23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.

Beschreibung: PR für Kirchenmusiker*innen: Kommunikation - Brücken bauen innerhalb und außerhalb der Gemeinde

Die Module der Seminarreihe "PR für Kirchenmusiker*innen" sind als eigenständige, in sich abgeschlossene Veranstaltungen konzipiert und können sowohl einzeln als auch kombiniert besucht werden.

Im beruflichen Alltag übernehmen Kirchenmusiker*innen vielfältige Rollen in ganz unterschiedlichen Kommunikationssituationen: als Leiter*in von Chören und Orchestern, als Partner*in in Mitarbeiterteams und kirchlichen Gremien, als Lehrende im Unterricht, als Ansprechpartner*in in Kooperationen mit (außerkirchlichen) Institutionen, als konzertierende*r Musiker*in etc. All diese täglichen Gesprächsanlässe sind komplexer als es zunächst scheint. Denn dort, wo es um die Übertragung von Nachrichten zwischen Sender*in und Empfänger*in geht, spielen das Wie und das Was eine große Rolle.

Wie kommunizieren wir und was passiert dabei? So verschieden die oben skizzierten Situationen auch sind: Entscheidend für den Erfolg oder Misserfolg des kommunikativen Miteinanders ist ein grundlegendes Verständnis dafür, dass Mitteilen und Verstehen stets auf Sach- und Beziehungsebenen stattfinden. Dass also das, was ich sage und was ich höre, über die reine Information hinaus eingeordnet wird in den weiten Horizont individueller Erfahrungen, Erlebnisse, Bedürfnisse und Intentionen.

In diesem Seminar werden – orientiert an den spezifischen Aufgabenstellungen aus den kirchenmusikalischen Arbeitsfeldern – Grundlagen erarbeitet, die für eine lösungsorientierte Kommunikation von Bedeutung sind. Dies immer mit der Maßgabe, auch in schwierigen Gesprächssituationen die Wertschätzung für das Gegenüber und das eigene authentische Handeln im Blick zu behalten und verbunden mit der Grundhaltung, dass stimmlicher Ausdruck die Vertonung einer inneren Haltung ist.

Jedoch geht es in diesem Seminar keinesfalls um fertige Rezepte für gelungene Verständigung. Vielmehr soll sensibilisiert werden für die Art und Weise, wie wir miteinander sprechen und uns gegenseitig zuhören. Denn dies hat erheblichen Einfluss auf die Lebensqualität – sowohl in beruflichen als auch privaten Belangen.

Themen:

  • zwischen den Zeilen sprechen & hören: Kommunikation auf vielen Wegen
  • verstehen & reflektieren: Strukturen & Modelle der Kommunikation
  • Wege finden & anbieten: lösungs- und ressourcenorientierte Gesprächsführung
  • unvermeidlich: Konfliktlösung – Konfliktmanagement
  • persönliche Haltungen: Wertschätzung, Respekt, Authentizität
  • Hören – Sprechen – Sehen: verbale und nonverbale Signale
  • Frage- und Gesprächstechniken
  • Übungen machen Meister*innen: Beispiele aus der Praxis
    – Planung und Analyse verschiedener Gesprächssituationen
    – praktische Übungen & Rollenspiele
    – Reflexion und Perspektiven

Kursleiter:
Theo Strauch, Christina Hollmann ( Leitung )

zurück

Termin:
29.01.2020 - 31.01.2020

Veranstaltungsort:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Hugo-Herrmann-Straße 22, 78647 Trossingen

Veranstalter:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Träger:
Sekretariat

Kosten:
Kosten pro Modul: Teilnahmebeitrag (Modul 1, 3) 140,00 € Teilnahmebeitrag (Modul 2) 160,00 € Vollpension im Zweibettzimmer pro Modul 74,00 € Vollpension im Einzelzimmer pro Modul 94,00 €

Anmeldung:
Sekretariat

sekretariat[at]bundesakademie-trossingen.de

Webseite:
Homepage

Akademien in Deutschland