23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


01.03.2021 - 05.03.2021
Ort: Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau
Meisterkurs für Cello

Literatur für Violoncello u. Kammermusik

Details
03.03.2021 - 04.03.2021
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Schlagfertigkeit und Intuition

Wir alle kennen Situationen, in denen wir schnell und intuitiv handeln müssen: sei es bei Lampenfieber, in kritischen Situationen oder bei Störungen. Wie komme ich in meine ganz persönliche bestmögliche Wirkung? Um schlagfertig zu reagieren, benötigen wir einen intuitiven Zugang zu unseren Ressourcen. In diesem Seminar werden u. a. Techniken aus dem Improvisationstheater vermittelt, die den Teilnehmern helfen, in kritischen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren, und in einer unerwarteten Situation zur individuellen bestmöglichen Wirkung zu gelangen. Mit Leichtigkeit und viel Humor vermittelt Eugen Gerein die wesentlichen Grundsätze des Themas »Schlagfertigkeit und Intuition«. Am Ende des Seminars bleiben Begeisterung, Klarheit und große Lust, das Erfahrene sofort auszuprobieren.

Details
04.03.2021
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Qualifizierender Lehrgang Grundlagen der Chorleitung - Chorassistent*in / Stellv. Chorleiter*in C1/C2 2020/2021

Lernen Sie in sieben praxisorientierten Wochenendphasen grundlegendes Handwerkszeug für die erfolgreiche Chorleitung! Ein engagiertes Dozententeam gibt Dirigierunterricht, zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Chor einsingen, trainiert Ihre Stimme und führt Sie in Musiktheorie und Klavierbegleitung ein.

Sie werden nach dem Besuch des Lehrgangs in der Lage sein, kleine Auftritte in Ihrem Chor sicher zu leiten oder die Proben kreativ zu unterstützen. Der Lehrgang bietet viele Möglichkeiten, gemeinsam mit Gleichgesinnten im geschützten Raum die eigenen Fähigkeiten auszuprobieren und zu trainieren. Ob Stimmbildung, Tipps zum Einstudieren von Chorwerken oder eine Erweiterung Ihrer Literaturkenntnisse in verschiedenen Stilistiken von Pop, Jazz, Klassik bis zur Musik der Welt – unser Team der Dozent*innen ist bestrebt, ausgehend von Ihrem Vorwissen, allen Interessen gerecht zu werden. Klavierkenntnisse werden nicht erwartet. 

Die Anmeldung erfolgt zunächst zur ersten Lehrgangsphase, in der sich Teilnehmende und Dozent*innen kennenlernen. Erst danach erfolgt die Entscheidung zur Teilnahme am gesamten Lehrgang bzw. bis zur dritten Phase (C1 Abschluss ohne Prüfungen).

Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre musikalischen Fähigkeiten in der Leitung von Singgruppen und Chören zu vertiefen und erleben Sie inspirierende Wochenenden unter Singenden an der Landesmusikakademie NRW!

Themen:

  • Grundlagen der Chorleitung
  • Altersgerechte Probemethodik
  • Altersgerechte chorische Stimmbildung
  • Gesangsunterricht
  • Musiktheorie/Solmisation
  • Musikalisches Hören / Gehörbildung
  • Stimmkunde
  • Repertoire- und Literaturkunde
  • Praxisorientierte Musikgeschichte/Formenlehre
  • Jugend- und Verbandsarbeit

SAVE THE DATE:

Am Samstag, den 08.08.2020 findet im Dortmunder Vokalmusikzentrum ein Schnuppertag Chorleitung zum C1/C2-Lehrgang statt. Näheres hierzu in Kürze.

Details
05.03.2021 - 07.03.2021
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Handpan

Ein ganzes Wochenende Zeit nehmen, für eines der faszinierendsten Klanginstrumente der heutigen Zeit!

Spielen, Impulse bekommen und in Ruhe umsetzen, eigene Musik entstehen lassen, sich austauschen, miteinander lernen, in die eigene Kreativität eintauchen, selbst zur Ruhe kommen und durch Musik und Klang entspannen und wachsam werden, das bietet der Kurs, der für Anfänger und bereits Spielerfahrene gleichermaßen geeignet ist.

Details
05.03.2021 - 07.03.2021
Ort: Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW
Narrative Musik

Gedichte und Prosa, Fotografien und Filme sind geeignete Vorlagen für das (Er-)Finden narrativer Musik. Narrative Musik gibt zu hören, zu denken und zu erzählen. Im Kurs lernen Sie die typischen Merkmale erzählender Musik kennen und erforschen die Wechselwirkung von Klang und Erzählweisen. Nach einer Einführung bearbeiten Sie in Kleingruppen ein eigenes Thema und präsentieren die Ergebnisse im Forum.

Hinweis

Baustein der Qualifizierung „Elementare Musikpädagogik – EMP Basic“ (M 249) und der Qualifizierung „Musik und Medien mit Jugendlichen“.

Details
05.03.2021 - 07.03.2021
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Soft Skills im Unterricht: Focusing – Achtsamkeit & Selbstakzeptanz

Wie kann ich meinen Unterricht gestalten, um das Lernen meiner Schüler*innen zu unterstützen? Wie gelingt es, allen in ihrer Individualität gerecht zu werden und gleichzeitig Ziele zu stecken und zu verfolgen? Und wie kann man Lernsituationen und Settings schaffen, die "stimmig" sind – für Lehrende wie auch für Lernende – und die geprägt sind von gegenseitiger Akzeptanz?

Diese und ähnliche Fragestellungen begleiten Musikpädagog*innen immer wieder in ihrem Bemühen, die Unterrichtsbeziehung und -atmosphäre stressfrei und respektvoll zu gestalten. Gerade in schwierigen Unterrichtsphasen, wenn mangelnde Motivation, Überforderung und Belastungen zu Lernverzögerungen führen, fällt es oftmals schwer, sich in Akzeptanz für sich selbst und andere zu üben. Die traditionelle Pädagogik reagiert an dieser Stelle – angetrieben von dem Druck, der durch unsere Verantwortung als Lehrende entsteht – meist mit erhöhten Leistungsanforderungen von außen. Das daraus resultierende Ergebnis allerdings ist selten überzeugend ...

Die Focusing-Methode – begründet von dem Philosophen und Psychologen Eugene Gendlin (1926-2017) – kann hier wirkungsvolle Denkansätze und wertvolle Impulse für die pädagogische Arbeit bieten. Ursprünglich ein Instrument, um die Effektivität von Therapien zu steigern, lenkt das Focusing die Aufmerksamkeit darauf, die eigene Körperlichkeit im Lebensprozess wahrzunehmen. Denn nur, wer wirklich in achtsamer Beziehung zu sich selbst und der Situation ist, kann auch bei seinem Gegenüber sein, kann offen zuhören und das eigene Feuer und die eigene Begeisterung weitertragen.

Themen:

  • Kennenlernen und Erproben von Techniken des Focusing
  • Erforschen der Übertragbarkeit der Methode auf instrumental- und vokalpädagogische Tätigkeitsfelder
  • Übungen zum Finden des inneren Raums und der Ruhe, um sich selbst und anderen präsent zuzuhören
  • Praktizieren von gegenseitiger Wertschätzung und Nicht-Bewertung als Basis des Lehrens und Lernens
  • Freiraum schaffen, Kreativität und Selbstbestimmtheit fördern
  • kollegialer Austausch
Details
05.03.2021 - 07.03.2021
Ort: Nordkolleg Rendsburg
Fokus Bratsche

»….Dafür besitzt die Viola durch die tiefe C-Saite eine eigenartige Herbheit, kompakt, etwas heiser, mit dem Rauchgeschmack von Holz, Erde und Gerbsäure.« György Ligeti

Willkommen zum Bratschenwochenende im Nordkolleg! Sie bleiben ganz unter sich, die Bratschist:innen, deren Instrument in diesem Kurs im Mittelpunkt steht. Es wird Literatur nur für dieses Instrument gespielt und in speziellen Arrangements der besondere Klang der Bratsche herausgestellt.

Details
06.03.2021
Online-Workshop: Einsteigerkurs persische Rhythmen - Brückenklang-Kurs

Begegnen Sie der Magie der persischen Rhythmuswelt! Sie lernen in diesem kompakten Einsteigerkurs mit viel Spielfreude und Passion die Basisrhythmen und charakteristischen Spielarten der persischen Perkussioninstrumente kennen. Ergänzend erfahren Sie Möglichkeiten der Übertragung und Umsetzung dieser Rhythmen auf andere Musikstile und Instrumente. Es soll nicht nur um das reine Erlernen der Patterns gehen, sondern vor allem um das zugrundeliegende Spielgefühl, die innere Haltung und den unbekümmerten Umgang mit dem Erlernten.

Das vielfältige und feinsinnige Trommelspiel Syavash Rastanis entführt die Teilnehmenden in den fernen Nahen Osten. Sie erhalten trommelnd einen ersten Eindruck von der persischer Musik - auch wenn sich über 1500 Jahre Musikkultur natürlich nicht in einen Nachmittagskurs hineinpacken lassen. Kommen Sie mit auf diese faszinierende Entdeckungsreise im Online-Format! 

Das Angebot richtet sich an alle Perkussionist*innen, Drummer*innen und interessierten (Amateur)-Musiker*innen, Musikpädagog*innen und (Musik-) Schüler*innen mit Vorkenntnissen im Perkussionbereich. Lassen Sie sich inspirieren, neue kreative Elemente und Spielideen in die eigene musikalische Sprache aufzunehmen und sie so kontinuierlich weiterzuentwickeln!

Der Workshop ist interaktiv angelegt und deshalb auf eine max. Teilnehmendenzahl von 25 Personen begrenzt.

Bitte halten Sie auf unserer Homepage Ausschau nach weiteren spannenden Online-Angeboten, um tiefere Einblicke in die Vielfalt der Musikkulturen der Welt oder auch NRWs zu erhalten.

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN

Der Workshop wird über die Plattform "Zoom" angeboten.

Voraussetzung für die Anmeldung und Teilnahme sind folgende Schritte:

  • Download Zoom Client für die Teilnahme über Computer: https://zoom.us/support/download oder: Download der Zoom App (Smartphones & Tablet)
  • Bitte testen Sie, bevor Sie sich anmelden unter diesem Link, ob Sie sich erfolgreich angemeldet haben: www.zoom.us/test.
  • Empfehlenswert sind: Computer bzw. Laptop, stabiles W-Lan, Kopfhörer bzw. Headset

Den Teilnehmenden wird nach der Anmeldung ein Einladungslink zugesendet. 
Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz und den Zoom-Disclaimer im Downloadbereich dieser Ausschreibung!

Details
06.03.2021
Einführung in das Notensatzprogramm MuseScore - Arrangieren und Erstellen von Notationen mit Tobias Rotsch in Heek

In dem Tageskurs werden die grundlegenden Arbeitsschritte mit dem kostenlosen Notationsprogramm Muse Score gemeinsam erlernt und erprobt. Dazu gibt es Tipps aus der Praxis für das Erstellen von Arrangements und Unterrichtsmaterialien. Ressourcen für Notenmaterial und digitale Technologien für Notenverwaltung und Austausch von Material werden vorgestellt.

Bitte bringen Sie Ihr eigenes Endgerät (Tablet, Laptop etc.) mit, um im Kurs das Erlernte direkt auszuprobieren und eigenständige Arrangements zu erstellen.

Für Fragen zu dem Kurs steht Ihnen Dr. Kai Marius Schabram zur Verfügung: kai.schabram@lma-nrw.de

Hinweis

Anerkannt nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) in Nordrhein-Westfalen.

Details
08.03.2021 - 12.03.2021
Ort: Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau
Meisterkurs für Violine

Freie Werkauswahl und Orchesterstellen

Details
08.03.2021 - 11.03.2021
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Kammermusikkurs Viola da gamba consort

Vier Spezialisten geben einen Kammermusikkurs für Viola da gamba Consort und legen ihren Schwerpunkt dabei auf die Förderung des Ensemble-Spiels. Daher werden von den Teilnehmern - Studierende, Schüler und  ambitionierte Laien, die sich intensiv mit dem Spiel auf der Gambe beschäftigen - gute Fertigkeiten im Vom-Blattspiel in verschiedenen Schlüsseln vorausgesetzt. Anmelden können sich feste Ensembles, aber auch Einzelteilnehmende.
Außer dem Musizieren im Ensemble besteht die Möglichkeit, spieltechnische Details im Rahmen der Gruppenstunden zu verbessern. Daneben bleibt noch genügend Zeit zum Musizieren in individuellen Gruppierungen.

Details
08.03.2021 - 11.03.2021
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Zertifizierung Juror*innen

In diesem international ausgeschriebenen Lehrgang werden die Teilnehmer*innen dafür qualifiziert, bei nationalen und internationalen Wettbewerben für (Jugend-)Blasorchester eine Tätigkeit als Jurymitglied oder Juryvorsitzende*r kompetent auszuüben. Sie sollen damit auch junge Musiker*innen motivieren und anspornen, weiter an Wettbewerben teilzunehmen und über das aktive Musizieren in ihrem Verein die Qualität der Blasmusik zu verbessern.

  • Höranalyse & Hörschulung
  • Literaturkunde
  • Wertungssysteme & Wertungskriterien
  • Formen der Bewertung
  • operationale Aspekte der Jurytätigkeit

Aufgrund großer Nachfrage aus angrenzenden Ländern wird der Lehrgang auch in französischer Sprache angeboten. Dies unterstützt das gemeinsame Bestreben von CISM und Bundesakademie, die Kommunikation der Juror*innen in der Blasmusik über Ländergrenzen hinweg zu fördern.

Details
08.03.2021 - 12.03.2021
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Einfach Orchester: Leitung und Aufbau von Kinder- und Jugendorchestern

Orchester und Ensembles fassen die musikalische Arbeit der Musikschulen zusammen. Sie bilden bereits heute einen Schwerpunkt im Bereich der Kooperationen mit allgemeinbildenden Schulen; eine Entwicklung, die sich in den kommenden Jahren fortsetzen wird. Die zweiphasige berufsbegleitende Fortbildung bietet eine aktuelle Ergänzung zur traditionellen Ausbildung von Musikschullehrer*innen und Schulmusiker*innen, die das Fach Dirigieren im Rahmen ihres Studiums bereits kennengelernt haben und ihre Kompetenzen erweitern möchten. Im Verlauf der Fortbildung werden die Kenntnisse in den Bereichen Dirigiertechnik, Probenmethodik, Literatur sowie Planung und Organisation von Ensembles und Orchestern ausgebaut.

Um die Fortbildung auch für Interessent*innen zu öffnen, die bislang keine dirigiertechnischen Erfahrungen gesammelt haben, aber zukünftig in diesem Bereich aktiv werden möchten, bietet die Bundesakademie ein vorbereitendes Basisseminar (10. bis 14. Februar 2020) an. Einsteiger*innen können sich hier zunächst mit den grundlegenden Techniken des Dirigierens vertraut machen. Darauf aufbauend besteht die Möglichkeit, die zweiphasige Fortbildung zu besuchen,die in praxisorientierter Weise die vielfältigen Kompetenzen für die Leitung von Kinder- und Jugendorchestern vermittelt.

Themen und Inhalte:

Modul A  zur Vorbereitung auf die zweiphasige Fortbildung (B1 & B2)

  •  grundständige Erarbeitung von Schlagtechnik
  •  Umgang mit Partituren
  •  dirigierpraktisches Hören
  •  methodische Grundlagen der Ensembleleitung

Modul B1 & B2 (zweiphasige berufsbegleitende Fortbildung)

Dirigieren:

  • Grundlagen der Ensembleleitung
  • Schlagtechnik
  • praktische Probenarbeit mit verschiedenen Orchestern (Oberstufen-Sinfonieorchester, Mittelstufen-Sinfonieorchester, Unter- und Mittelstufen-Streichorchester)
  • audiovisuelle Beratung

Methodik:

  • Planung und Gestaltung der Probenarbeit
  • Übemethodik
  • Motivation
  • Aufbau von Ensembles und Orchesterarbeit an (Musik-)Schulen

Partiturkunde/Höranalyse/Interpretation:

  • Wege und Möglichkeiten des Partiturlesens und -studiums
  • Partituranalyse/Höranalyse
  • Einrichtung von Partitur und Stimmen
  • schlagtechnische Visualisierung der Partitur und Interpretation

Instrumentenkunde:

  • Notation, Spieltechnik und Stimmenumfang von Orchesterinstrumenten

Literaturkunde/Programmgestaltung:

  • Kriterien zur Auswahl von Werken für Dirigent*in und Orchester
  • Auswahl exemplarischer Werke für verschiedene Besetzungen und Schwierigkeitsstufen

Es werden Werke aus der Mittel- und Oberstufe (nach dem aktuellen Lehrplan des VdM) erarbeitet.

Durchführung

Das vorbereitende Basisseminar (Modul A) kann als einzelne Veranstaltung oder in Verbindung mit den beiden folgenden Fortbildungsphasen (Module B1 & B2) besucht werden.

B1 dient der Vermittlung und Umsetzung dirigierpraktischer, methodischer, literaturspezifischer und organisatorischer Kenntnisse u.a. vor dem Teilnehmer*innen-Orchester.

B2 findet in Bochum statt. Hier stehen mehrere Kinder- und Jugendorchester zur praktischen Probenarbeit zur Verfügung.

Die Module B1 & B2 sind inhaltlich aufeinander bezogen. Die Teilnahme an nur einer Phase ist daher nicht möglich.

Details
08.03.2021 - 09.03.2021
Ort: Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW
Ukulele für Anfänger*innen

Viele Erwachsene entdecken über die Ukulele ihre Liebe zur Musik und finden durch das lebensfrohe Saiteninstrument mit Leichtigkeit zum instrumentalen und vokalen Musizieren. Ihre „Größe“, ihre leichte Spielbarkeit und der günstige Anschaffungspreis machen die Sopranukulele zum*r idealen Musikalisierungshelfer*in. Der Workshop ist auch für Freizeitpädagog*innen, Erzieher*innen und fachfremd unterrichtende Lehrer*innen geeignet, die das Instrument für die musikpädagogische Arbeit mit Kindern oder Jugendlichen kennenlernen möchten.

Schwerpunkte

  • Instrumentale Liedbegleitung
  • Musikpädagogische Arbeit mit Kindern oder Jugendlichen, von der Liedbegleitung bis zum Klassenmusizieren

Hinweis

Ukulelen für den Unterricht werden gestellt.

Details
08.03.2021
Ort: Landesmusikakademie Hessen
Online-Seminar: Audacity - Digital Audio Workstation

In diesem Online-Seminar gibt der Dozent einen ersten Einblick in das Programm Audacity. Beispielhaft werden aus vorhandenen Audiodateien kleine Audioclips für den Unterricht oder die Ensembleprobe zusammengeschnitten. Daneben erfahren Sie, wie man ein gemeinsames Musikstück, welches z.B. einzelne Personen eingesungen oder eingespielt und als Datei eingesendet haben, zusammenfügen und bearbeiten kann. Neben der Einführung bleibt Zeit für eine praktische Erprobung sowie am Ende auch die Möglichkeit, weitere Fragen zu stellen.

Audacity ist ein freier Audioeditor und -rekorder bzw. eine Digital Audio Workstation. Auf beliebig vielen Spuren können Audiodateien gemischt und bearbeitet werden.

Bitte laden Sie sich das Programm Audacity vorab herunter und installieren Sie dieses auf Ihrem PC oder Laptop. Das Online-Seminar findet über das Tool "Zoom" statt. Den Zugangslink erhalten Sie einen Tag vorher.

Der Link zum Programm: http://www.audacity.de

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen

Akademien in Deutschland