23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


06.11.2024 - 27.11.2024
Ort: Online-Kurs
Das Methoden-Navi – ein neues Übungskonzept für Instrumentalist:innen

Wie können unsere Schüler:innen auch bei nur geringem Zeitinvestment eine effektive Verbesserung ihrer technischen und musikalischen Möglichkeiten erzielen?

Dieser vierteilige Online-Workshop richtet sich an alle Instrumental-Lehrer:innen wie Interessent:innen, die anhand konkreter Unterrichtsbeispiele ein neuartiges Übungskonzept kennenlernen möchten. Dieses orientiert sich an der Selbstorganisation der Schüler:innen und an sportlichen Trainingsprinzipien. In einer Art Zirkeltraining werden dazu abwechslungsreiche Trainingsmethoden für den Einzelunterricht und die Ensemblearbeit vorgestellt - vom notenlosen „Warmup“ über das „Looping“ bis hin zum „Auftritts-Coaching“.


Diese Trainingsmethoden motivieren – unterstützt durch eine achtsame Feedback-Kultur – zum einen die Schüler:innen, zunehmend autonom musikalisch zu arbeiten mithilfe eines auf sie zugeschnittenen Methoden-Fächers, zum anderen entlastet es die Lehrenden. Zudem wird das Prinzip der „Etüden-Entwicklung am Werk“ vorgestellt, welche gerade auch in der Ensemblearbeit eine entscheidende Rolle übernehmen kann, um die eigentliche Literatur nicht zu „zerproben“.

Auch für Musikstudierende geeignet!

Details
07.11.2024 - 10.11.2024
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung
Hands-on Composing mit Cubase

Dieses Seminar legt den Schwer- punkt auf das Vorgehen beim Komponieren, Aufnehmen, Arrangieren und Abmischen eines Songs. Dabei werden in der praxisorientierten Anwendung eigene Kompositionsideen mit Cubase umgesetzt. Ziel dieses intensiven Wochenendes ist die Finalisierung eines eigenen Songs.

Inhalte – Wege – Ziele

  • gemeinsames Einrichten eines kleinen Aufnahmestudios für Vokal- und Instrumentalaufnahmen
  • kurze theoretische Einführung in die Komposition mit Cubase und die anschließende praktische Umsetzung am eigenen Rechner
  • vom leeren Cubase-Projektfenster zur ersten Idee
  • Kompositionshilfen in Cubase
  • virtuelle Instrumentenauswahl und Sounddesign-Techniken
  • kreatives Schreiben eines Songtexts: Ideenfindung, Inhalt, Reime, Melodien und Textrhythmus
  • gemeinsame Vokal- und Instrumentalaufnahmen für den zu erstellenden Song
  • Drum-Programming und Bass mit den Cubase-Instrumenten
  • Melodie- und Harmoniefindung
  • Songablauf und Arrangement
  • Finalisierung mit Effekten und Automationen
  • Profi-Tipps und -Tricks bei der Kompositionsarbeit mit Cubase
  • Methoden, um Musikproduktion in den (Berufs-)Alltag zu integrieren
  • individuelle Betreuung durch das Dozenten-Team
Details
07.11.2024 - 21.09.2025
Ort: Stiftung Schloss Kapfenburg
Projekt „gesunde musikschule®“

Musizieren bedeutet so viel mehr als nur ein Instrument zu beherrschen. Es fördert und fordert die Musizierenden gleichermaßen. Deshalb ist es wichtig, Kindern im Unterricht von Anfang an die wichtigsten musikphysiologischen und -psychologischen Grundlagen zu vermitteln. Sie lernen unbeschwert und profitieren noch im Alter von dem vermittelten Wissen.

Das Projekt „gesunde musikschule®“ unterstützt Musikschulen dabei, präventiv aktiv zu werden und sowohl Lehrende als auch Schüler:innen ganzheitlich zu fördern. Die Ausbildung richtet sich an Musikschullehrende und Musikschulleitende. Sie qualifiziert sie als Ansprechpersonen für die Gesundheit von Musizierenden an Musikschulen. Die Inhalte der Ausbildungsabschnitte sind speziell auf die Gegebenheiten des Musikschulunterrichts zugeschnitten.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung geben die Teilnehmenden die gewonnenen Kenntnisse an ihr Kollegium weiter. Im Anschluss der abschließenden Veranstaltung eines Aktionstages rund um das Thema „Fit mit Musik“ erhält die Musikschule das Zertifikat „gesunde musikschule®“. Das Zertifikat „gesunde musikschule®“ darf nur dauerhaft verwendet werden, wenn die Musikschule sich alle zwei Jahre rezertifiziert.

Details
08.11.2024 - 10.11.2024
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Liedbegleitung auf der Gitarre

Im Zentrum der Kursarbeit steht die grundlegende Vermittlung des Akkordspiels auf der Gitarre für die Liedbegleitung beim Singen mit der Klasse, beim Klassenmusizieren oder in der Musik-AG. Ebenso werden der Anschlag, die Zupftechnik und Rhythmusgestaltung sowie die Umsetzung der Akkordsymbolik auf der Gitarre eine große Rolle spielen. Für die schon etwas „fortgeschritteneren" Gitarrenspieler*innen wird auch auf das Spielen von Pop- und Rockmusik auf der Gitarre eingegangen und darüber hinaus wichtige Pop-Rock-Akkordverbindungen sowie stilistisch übliche Rhythmus- und Picking-Techniken thematisiert.

Details
08.11.2024 - 10.11.2024
Ort: Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen
Rhythmus (er)leben für Fortgeschrittene

Der Wochenendworkshop widmet sich ganz der Faszination Rhythmus. Auf der Suche nach dem Groove spielen Bewegung, Gefühl, Ausdruck, Intuition sowie ein offenes Ohr für sich und andere eine zentrale Rolle. Die Teilnehmenden erhalten einen geeigneten Raum, um sich rhythmisch zu erfahren, auszuprobieren und im gemeinsamen Musizieren anzukommen.
Neben verschiedenen Übungen und Arrangements erlernen die Teilnehmenden grundlegende Techniken auf verschiedenen Perkussionsinstrumenten.

Details
08.11.2024 - 10.11.2024
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Das Drei-Tages-Orchester SINFONISCHE BLASMUSIK: Musik der Städte und Filmmusik

Orchestererfahrung sammeln mit Tutti-, Registerproben und Abschlusskonzert oder mal mit Freund*innen oder Familie gemeinsam ein schönes Musikprojekt erleben, in den vielseitigen orchestralen Sound eintauchen, spannende Musikwerke kennenlernen: all dies bietet das Mehrgenerationen-Drei-Tages-Orchester 2024 rund um das Thema "Großstadt und Filmmusik". Unter der Anleitung von erfahrenen Dozent*innen und Dirigent*innen werden wir in drei Tagen gemeinsam Musik gestalten, Spielfähigkeiten erweitern, neue Menschen kennenlernen und ein schönes Workshop-Konzert auf die Bühne bringen. Mitmachen können alle zwischen 14 und 99, ab vier Jahren Spielerfahrung. Arbeitsnoten sowie Hörbeispiele werden zur Vorbereitung nach der Anmeldung zur Verfügung gestellt. Werke: "Adios Havana" von Willi Fransen, "Baba Yetu" von Christopher Tin, "Movie Milestones" von Hans Zimmer und "I‘m Shipping up to Boston" von Dropkick Murphys Der ermäßigte Preis gilt für Schüler*innen (mit Nachweis).

Details
08.11.2024 - 10.11.2024
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Das Drei-Tagesorchester: STREICHER-WORKSHOP

Ein Streichorchester-Workshop für mehr Leichtigkeit und Spielfreude! Das ganzheitlich angelegte Lernkonzept von Philip Douvier verbindet einen spielerischen Zugang mit hochkonzentrierten Arbeitsphasen. Der ausgebildete Musiker, Komponist und Musiktherapeut Philip Douvier weiß, dass ein freudiges Miteinander in der Gruppe die Grundlage für diese Herangehensweise ist. Auf mitreißende Art versteht er es wie kein anderer, eine Probenatmosphäre zu schaffen, in der sich alle wohlfühlen und die alle inspiriert. Besonderheiten: -> Das Programm wird speziell auf die angemeldeten Teilnehmer*innen zugeschnitten. Wie geht das? Nach Ihrer Anmeldung setzt sich der Dirigent mit Ihnen telefonisch in Verbindung und bespricht Ihren aktuellen Stand auf dem Instrument. Wünsche und Erwartungen an den Workshop sowie eventuelle Bedenken kommen ebenfalls zur Sprache. Im Anschluss wählt Philip Douvier geeignete Stücke aus, die für alle gut zu bewältigen sind. -> Gemeinsames Warm-up: Jede/r spielt sich vor der Probe einzeln ein, im Probenraum herrscht lautes Durcheinandergestreiche? Nicht bei uns! Improvisatorische Aufwärm-Runden gehören dazu und werden immer mal eingeflochten. Sie machen Spaß, sorgen für mehr Aufmerksamkeit und für ein gutes Gruppengefühl. -> Anfänger*innen und Fortgeschrittene im selben Ensemble: Überforderung für die einen und langweilig für die Anderen? Das geht auch anders! Über das integrative Lernkonzept von Philip Douvier werden alle auf ihrem Level gefördert. Neulinge werden in der Gruppe mitgetragen während erfahrenere Spieler*innen ihr Können einsetzen, sich ausprobieren und auch mal ein Solo übernehmen. -> Sie sind nicht allein: In jeder Registergruppe spielt ein/e Dozent*in mit. Als Vorbild, Helfer*in und Pädagog*in unterstützt sie/er die Gruppe während aller Tutti- und Registerproben. Die Stücke gruppieren sich jedes Jahr um ein anderes zentrales Werk herum. Notenmaterial wird rechtzeitig zur Verfügung gestellt, so dass Sie die Stücke im Vorfeld üben können.

Details
08.11.2024 - 10.11.2024
Ort: Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel
Coaching und Training für Musikschulen

Die Teilnehmenden lernen, moderne Führungswerkzeuge situations- und menschenorientiert einzusetzen, und verbessern ihre Fähigkeiten zur zielorientierten Steuerung von Mitarbeitergesprächen. Sie reflektieren und verbessern ihren Führungsstil, nutzen ihre Stärken und wissen, welche für den Führungsalltag relevanten Schwächen sie bewusst kontrollieren wollen, erwerben und vertiefen rhetorische Werkzeuge der Gesprächsführung, kennen Möglichkeiten und Grenzen der Selbst- und Außenmotivation und lernen, wie Zielvereinbarungen, Controlling und Problemlösungsgespräche in Delegationsprozessen sinnvoll ineinandergreifen müssen.

Das Methodenspektrum reicht dabei vom Vortrag über Lernen durch Feedback und Erfolgserlebnisse, Einzel- und Gruppenübungen, Rollen- und Teamspiele bis zur Bearbeitung eigener Praxisfälle.

Details
08.11.2024 - 10.11.2024
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung
Erfahrungswelt Popgesang

Keine Frage: Um Popgesang als eine weitere Facette in die eigene vokale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen integrieren zu können, gilt es als Lehrkraft zunächst einmal, selbst einzusteigen: in einen neuen Umgang mit dem Instrument Stimme, in Themen rund um Stilistik und Stimmtechnik, in das Erproben von Klangfarben und Stimmqualitäten und zugleich in das Kennenlernen von Möglichkeiten für den eigenen Unterricht. Ein Grundlagenseminar als praxisorientierter, anregender und informativer Türöffner in die Erfahrungs- und Unterrichtswelt Popgesang.

Inhalte – Wege – Ziele

  • das Instrument Stimme: Funktion, Tonproduktion, Optimierung
  • nuancierter Stimmeinsatz in verschiedenen Stilrichtungen
  • Stimmfarben, Stimmgebung und Stimmqualität
  • Grenzen & Chancen: Risiken erkennen und vermeiden
Details
09.11.2024 - 10.11.2024
Ort: Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen
Musik hören & verstehen

Musik besteht aus Patterns. Wem es gelingt, diese erfolgreich wiederzuerkennen, kann innerhalb kurzer Zeit musikalische Zusammenhänge verstehen und neue Songs lernen. Grundlage dafür ist ein gutes musikalisches Gehör. Dieses aufzubauen und zu schärfen ist Ziel dieses Workshop-Wochenendes. Vom Erkennen und Verstehen von Melodien über verschiedene Rhythmen bis hin zu Akkordfolgen geht es um die praxisnahe Anwendung von Gehörbildung.

Der Kurs ist Teil einer Fortbildungsreihe und findet im Rahmen des Jahresthemas „Praxis in die Schulen“ in Kooperation mit dem BMU statt.

Diese Fortbildung ist vom Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) anerkannt.

Details
09.11.2024
Ort: BDB-Musikakademie
SchnupperAlp – Herbstkurs

Im Einsteigerkurs machen sich die Teilnehmenden unter der Leitung professioneller Dozenten innerhalb eines Tages mit dem Alphorn vertraut und lernen die Grundlagen des Alphornspiels von der Atemtechnik über die Tonerzeugung bis hin zu Übemethodik kennen.

Schon am Ende des Schuppertages sind die Teilnehmenden in der Lage, erste einfache Stücke im Ensemble zu spielen.

Der Kurs ist geeignet für Anfänger und Umsteiger von anderen Instrumenten. Notenkenntnisse sind von Vorteil aber keine Voraussetzung. Die Instrumente werden zur Verfügung gestellt, die Leihgebühr ist im Kurspreis enthalten.
 

Details
09.11.2024 - 10.11.2024
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Workshop Bassblockflöten

Die Bassblockflöten sind das Fundament eines jeden Blockflötenensembles. In diesem Seminar stehen die spieltechnischen Besonderheiten der Bassflöten-Familie im Zentrum: Griffweise, Blastechnik, Intonation und Artikulation. Es wird gemeinsam Musik gemacht mit viel Aufmerksamkeit für den sanften und gleichzeitig vollen Klang des tiefen Registers.

Details
09.11.2024
Ort: Musikschule Bochum
Basar der Klänge

Der praxisorientierte Workshop mit Tom Daun und Redur Issa vermittelt einen Eindruck des bunten Reichtums der vorderasiatischen Musiktraditionen. Hier studieren Sie Arrangements für Melodien der osmanischen Hofmusik und kurdische bzw. arabische Volkslieder ein, erfahren die Eigenheiten unterschiedlicher Interpretationsweisen und erlernen dabei die Grundlagen und Finessen in Form von typischen Rhythmen, Melodielinien und Ornamentierungen. Die Lieder und Musikstücke leben von markanten Rhythmen sowie einer farbigen und abwechslungsreichen Instrumentierung. Spaß an der Musik und Entdeckungslust sind vorprogrammiert.

Der Kurs richtet sich an Musiker:innen, die ein offenes Ohr für orientalische Klänge haben. Dabei geht es nicht um eine „authentische“ Wiedergabe; vielmehr will unser Dozententeam die Teilnehmenden dazu anregen, sich kreativ mit den vielfältigen Traditionen auseinanderzusetzen: Wie arrangiert man modale Melodien? Wie geht man mit unterschiedlichen Stimmungen um (Vierteltöne)? Mit welchen Akkorden kann man die Melodien harmonisieren?

Alle  Instrumente sind willkommen. Im Kurs wird sowohl nach Gehör als auch mit Noten gearbeitet. Bitte eigene Instrumente mitbringen - Instrument und Erfahrungsstand bei Anmeldung angeben.

Lassen Sie sich inspirieren, neue kreative Elemente und Spielideen in die eigene musikalische Sprache aufzunehmen und sie so kontinuierlich weiterzuentwickeln!

Bei Rückfragen zum Kurs wenden Sie sich gern an unseren Bildungsreferenten Edin Mujkanović

Hinweis: Wir möchten die kulturübergreifenden Musiziertraditionen und -praxen in NRW stärken. Der Tagesworkshop ist Bestandteil der vierteiligen Brückenklang-Fortbildung „Musiklotse/Musiklotsin Transkulturelle Ensemblepraxis". Die Teilnehmerinnen aller unten aufgeführten Veranstaltungen zum Thema erhalten eine Teilnahmeurkunde der Fortbildung „Musiklotse/Musiklotsin Transkulturelle Ensemblepraxis" (insgesamt 44 UE). Bei Interesse an dem Nachweis bitte eine Mail an unseren Bildungsreferenten: Edin Mujkanović schreiben.

Details
09.11.2024
Ort: Hamburger Konservatorium
Up-to-date am Kontrabass - Kreative Unterrichtsgestaltung

Was der Kurs vermittelt: Verschiedene Aspekte der Instrumentalpädagogik für Kontrabass stehen im Mittelpunkt des Workshops. Es werden methodische, didaktische und künstlerische Themen von verschiedenen Referent*innen vorgestellt, diskutiert und erörtert.

Die Fortbildungsveranstaltungen verstehen sich auch als Erfahrungsaustausch unter Kolleg*innen. Die detaillierte Tagesordnung wird allen nach Anmeldung zugesendet.

Kooperationspartner: HanseBass e.V. (überregionales Forum von Kontrabasspädagog*innen in Norddeutschland: www.hansebass.de)

 

Details
11.11.2024
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Schon wieder heiser!

Menschen, die in ihrem Berufsalltag viel sprechen müssen, stoßen auch aufgrund stimmlicher Über- und Fehlbelastung an die Grenzen ihres Werkzeuges Stimme. Die Mischung aus täglich maximaler Stimm- Beanspruchung, ungünstigen äußeren Einflüssen, Stresssituationen, etc. kann zu gelegentlichen Einschränkungen aber auch schwerwiegenden Schädigungen der Stimme führen. Ein guter Umgang mit der eigenen Stimme kann erlernt werden, damit auch in stimmintensiven Zeiten die Stimme nicht wegbleibt, sondern klangvoll als wichtigstes Kommunikation-Organ zuverlässig im Einsatz bleibt. Dieser Kurs vermittelt Einblicke in die Funktionsweise des Stimmapparates, eröffnet allen Teilnehmern die Stimmberatung einer erfahrenen Logopädin und stellt eine Vielzahl an Übungen vor, um die Stimme nicht nur zu entlasten, sondern ihr darüber hinaus Tragfähigkeit und Volumen zu verleihen.

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen