23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.

Die Bewerbungsfrist für den erstmalig von der Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen ausgelobten Sondershäuser Kompositionswettbewerb 2016 endet Ende Juni.

Mit dem internationalen Wettbewerb sollen konkrete, besonders anspruchsvolle Kompositionsvorhaben unterstützt werden, deren Ergebnisse vom Loh-Orchester Sondershausen uraufgeführt werden. Die Ausschreibung wendet sich an vorwiegend jüngere, noch nicht etablierte Komponistinnen und Komponisten, denen ein intensiver künstlerischer Arbeitsprozess an der Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen ermöglicht werden soll.

Der erste Preis besteht in einem 10wöchigen Studienaufenthalt vor Ort in Sondershausen mit der Maßgabe, in dieser Zeit an einem Orchesterwerk zu arbeiten. Für dessen Uraufführung steht das Loh-Orchester Sondershausen in der Spielzeit 2017/2018 bereit. Zusätzlich wird ein Preisgeld in Höhe von 2.500 € zur Verfügung gestellt. Außerdem wird die Aufführung des eingereichten kammermusikalischen Werkes ermöglicht. Der Wettbewerb wird in Kooperation mit der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH und der Glückauf Sondershausen Entwicklungs- und Sicherungsgesellschaft mbH (GSES) realisiert.

Er steht unter Schirmherrschaft des Thüringer Ministers für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff. Nähere Informationen sind unter www.landemusikakademie-sondershausen.de erhältlich.

Akademien in Deutschland