Kursreihe „Instrumentalunterricht im Online-Format“ werden in dem Kurs Strategien und Methoden thematisiert, wie man konkret projektbasiertes Lernen und Unterrichten im Online-Format planen und umsetzen kann. Im Zentrum steht dabei die Frage, wie die Motivation und das Engagement der Schüler*innen im Online-Unterricht gefördert werden kann. Viele Schüler*innen sind aufgrund der Corona-Situation mit dem Homeschooling überfordert und von der vielen Bildschirmzeit müde. In dem Kurs wird daher auch darüber gesprochen (und praktisch erprobt), wie der Musikunterricht bzw. Instrumentalunterricht insgesamt kreativer wird und wie man beispielsweise Offline-Elemente integrieren kann. Auch wird der Frage nachgegangen, wie man die Kooperationen innerhalb der Familie und im Freundeskreis stärken kann, um den Unterricht zu bereichern.

Weitere Kursinhalt bilden:

  • sog. asynchrone Lernmethoden
    (d.h.: Lernen in/mit der eigenen Geschwindigkeit und dem eigenen Zeitmanagement)
  • Online-Forschungsreisen
  • Videoanleitungen
  • kollaborative Projektformen und Online-Plattformen
Details
23.04.2021 - 05.09.2021
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
MusikmentorInnen-Schulung für SchülerInnen

Du bist mind. 15 und max. 18 Jahre alt, singst gern oder spielst ein Instrument oder produzierst Musik auf andere Weise? Du möchtest nicht nur in der Gruppe musizieren, sondern auch Teile der Proben selber anleiten, dirigieren  oder Musikprojekte initiieren? Dann bieten wir dir die Musikmentoren-Schulung an der Landesmusikakademie NRW an. Sie richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Schulformen.

Du erhältst an vier Wochenenden und in Online-Anteilen Einblick in folgende Themen:

  • Grundlagen der Gruppenleitung 
  • mediengestütztes Musizieren / App-Music
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Gruppenmusizieren mit und ohne Noten 
  • Probenarbeit und Einstieg in das Dirigieren
  • Musiktheorie, Gehörbildung
  • Arrangieren  
  • Projektmanagement und Öffentlichkeitsarbeit
  • Tontechnik

Die Wochenenden sind praktisch orientiert. Erwartet wird, dass du in der Schulzeit dazwischen das Gelernte ausprobierst (unterstützt durch deine*n Musiklehrer*in). Die Erfahrungen werden dann ausgetauscht und miteinander beraten. Als Abschluss denkst du dir ein Projekt für deine Schule aus und führst es durch - darüber berichtest du dann in der letzten Phase der Mentoren-Schulung.

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN

Voraussetzung für die Teilnahme ist:

  • Mindestalter 15 Jahre, Höchstalter 18 Jahre
  • Musikerfahrung - auch im Ensemble (zum Beispiel im Chor, im Orchester, in der Band oder mit digitalen Medien) - übrigens sind Notenkenntnisse nicht unbedingt nötig
  • Interesse an Gruppenleitung  
  • grundlegende Kenntnisse allgemeiner Musiklehre
  • ein Motivationsschreiben von dir selbst (ein PDF mit Tipps dazu findest du weiter unten zum Download)
  • eine Empfehlung durch deine Schule (ein PDF mit Fragen an deine Lehrkraft steht auch zum Download weiter unten)
  • eine Bestätigung der Möglichkeit, in den Zeiten zwischen den Schulungsphasen assistierend eine Musikgruppe an deiner Schule leiten zu können (das bestätigt dein Lehrer im Empfehlungsschreiben)

ABLAUF

Im Verlauf des Lehrgangs werdet ihr die Inhalte entlang eurer Interessen und Bedürfnisse mitgestalten. Gearbeitet wird in Gruppen und Kleingruppen (auch selbständig) mit praktischen Übungen, Impulsreferaten, Präsentationen, Beobachtungsaufgaben, Reflexionsphasen und Feedback. Wir erwarten, dass ihr euch mit euren künstlerischen und musikalischen Ideen aktiv einbringt. 

Die erste Phase im April dient zur Orientierung und zum Einstieg in die unterschiedlichen Lernfelder, Dozent*innen erhalten einen Einblick in den Entwicklungsstand der Teilnehmenden. Nach Besuch der Orientierungsphase erfolgt die endgültige Zusage zur kompletten Schulung durch die Teilnehmenden. So können die Lehr- und Lerninhalte der zukünftigen Kursphasen feinjustiert und an den Teilnehmerkreis angepasst werden. Im Bedarfsfall können individuelle Voraussetzungen abgeklärt und besprochen werden.

ABSCHLUSS

Wenn ihr folgende Kriterien erfüllt, erhaltet ihr ein Zertifikat:

  • Besuch von mindestens 80% der Lehrgangsveranstaltungen 
  • praktische Erprobungen im eigenen Umfeld 
  • schriftliche Reflexion 
  • Präsentation eines im schulischen Umfelds durchgeführten eigenen Projekts (Bilder, Video, Bericht)
  • Abschlussgespräch über Erfahrungen und Fortschritte, die du innerhalb des Lehrgangs gemacht hast

Kooperationspartner der Schulung ist der BMU NRW.

HINWEIS

Die Musikmentoren-Schulung 2021 findet vorbehaltlich der Förderung durch das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen statt!

Details
23.04.2021
Online besser unterrichten: Proben mit Jamulus

Ein ONLINE-Kurs

Egal ob Band, Chor oder Instrumentalensemble in der Musikschule - sie alle können momentan nur digital proben und zusammen musizieren. Doch welche Möglichkeiten gibt es, latenzarm gemeinsam Musik zu machen, während jede*r zu Hause vorm eigenen Rechner sitzt? Abhilfe kann für Technik-affine Ensembles die kostenlose Software Jamulus schaffen.

Dieser Kurs richtet sich an alle, die Jamulus näher kennenlernen wollen oder noch auf der Suche nach weiterem Input für die bereits begonnene Probenarbeit mit der Software sind. Neben den ersten Schritten zum Einrichten von Jamulus und dem Start des gemeinsamen Musizierens, gibt es Hinweise, Tipps und Berichte aus der praktischen Probenarbeit mit dem Programm und genug Raum, um Fragen zu stellen und gegenseitig Erfahrungen auszutauschen.

Details
23.04.2021 - 25.04.2021
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Community Music: Neue Wege für Entdecker*innen

Innovativ, partizipativ, inklusiv: Community Music eröffnet Künstler*innen aller Bereiche neue pädagogische Wege. Die Arbeitsweise ist „offen“: für Menschen verschiedener Altersgruppen, Ethnien und kultureller Hintergründe – in der Wahl der Künste, der Örtlichkeiten und der Methoden.

In dieser Weiterbildung werden Tools vermittelt, mit deren Hilfe Gruppen initiiert und begleitet werden können. Neben dem Erwerb von praktischem Handwerkszeug z.B. zur elementaren Gruppenimprovisation und elementaren Komposition in der Gruppe werden auch grundsätzliche Voraussetzungen beleuchtet: Mit welchem Menschenbild muss ich auf eine Gruppe zugehen, wie gehe ich mit Störer*innen und Verweiger*innen um, wie kann ich Sinn stiften, ohne sofort eine Aufführung anzuvisieren? Sich öffnen für Neues, um mit Anderen Neues zu schaffen – unsere Weiterbildung ist modellhaft und eine Einladung zu einer Forschungsreise für Entdecker*innen.

Themen und Inhalte
• unterschiedliche elementare Zugänge zum praktischen Musizieren/künstlerischen Ausdruck mit Gruppen
• elementare Gruppenimprovisation
• elementare Komposition in der Gruppe
• Einführung in das Konzept und die Strategien von „facilitation“: partizipative Planung und Gestaltung von musikbezogenen Lehr-/Lernprozessen, auch in Workshop- und Projektform
• Grundlagen inklusiver Musikpädagogik
• Begriffe, Diversitätsaspekte, inklusive Unterrichtsprinzipien, Potenziale und Hürden inklusiver Lehr-/Lernprozesse
• Einführung in Community Music in Deutschland
• Historie und internationale Perspektiven der Community Music
• projektbezogene Konkretisierung eines Projektplanes (z.B. Finanzen, Rahmenbedingungen, Kooperationen, Marktanalyse, Marketing, Projektevaluation)
• Merkmale und musikpädagogische Implikationen verschiedener Zielgruppen
• Planung und Gestaltung spezifischer Musikvermittlungsprozesse mit verschiedenen Zielgruppen
• Vorstellung und Reflexion von Ansätzen und Projektbeispielen der Community Music
• Marketing, Marktanalyse, Akquise von Fördergeldern, Finanzplanung, rechtliche Aspekte, sicherheitsrelevante Aspekte der Veranstaltungsplanung, Kenntnis von Kulturinstitutionen und kulturpolitischen Strukturen, lokale, regionale und (inter-)nationale Netzwerk-/ Kulturarbeit

Details
23.04.2021 - 25.04.2021
Ort: Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW
Einstieg in die Elementare Musikpädagogik (EMP)

Was verbirgt sich hinter der Qualifizierung „Elementare Musikpädagogik – EMP“? Wie ist sie aufgebaut? Der Orientierungskurs gibt erste Einblicke in eine bewegungsorientierte musikpädagogische Arbeit. Er beantwortet Fragen rund um die thematischen Schwerpunkte der dreistufigen Qualifizierung sowie zu den Anwendungsgebieten für Ihre Praxis. Am Ende des Kurses sind Sie optimal auf die „EMP Basic“ vorbereitet.

Schwerpunkte

  • Wirkung von Musik
  • Bausteine der Musik
  • Musik und Bewegung (Parameter)
  • Improvisation und Komposition
  • Einsatz des eigenen Instruments in Liedarrangements
  • Körperklänge, Koordinationstraining, Tanz
  • Methoden der Gruppenpädagogik

Hinweis

Dieser Kurs ist Voraussetzung für den Einstieg in die Qualifizierung „Elementare Musikpädagogik – EMP Basic“ (M 249)

Voraussetzungen

  • Spielfertigkeit auf einem Instrument/Gesang
  • Kenntnisse in Musiktheorie
  • Beschreibung Ihrer musikalischen und pädagogischen Erfahrungen (bei Anmeldung)
Details
23.04.2021 - 25.04.2021
Qualifizierung: Orgelspiel in der Kirche 9

Im Orgelkurs der Musikakademie Rheinsberg erhalten angehende Organist*innen Unterricht bei erfahrenen Kirchenmusiker*innen aus Rheinsberg, Lindow und Wittstock, Kreiskantor*innen der Landeskirche und Gastdozenten zu vielfältigen Facetten des Berufs – vom Orgelspiel und Choralbegleitung über die Theologie und Kirchenkunde bis zum Gemeindesingen und allgemeiner Orgelkunde.

Der Einstieg in den Kurs ist jederzeit möglich, auch die Teilnahme über mehrere Kurszyklen hinweg. Auf Wunsch kann die Prüfung zum Eignungsnachweis Orgelspiel (ENO, künftig D-Prüfung) abgelegt werden.

Details
23.04.2021 - 25.04.2021
Ort: Nordkolleg Rendsburg
Raschèr Baltic Academy! Soloworkshop

Mitglieder des Raschèr Saxophone Quartets widmen sich an diesem Wochenende im Nordkolleg ganz dem Einzelunterricht. Ambitionierte Instrumentalist:innen – ob Profi oder Laie, egal welchen Niveaus – arbeiten intensiv an solistischer Literatur, entwickeln ihre individuellen Fähigkeiten weiter und sammeln Auftrittspraxis. Alle sind herzlich willkommen!

Allen Saxophonist:innen, die Interesse haben, am »Raschèr Academy Orchestra« teilzunehmen, wird empfohlen, dieses Wochenende zu nutzen, um sich den Dozent:innen des RSQs vorzustellen.

Jeder Teilnehmende erhält in diesem Workshop mehrfach Einzelunterricht, dermit folgenden Inhalten gefüllt sein kann:

  • Effektives Einspielen
  • Interpretation der Literatur
  • Tongebung
  • Intonation
  • Auswahl und Entwicklung dienlicher technischer Studien
  • Entwicklung von Übestrategien

Weitere Bestandteile des Kurses sind Hospitationen im Unterricht der anderen Teilnehmenden sowie ein Klassenvorspiel zum Ende des Kurses. Ein Korrepetitor steht zur Verfügung.

Am ersten Abend werden die beiden Dozenten ein exklusives Konzert geben. Der zweite Abend wird u.a. dem Vortrag über die Historie des Saxophons gewidmet. Dabei wird ein Teil der Instrumentensammlung von Andreas van Zoelen vorgestellt, darunter einige Originalinstrumente von Adolphe Sax.

Ist das Interesse an diesem Kurs sehr groß, kann bereits am Freitagmorgen mit dem Einzelunterricht begonnen werden.

Hier nun einige Informationen zum »Academy Orchestra«: Dieses Auswahlorchester formiert sich erstmalig in diesem Jahr und wird langfristig für besondere Projekte mit dem Raschèr Saxophone Quartet zusammenkommen. Im Mai 2021 wird sich das Orchester nach einer Intensivprobenphase erstmalig der Öffentlichkeit präsentieren - eine kurze Reise ist nicht ausgeschlossen.

Detaillierte Informationen folgen bald.

Details
23.04.2021 - 24.04.2021
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Ableton Live Quickstart - Workshop

Musik digital zu produzieren, ist auch für Einsteiger*innen ohne Vorkenntnisse möglich. Ableton Live Certified Trainer Stefan Knauthe führt in die Welt der Klangsynthese ein. Nach kurzer Zeit können Sie mit Beats und Loops jammen und eigene Playbacks komponieren. Am Ende können Sie die eigenen Samples produzieren und die Tracks mit nach Hause nehmen. Einzige Voraussetzung für den Workshop: Lust auf’s Musikmachen!

Details
23.04.2021 - 25.04.2021
Ort: Landesmusikakademie Hessen
Klarinetten in allen Facetten

Dieses Wochenende steht im Zeichen der Königin aus schwarzem Holz. In intensiven Workshops können Sie ihr Wissen sowohl zu Basics wie richtige Atmung, Luftführung, Haltung, Ansatz, und Verbesserung der Fingertechnik erweitern. Für Fortgeschrittene stehen Themen wie richtiges Üben, Umgang mit dem Körper, Intonation, Obertöne und Spezielles für tiefe Instrumente auf dem Programm. Interessierte zum Thema Blattkorrekturen und Blattbau kommen ebenfalls auf ihre Kosten.

Neben den Workshops können sie in verschiedenen Ensembles unterschiedlicher Größen und Zusammensetzungen musizieren. Daneben steht das Dozententeam für Fragen bezüglich Mundstücke, Blätter, Blattschrauben sowie Literaturkunde mit Ratschlägen zur Seite. Highlight des Kurses wird für viele das gemeinsame Musizieren im großen Klarinettenchor mit allen Teilnehmenden sein.

Ein gemeinsames Abschlusskonzert bildet das Ende eines abwechslungsreichen Wochenendes.

Parallel dazu erhalten Sie am Samstag die Möglichkeit, in einer kleinen Instrumentenausstellung Instrumente und Mundstücke von "Dietz Klarinettenbau" und "Leitner & Kraus" zu testen und sich hierzu beraten zu lassen.
Die maximale Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

Details
24.04.2021
Einstieg ins Songwriting

Wie kann ich in der Schulklasse oder im Instrumental- und Vokalunterricht mit Kindern und Jugendlichen eigene Songs schreiben? Der Kurs vermittelt anhand eines erprobten didaktischen Konzepts Kreativitätstechniken und Methoden aus der Praxis zum Schreiben von Texten und der passenden Musik. Die Methoden eignen sich für alle Musikstile von Hip-Hop bis Pop und Rock.

Themen:

  • Praxisbericht und Vorstellung des Konzepts
  • Kreativitätstechniken zum Schreiben von Songtexten
  • Methoden für die Textarbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Methoden für den musikalischen Einstieg ins Songwriting (instrumental, digital)
  • Ressourcen und Material
Details
24.04.2021
Beats machen mit Smartphone und Tablet

Freshe Hip-Hop-Beats und geschmeidige Dance-Grooves aus dem Smartphone: Kinder und Jugendliche finden durch Musik-Apps einen Einstieg ins eigene Komponieren, Arrangieren und Produzieren. Anhand kostenloser Apps für iOS und Android werden Vermittlungskonzepte vorgestellt und Einstiege in die Praxis vermittelt. Eine Ideen- und Linksammlung liefert weiterführende Ressourcen.

Themen:

  • Vorstellung kostenloser Apps
  • Einstieg ins Beat-Design
  • Arrangement und Effekte
  • Einbettung in den eigenen Unterricht oder Projekte
  • Ausblick (kostenpflichtige Apps und Trends)
  • Ressourcen / Linksammlung
Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen

Akademien in Deutschland