23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.

Beschreibung: body_pictures

2020 können Sie in drei choreografischen Laboren tanzkünstlerische Methoden und Positionen hautnah erleben. Im ersten Labor forscht die Choreografin Barbara Cleff zu den Möglichkeiten des liegenden Körpers: Wie unterschiedlich liegt ein Körper? Was strahlen liegende Körper aus? Wo berühren sich individuelle, gesellschaftliche und kulturelle Aspekte? Welche Bilder zeichnen sie – einzeln, in Kontakt oder in größerer Gemeinschaft? Wann ist Liegen privat? Barbara Cleff, Choreografin und ehemalige choreografische Assistentin von Susanne Linke ist Spezialistin von partizipativen und intergenerationellen Tanzproduktionen.


Schwerpunkte:
● Verfahren der choreografischen Materialrecherche
● Bilder und Assoziationen als Grundlagen des choreografischen Arbeitens
● Präsenz und Performance

Hinweis:
Die Ergebnisse der Recherche dienen als Vorbereitung einer neuen ortspezifischen choreografischen Arbeit, die voraussichtlich im September 2020 in Premiere gehen wird.

Kursleiter:
Barbara Cleff

zurück

Termin:
24.01.2020 - 26.01.2020

Veranstaltungsort:
Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW
Küppelstein 34, 42857 Remscheid

Veranstalter:
Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Träger:
Marina Stauch

Kosten:
118 € Kursgebühr, 105 € Ü + VP Bei Buchung der drei choreografischen Labore als Gesamtpaket erhalten Sie 20 % Rabatt auf die Kursgebühr.

Anmeldung:
Marina Stauch
Telefon: (02191) 794-211,
stauch[at]kulturellebildung.de

Webseite:
Homepage

Akademien in Deutschland