23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


24.08.2020 - 29.08.2020
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
5. Neuwieder Chor(leiter)tage

Die Kursteilnehmer erarbeiten ein Konzertprogramm, das in einem Abschlusskonzert in der Pfarrkiche St. Martin in Neuwied-Engers aufgeführt wird.
Es ist eine aktive und passive Teilnahme möglich: Die Passiv-Teilnehmenden singen im Chor, verfolgen dabei den Unterricht mit den Aktiv-Teilnehmern und nehmen an Dirigierworkshops teil. Die Aktiv-Teilnehmer dirigieren darüber hinaus im Abschlusskonzert, proben täglich mit dem Chor (bestehend aus den Kursteilnehmenden) und erhalten hierbei Anleitungen der Kursleiters.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie eine aktive Teilnahme anstreben.

Details
24.08.2020 - 27.08.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Meisterkurs Violine

Der Kurs bietet die Möglichkeit, sich intensiv mit technischen und interpretatorischen Aspekten des Geigenspiels auseinander zu setzen. Grundlage dafür ist das von den Teilnehmer*innen selbst gewählte und vorbereitete Programm. Im Zentrum steht die Vorbereitung auf Prüfungssituationen, internationale Wettbewerbe und Konzertsituationen. Spieltechnische und stilistische Aspekte werden dabei unter Berücksichtigung der verschiedenen Alters- und Ausbildungsvoraussetzungen individuell vermittelt. Neben der Arbeit am klassischen Solorepertoire können auch kammermusikalische Werke mit mehreren Teilnehmer*innen erarbeitet werden.

Details
24.08.2020 - 28.08.2020
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Training: Mit Musik Gemeinschaft erleben / Community Music - für Musiker*innen und Musikpädagog*innen, die sozial integrativ arbeiten

(English please see below)

We are currently working over new security considerations related to the Corona-Virus pandemic to make this course happen. The webpage stated below will be continuously updated.

Wir arbeiten derzeit an neuen Sicherheitskonzepten im Zusammenhang mit der Corona-Virus-Pandemie, um diesen Kurs zu ermöglichen. Die unten angegebene Webseite wird ständig aktualisiert.

Das Training ist für Musiker*innen und Musikpädagogen*innen entwickelt worden, die in Deutschland leben und ihre Fähigkeiten entwickeln möchten, zur sozialen Integration von Geflüchteten und Migranten in Deutschland beizutragen. Bis zu 30 Teilnehmende können auf Grundlage der durch “Musicians without Borders” entwickelten Methode als Community Music Workshopleiter trainiert werden.

Folgende Fähigkeiten und Themen werden im Training behandelt: 

  • Community Music Herangehensweisen im Bereich Singen,
  • (Body)Percussion
  • Bewegung
  • Songwriting
  • Vertrauensbildung und Teamarbeit
  • Feedback
  • Bewertung und Selbstreflexion 
  • Grundlegende Wahrnehmung von und Umgang mit Traumata
  • Gewaltfreie Kommunikation und die Entwicklung von Empathie
  • Techniken des Musizierens in Gruppen ohne den Einsatz von Sprache 
  • Kreativität und Improvisation 
  • Entwicklung einer Serie von Workshops und Community Veranstaltungen

Dieser Workshop wird gefilmt und am letzten Tag des Trainings gemeinsam ausgewertet. Es wird erwartet, dass anschließend jede/r Teilnehmende eigene Workshops in Flüchtlingscamps, Schulen oder anderen lokalen Gruppen leitet. Das Training findet auf Deutsch und Englisch statt.

Aufgrund der Förderung durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW wird das Lehrentgelt erlassen, die Teilnahme ist gegen Übernahme der Kosten für Unterkunft/Verpflegung möglich.

Community Music Training

The training has been developed for musicians and music pedagogues from all cultural backgrounds who wish to increase their ability to work towards the social inclusion of refugees and migrants. Up to 30 participants are invited to be trained as community music leaders through the methods of Musicians without Borders. The training prepares participants to lead community music workshops that foster empathic connections between people within an inclusive and safe environment.

The following skills and subjects are addressed in the training: 

  • Community music approaches to singing
  • (Body) percussion
  • Movement
  • Songwriting 
  • Trust-building and teamwork 
  • Feedback
  • Evaluation and self-reflection 
  • Basic trauma awareness 
  • Nonviolent communication and building empathy between participants 
  • Nonverbal techniques for music making 
  • Creativity and improvisation 
  • Constructing a series of workshops and a community event

The workshop will be filmed and evaluated with all participants on the final day. Following the training, we expect all participants to work with local groups in order to implement the skills learnt from the training. 
The training will be held in German and English. Due to the support of the Ministry for Culture and Science of North Rhine Westfalia, participants only have to pay for accommodation and board.
 

Unser Kooperationspartner

Musicians without Borders ist ein Pionier in der Nutzung von Musik für Aussöhnung, Bildung von Gemeinschaften und die Heilung von Menschen von den Wirkungen bewaffneter Konflikte und Kriege. MwB hat erfolgreiche, länger andauernde Projekte im Balkan (Kosovo, Bosnien-Herzegowina), im Mittleren Osten (Palästina), Zentral-Ostafrika (Ruanda, Tansania, Uganda) und Europa (Nord-Irland, Geflüchtete in den Niederlanden) realisiert.

In Bosnien, Palästina, Ruanda und Nord-Irland hat MwB mehr als 250 lokale Musiker und talentierte Jugendliche als Workshop-Leiter traniniert, die fähig sind, Community Music Workshops und Aktivitäten für Kinder ihrer eigenen und anderer Gemeinschaften zu organisieren und zu leiten. Viele MwB Trainer haben intensive Erfahrungen in anderen Regionen gemacht, in dem sie dort mit einer breiten Anzahl von Zielgruppen und Themen arbeiteten. MwB hat sein Training nun für den Einsatz mit Geflüchteten in Europa angepasst. Sie bieten fortgeschrittene Trainings in Community Music für professionelle Musiker an. Seit 2015 wurden mehr als 100 Musikerinnen und Musiker aus Südafrika, den USA, Kanada, Großbritannien, Australien, Mexiko, Korea, Island, Irland, Deutschland, Litauen, den Niederlanden, Italien, Kenia, Ruanda, Israel, Palestina, der Schweiz und dem Sudan trainiert.

www.musicianswithoutborders.org

Details
24.08.2020 - 28.08.2020
Ort: Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau
Meisterkurs für Klavierduos und Klavierensembles

Vorbereitung auf Wettbewerbe, individuelle Förderung im Einzelunterricht möglich.

Details
27.08.2020
Ort: Landesmusikakademie Hessen
Tanz und Bewegung in der Kita

In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie mit einfachen Mitteln kreative Prozesse erlebbar machen können. Mit Bewegung und Tanz können Sie Kindern am besten die Möglichkeit bieten, gestalterische Prozesse zu erleben und damit zu experimentieren. Wecken Sie tänzerischen Ausdruck und Kreativität, erforschen Sie neue Bewegungsqualitäten, stärken Sie spielerisch Koordination, Feinmotorik, Ausdauer, Körper- und Rhythmusgefühl.
Tanz ist wie eine Reise, auf der es keinen Anfang und kein Ende gibt, die uns verändert und bewegt. Starten Sie mit vielen Praxisbeispielen die Forschungsreise Tanz und Bewegung in der Kita.

Bitte bequeme Kleidung, Stoppersocken oder Sportschuhe mitbringen.
Es sind keine tänzerischen oder musikalischen Vorerfahrungen erforderlich.

Details
28.08.2020
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Aufbaukurs Ukulele

Dieser Aufbaukurs richtet sich an alle Ukulele-Spieler*innen mit Grundlagen, die bereits Akkorde in A-Moll und C-, F- und G-Dur greifen können. Wer Kenntnisse auffrischen und vertiefen möchte, lernt neue Akkorde kennen, Kniffe und Tricks für das Begleitspiel von Lieblingsliedern und bekommt eine Einführung in das Melodiespiel und in das Style-Strumming. Außerdem werden kleine Bands gebildet, mit denen gern gesungene Kinderlieder und Lieblingssongs gespielt und sicher eingeübt werden können.

Details
28.08.2020 - 30.08.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Jazz-Gesang für Frauen

Dieser Kurs ist für alle Sängerinnen geeignet, die mehr wissen wollen über ihre Art zu Singen, ihre Stimme, den Jazz, Improvisation und Interpretation. Der Kurs besteht aus kurzen Stimm-Check Ups, in denen jede Teilnehmerin ein individuelles Vocal-Coaching bekommt, aus Improvisationen in der Gruppe, aus Fragerunden, kleinen Körperarbeits-Einheiten, Repertoire-Sichtung und dem wichtigen Austausch von Erfahrungen. Eine kleine Pause vom Alltag, in der wir uns um uns selbst und die Musik drehen dürfen.

Details
28.08.2020 - 02.07.2022
Zertifikatslehrgang Musikpädagogik - für Musiker*innen verschiedener Kulturen

Häufig besteht bei zugewanderten Musikerinnen und Musikern wenig Kenntnis über Strukturen, pädagogische Ansätze und Möglichkeiten musikpädagogischer Tätigkeiten in Deutschland. Zudem verfügen sie oft nicht über entsprechende Abschlüsse, die ihnen eine Anerkennung ermöglichen.

Für Musikinstitutionen ist es wichtig, dass Lehrende ein pädagogisches Grundverständnis mitbringen, das in die Arbeitsweisen und Ziele der jeweiligen Institution passt. Im Lehrgang sollen in Deutschland lebende fortgeschrittene Musiker*innen aus dem afrikanisch-subsaharischen, asiatischen, lateinamerikanischen und vorderorientalischen Kulturraum (ggf. auch weiteren Regionen), unabhängig von dem jeweiligen Instrument ausgebildet werden. Vorrangig werden Musiker*innen angesprochen, die Instrumente spielen und Repertoire beherrschen, das in Deutschland nicht studiert werden kann. Der Lehrgang richtet sich an Instrumentalist*innen, nicht an Sänger*innen.

Ziel ist es, instrumentalpädagogisch tätig sein zu können, sowohl in Musikschulen als auch in anderen Zusammenhängen wie Soziokulturellen Zentren, Jugendzentren, auf dem privaten Markt oder in Schulprojekten. Sowohl kürzlich geflüchtete als auch schon lange hier lebende Menschen mit Migrationshintergrund werden angesprochen. Voraussetzung für die Teilnahme sind eine langjährige Praxis als Spieler/in auf gehobenem künstlerischen Niveau, pädagogische Vorerfahrung und gute Deutschkenntnisse. Es können bis zu 20 Teilnehmende aufgenommen werden.

Im Lehrgang geht es nicht um die Bestätigung der eigenen Herkunftsmusikkultur, sondern um deren Wertschätzung im Zusammenwirken mit den anderen, sie umgebenden musikalischen und kulturellen Kompetenzen. Als Fächer werden Musiklehre, Musikpädagogik und Selbstmanagement unterrichtet, inhaltlich werden sie entlang der Interessen und Vorerfahrungen der Teilnehmenden gestaltet. Als Lehrende unterrichten Dozenten aus Musikhochschulen und Musikschulen.

Der Lehrgang dauert von September 2020 bis Juli 2021 und findet zweiwöchentlich in Köln an der Hochschule für Musik und Tanz oder anderen Orten sowie an drei Wochenenden in Heek in der Landesmusikakademie NRW statt. Er beinhaltet rund 150 Unterrichtseinheiten, zudem Praktika und Hospitationen.

Bewerbung für die Teilnahme

Die Bewerbung erfolgt über eine Mail-Anmeldung, an die ein Motivationsschreiben und ein Lebenslauf angehängt werden müssen. Außerdem wird ein Video verlangt (Youtube/Vimeo), auf dem die künstlerischen Fähigkeiten am Instrument zu hören und sehen sind. Diese Bewerbungen werden von einem Gremium gesichtet. Sie bilden die Grundlage für die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch am 28.08.2020 in Köln. Anschließend werden die Teilnehmenden festgelegt.

Details
29.08.2020 - 05.09.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Meisterkurs Lied

Der Schwerpunkt des Kurses liegt hauptsächlich, aber nicht ausschließlich auf dem deutschsprachigen Liedrepertoire der Klassik, Romantik und Moderne. Von den Teilnehmer*innen wird bis einen Monat vor Kursbeginn eine Liste der Stücke erbeten, die sie im Kurs erarbeiten möchten (ca. 10 Lieder). Tagesablauf des Kurses: Tagsüber Einzelarbeit mit Sänger*innen und Pianist*innen; gegen Abend gemeinsame Arbeit im Plenum mit beiden Dozenten und allen Teilnehmer*innen. Parallel zur sängerischen und pianistischen Arbeit werden durch eine erfahrene Physiotherapeutin wichtige Aspekte der Körperarbeit für Sänger*innen und Pianist*innen vermittelt und Beziehungen zwischen Körperarbeit und interpretatorischer Arbeit aufgezeigt.

Details
29.08.2020
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
CVT - Complete Vocal Technique - Einführungskurs für Interessierte in Heek

Inhalt und Ablauf

In diesem Kurs wird die von Cathrin Sadolin konzipierte "Complete Vocal Technique" praktisch vorgestellt und erklärt.

Er richtet sich an Sängerinnen und Sänger aller Stilrichtungen, Amateure & Profis, die ihre Gesangstechnik verbessern wollen oder Interessierte, die diese Methode kennen lernen wollen.

Der Workshop bietet einen Überblick über die CVT-Methode und zeigt neue effektive Wege zur Erweiterung des eigenen Stimmpotentials auf. CVT Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Kursinhalte sind insbesondere:

  • Überblick über die CVT- Methode
  • Die drei Grundprinzipien: Stütze/ Twang/ Lippen & Kiefer
  • Die vier Vocal Modes (Neutral, Curbing, Overdrive, Edge)
  • Klangfarben evtl. einzelne Effekte

Die vorgestellten Techniken und Sounds werden praktisch mit allen Teilnehmern in der Gruppe erprobt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zu kleinen Einzelcoachings vor der Gruppe.

Es besteht die Möglichkeit, den CVT- Einführungskurs zusammen mit dem Aufbaukurs am 12.9. (2002S17) vergünstigt zu buchen (Gesamtpreis: 185,00 €).

Details
29.08.2020
Ort: Landesmusikakademie Hamburg
Nonverbaler Unterricht für den Krippenbereich (U3)

»...dass ihr heut‘ alle hier seid, das ist wunderbar!«

Mit dieser Zeile aus meinem Krippenkinder-Begrüßungslied möchte ich Sie einladen, einen Tag lang gemeinsam mit mir zu singen, zu tanzen und zu musizieren. Sie lernen, die Kinder ohne Worte zum Mitmachen zu animieren und ins Spiel zu holen. Da fährt die kunterbunte Eisenbahn durch den Raum, wir singen von der Sonne und vom Regen, tanzen mit Tüchern und setzen elementare Musikinstrumente ein. Kleine Sprechverse werden mit Körperinstrumenten und viel Bewegung begleitet, Lieder mit Hilfe von Bildern, Requisiten und einfachen Verkleidungen dargestellt. Sie lernen musikalische Rituale für Ihren Alltag kennen und vieles mehr. Die bunt gemischten Ideen, die ich Ihnen in diesem Workshop an die Hand gebe, kommen direkt aus der Praxis und sind sofort in Ihrer Arbeit einsetzbar. Singen, klatschen und klopfen Sie mit mir und danach mit Ihren Kindern. Ich freue mich auf Sie!

Inhalt:

  • Musikalische Rituale für Begrüßung, Abschied und Übergänge im Tagesablauf
  • Methoden der Liedvermittlung, wie der Einsatz von Bildkarten / Kamishibai, Fingerpuppen, Geschichtensäckchen
Details
29.08.2020
Ort: Hamburger Konservatorium
Einführung in das Recordingprogramm Cubase

Das Computerprogramm Cubase ermöglicht uns auf einfache Weise Musik aufzunehmen, Musik-Demos herzustellen, Übe-Ergebnisse festzuhalten und komplexere Studio-Aufnahmen zu machen. Die grundsätzliche Bedienungsweise des Programms lässt sich auf andere Recordingprogramme übertragen.

Dieser Kurs beinhaltet eine grundsätzliche Einführung in das Computerprogramm Cubase, von ganz einfachen Aufnahmen und deren Bearbeitung und Speicherung bis hin zu mehreren Aufnahmespuren. Dabei werden alle nötigen Equipment-Komponenten vorgestellt und besprochen.

Inhalt:

  • Was ist was? Einführung in alle notwendigen Geräte
  • Wie bekomme ich mein Audiosignal auf meine Festplatte?
  • Was ist eine DAW und welche ist gut für mich?
  • Von der Einzelspur bis zum fertigen Arrangement
Details
29.08.2020
Ort: Musikschule der Beethovenstadt Bonn
Rock und Pop im JeKits-Chor

Die Pop- und Rockmusik spielt bei der musikalischen Bildung von Kindern eine zentrale Rolle, sie ist fester Bestandteil der Kinder- und Jugendkultur. Pop- und Rockstars und deren Songs fungieren als Vorbilder und setzen Wertemaßstäbe, an denen sich Kinder musikalisch orientieren und denen sie durch Imitation nacheifern. Zur angemessenen Erarbeitung populärer Musik mit JeKits-Gruppen ist es erforderlich, dass die Kinderstimme den Anforderungen entsprechend richtig eingesetzt wird. Daher gibt die Dozentin Anregungen zu stimmbildnerischen Aspekten und beleuchtet diese während des praktischen Erprobens mit den TeilnehmerInnen. Sie lernen geeignetes Liedmaterial für den Einsatz im JeKits-Unterricht kennen und beschäftigen sich mit der kindgerechten vokalen Aufbereitung.

Themen

  • Populäre Musik als Bestandteil einer ausgewogenen Liedauswahl
  • Geeignetes Material für Populäre Musik in der Grundschule
  • Arrangieren und Begleiten
  • Kindgerechte Interpretation von Populärer Musik
  • Stimmphysiologische Aspekte beim Singen unterschiedlicher Stilistiken

Ansprechpartnerin für inhaltliche Fragen

Teresa Giersch, Tel.:01575.5209032, teresa.giersch@lma-nrw.de

Verpflegung

Während der Einzeltagesveranstaltungen ist für Verpflegung selbst zu sorgen.

Details
30.08.2020 - 05.09.2020
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
SAGO - Die Liedermacherschule

Auf langfristige Wirkung der Kunst zu vertrauen, auch wenn der Markt schnelle Wirkung favorisiert - dahin zielt eine Botschaft von SAGO, der Akademie für Poesie und Musik. Gegründet wurde sie 1989 von Christof Stählin. Er schuf einen kollegialen Treffpunkt für alle, die in den Schubladen Klassik, Pop und Jazz nicht vollständig unterkommen - analog zu Kleinigkeiten, die in alten Küchenbuffets im nicht mehr genutzten „Sagofach“ landeten. Präzision der Beobachtung und Feinheit des musikalischen Ausdrucks - darauf richten sich Augen- und Ohrenmerk der Schule, die schon Prominente wie Judith Holofernes, Eckart von Hirschhausen, Bodo Wartke und Sebstian Krämer besucht haben. Eine Woche intensiv und im Austausch miteinander schöpferisch zu arbeiten - diese einmalige Möglichkeit bietet SAGO all denen, die eigene Lieder vortragen und neue Impulse aufnehmen möchten.

Details
31.08.2020 - 06.09.2020
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Familienmusikwoche II

Singen, musizieren, tanzen, basteln, spielen, Geschichten hören. Freizeit in der schönen Lage der Bundesakademie zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb genießen – mit der ganzen Familie und generationenübergreifend: Mit einem sommerlichen Programm rund um das Thema Musik lädt die Bundesakademie zur zwölften Familienmusikwoche ein. Im Rahmen dieser bunten und kreativen Woche wollen wir Möglichkeiten aufzeigen, Ideen entwickeln und erproben, die das generationenübergreifende Musizieren in der Familie oder in Gruppen anregen und zugleich dazu motivieren, selbst aktiv zu werden.

 

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen

Akademien in Deutschland