23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


07.07.2022
Ort: Landesmusikakademie Hessen
Landmusikorte vorgestellt & vernetzt

Im Mittelpunkt des Fachtages stehen die Präsentation und Vernetzung der Landmusikorte. Hierbei können sich die Teilnehmer*innen Best Practices austauschen und Anregungen für ihre eigene musikalische Arbeit holen.

Die Fachtage haben unterschiedliche thematische Schwerpunkte: Netzwerkbildung, Engagement und Ehrenamt, Kulturelle Vielfalt sowie Musikalische Bildung. Zudem werden für das jeweilige Bundesland aktuelle musikpolitische Themen einbezogen.

Insgesamt wird dieses Format vier Mal angeboten. Sie können zwischen folgenden Terminen wählen:

05.05.2022 Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen

19.05.2022 Musikakademie Sachsen-Anhalt, Kloster Michaelstein

07.07.2022 Landesmusikakademie Hessen, Schlitz

06.10.2022 Musikakademie Rheinsberg (Brandenburg)

 

Der Fachtag findet im Rahmen von Landmusik statt. Landmusik ist ein temporäres Förderprogramm, das der Deutsche Musikrat mit Fördermitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) durchführt. Ziel ist die Stärkung des Musiklebens im ländlichen Raum, um so einen Beitrag zur qualitativen Annäherung von urbanen und ländlichen Räumen zu leisten.

Details
08.07.2022 - 15.01.2023
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
VielSaitig: Streichergruppen gemeinsam von Anfang an

Gemeinsames Musizieren von Anfang an – im Instrumentalunterricht, in Ensembles, Klassen oder im Anfänger*innenorchester – schafft idealen (Spiel-)Raum für bewegende und motivierende musikalische Erfahrungen. Diese berufsbegleitende Fortbildung bietet die Chance, sich mit sämtlichen Komponenten des gemeinschaftlichen Musizierens in den ersten Streicherjahren zu beschäftigen.

Themen

  • instrumentaltechnische Aspekte
    - Techniken, Griffarten und Lagen aller Streichinstrumente
  • musikalische Prozesse
    - gemeinsam musizierend lernen/Binnendifferenzierung
    - Improvisation als Möglichkeit individueller Förderung
    - der Klang der Gruppe
    - Solmisation und Rhythmusarbeit als methodische Werkzeuge
  • vermittelnde Kompetenzen
    - Dirigieren/Präsenz/Körpersprache
    - Führungsrollen gestalten/Kommunikation
  • kreative Lösungen
    - Arrangieren und Anpassen von Literatur
Details
08.07.2022 - 10.07.2022
Ort: Landesmusikakademie Hessen
Schulisches Musizieren auf Zupfinstrumenten - Modul 2

Zupfensembles an Schulen sind in vielen Regionen Deutschlands eine Rarität und das, obwohl Zupfinstrumente wie Gitarre und Ukulele oft ein gefragtes Instrument bei Schüler*innen sind. Mit diesem Kurs erwerben Sie die Fähigkeit professionell als auch praxisgerichtet Zupfensembles aufzubauen und mit Fachwissen anzuleiten. Neben dem Erlernen von Basiskenntnissen auf verschiedenen Zupfinstrumenten wie Gitarre, Mandoline und Ukulele beschäftigen Sie sich intensiv mit Ensembleleitung und Methodenkompetenz sowie Arrangement und Literaturkunde. Das Dozententeam geht dabei sowohl auf die Arbeit in der Grundschule (v.a. 3./4. Schuljahr) als auch auf die Ensemblearbeit in der Sekundarstufe 1 ein. Aber nicht nur Lehrkräfte aus allgemeinen Schulen sind herzlich willkommen – auch Lehrkräfte an Musikschulen und Vereinen, können daran teilnehmen.

Die Fortbildung Schulisches Musizieren auf Zupfinstrumenten besteht aus drei aufeinander aufbauenden Modulen, die sowohl kombiniert als auch einzeln besucht werden können. Mit Modul 2 und 3 wird der Instrumentalunterricht erweitert und selbst erstellte Arrangements werden in den Ensembleleitungskursen ausprobiert. Bitte besuchen Sie die Module 2 und 3 nur, wenn Sie entweder am Modul 1 und 2 teilgenommen haben oder schon Kenntnisse besitzen (zusätzliche Rücksprache vorab erforderlich).

Modul 1 20.05. - 22.05.2022

Modul 2 08.07. - 10.07.2022

Modul 3 04.11. - 06.11.2022

Alle drei Dozent*innen sind nicht nur erfahrene klassische Gitarrist*innen, sondern unterrichten auch auf der Mandoline bzw. Ukulele in der Schule, Musikschule, Verein und haben Erfahrung mit schulischem Musizieren (AG an Grundschule und weiterführender Schule und im Klassenmusizieren).

In jedem Modul wechseln die Unterrichtsformate einander ab. Sie erhalten Unterricht in individuellen Kleingruppen sowie in der Gesamtgruppe: Instrumentale Grundkurse auf jedem der drei Intrumente, je nach Vorkenntnissen auch weiterführender Instrumentalunterricht, Vorträge zur Erweiterung der Methodenkompetenz (nach Alterszielgruppen getrennt) und Arrangierkurse immer mit dem Fokus auf das jeweilige Instrument und die Alterszielgruppe (was ist eigentlich schwer und was ist elementar?).

Grundlegende Teilnahmevoraussetzung ist das Lesen von Noten. Instrumente können Sie gegen eine minimale Gebühr ausleihen. Ein Laptop mit einem installierten Notensatzprogramm (z.B. MuseScore) wäre von Vorteil.

Modul 1 beinhaltet:

- Grundlagen der Instrumentalbehandlung auf Gitarre, Ukulele und Mandoline: Haltung, Stimmung und Material. Weiterhin werden Ihnen die Bewegungsabläufe der linken Hand und der rechten Hand erklärt und gemeinsam geübt.

- Grundlagen der Ensembleleitung: Schlagbilder, Einsätze, abwechslungsreiche, kreative und elementare Methoden in der Orchesterprobe

- Arrangieren für Zupfinstrumente: verschiedene Stimmungen, verschiedene Lernwege, Heterogenität in der Gitarrenausbildung, Fachbegriffe, Beurteilung von Schwierigkeiten

- Akquise von Schüler*innen und Motivation zum gemeinsamen Musizieren

Modul 2 baut auf den Grundlagen auf:

- Weiterentwicklung auf allen drei Instrumenten sowie Akkordübersichten

- In den Arrangierkursen und Ensembleleitungskursen werden von Ihnen erstellte Arrangements ausprobiert und Methoden getestet.

- Probenvorbereitung, Einbindung in den Schulalltag, Konzertvorbereitung - Herausforderungen für Zupfensembles (viel Equipment, Stimmen, Verstärkung)

Modul 3 liegt nach den Sommerferien, so dass Sie im Idealfall bereits ein Zupfensemble an Ihrer Schule/Musikschule/Verein gegründet haben, und beschäftigt sich mit:

- Intensivierung der bisher gelernten Inhalte in den etablierten Unterrichtsformen

- Literaturempfehlungen inklusive Einschätzen des Notentextes und Möglichkeiten zur Vereinfachung

- Diskussion von Fragen und Problemen aus der Praxis

Dieses Fortbildungsangebot wurde von der Hessischen Lehrkräfteakademie nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz akkreditiert. Weitere Akkreditierungen sind auf Anfrage möglich.

Details
10.07.2022 - 13.07.2022
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Jazz 21 - Guitar & Vocals

Das Duo ist zwar die kleinste mögliche Band, bietet jedoch im Jazz alle Formen der Interaktion. Dies macht diese Besetzung sehr spannend und stellt gleichzeitig hohe Anforderungen an die Musiker. Der Kurs bietet Input im Bereich Arrangement, Sound, Voicings und Improvisation. Es werden Standards und Bossa Novas erarbeitet, die beim Jazzabend dargeboten werden.

Details
15.07.2022 - 17.07.2022
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Klang-Räume

Jeder kennt sie, aber sie sind etwas in Vergessenheit geraten und fristen in vielen Schränken ein einsames Dasein: die Orff-Instrumente! Welche Instrumente gehören überhaupt dazu und wie benutzt man sie richtig? Wie werden schöne und interessante Klänge erzeugt? Was sind die speziellen Spielweisen bei Stabspiel und Xylophon? Und wie vermittelt man diese Vielfalt an Instrumenten und an Spielmöglichkeiten sinnvoll und mit Freude an Kinder und Jugendliche? Neben der Information über die Instrumente geht es in diesem Seminar vor allem um das gemeinsame elementare Musizieren - immer in Verbindung mit Sprache und Bewegung, denn: "Elementare Musik ist nie Musik allein..." (Carl Orff)

Themen und Inhalte

  • gemeinsames Spiel mit Orff-Instrumenten in altersgemischten Gruppen
  • elementare Musizierangebote für kleine und große Gruppen
  • Klang- und Wahrnehmungsspiele
  • Spielstücke von "ganz einfach" bis "anspruchsvoll"
  • Hörbeispiele und Literaturtipps
  • interdisziplinäre Gestaltungsansätze
Details
15.07.2022 - 24.07.2022
Ort: Nordkolleg Rendsburg GmbH
Raschèr Baltic Academy!

Die wunderbare Idee für einen Sommerkurs wird erneut realisiert: Zusammen mit Mitgliedern des Raschèr Saxophone Quartets sowie weiteren Künstlern tauchen die Teilnehmenden in eine Woche voller musikalischer, künstlerischer und elementarer Erlebnisse ein.

Ausdruck folgt auf Eindruck. Daher bietet dieser Kurs Erfahrungen, die in musikalische Prozesse transformiert werden können. Erinnerungen und »Bilder« fließen in die Interpretation von Musikstücken ein.

Das Konzept ist sehr besonders: Spontaneität und Flexibilität gehören ebenso zu seinem Prinzip wie die Faktoren Cross-Over-Erfahrungen, Unterricht, Auftritte, Naturerfahrungen, Höchstleistung sowie Erholung zugleich.

Kleinere Auftritte werden an Menschen verschenkt, die auf den Besuch von Musiker:innen angewiesen sind, größere Konzerte auf der Außenbühne des Nordkollegs runden das Programm ab.

The wonderful idea for a summer course is realized again: Together with members of the Raschèr Saxophone Quartet and other artists, the participants immerse themselves in a week full of musical, artistic and elementary experiences.

Expression follows impression. Therefore, this course offers experiences that can be transformed into musical processes. Memories and »images« flow into the interpretation of pieces of music.

The concept is very special: Spontaneity and flexibility are just as much a part of its principle as the factors of cross-over experiences, lessons, appearances, nature experiences, high performance and relaxation at the same time.

Smaller performances are given away to people who are dependent on the visit of musicians: inside, larger concerts on the outside stage of the Nordkolleg round off the program.

Details
17.07.2022 - 22.07.2022
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Klavier-Wohlfühlwoche

Eine thematisch offene Woche rund um die Tasten. Klassik, Jazz, Rock, Pop, mit und ohne Noten, improvisierend und nachspielend, nach Leadsheets oder auskomponiert, mit zwei, vier und sechs Händen.

Sie wollten schon immer wissen, wie das mit den Leadsheets funktioniert? Wie Sie zu Melodien ad hoc eine schöne Begleitung erfinden können? Wie schwierige Passagen bei Beethoven, Chopin, Schubert oder anderen Komponisten erarbeitet werden können? Wie Popsongs herausgehört werden können? Dieser Workshop gibt Ihnen Antworten!

Die Teilnehmenden erhalten täglich Unterricht in verschiedenen Konstellationen (einzeln oder in Gruppen). Sie können durchgehend bei einem Lehrer bleiben oder zwischen den unterschiedlichen Dozenten mit ihren jeweiligen Schwerpunkten wechseln. Zum Üben gibt es Klaviere, Flügel und Keyboards.

Vorträge, Gesprächsrunden und praktische Erprobungen in der Gruppe zu den Themen wie Übestrategien, mentales Üben, Klaviertechnik, Aufführungspraxis sowie anderen Wunschthemen ergänzen das Angebot. Gern werden Themenwünsche der Teilnehmenden erfüllt! Ausgehend vom individuellen Stand des Könnens soll im Verlauf der Woche jeder seine Fähigkeiten am Instrument in Wohlfühlatmosphäre zu erweitern. Ein Eröffnungskonzert der Dozenten und ein internes Abschlusskonzert rahmen die Woche ein.

Nährere Informationen zum Ablauf finden Sie hier.

Details
18.07.2022 - 22.07.2022
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Abenteuer Kinderchor

Schritt für Schritt in neue Klangwelten eintauchen, Melodien und Lieder kennenlernen und nicht alleine die eigene Stimme, sondern Musik als etwas Eigenes, als (Mutter-)Sprache und Ausdrucksmöglichkeit entdecken: All dies kann für Kinder, Chorleiter*innen und Lehrer*innen zu einer tiefen gemeinsamen Erfahrung werden. Die lustvolle und animierende Arbeit am Lied kann sich dabei zugleich mit übergeordneten Lernzielen verknüpfen. Musizieren, Chorsingen, Stimm- und Klangarbeit gehen Hand in Hand mit den vielfältigen Aspekten musikalischen Lernens, wie sie u.a. auch in den Lehrplänen des Fachs Musik in Grundschulen gefasst sind. Für die anschauliche und praxisnahe Seminararbeit wird ein Gastkinderchor eingeladen.

Themen:

  • lebendige & motivierende Vermittlungswege in der Kinderchorarbeit
  • Singfreude & Musiklernen als Einheit erlebbar machen: Gordon’s Music Learning Theory
  • Solmisation und Bewegung
  • kreative Methoden zur Liedeinstudierung
  • Stimmbildung als integraler Bestandteil der Chorprobe
  • Hinführung zur Mehrstimmigkeit
  • Kriterien & Anregungen zur Liedauswahl
Details
21.07.2022 - 24.07.2022
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V. Musikzentrum
Cajón-Akademie

Die Cajón als enorm vielseitiges Instrument mit diversen Einsatzmöglichkeiten wird intensiv in Kleingruppen mit verschiedenen Dozenten kennengelernt. Spezielle Spieltechniken und typische Rhythmen aus unterschiedlichen musikalischen Kulturen wie dem Ursprungsland Peru, europäische Varianten wie der Flamenco sowie ihr Einsatz als Drumset-Ersatz mit typischen Add-Ons und Small Percussion stehen im Mittelpunkt der Akademie. Das Dozententeam unter der künstlerischen Leitung von Prof. José J. Cortijo verspricht ein hohes Maß an Kreativität, Variabilität in der Methodik und Didaktik sowie einen reichen Mix unterschiedlicher Stilistiken und kultureller Diversität.

Es sind abwechslungsreiche Unterrichts- und Veranstaltungsformate geplant:

  • Gruppenunterricht in unterschiedlichen Stilistiken und Spielweisen
  • Plenumsveranstaltungen, in denen die Dozenten ihren persönlichen musikalischen Hintergrund und typische Aspekte ihrer musikalischen Heimat und Stilistiken vorstellen
  • Ensembles mit unterschiedlichen musikalischen Schwerpunkten
  • Instrumentenpräsentationen durch Sonic Percussion/Hannes Sönmez

Die Cajón-Akademie endet mit einem öffentlichen Abschlusskonzert am Sonntagvormittag.

HINWEISE: Unser Hygienekonzept finden Sie HIER.
Nähere Informationen zum Ablauf finden Sie HIER.

Details
21.07.2022 - 23.07.2022
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung
Aus dem Hören geboren

Themen:

  • Grundlagen der freien Improvisation
  • Entwicklung einer Hörhaltung und gezielte Schulung der Wahrnehmung
  • Entwicklung eines Formgefühls in freien Improvisationen
  • bewusster Einsatz von Melodie, Harmonie und Rhythmus
Details
22.07.2022 - 24.07.2022
Ort: Bayerische Musikakademie Marktoberdorf
Kinderchorleitung

Unterricht in den Fächern Stimmbildung, Dirigieren, Klavierpraxis, Allgemeine Musiklehre, Harmonielehre, Gehörbildung, Methodik, Literaturkunde, Musikgeschichte, Formenlehre, Programmgestaltung. Ein Kinderchor steht für Lehrproben zur Verfügung. Der Kurs endet mit der Prüfung zur Erlangung der staatlichen Anerkennung als KinderchorleiterIn in Bayern.

Details
23.07.2022 - 26.07.2022
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Play and repeat ??!

„... das Ohr wird mit dem, was es schon im Voraus vermuthet hat, nicht gerne befriediget, sondern will immerfort betrogen seyn.“ (Joachim Quantz, 1752)

Das Improvisieren über Jazzstandards, Volkslieder und Popsongs zählt heutzutage zu den wichtigsten Kompetenzen von Musiklehrkräften. Aber auch im Instrumentalunterricht spielt die Improvisation zunehmend eine wichtige Rolle. Der Kurs wendet sich an alle, die ihre Kenntnisse der Klavierimprovisation vertiefen und gleichzeitig traditionelle Wege neu beschreiten möchten. Das Variieren und Erneuern bekannter musikalischer Muster aller Art soll deshalb im Mittelpunkt der Kursarbeit stehen. Fantasie und Vorlagen (z.B. Bild, Text und Tonreihen) sind keine Grenzen gesetzt.

Details
24.07.2022 - 30.07.2022
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Familienmusikwoche I

Singen, musizieren, tanzen, basteln, spielen, Geschichten hören. Freizeit in der schönen Lage der Bundesakademie zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb genießen – mit der ganzen Familie und generationenübergreifend: Mit einem sommerlichen Programm rund um das Thema Musik lädt die Bundesakademie zur Familienmusikwoche ein. Im Rahmen dieser bunten und kreativen Woche wollen wir Möglichkeiten aufzeigen, Ideen entwickeln und erproben, die das generationenübergreifende Musizieren in der Familie oder in Gruppen anregen und zugleich dazu motivieren, selbst aktiv zu werden.

Details
25.07.2022 - 31.07.2022
Ort: Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW
8. Creativ Drum Camp

Zum „Drum Camp“, veranstaltet vom deutschsprachigen Schlagzeugerverband Percussion Creativ, treffen sich 60 fortgeschrittene Drummer*innen und Percussionist*innen aller Genres im Alter zwischen 14 und 60 Jahren. An fünf Tagen stehen neben dem Unterricht und Workshops zu aktuellen Themen rund ums Schlagzeug Konzerte der Teilnehmer*innen und Dozent*innen auf dem Programm.

Voraussetzungen

Mindestens ein Jahr Schlagzeugunterricht, gute Kenntnisse im Notenlesen und Banderfahrung

Hinweis

In der Akademie der Kulturellen Bildung sind ausreichend Proberäume mit Schlagzeugen vorhanden.

Details
25.07.2022 - 28.07.2022
Ort: BDB-Musikakademie
Der Berg ruft - Sommerkurs

In der Bildungswoche Der Berg ruft für Alphornspieler*innen steht dreimal im Jahr das gemeinsame Musizieren im Alphornensemble im Mittelpunkt. Fünf Tage lang wird ein Repertoire erarbeitet und anhand von Stücken verschiedener Stilarten die Grundlagen des Alphornspiels aus Atmung, Ansatz, Tonbildung und Intonation aufgefrischt und vertieft. Darüber hinaus werden instrumentenspezifische Besonderheiten angesprochen sowie neue Literatur und Impulse für das eigene Üben zu Hause vermittelt.

Ausflüge und Konzerte in der Region Südschwarzwald, in deren Rahmen das erarbeitete Repertoire präsentiert wird, runden das Programm ab. Nicht musizierende Partner*innen sind herzlich willkommen.

 

 

 

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen

Akademien in Deutschland