23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.

Ein futuristisch wirkender Raum, der dramatisch beleuchtet ist.
Seit 2021 finden die Abschlusskonzerte der Meisterkurse in dem neuen Saal statt.

Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau – Künstlervilla mit Weltklassen

Haus Marteau in Lichtenberg (Landkreis Hof) ist eine in Europa einzigartige musikalische Bildungsstätte in historischem Ambiente. Seit 1982 dient das Haus als Internationale Musikbegegnungsstätte der Förderung hochbegabter junger Musikerinnen und Musiker aus aller Welt. Das repräsentative Landhaus des seinerzeit weltberühmten Violinvirtuosen Henri Marteau (1874–1934) lädt zu konzentriertem Arbeiten in ruhiger, familiärer Atmosphäre ein. Der Geiger und Komponist hatte sich die Villa auf dem Höhepunkt seines Erfolgs 1912/13 in der reizvollen Mittelgebirgslandschaft des Frankenwaldes erbaut.

 

Einzigartige Atmosphäre

Haus Marteau fördert mit jährlich etwa 40 Meisterkursen für klassische Instrumente und Gesang den Austausch zwischen jungen Künstlerinnen und Künstlern und ermöglicht focussiertes Arbeiten, angeleitet von international renommierten Dozentinnen und Dozenten.

Die inmitten eines Landschaftsparks sehr ruhig gelegene Villa strahlt mit ihrer Heimatstil-Architektur, dem wertvollen Originalinterieur und der abgeschiedenen Lage eine ganz besondere historisch-künstlerische Atmosphäre aus. Mit zwölf Übungsräumen und dem derzeit im Bau befindlichen neuen Konzert- und Übungssaal bietet die Internationale Musikbegegnungsstätte ideale Unterrichtsbedingungen.

 

Internationale Meisterkurse und regionale Projekte

Das Angebot umfasst Meisterkurse für Violine, Klavier, Kammermusik, Cello, Viola, Kontrabass, Fagott, Flöte, Trompete, Orgel, Orchesterspiel, Percussion und Gesang. Ein Arbeitsschwerpunkt ist die Förderung der musikalischen Ausbildung in der Region, etwa mit dem Orchesterkurs „Jugendsymphonieorchester Oberfranken“, mit dem junge Musikerinnen und Musiker alljährlich anspruchsvolle Konzertliteratur einstudieren und vor größerem Publikum präsentieren.

Die Mehrzahl der Kurse endet mit einem öffentlichen Konzert der Meisterschüler im neuen Konzertsaal oder im Rahmen der Konzertreihe „Haus Marteau auf Reisen“ an ausgewählten Orten in Oberfranken. Diese Tradition der Abschlusskonzerte begründete der einstige Hausherr Marteau in seinen Sommerakademien als Dankeschön an die Lichtenberger Bürger für die Beherbergung der jungen Künstlerinnen und Künstler. 

Atemberaubende Raumwirkung

Der neue unterirdische Unterrichts- und Konzertsaal  besticht durch seine hervorragende Akustik ebenso wie durch seine spektakuläre Architektur.

Die bergbauliche Geschichte Lichtenbergs inspirierte Architekt Peter Haimerl, die Stimmung in einem Bergwerk einzufangen. Die bis zu 13 Meter langen, ineinanderlaufenden Granitspitzen an Decke und Wänden fächern den Raum auf und beeindrucken die Besucherinnen und Besucher mit dem imposanten Spiel von Licht und Schatten. Die Raumgestaltung rückt das kritische Hören und die Interaktion mit dem Publikum in den Mittelpunkt.

Der seitlich unterhalb der Künstlervilla gelegene Unterrichts- und Konzertsaal ist 13x13 Meter groß. Die rund 66 m2 große Bühnenfläche befindet sich etwa viereinhalb Meter unter der Geländeoberfläche.

In dem Saal mit 86 fest installierten Sitzplätzen wird in den Meisterkursen unterrichtet; auch für deren Abschlusskonzerte bietet er einen exzellenten Rahmen.

 Das Konzept der Meisterkurse wird durch den alle drei Jahre stattfindenden Internationalen Violinwettbewerb Henri Marteau abgerundet. Im Gedenken an den großen Geiger Henri Marteau fördert der Bezirk Oberfranken mit dem Wettbewerb und dem Kursangebot die Karrieren hochbegabter junger Künstlerinnen und Künstler. 

Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau

Standort:

Lobensteiner Str. 4
95192 Lichtenberg
Fon: 09288 6495
Internet: www.haus-marteau.de

Verwaltung:

Ludwigstraße 20
95444 Bayreuth
Fon: 0921 604-1608
Fax: 0921 604-1606

Räume und Ausstattung

Zwölf Übungsräume, Gedenkzimmer für Henri Marteau ("Meisterzimmer"), Unterrichts- und Konzertsaal

Sechs Flügel, ein historischer Hammerflügel, ein Neupert-Cembalo Hemsch, sechs Klaviere, ein Yamaha-E-Piano,  ein Orff-Instrumentarium und ein Perkussionsinstrumentarium

Personal

Künstlerischer Berater:

Prof. Christoph Adt

 

Verwaltungsleiter:

Dr. Ulrich Wirz
Ludwigstraße 20
95444 Bayreuth

Hausverwaltung:

Sabine und Andreas Förster
Lobensteiner Str. 4
95192 Lichtenberg
Fon: 09288 6495

Akademien in Deutschland