23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.

Beschreibung: Training: Mit Musik Gemeinschaft erleben / Community Music - für Musiker/innen und Musikpädagogen/innen, die mit Geflüchteten arbeiten

(English please see below)

Das Training ist für Musiker/innen und Musikpädagogen/innen entwickelt worden, die in Deutschland leben und ihre Fähigkeiten entwickeln möchten, zur sozialen Integration von Geflüchteten und Migranten in Deutschland beizutragen. Bis zu 30 Teilnehmende können auf Grundlage der durch “Musicians without Borders” entwickelten Methode als Community Music Workshopleiter trainiert werden. 
Folgende Fähigkeiten und Themen werden im Training behandelt:

  • Community Music Herangehensweisen im Bereich Singen, (Body)Percussion, Bewegung, Songwriting 
  • Vertrauensbildung und Teamarbeit 
  • Feedback, Bewertung und Selbstreflexion 
  • Grundlegende Wahrnehmung von und Umgang mit Traumata
  • Gewaltfreie Kommunikation und die Entwicklung von Empathie
  • Techniken des Musizierens in Gruppen ohne den Einsatz von Sprache 
  • Kreativität und Improvisation 
  • Entwicklung einer Serie von Workshops und Community Veranstaltungen 

Dieser Workshop wird gefilmt und am letzten Tag des Trainings gemeinsam ausgewertet. Es wird erwartet, dass anschließend jede/r Teilnehmende eigene Workshops in Flüchtlingscamps, Schulen oder anderen lokalen Gruppen leitet. Das Training findet auf Deutsch und Englisch statt.  
Aufgrund der Förderung durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW wird das Lehrentgelt erlassen, die Teilnahme ist gegen Übernahme der Kosten für Unterkunft/Verpflegung möglich.

Community Music Training

The training has been developed for musicians and music pedagogues from all cultural backgrounds who wish to increase their ability to work towards the social inclusion of refugees and migrants. Up to 30 participants are invited to be trained as community music leaders through the methods of Musicians without Borders. The training prepares participants to lead community music workshops that foster empathic connections between people within an inclusive and safe environment. 
The following skills and subjects are addressed in the training:

  • Community music approaches to singing, (body) percussion, movement, songwriting Trust-building and teamwork Feedback, evaluation and self-reflection 
  • Basic trauma awareness 
  • Nonviolent communication and building empathy between participants 
  • Nonverbal techniques for music making 
  • Creativity and improvisation 
  • Constructing a series of workshops and a community event 

The workshop will be filmed and evaluated with all participants on the final day. Following the training, we expect all participants to work with local groups in order to implement the skills learnt from the training. 
The training will be held in German and English. Due to the support of the Ministry for Culture and Science of North Rhine Westfalia, participants only have to pay for accommodation and board. Price: 122,- Euro for students up to 25 years / 172,- Euro for adults. Accommodation in double rooms, extra charge for single rooms: 15,- Euro/night. 

Kursleiter:
Marion Haak-Schulenburg

zurück

Termin:
18.11.2019 - 22.11.2019

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie NRW e.V.
Steinweg 2, 48619 Heek-Nienborg

Veranstalter:
Landesmusikakademie NRW e.V.

Träger:
Landesmusikakademie NRW e.V.

Kosten:
98,00 Euro - 138,00 Euro

Anmeldung:
Landesmusikakademie NRW e.V.
Steinweg 2, 48619 Heek-Nienborg
Telefon: 02568 9305-0, Fax: 02568 9305-90
info[at]landesmusikakademie-nrw.de

Akademien in Deutschland