23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


29.02.2020
Ort: Hochschule für Musik und Tanz Köln
Aufbaukurs Improvisationsorchester

Inhalt

Diese Veranstaltung richtet sich an JeKits-Lehrkräfte, die ihre Erfahrungen mit Improvisation und Improvisationsorchester vertiefen und weiter in ihrem künstlerischen und pädagogischen Repertoire verankern möchten. Neben dem aktiven Musizieren erhalten die TeilnehmerInnen ausreichend Gelegenheit, selbst das Dirigat zu erproben und über Gestaltungsmöglichkeiten zu diskutieren. Außerdem erhalten sie die Möglichkeit, mit dem KIO, einem Improvisationsorchester bestehend aus Kindern und Jugendlichen der Rheinischen Musikschule Köln, zusammenzuarbeiten und in gegenseitigen Austausch zu gelangen.

Themen

  • Improvisationsorchester
  • Klangexperimente und Klangkompositionen
  • Methoden zur unmittelbaren und kreativen Probengestaltung
  • Individuelle Improvisation und Gruppenimprovisation
  • Stimm- und Klangspiele
  • Entwicklung eines Songs durch musikalische Patterns

Ansprechpartnerin für inhaltliche Fragen

Teresa Giersch, Tel.:01575.5209032, teresa.giersch@lma-nrw.de

Verpflegung

Während der Einzeltagesveranstaltungen ist für Verpflegung selbst zu sorgen.

Details
29.02.2020
Ort: Musikakademie Rheinsberg
Workshop - Zukunftslabor - Laienmusik

Im Zukunftslabor sollen Ideen ausgetauscht werden und neue Herangehensweise an bestehende Herausforderungen durchdacht werden. Es wird ein offenes Netzwerk an aktiven Mitgliedern der Laienmusikszene gebildet, die sich gemeinsam daran setzen langfristige Ziele für ihren Chor, ihren Blasmusikverein, ihr soziokulturelles Zentrum zu formulieren. Praxisnah und Ideenreich werden gemeinsam die wichtigsten Baustellen diskutiert und Lösungsideen. Input kommt dabei von Praktikern und Wissenschaftlern, die dabei helfen nicht nur einen Schritt weiter zu denken, sondern auch mit Strategien für die Umsetzung aufwarten.

Details
01.03.2020 - 05.03.2020
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Klavier Meisterkurs mit Prof. Konstanze Eickhorst

Fünf intensive Tage mit der Pianistin, Kammermusikerin und Klavier-Professorin Konstanze Eickhorst. Maximal zehn aktive Teilnehmende erhalten mindestens zwei Mal Unterricht anhand ihrer vorbereiteten Werke. 

Der Meisterkurs beginnt mit einer Klavier-Soirée mit Konstanze Eickhorst am Sonntag, den 1. März 2020, um 17:00 Uhr. Danach folgt das gemeinsame Kennenlernen beim Abendbrot und im Gespräch. Alle Teilnehmenden und Konstanze Eickhorst sind in der Landesmusikakademie untergebracht, vier Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen, Kaffee und Kuchen, Abendbrot) sind im Preis enthalten.

Der Unterricht beginnt am Montag, unterrichtet wird täglich von 9:30 bis 12:30 und von 14:30 bis 17:30 Uhr, gegebenenfalls auch nach dem Abendbrot um 19:30 Uhr. Am Donnerstag wird von 10:00 bis 12:00 Uhr unterrichtet, damit nachmittags  eine Generalprobe für das Abschlusskonzert durchgeführt werden kann. Das öffentliche Abschlusskonzert am Donnerstag, den 5. März 2020, um 19:30 Uhr beendet den Kurs. Die Abreise erfolgt nach dem Frühstück am Freitag, den 6. März. 

Die Landesmusikakademie NRW verfügt über 7 Flügel und 24 Klaviere, für ausreichende Übekapazitäten ist gesorgt. Gemeinsame Abende im Kaminzimmer oder Burgkeller sorgen für Austausch und Vernetzung der Teilnehmenden.

Anmeldung

Wir bitten um Zusendung eines Lebenlaufs und Nennung der vorbereiteten Werke bis spätestens 20. Januar 2020. Vorbereitet werden sollen mindestens zwei Werke aus verschiedenen Stilepochen. Die Dozentin behält sich eine Auswahl der Teilnehmenden vor, die endgültige Zusage erfolgt bis zum 25. Januar 2020. Das Mindestalter für die Teilnahme ist 12 Jahre, Jugendliche unter 16 werden nur in Begleitung eines Erwachsenen zugelassen. Die Begleitperson hat nur die Kosten für Unterkunft und Verpflegung zu zahlen. Die passive Teilnahme ist ebenfalls möglich, auf Nachfrage auch tageweise.  

Details
01.03.2020 - 07.03.2020
Ort: Musikakademie Sachsen-Anhalt, Kloster Michaelstein
Masterclass piano

This masterclass is aimed at professional pianists, piano students and advanced pupils, who wish to actively take part in the course with a repertoire of their choice. The course will offer you the opportunity to try out different musical approaches to your repertoire and gain new and enrichting insights to various piano works.

For the first time there‘s the chance, to perform as a soloist in a public concert with the Philharmonic Chamber Orchestra of Wernigerode. If there are any questions concerning the repertoire of the orchestra, don‘t hesitate to ask the Music Academy seminar@kulturstiftung-st.de.

Participants will have several practice rooms with pianos or grand pianos at their disposal. At the end of the masterclass, elected participants will be given the opportunity to present their work with the orchestra in a public concert (March 6 th 2020, 7.30 p.m.).

If the masterclass is overbooked, the teacher will decide which applicants are admitted to the course. So please fill in the registration form carefully and write information about your career.

Repertoire piano solo with orchestra |
Beethoven 1. Klavierkonzert op. 15 C-Dur
Beethoven 2. Klavierkonzert op. 19 B-Dur
Beethoven 3. Klavierkonzert op. 37 c-Moll
Beethoven 4. Klavierkonzert op.58 G-Dur
Beethoven 5. Klavierkonzert op. 73 Es-Dur
Mozart Klavierkonzert Nr. 9 Es-Dur KV 271
Mozart Klavierkonzert Nr. 20 d-Moll KV 466
Mozart Klavierkonzert Nr. 21 C-Dur KV 467
Mozart Klavierkonzert Nr. 23 A-Dur KV 488

Course period |
1.3. (2 pm) until 7.3. (1 pm)

Closing date | 7.2.2020

Course fee | 360 € / 260 € (students)

Details
02.03.2020 - 06.03.2020
Ort: Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau
Meisterkurs für Klavier

Erarbeitung von Solo- und Konzertliteratur für Prüfungen und Wettbewerbe.

Details
03.03.2020
Ort: Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen
Die Ukulele in den Klassenstufen 5 bis 12 | Termin II

Die Ukulele ist ein geniales Instrument für das Klassenmusizieren an allgemeinbildenden Schulen: Sie ist schnell zu erlernen, hat nur geringe Anschaffungskosten und sie ist zudem klein und leicht. Der mit dem Instrument verbundene Spaßfaktor ist nicht zu unterschätzen. Das Musizieren auf Ukulelen bietet vielfältige Möglichkeiten zur Bereicherung des Musikunterrichts. Und: Rasch ist ein auftrittsfähiges Ensemble geschaffen.

Die Workshops sollen in die Anfänge des Spielens auf der Ukulele einführen und die Perspektiven für das Klassenmusizieren aufzeigen. Anforderungen an das Instrument werden ebenso erörtert wie organisatorische Aspekte des Unterrichtens. Geeignete Spielliteratur wird genutzt und vorgestellt; die Teilnehmenden erhalten umfangreiches Material, um mit ihren Schüler/innen arbeiten zu können.

Einige gute Instrumente stehen für den Kurs leihweise zur Verfügung; wenn vorhanden, bringen Sie bitte eine Ukulele mit.

Martin Müller Schmied ist Musiklehrer am Gustav-Freitag-Gymnasium in Gotha, an dem er sowohl Streicherklassen als auch den Klassenunterricht mit Ukulelen etabliert hat. Gemeinsam mit Ute Adler aus Weimar schrieb er das Lehrwerk Streicherklasse (Helbling). Schmied ist Autor eines Unterrichtswerkes für Ukulele an weiterführenden Schulen. Mit seinen Schüler/innen gewann er 2019 den Europäischen Schulmusikpreis für den praktizierten Klassenunterricht mit Ukulelen. Er hat vielfältige Workshops im Fach Ukulele gegeben.

Details
05.03.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Musik und Sprachbildung im Kindergarten

Musik weckt Spiel-Lust, Musik weckt Sprach-Lust! Die enge Verbindung von Musik und Sprache sowie die emotionale Komponente der Musik als Schlüssel für Vertrauen und Neugierde ermöglicht eine Förderung der kindlichen Sprachentwicklung bereits im Krippenalter und darüber hinaus. Stimme, Sprache und Sprechen beinhalten durch Klangfarbe, Rhythmus und Tonhöhe schon selbst viel Musik. Lieder, Reime, Rhythmus und Geschichten wecken das kindliche Interesse an Sprache und locken in hohem Maße die kindliche Begeisterung. So wächst die Freude am sprachlichen Ausdruck in einer vertrauensvollen, dem Kind zugewandten Atmosphäre, der Wortschatz wird erweitert und stärkt die persönliche Entwicklung sowie die kommunikativen Ausdrucksmittel des Kindes. Auf der Basis von theoretischem Wissen zur altersgemäßen Sprachentwicklung und sprachförderlichem Verhalten stehen vielfältige praktische Anregungen aus den Bereichen Musik und Spiel im Zentrum der Fortbildung. Hinweis: Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Gymnastikschläppchen mitbringen. Weiterer Termin: Do. 19.11.2020 (Kurs 20.1119.1)

Details
05.03.2020 - 08.03.2020
Ort: Nordkolleg Rendsburg GmbH
POP-A-CAPELLA SINGEN IN QUARTETTEN UND QUINTETTEN MIT TOBIAS HANF, DEM BASS VON LALELU

Nach der erfolgreichen ersten Durchführung dieses Kurses im vergangenen Jahr, bilden sich auch in diesem Jahr wieder neue A-cappella-Quartette oder Quintette aus den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die Arrangements von LaLeLu einstudieren. LaLeLu ist ein A-cappella-Quartett, das mit seinem einzigartigen Mix aus Gesang und Komik, Show und Parodie, Pop und Klassik sein Publikum seit 25 Jahren begeistert. Tobias Hanf singt den Bass bei LaLeLu, er ist Gründungsmitglied dieser Formation. Neben seinen durchschnittlich 120 Auftritten mit LaLeLu pro Jahr ist er als Chorleiter tätig.
Der Kurs richtet sich an Sängerinnen und Sänger, die über Gesangs- und Chor-Erfahrungen verfügen und sich in dieser besonderen Form des A-cappella-Singens ausprobieren und weiterbilden möchten. Sauberes Intonieren und das Finden des gemeinsamen Klangs spielen in diesem Kurs ebenso eine große Rolle. Neben Stimmbildung, Übungen zur Artikulation und Intonation wird es auch um den Comedy-Aspekt in den Songs gehen.
Am Sonntag endet der Kurs mit einem Studio-Konzert.

Details
05.03.2020 - 08.03.2020
Ort: Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg
Meisterkurs für Oboe, Klarinette und Fagott

Einzelunterricht (3 Einheiten während der Kurstage): Solowerke, Probespielstellen und Konzertrepertoire, ganzheitliches Herangehen an das Instrument. Unterricht auch in Englischhorn möglich.

Details
06.03.2020 - 08.03.2020
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Transkulturelles Ensemblespiel - Crossover und Brückenklang-Workshop in Heek

Der Workshop richtet sich an fortgeschrittene Laienmusiker*innen und Musikschuldozent*innen, die neugierig und offen für bislang unbekannte musikalische Welten sind und ihren Horizont durch grenz- und repertoireüberschreitendes Ensemblespiel erweitern möchten. Im Fokus steht das gemeinsame Einstudieren von traditionellen als auch modernen Liedern aus verschiedenen Regionen und Kulturen der südöstlichen Gefilde (Naher Osten, Syrien und die Levante, Balkan, Mittelmeer...). 

Darüberhinaus soll der spielerische und schöpferisch-improvisatorische Umgang mit dem überlieferten Material geschult werden: Wie lassen sich die so verschiedenen Welten musikalisch miteinander verbinden, ohne an Vitalität, Farbenpracht und Authentizität zu verlieren? Der Workshop bietet eine Reihe von praktischen Antworten auf diese Frage. 

Außerdem erfahren die Teilnehmenden, wie transkulturelles Komponieren und Arrangieren die jeweils eigene musikalische Praxis und Biografie bereichern kann. Es werden Wege aufgezeigt, Kompositionen zu realisieren, welche zum einen das eigene Ausdrucksvermögen spiegeln und zum anderen den transkulturellen Geist atmen sowie die musikalische Vielfalt zelebrieren.

#Hören#Spielen# Erfahren#Spaß#Kommunikation#Herz#Leidenschaft

Bitte eigene Instrumente mitbringen - Instrument & Niveaustufe bei Anmeldung angeben.

Weitere Informationen

Der Workshops findet vorbehaltlich der Förderung durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW statt.

Ablauf:

Freitag

13:30-14:30 Anreise, Ankommen, Kennenlernen

14:30-18:00 Session I  und II, zwischendurch Kaffee und Kuchen

18:30-19:30 Abendessen

19:30-21:00 Session III

ab 21:00 Ausklang im Burgkeller  

 

Samstag

8:00-9:00 Frühstück

9:30-12:15 Session IV

12:30-13:30 Mittagessen

14:30-18:00 Session V + VI, zwischendurch Kaffee + Kuchen 

18:30-19:30 Abendessen 

19:30-21:00 Session VII 

ab 21:00  Ausklang im Burgkeller  

 

Sonntag

8:00-9:00 Frühstück und Schlüsselabgabe

9:30-12:00 Session VIII

12:00-12:30 Feedbackrunde und Abschluss

12:30-13:30 Mittagessen

Details
06.03.2020 - 08.03.2020
Ort: Musikakademie Rheinsberg
Inspiration von Anfang an

Ziel der Fortbildung ist die praxisnahe Reflektion von Musik des Barocks und der Klassik. In allen schulischen Unterrichtsfächern wird Musik aus dieser Epoche gern benutzt. Hinter der Notation dieser oft simplen Melodien versteckt sich ein wahrer Schatz an musikalischer Inspiration. Anhand des von den Teilnehmern mitgebrachten Unterrichtsmaterials werden praxisnah neue Zugänge zur musikalischen Arbeit im Unterricht erarbeitet. Vom einfachsten Menuett der ersten Stunden bis zur barocken Fantasie und dem Solokonzertsatz wird die Musik gemeinsam musiziert und anschließend reflektiert. So werden in dem Kurs »Inspiration von Anfang an« gemeinsam die Standardformen der musikalischen Praxis des Barocks untersucht und für ihre didaktische Verwendung aufbereitet. Gemeinsames Musizieren und eine Diskussion zu den Konzepten der historischen Aufführungspraxis im Unterricht runden diesen Kurs ab. 

Details
06.03.2020 - 08.03.2020
Ort: Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW
Analog-digitale Körperwelten

Choreografie und Bewegung sind essenziell in digitalen Medien, Filmen oder Videospielen. Auch aus den darstellenden und performativen Künsten ist der Einsatz von Projektionen, virtuellen Körpern oder Livestreaming-Verfahren nicht mehr wegzudenken.
In „Analog-digitale Körperwelten“ erforschen Sie, wie Sie in der Kulturellen (Medien-)Bildung mit multimedialen Rauminstallationen das Zusammenspiel von Körperbewegung und Performance in Szene setzen und das „Publikum“ interaktiv einbinden.

Details
06.03.2020 - 08.03.2020
Ort: Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW
Narrative Musik

Gedichte und Prosa, Fotografien und Filme sind geeignete Vorlagen für das (Er-)Finden narrativer Musik. Narrative Musik gibt zu hören, zu denken und zu erzählen. Im Kurs lernen Sie die typischen Merkmale erzählender Musik kennen und erforschen die Wechselwirkung von Klang und Erzählweisen. Nach einer Einführung bearbeiten Sie in Kleingruppen ein eigenes Thema und präsentieren die Ergebnisse im Forum.

Hinweis
Baustein der Qualifizierung „Elementare Musikpädagogik – EMP Basic“ (M 233) und der Qualifizierung „Musik und Medien mit Jugendlichen“

Details
06.03.2020 - 08.03.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
"Die Käsebande auf dem blauen Planeten"

Wer kennt sie nicht, Max und die Käsebande, den Circus Furioso und die drei Fragezeichen??? An diesem Wochenende wird Peter Schindler mit Babette Dieterich all seine Kindermusicals vorstellen, mit den Teilnehmern Auszüge daraus musizieren und praktische Hinweise geben, wie man ein Musical auf die Bühne stellt. Dabei wird es viel um Musik gehen, aber auch um Fragen der Regie, des Bühnenbildes und der Umsetzung der Stücke in die Schulpraxis. Informationen zur rechtlichen Situation für eine öffentliche Aufführung ergänzen das Programm. Ein unverzichtbares Wochenende für alle, die ein Musical auf die Beine stellen wollen!

Details
06.03.2020 - 08.03.2020
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Liedbegleitung auf der Gitarre I

Im Zentrum der Kursarbeit steht die grundlegende Vermittlung des Akkordspiels auf der Gitarre für die Liedbegleitung beim Singen mit der Klasse. Neben der Umsetzung der Akkordsymbolik auf der Gitarre werden Anschlag, Zupftechnik und Rhythmusgestaltung den Schwerpunkt der Arbeit darstellen. Je nach Kenntnisstand werden auch kleine Improvisationsmodelle (Blues, Jazz, Rock) vorgestellt. Die Kursteilnehmer*innen werden gebeten, eine eigene Gitarre mitzubringen. Vertiefungskurs: Liedbegleitung Gitarre II - Vertiefungskurs für die Praxis - Fr. 09.10. - So. 11.10.2020 (Kurs 20.1009.3)

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen

Akademien in Deutschland