23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


19.04.2021 - 23.04.2021
Ort: Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau
Meisterkurs für Kontrabass

Sololiteratur, Orchesterstudium und Probespieltraining

Details
19.04.2021 - 23.04.2021
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Colourstrings: Ein Weg für die ersten Streicherjahre

Weltweit arbeiten zahlreiche Streicherlehrer*innen nach der in Finnland seit mehr als vier Jahrzehnten erfolgreich praktizierten instrumental-pädagogischen Methode: „Colourstrings“ steht für eine Breitenförderung mit höchsten qualitativen Ansprüchen. Die Methode orientiert sich dezidiert an der Erfahrungswelt, dem Potenzial und den Bedürfnissen des lernenden Kindes und eröffnet mithilfe farbig-lebendiger Symbole und Illustrationen kreative Wege zum Musizieren auf Streichinstrumenten. Die auf der Philosophie Zoltán Kodálys aufbauende und von Géza und Csaba Szilvay entwickelte Streichermethodik schafft bereits im frühen Instrumentalunterricht jene Grundlagen, die nahezu alle späteren musikalisch-technischen und musiktheoretischen Anforderungen berücksichtigen und somit entscheidend sind für die gesamte musikalische Zukunft der Kinder. Ihnen wird ein „künstlerisches Paket“ mit auf den Weg gegeben, das neben der Ausbildung der Instrumentaltechnik, der Schulung des Gehörs durch relative Solmisation sowie des intellektuellen Verständnisses von Musik in besonderer Weise die Entwicklung des Ausdrucksvermögens fördert.

Dieser Weg des Lernens hat in den vergangenen Jahren – nicht zuletzt durch die Seminare der Bundesakademie mit Yvonne Frye und Géza Szilvay – auch in den Fachkreisen hierzulande, in Musikschulen ebenso wie in den Streicherabteilungen der Hochschulen weite Aufmerksamkeit gefunden. Dieses Seminar bietet sowohl hohen als auch tiefen Streicher*innen die Möglichkeit, die Arbeit mit Colourstrings und die unterrichtlichen Chancen für ihr Instrument kennenzulernen und zu erproben.

Themen und Inhalte
• Einführung in die Colourstrings-Violinbücher (A, B, C, D, E, F)
• Einführung in die Colourstrings-Violoncellobücher (A, B, C, D)
• auf Grundlage der Bücher Erörterung unterrichtsprakt. Fragen:
-- Notenlesen im Anfängerunterricht, ja oder nein?
-- Wie kann ich Kindern bei der Entwicklung einer guten Geigen-/ Cello- und Bogenhaltung helfen?
-- Wie werde ich der Technik der linken Hand gerecht (z.B. Griffarten, Positionen, Lagenwechsel und Vibrato)?
-- Wie erreiche ich eine perfekte Intonation?                                                                                                           -- Wie vermittle ich Ausdruck (Klangfarben, Tonqualität)?
-- Wie verdeutliche ich abstrakte musiktheoret. Inhalte kindgerecht?
-- Wie und wann unterrichte ich im Anfängerunterricht verschiedene Stricharten?
-- Wie unterrichte ich bei Anfänger*innen Phrasierung & Artikulation?
• Colourstrings-Tonleitersystem, Kammermusik- und Orchestermaterial

Details
19.04.2021 - 23.04.2021
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Colourstrings: Ein Weg für die ersten Streicherjahre

Colourstrings steht für eine Breitenförderung mit höchsten qualitativen Ansprüchen: Die Methode orientiert sich dezidiert an der Erfahrungswelt, dem Potenzial und den Bedürfnissen des lernenden Kindes und eröffnet mithilfe farbig-lebendiger Symbole und Illustrationen kreative Wege zum Musizieren auf Streichinstrumenten. Bereits im frühen Instrumentalunterricht werden Grundlagen geschaffen, die nahezu alle späteren musikalisch-technischen und musiktheoretischen Anforderungen berücksichtigen. Den Kindern wird ein „künstlerisches Paket“ mit auf den Weg gegeben, das neben der Ausbildung der Instrumentaltechnik, der Schulung des Gehörs durch relative Solmisation sowie des intellektuellen Verständnisses von Musik in besonderer Weise die Entwicklung des Ausdrucksvermögens fördert.

Themen:

  • Einführung in die Colourstrings-Violinbücher
  • Einführung in die Colourstrings-Violoncellobücher
  • Erörterung unterrichtspraktischer Fragen auf Grundlage der Bücher
  • Colourstrings-Tonleitersystem
  • Kammermusik- und Orchestermaterial
Details
20.04.2021
Transkulturelle Improvisation - Brückenklang-Online-Workshop

Im Mittelpunkt des Workshops stehen die Möglichkeiten der Improvisation als kreativer Ausdruck musikalischer Freiheit sowie persönlicher Geschichte gleichermaßen. 

Improvisation ist ein zentrales Element in vielen verschiedenen Musikkulturen auf der ganzen Welt. In der globalisierten Musikwelt vermischen sich wiederum vielfältige Stile, Genres und Musiktraditionen. Dies erweitert die Bandbreite und Potentiale des improvisatorischen Ausdrucks außerordentlich.

Der oder die Improvisierende kann hier aus einem riesigen Fundus schöpfen. Musik wird dabei nicht aus dem Nichts heraus erfunden. Musiker*innen sammeln multiple Erfahrungen und bedienen sich all der Elemente der eigenen Hör- und Spieltraditionen und setzen sie auf neue, individuelle Weise zusammen. Improvisation kann in diesem Sinne als persönliche Interpretation der eigenen musikalischen Geschichte oder Biografie aufgefasst werden.

Wie hoch sind die Anteile der erlernten, vorgefertigten Elemente einerseits und wie hoch die der spontanen Erfindung andererseits? Wie lassen sich die so verschiedenen Welten musikalisch miteinander verbinden, ohne an Ausdruckskraft und Authentizität zu verlieren? Wie drücke ich mich so persönlich wie möglich aus? Besteht die Gefahr, dass ich nicht authentisch musiziere? Ich liebe Mozart, Metallica und Makam-Musik - Wie bringe ich all das zusammen? Muss ich bestimmte Regeln befolgen? 

Der Workshop bietet eine Reihe von ganz praktischen Antworten auf diese Fragen und zeigt Wege auf, wie sich all diese großartigen Potenziale in jedem von uns abrufen, freisetzen und in die Entwicklung eines persönlichen Ausdrucks bündeln lassen. Die Teilnehmenden lernen Methoden und viele praktische Übungen kennen, mit denen die Musik als Ausdruck der eigenen Erfahrungen in den Fluss kommen kann. 

Das Angebot richtet sich an alle interessierten (Amateur)-Musiker*innen, Musikpädagog*innen und (Musik-) Schüler*innen, unabhängig vom Instrument und vom Spielniveau. Auch Sänger*innen sind angesprochen! Lassen Sie sich inspirieren, neue kreative Elemente und Spielideen in die eigene musikalische Sprache aufzunehmen und sie so kontinuierlich weiterzuentwickeln!

Die Veranstaltung ist interaktiv und deshalb auf eine begrenzte Teilnehmendenzahl angelegt.

Bitte halten Sie auf unserer Homepage Ausschau nach weiteren spannenden Online-Angeboten, um tiefere Einblicke in die Vielfalt der Musikkulturen der Welt oder auch NRWs zu erhalten.

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN

Der Workshop wird über die Plattform "Zoom" angeboten.

Voraussetzung für die Anmeldung und Teilnahme sind folgende Schritte:

  • Download Zoom Client für die Teilnahme über Computer: https://zoom.us/support/download
  • Bitte testen Sie, bevor Sie sich anmelden unter diesem Link, ob Sie sich erfolgreich angemeldet haben: www.zoom.us/test.
  • Empfehlenswert sind: Computer bzw. Laptop (Mobiltelefon oder Tablet gehen auch, sind aber nicht unbedingt optimal), stabiles W-Lan, Kopfhörer bzw. Headset

Den Teilnehmenden wird nach der Anmeldung ein Einladungslink zugesendet. 
Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz und den Zoom-Disclaimer im Downloadbereich dieser Ausschreibung!

Details
21.04.2021 - 22.04.2021
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Mitarbeiterführung

Gerade der Kulturbetrieb mit seinem Anspruch auf flache Hierarchien verzichtet oft auf Führung. Mitarbeiterkonflikte werden oft nicht erkannt oder lange unter der Decke gehalten, weil sie den eigenen Ansprüchen widersprechen. In diesem Seminar lernen Sie Führungsinstrumente und ihre Einsatzmöglichkeiten kennen, so dass Sie in die Lage versetzt werden, Ihren eigenen stimmigen Führungsstil zu entwickeln. Das Hauptaugenmerk der Trainings liegt im praktischen Anwenden und Üben. Die bereits vorhandenen Erfahrungen, Kenntnisse und Kompetenzen werden vertieft und neues Know-how integriert.

Inhalte sind professionelle Kommunikationstechniken, Mitarbeitergespräche, Mitarbeitermotivation, Führungsstile und - techniken, situatives Führen, Umgang mit schwierigen Mitarbeitern, laterale Führung sowie praktische Übungen zu typischen Führungssituationen.

Details
21.04.2021
Ort: Landesmusikakademie Hessen
Online-Seminar: GarageBand - Musikproduktion mit dem iPad (Modul 1)

In diesem Online-Seminar erhalten Sie eine Einführung in die iPad-App "GarageBand". Gerade das iPad bietet durch sein mobiles Design viele Optionen (vor allem auch für fachfremd Unterrichtende) den Musikunterricht zu bereichern und als Unterstützung bei heterogenen Gruppen zu fungieren. Es kann beispielsweise die Funktion einer mobilen "Digitalen Audioworkstation" (kurz DAW) übernehmen und ermöglicht es dem Nutzer, eigene Songs zu (re)produzieren, bestehendes Audiomaterial zu ergänzen oder zu verändern. Dabei sind das Aufnehmen von Gesang und Sprache, Einsatz echter oder synthetischer Instrumente, Transposition oder rhythmische Veränderungen nur ein Auszug der bestehenden Bearbeitungsmöglichkeiten.

Die iPad-App "GarageBand" bietet eine Vielzahl dieser Features und ist außerdem sehr schlüssig und übersichtlich konzipiert, sodass ungeübte Lehrkräfte und auch Schüler*innen sich recht schnell in die Applikationen einarbeiten können. Referent und Musiklehrer Christian Heneka stellt Ihnen die grundlegenden Funktionen von GarageBand und deren Nutzungsmöglichkeiten im Unterricht vor. Neben der Einführung bleibt Zeit für die praktische Erprobung sowie am Ende auch die Möglichkeit weitere Fragen zu stellen.

Das Online-Seminar kann mit den Modulen 2 und 3 am 10.02.2021 bzw. 24.06.2021 kombiniert werden. Hierfür ist eine weitere separate Anmeldung über die Website der Landesmusikakademie Hessen notwendig! Ebenfalls können die Online-Seminare aber auch einzeln besucht werden.

Bitte installieren Sie die App GarageBand vorab auf ihrem iPad. Das Webinar findet über das Tool "Zoom" statt. Den Zugangslink erhalten Sie einen Tag vorher.

Der Link zum Programm: https://www.apple.com/de/ios/garageband/

Details
23.04.2021 - 25.04.2021
Ort: Musikakademie Schloss Weikersheim
Kammermusik 18plus

Kammermusik-Machen ist eine 'Sucht': die freundschaftliche Kommunikation im Ensemble, das gemeinsame Erkunden eines Stücks, das Erproben verschiedener Interpretationsmöglichkeiten - es genießen, Teil des gemeinsamen Klangs und des Ineinandergreifens der Stimmen zu sein. In diesem Kurs geht es darum, wie man in dieser herrlichen Musiklandschaft selbstständiger wird.

Wie kann man ökonomisch proben? Wie erkennt man die für Interpretation wichtigen Schlüsselstellen eines Stücks? Wie kann man präziser kommunizieren, um Einsätze, Führung und Begleitung, Intonation und rhythmische Klippen sicherer zu gestalten? Worauf kommt es beim Vomblattspiel an?

Und es gibt eine Fülle neuer, interessanter Anregungen, um Musik noch reichhaltiger zu entdecken und zu erleben.

Bringt 'Euer Stück' mit, das im Mittelpunkt des Kurses stehen soll. Daneben gibt es viel Zeit und Raum für andere Stücke aus der umfangreichen Notenbibliothek der JMD und damit auch Anlässe, die Ensembles zu mischen und mit anderen Leuten noch andere Musik zu erschließen. Jedes Ensemble bekommt einen Raum, die Dozenten kommen verabredungsgemäß dazu, um Fragen und Probleme zu klären und Tipps und Anregungen zu geben. Bei der Anmeldung bitte ein Werk angeben, das im Kurs erarbeitet werden soll.

Details
23.04.2021 - 25.04.2021
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Community Music: Neue Wege für Entdecker*innen

Innovativ, partizipativ, inklusiv: Community Music eröffnet Künstler*innen aller Bereiche neue pädagogische Wege. Die Arbeitsweise ist „offen“: für Menschen verschiedener Altersgruppen, Ethnien und kultureller Hintergründe – in der Wahl der Künste, der Örtlichkeiten und der Methoden.

In dieser Weiterbildung werden Tools vermittelt, mit deren Hilfe Gruppen initiiert und begleitet werden können. Neben dem Erwerb von praktischem Handwerkszeug z.B. zur elementaren Gruppenimprovisation und elementaren Komposition in der Gruppe werden auch grundsätzliche Voraussetzungen beleuchtet: Mit welchem Menschenbild muss ich auf eine Gruppe zugehen, wie gehe ich mit Störer*innen und Verweiger*innen um, wie kann ich Sinn stiften, ohne sofort eine Aufführung anzuvisieren? Sich öffnen für Neues, um mit Anderen Neues zu schaffen – unsere Weiterbildung ist modellhaft und eine Einladung zu einer Forschungsreise für Entdecker*innen.

Themen und Inhalte
• unterschiedliche elementare Zugänge zum praktischen Musizieren/künstlerischen Ausdruck mit Gruppen
• elementare Gruppenimprovisation
• elementare Komposition in der Gruppe
• Einführung in das Konzept und die Strategien von „facilitation“: partizipative Planung und Gestaltung von musikbezogenen Lehr-/Lernprozessen, auch in Workshop- und Projektform
• Grundlagen inklusiver Musikpädagogik
• Begriffe, Diversitätsaspekte, inklusive Unterrichtsprinzipien, Potenziale und Hürden inklusiver Lehr-/Lernprozesse
• Einführung in Community Music in Deutschland
• Historie und internationale Perspektiven der Community Music
• projektbezogene Konkretisierung eines Projektplanes (z.B. Finanzen, Rahmenbedingungen, Kooperationen, Marktanalyse, Marketing, Projektevaluation)
• Merkmale und musikpädagogische Implikationen verschiedener Zielgruppen
• Planung und Gestaltung spezifischer Musikvermittlungsprozesse mit verschiedenen Zielgruppen
• Vorstellung und Reflexion von Ansätzen und Projektbeispielen der Community Music
• Marketing, Marktanalyse, Akquise von Fördergeldern, Finanzplanung, rechtliche Aspekte, sicherheitsrelevante Aspekte der Veranstaltungsplanung, Kenntnis von Kulturinstitutionen und kulturpolitischen Strukturen, lokale, regionale und (inter-)nationale Netzwerk-/ Kulturarbeit

Details
23.04.2021 - 25.04.2021
Ort: Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW
Einstieg in die Elementare Musikpädagogik (EMP)

Was verbirgt sich hinter der Qualifizierung „Elementare Musikpädagogik – EMP“? Wie ist sie aufgebaut? Der Orientierungskurs gibt erste Einblicke in eine bewegungsorientierte musikpädagogische Arbeit. Er beantwortet Fragen rund um die thematischen Schwerpunkte der dreistufigen Qualifizierung sowie zu den Anwendungsgebieten für Ihre Praxis. Am Ende des Kurses sind Sie optimal auf die „EMP Basic“ vorbereitet.

Schwerpunkte

  • Wirkung von Musik
  • Bausteine der Musik
  • Musik und Bewegung (Parameter)
  • Improvisation und Komposition
  • Einsatz des eigenen Instruments in Liedarrangements
  • Körperklänge, Koordinationstraining, Tanz
  • Methoden der Gruppenpädagogik

Hinweis

Dieser Kurs ist Voraussetzung für den Einstieg in die Qualifizierung „Elementare Musikpädagogik – EMP Basic“ (M 249)

Voraussetzungen

  • Spielfertigkeit auf einem Instrument/Gesang
  • Kenntnisse in Musiktheorie
  • Beschreibung Ihrer musikalischen und pädagogischen Erfahrungen (bei Anmeldung)
Details
23.04.2021 - 25.04.2021
Ort: Landesmusikakademie Hessen
Klarinetten in allen Facetten

Dieses Wochenende steht im Zeichen der Königin aus schwarzem Holz. In intensiven Workshops können Sie ihr Wissen sowohl zu Basics wie richtige Atmung, Luftführung, Haltung, Ansatz, und Verbesserung der Fingertechnik erweitern. Für Fortgeschrittene stehen Themen wie richtiges Üben, Umgang mit dem Körper, Intonation, Obertöne und Spezielles für tiefe Instrumente auf dem Programm. Interessierte zum Thema Blattkorrekturen und Blattbau kommen ebenfalls auf ihre Kosten.

Neben den Workshops können sie in verschiedenen Ensembles unterschiedlicher Größen und Zusammensetzungen musizieren. Daneben steht das Dozententeam für Fragen bezüglich Mundstücke, Blätter, Blattschrauben sowie Literaturkunde mit Ratschlägen zur Seite. Highlight des Kurses wird für viele das gemeinsame Musizieren im großen Klarinettenchor mit allen Teilnehmenden sein.

Ein gemeinsames Abschlusskonzert bildet das Ende eines abwechslungsreichen Wochenendes.

Parallel dazu erhalten Sie am Samstag die Möglichkeit, in einer kleinen Instrumentenausstellung Instrumente und Mundstücke von "Dietz Klarinettenbau" und "Leitner & Kraus" zu testen und sich hierzu beraten zu lassen.
Die maximale Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

Details
24.04.2021
Ort: Staatliche Jugendmusikschule Hamburg
Der erfahrbare Atem

Kursbeschreibung: Die Arbeit mit dem erfahrbaren Atem nach Ilse Middendorf bringt uns, durch mit dem eigenen Atem verbundene Bewegungs- und Stimmübungen, unserem natürlichen Atemrhythmus näher. Unsere ursprüngliche Atemkraft wird gestärkt und unsere Stimme lernt, sich in einem gesunden und freien Klang zu entfalten. Der Atem nimmt einen unmittelbaren Einfluss auf die Haltung und die gesamte Beweglichkeit eines jeden Musikers. Ist der Atem flexibel und organisch, können sich Verspannungen lösen, bzw. ihnen vorgebeugt werden und das Musizieren gelingt spürbar leichter und unbeschwerter. Eine bewusste Atemführung beim Musizieren wirkt sich zudem positiv gegen Stress und Lampenfieber aus.

Atem ist Leben

Leben ist Freude

Freude ist Singen

Singen ist Atem.

Details
24.04.2021
Ort: Hamburger Konservatorium
Tutorials für den Musikunterricht erstellen

Kursbeschreibung: Neben dem traditionellen Präsenz-Unterricht gewinnen zunehmend digitale Lernformate an Bedeutung. Unterstützend zum Präsenz- und Online-Unterricht ermöglicht ein Tutorial das ständige Wiederholen des Unterrichtsmaterials.

In diesem Kurs soll es darum gehen, mit gebräuchlichen Apps des iPhones beziehungsweise des iPads kurze Tutorials zu erstellen.

Die Teilnehmenden werden mit der Kamera App kleine Filme zu Unterrichtssituationen oder technischen Problemen drehen. Danach kann mit Garage Band eine eigene Musik erstellt werden. Abschließend wird das Material mit der iMovie App zusammengefügt, geschnitten und nachbearbeitet, sodass es auf Internet-Plattformen veröffentlicht oder Schüler*innen zugeschickt werden kann.

Gearbeitet wird mit iOS-Geräten. Sollte kein eigenes vorhanden sein, können Geräte nach vorheriger Anmeldung zur Verfügung gestellt werden.

Details
24.04.2021
Ort: Staatliche Jugendmusikschule Hamburg
Bewegung, Leichtigkeit und Klang

Kursbeschreibung: In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit allem, was wichtig ist, um beim Entwickeln von Ansatz, Atmung und Blastechnik ein müheloses Spielgefühl und Klangentfaltung zu erreichen. Mit und ohne Instrument sowie in Feldenkrais Lektionen geht es um die Wechselwirkung von Bewegung, Atmung, Spielgefühl und Klang.

Anhand des methodischen Vorgehens bei den Blechbläsern können Holzbläser gemeinsam mit den Dozentinnen Arbeitsweisen für ihr eigenes Instrument entwickeln.

Inhalt:

  • Wege zu leichtem und klangvollem Spiel von Anfang an
  • Auflösung blockierender Muster durch zweckmäßige Bewegungs- und Spielabläufe
  • Neue Blickwinkel auf Schüler*innen und eigene Arbeitsweisen
  • Hilfestellungen und Übungen für den Unterrichtsalltag
Details
24.04.2021
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Das iPad als Lehrinstrument - Tageskurs mit Linda Lühn in Heek

Metronom, Tafelersatz, Dokumentenkamera, MP3-Player, Archiv, Scanner, Klaviatur, Notenverwaltung, Schulbuch ... – Das iPad ist das neue Schweizer Taschenmesser für Lehrpersonen

Dieser Workshop fokussiert das iPad als Werkzeug in der Hand des Lehrenden. Aus eigenen Praxiserfahrungen heraus werden Apps und Funktionen des iPads vorgestellt und erprobt, welche den (Musik)Unterricht unterstützen und bereichern, die Unterrichtsvorbereitung erleichtern und ein papierloses Büro im Lehreralltag ermöglichen.

Leitende Fragen dabei sind: Was kann das iPad besser als herkömmliche (digitale) Medien. Wie wird der Unterricht für meine SchülerInnen und für mich selbst dadurch anschaulicher, besser organisiert, welche neuen Unterrichtssettings werden ermöglicht? Das Seminar bietet außerdem Raum für die Planung der medialen Ausstattung der der Fachschaften. Impulse und gezielte Fragestellungen können gerne vorab an linda.luehn@gmail.com gerichtet werden. Natürlich sind auch Best-Practice Beispiele erwünscht und können gerne mitgebracht werden.

Details
26.04.2021 - 30.04.2021
Ort: Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau
Meisterkurs für Violine

Standardwerke der Violinliteratur

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen

Akademien in Deutschland