23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


26.10.2020 - 03.11.2020
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Instrumente sind im Spiel

!Terminänderung! Leider wurde nach Drucklegung eine Veränderung notwendig: Der dritte Kurstag liegt auf dem 3.11. statt dem 6.11.2020. Die ersten beiden Kurstage sind nicht betroffen. Der Kurs regt an, Instrumente und Klangmaterialien ins alltägliche Spiel von Kita-Kindern einzubetten. So kann die Beschaffenheit und Funktionsweise von Instrumenten beispielsweise im Als-ob-Spiel erkundet werden - wenn Klanghölzer in Bäume oder Xylophonplatten in Schienen verwandelt werden. Klänge, die die Kinder im Spiel finden, werden Ausgangspunkt für kleine Improvisationen, für erste Spieltechniken oder für Liedbegleitungen und Klanggeschichten.

Details
26.10.2020 - 29.10.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
"Liebling, mein Herz läßt Dich grüßen"

Wenn Sie Spaß an den 20er Jahren, am Kabarett oder Chansons haben, gerne mal in eine neue Rolle schlüpfen möchten und überzeugend auftreten wollen, dann sind Sie in diesem Kurs richtig. Der Kurs beschäftigt sich mit dem Genre der deutschen Chansons der 20er bis 40er Jahre, der so genannten "goldenen" Zeit des Kabaretts und Schlagers. Mit Stücken von Friedrich Hollaender, Kurt Weill /Bert Brecht oder Tanz- bzw. Filmschlagern aus dieser Zeit, die z.B. von Zarah Leander, Hans Albers oder Marlene Dietrich gesungen wurden, wird diese Zeit wieder präsent. Aber auch modernes Kabarettlied, ein Kreisler-Couplet, Liedermacherstücke ein französisches Chanson oder ein anspruchsvoller Schlager bis hin zu selbstgeschriebenen Liedern sind in diesem Kurs willkommen. Der Kurs bietet wertvolle Anregungen zum Thema Bühnenpräsenz, Struktur eines Bühnenauftritts, Interpretation und Präsentation im Plenum. Neben leichten Schauspielübungen wird Stimmbildung im Bereich funktional-physiologischer Stimmbildung in der Lichtenbergmethode nach Gisela Rohmert im Kurs angeboten, die Stimmhygiene, Natürlichkeit, sowie Freiheit und Fülle im Klang in den Vordergrund gestellt. Voraussetzungen für die Kursteilnahme ist Singerfahrung (Chor oder Solo), Notenkenntnisse sind hilfreich, 1-2 Solostücke sollten vollkommen auswendig vorbereitet sein, an denen im Kurs gearbeitet werden kann.

Details
27.10.2020
Gitarrenpraxis Balkanmusik - Eine Klangreise durch Südosteuropa - Teil 1 - Brückenklang-Online-Workshop

Die Teilnehmenden erwartet eine spannende und überraschende Vielfalt aus unterschiedlichen Regionen des Balkans.

Der aus Bosnien stammende und in Berlin lebende Meistergitarrist Sanel Sabitovic nimmt sie mit auf eine reizvolle Klangreise durch die Gefilde der Balkanmusik. Sie lernen wundervolle Lieder aus verschiedenen Regionen und Ländern kennen, erfahren die Eigenheiten unterschiedlicher Stilistiken und studieren dabei typische Rhythmen, Anschlags- und Begleitpatterns, Melodielinien und Ornamentika ein. Spaß und Entdeckungslust sind vorprogrammiert.

Dieser Workshop richtet sich speziell an Gitarrist*innen, die eine neue klangliche Welt für sich entdecken möchten. Das entsprechende Know How lässt sich durch Bücher und Noten nur schwer erlernen. In diesem Workshop wird es Ihnen spielerisch und praxisorientiert durch einen erfahrenen Experten aus erster Hand vermittelt. Das Workshop-Material wird so aufbereitet, dass Sie es anschließend auch im Selbststudium verfeinern können.

Dieser Workshop besteht aus zwei Teilen, die beide unabhängig voneinander besucht werden können. Der zweite Teil der Reise findet am Dienstag, dem 24.11.2020 statt.

Das Angebot richtet sich an alle interessierten (Amateur)-Musiker*innen, Musikpädagog*innen und (Musik-) Schüler*innen, die bereits Erfahrungen auf der Gitarre sammeln konnten. Lassen Sie sich inspirieren, neue kreative Elemente und Spielideen in die eigene musikalische Sprache aufzunehmen und sie so kontinuierlich weiterzuentwickeln!

Das Seminar ist interaktiv angelegt und deshalb auf eine max. Teilnehmendenzahl von 25 Personen begrenzt.

Dieser Online-Workshop ist zugleich Teil einer neuen Brückenklang-Reihe, die in den nächsten Wochen weiter ausgebaut wird. Bitte halten Sie auf unserer Homepage Ausschau nach weiteren spannenden Online-Angeboten, um tiefere Einblicke in die Vielfalt der Musikkulturen der Welt oder auch NRWs zu erhalten.

Der Workshop wird über die Plattform "Zoom" angeboten.

Voraussetzung für die Anmeldung und Teilnahme sind folgende Schritte:

  • Download Zoom Client für die Teilnahme über Computer: https://zoom.us/support/download
  • Bitte testen Sie bevor Sie sich anmelden unter diesem Link, ob Sie sich erfolgreich angemeldet haben: www.zoom.us/test.
  • Empfehlenswert sind: Computer bzw. Laptop (Mobiltelefon oder Tablet gehen auch, sind aber nicht unbedingt optimal), stabiles W-Lan, Kopfhörer bzw. Headset
  • Den Teilnehmenden wird nach der Anmeldung ein Einladungslink zugesendet. 

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz und den Zoom-Disclaimer im Downloadbereich dieser Ausschreibung!

Details
27.10.2020
Online-Workshop: Einfach Notenlesen mit Relativer Solmisation - Fortgeschrittene - digitales wöchentliches Angebot

Mit Hilfe der Relativen Solmisation in Verbindung mit der Rhythmussprache nach Zoltan Kodaly lernen Sänger*Innen auch ohne Instrumentalkenntnisse das Singen nach Noten. Singend wird das Notensystem entschlüsselt und die Grundlagen der Musiklehre werden praxisorientiert vermittelt.

Ideal geeignet für Chorsänger*Innen und für jeden, dem die vielen Punkte und Linien bisher ein Buch mit sieben Siegeln waren.

 

Details
27.10.2020
Online-Workshop: Stimmbildung mit Heide Bertram - digitales wöchentliches Angebot

Sie singen gern und wollen ihre Stimme verbessern? Insbesondere pädagogische Fachkräfte aus Kita und Schule sind angesprochen, in diesem Kurs ihre Stimme zu trainieren und Grundkenntnisse rund um das Singen und die Stimme zu erwerben. Auch Chorsänger*innen, die sich stimmlich weiter entwickeln wollen, sind herzlich willkommen. Darüber hinaus bietet der Online-Kurs all denjenigen, die noch nie gesungen haben die Möglichkeit herauszufinden, ob Singen etwas für sie sein könnte.

Aufgrund der derzeitigen Bestimmungen finden die wöchentlichen Angebote nur online statt. Sobald es wieder möglich ist, Präsenzveranstaltungen durchzuführen, wird die Veranstaltungsform wieder umgestellt. Dies ist allerdings nicht sehr bald zu erwarten, da gerade gemeinsames Singen in einem Raum virologisch schwierig ist und die Ansteckungsgefahr erhöht ist.

Wir hoffen, dass auch diese ganz neue Form von Stimmbildung dazu führt, dass Ihre Stimme nicht nur Höhe und Klang verbessert, sondern sich auch Ihr Wohlbefinden durch physiologisch richtiges Singen erhöht!

Details
27.10.2020 - 30.10.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Vom Bilderbuch zum Musiktheater

Habt ihr Lust, an einem außergewöhnlichen Ort 4 Tage lang eine Geschichte samt ihrer Illustrationen musikalisch und szenisch zum Leben zu erwecken? Dann seid ihr bei uns genau richtig! Ideen zur Umsetzung werden vorgestellt und durch eure Anregungen erweitert und ergänzt. Gemeinsam finden wir heraus, mit welchen Ausdrucksmitteln der Inhalt erzählt werden kann: mit der Sprech- oder Singstimme, unserem Körper oder einfachen Instrumenten. So nähern wir uns ganzheitlich den Themen, Gefühlen und Handlungen der Geschichte und entwickeln mithilfe von Bewegungs-, Stimm- und Sprechspielen, Klangbildern, Liedern und Tänzen unser ganz eigenes Musiktheater. Wir freuen uns auf euch! Hinweis: Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Gymnastikschläppchen mitbringen.

Details
28.10.2020 - 10.11.2020
Online-Seminar - Musik von Anfang an (zweiteilig)

Musik kann vielseitig in den Alltag mit Kindern integriert werden und schon früh gemeinsame Erlebnisse schaffen. In diesem Online-Seminar wird eine bunte Mischung aus verschiedenen Möglichkeiten zum Einsatz von Musik in der täglichen Arbeit mit U3-Kindern gezeigt.

Inhalte:

  • Rituallieder
  • Lieder zur Jahreszeit
  • Bewegungslieder und Kreistänze
  • Internationale Melodien
  • Sprechverse und Rhythmicals

Darüber hinaus gibt es allgemeine Impulse zum spielerischen Einsatz von Stimmklängen und Körperelementen

Wie funktioniert das Online-Seminar?

Das Online-Seminar wird über die Plattform "Zoom" angeboten.

Voraussetzung für die Anmeldung und Teilnahme sind folgende Schritte:

Den Teilnehmenden wird nach der Anmeldung und Überweisung des Entgelts ein Einladungslink zugesendet.

Am 27.10. um 17.00 Uhr bietet Vera einen kurzen Testlauf an.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz im Downloadbereich dieser Ausschreibung!  

Details
28.10.2020
Ort: Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl
Lieder, Stimmspiele und Alltagsrituale

In diesem Tageskurs geht es darum mit der Stimme zu spielen, zu erfinden oder sich einfach inspirieren zu lassen, wie Singen mit Kindern kreativ und ungezwungen gestaltet werden kann. Durch fantasievolle Stimmspiele, Geschichten und Lieder wird erlebt, wie Alltagssituationen bereichert werden können. Stimmspiele und Rituallieder für den Tagesablauf begleiten die alltäglichen Handlungen.
Ein weiterer Fokus liegt darauf, den Atem und die eigene Stimme zu entdecken, dazu Bilder und Geschichten selbst zu erfinden und ganzheitlich zu erleben und der Kreativität und dem eigenen Klang Raum zu geben. Praktische Hintergründe zum Einsatz und zur Pflege der kindlichen Stimme ergänzen den Tageskurs. Erkenntnisse zum Singen in geeigneter Stimmlage werden betrachtet und die Beziehung von Körper, Atem und Stimme theoretisch und praktisch beleuchtet.

Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dieser Kurs richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern im U3- & Ü3-Bereich arbeiten.

Details
29.10.2020
Konnakol-Praxis: Teil 1 - Grundlagen - Brückenklang-Online-Workshop

#Ta-Ka-Di-Mi--Ta-Ki-Te#

Gewinnen Sie einen mitreißenden Einblick in die Grundlagen der südindischen Rhythmus-Sprache Konnakol! Die Dozenten Anushaant Nayinai Wijayan und Johannes Winkler zeigen in diesem praxisorientierten Workshop Wege und Methoden auf, die Basics des Konnakols spielerisch zu erlernen. In diesem Online-Workshop üben und verinnerlichen Sie zunächst die wichtigen Sprachpatterns in diversen rhythmischen und musikalischen Zusammenhängen. Die Fundamente des Konnakol sind leicht zu erlernen und bieten eine tolle Möglichkeit, die eigene musikalische Lebenswelt zu bereichern. Ein hoher Spaßfaktor ist zudem garantiert. 

Im zweiten Konnakol-Workshop am 19.11.2020 soll es anschließend schwerpunktmäßig um Methoden gehen, Konnakol auf verschiedene Arten von westlicher Musik (Pop, Klassik, Jazz, Rock, Neue Musik...) zu übertragen und Wege und Anwendungsmöglichkeiten für die jeweilige Instrumental- oder Gesangspraxis der Teilnehmenden aufzuzeigen.

Beide Konnakol-Workshops können unabhängig voneinander besucht werden. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Netzwerk Konnakol durchgeführt.

Das Angebot richtet sich an alle interessierten (Amateur)-Musiker*innen, Musikpädagog*innen und (Musik-) Schüler*innen, unabhängig vom Instrument und vom Spielniveau. Lassen Sie sich inspirieren, neue kreative Elemente und Spielideen in die eigene musikalische Sprache aufzunehmen und sie so kontinuierlich weiterzuentwickeln!

Der Workshop ist interaktiv angelegt und deshalb auf eine max. Teilnehmendenzahl von 25 Personen begrenzt.

Dieser Online-Workshop ist zugleich der Start einer neuen Brückenklang-Reihe, die in den nächsten Wochen weiter ausgebaut wird. Bitte halten Sie die nächste Zeit auf unserer Homepage Ausschau nach weiteren spannenden Online-Angeboten um tiefere Einblicke in die Vielfalt der Musikkulturen der Welt oder auch NRWs zu erhalten.

Der Workshop wird über die Plattform "Zoom" angeboten.

Voraussetzung für die Anmeldung und Teilnahme sind folgende Schritte:

  • Download Zoom Client für die Teilnahme über Computer: https://zoom.us/support/download
  • oder: Download der Zoom App (Smartphones & Tablet)
  • Bitte testen Sie, bevor Sie sich anmelden unter diesem Link, ob Sie sich erfolgreich angemeldet haben: www.zoom.us/test

Den Teilnehmenden wird nach der Anmeldung ein Einladungslink zugesendet. 
Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz und den Zoom-Disclaimer im Downloadbereich dieser Ausschreibung!  

Details
29.10.2020 - 01.11.2020
Ort: Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen
Meisterkurs 2020 | Akkordeon: Inter - Pro - Vision

2020 lädt die Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen musikalisch Hochbegabte aus aller Welt zur Arbeit mit Claudia Buder, Professorin an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar, nach Sondershausen ein. Eine Besonderheit des Meisterkurses ist bei Claudia Buder die Genrefreiheit, die neben der klassischen Interpretation auch den Raum für neue Perspektiven öffnet. Nach einer intensiven Arbeitsphase präsentieren sich die Meisterschülerinnen und -schüler in einem inspirierenden Abschlusskonzert unserem Konzertpublikum.

Abschlusskonzert im Marstall | 31.10.20 | Beginn um 19:30 Uhr

Die gebürtige Leipzigerin Claudia Buder hat in Weimar und Essen Musik studiert. Sie war im Jahr 1994 erste Preisträgerin des III. Interpretationswettbewerbes für Musik des 20. Jahrhunderts. Internationale Lehraufträge führten sie nach Finnland sowie in die Slowakei und in die Niederlande. Die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen ist ihr ein besonderes Anliegen: Sie leitet neben Meisterkursen auch Förderkurse auf internationaler Ebene. Seit 2007 ist Fr. Buder als Professorin für Akkordeon an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar beschäftigt, im Jahr 2009 eröffnete sie die Fachrichtung Akkordeon an der Hochschule für Musik in Münster. Claudia Buder ist von der Vielseitigkeit ihres Instruments begeistert. Engagements im In- und Ausland führten Claudia Buder auch mit größeren Ensembles wie dem Ensemble Ascolta, dem Ensemble Avantgarde und dem Ensemble Modern zusammen. Als Solistin spielte sie mit renommierten Orchestern, darunter die Amsterdam Sinfonietta, das BBC Philharmonic sowie die Königliche Philharmonie Stockholm. In Zusammenarbeit mit vielen Komponistinnen und Komponisten brachte sie zahlreiche Werke zur Uraufführung.

Details
30.10.2020 - 01.11.2020
Ort: Nordkolleg Rendsburg GmbH
JAZZPIANO

Im Mittelpunkt dieses Kurses steht das Kadenzbezogene Improvisieren. Die Mehrzahl der in der Jazzmusik vorkommenden Songs ist funktionsharmonisch aufgebaut. Daher werden in diesem Kurs systematisch und praxisorientiert der Akkordaufbau, die Akkordsymbole, die wichtigsten Kadenzen in Dur und Moll, die alterierte Dominante, der Tritonusersatzakkord, die Zwischendominanten und der voll verminderte Vierklang vorgestellt und angewendet.

Darüber hinaus werden das Erlernen und Weiterentwickeln von Improvisationen mit Hilfe von Zieltonlinien, motivischer Improvisation und Sequenzen dargestellt und geübt sowie grundtonlose Voicings für die linke Hand thematisiert.

Der Kurs richtet sich sowohl an Fortgeschrittene als auch an Einsteiger.

Details
30.10.2020 - 01.11.2020
Ort: Musikakademie Rheinsberg
Intensivkurs Klavierpädagogik: Pop-Arrangements selbst erstellen

Häufig wünschen sich Schüler*innen, einen bestimmten (oft komplexen) Popsong am Klavier darzustellen.

Manchmal gibt es Bearbeitungen, manchmal nicht. Dass genau die richtige Bearbeitung vorliegt, um auch noch bestimmte pädagogische Ziele zu erreichen, ist selten. Dann muss der/die Klavierlehrer*in selbst arrangieren.

Wie dies mit einfachen Tricks möglich ist, vermittelt Prof. Bene Aperdannier in diesem Wochenendkurs. In seiner langjährigen Erfahrung auf der Bühne und als Dozent hat er Arrangement-Methoden für alle Popstile entwickelt, deren Konzepte er in diesem Kurs praxisnah weitergibt. Die Arbeit am Instrument und am Stück steht dabei im Vordergrund.

Die Teilnehmer*innen werden gebeten Beispiele aus ihrer Praxis mitzubringen, an denen dann im Kurs gearbeitet wird.

Details
30.10.2020 - 01.11.2020
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Chor- und Ensembleleitung: Pädagogische und psychologische Aspekte

Ensembleleiter*innen sind in einer exponierten und verantwortungsvollen Position: Die Kompetenzen und Energien des vielstimmigen Miteinanders zu nutzen, zugleich aber die Bedürfnisse, Stimmungen und (Alltags-)Sorgen zu beachten, zählt zu den großen Herausforderungen für all jene, die in diesem Tätigkeitsfeld agieren. Die Kunst des Leitens und Anleitens erfordert daher ein hohes Maß an Selbstreflexion, Kommunikations- und Empathiefähigkeit sowie ein umfassendes Verständnis für die pädagogischen und psychologischen Zusammenhänge in der Arbeit mit Gruppen. Und genau diese Aspekte sollen im Seminar betrachtet und analysiert werden. Ziel ist es, die eigene Wahrnehmung für all die feinen Schwingungen in musizierenden Gruppen zu schärfen und das eigene Handlungsrepertoire zu erweitern.

  • Leitungsaspekte: die Rolle als Leitende*r
  • Gruppendynamik: eine wertvolle Ressource
  • Erkennen & Verstehen: Beispiele aus der Praxis
Details
30.10.2020 - 01.11.2020
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Barock - Ein Kreativpool für Unterricht & Konzert

Dass Händel anders anzupacken ist (und dann erfrischend anders klingt) als Brahms, gehört inzwischen zu den Binsenweisheiten des professionellen Musikbetriebs. Was jedoch bleibt, ist die spannende Herausforderung, Musik aller Epochen, Stile und Genres so authentisch und kundig wie möglich zu interpretieren. Im Fall von barocker Musik heißt dies: pulsierende Vitalität statt verstaubter Regeln, animierende Experimente statt einengender Vorschriften!

  • Groove – Rhythmus – Timing
  • barocke Fantasie und Exzentrik
  • Klangfarben, Intensität und Ausdruck
  • vom Bass aus nach oben geblickt: vom Zifferncode zur Interpretation
  • Tipps und Tricks für Solist*innen, für Teamplayer in Ensembles und für den Unterricht
Details
30.10.2020 - 01.11.2020
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Klang-Räume: Gruppenmusizieren mit Orff-Instrumenten (Modul 2)

Die sechs Module der Reihe „Klang-Räume“ sind als eigenständige, in sich abgeschlossene Veranstaltungen konzipiert und können daher sowohl einzeln als auch in beliebiger Kombination besucht werden.

Jeder kennt sie, aber sie sind etwas in Vergessenheit geraten und fristen in vielen Schränken ein einsames Dasein: die Orff-Instrumente!
Welche Instrumente gehören überhaupt dazu und wie benutzt man sie richtig? Wie werden schöne und interessante Klänge erzeugt? Was sind die speziellen Spielweisen bei Stabspiel und Xylophon? Und wie vermittelt man diese Vielfalt an Instrumenten und an Spielmöglichkeiten sinnvoll und mit Freude an Kinder und Jugendliche? Neben der Information über die Instrumente geht es in diesem Seminar vor allem um das gemeinsame elementare Musizieren - immer in Verbindung mit Sprache und Bewegung, denn: "Elementare Musik ist nie Musik allein..." (Carl Orff)

Themen und Inhalte

  • gemeinsames Spiel mit Orff-Instrumenten in altersgemischten Gruppen
  • elementare Musizierangebote für kleine und große Gruppen
  • Klang- und Wahrnehmungsspiele
  • Spielstücke von "ganz einfach" bis "anspruchsvoll"
  • Hörbeispiele und Literaturtipps
  • interdisziplinäre Gestaltungsansätze

Nach Abschluss aller Module – in Kombination mit mehrjähriger Unterrichtserfahrung – haben Sie die Möglichkeit, an der SBS-Zertifizierung teilzunehmen. Die Teilnahme an der SBS-Zertifizierung wird vorausgesetzt, um innerhalb des Förderweges "Singen-Bewegen-Sprechen", einem Förderweg von SPATZ (Sprachförderung in allen Tageseinrichtungen für Kinder mit Zusatzbedarf), als SBS-Lehrkraft zugelassen zu werden. Weitere Informationen zu "Singen-Bewegen-Sprechen" finden Sie unter www.arge-sbs.de.

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen

Akademien in Deutschland