23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


08.06.2024
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Kinderstimme konkret

Ausgehend von den physiologischen Gegebenheiten steht die Betrachtung der Kinderstimme im Fokus dieses Kurses. Er zeigt den Unterschied der stimmbildnerischen Arbeit mit Kindern im Vergleich zu Erwachsenen auf und gibt Hilfestellungen beim Umgang mit „Brummern". Darüber hinaus legt der Kurs Perspektiven dar, was von einer Kinderstimme verlangt werden kann, ohne sie zu schädigen, wie sich die Stimme der Kinder in der Pubertät verändert und wie hoch bzw. tief mit Kindern überhaupt gesungen werden kann. Für die Demonstration stehen Kinder aus dem Kinderchor „SingsalaSing" der Landesakademie zur Verfügung. So verbessern Sie den Klang Ihres Kinderchores und erweitern dessen Möglichkeiten.

Details
08.06.2024
Ort: BDB-Musikakademie
SchnupperAlp – Sommerkurs

Im Einsteigerkurs machen sich die Teilnehmenden unter der Leitung professioneller Dozenten innerhalb eines Tages mit dem Alphorn vertraut und lernen die Grundlagen des Alphornspiels von der Atemtechnik über die Tonerzeugung bis hin zu Übemethodik kennen.

Schon am Ende des Schnuppertages sind die Teilnehmenden in der Lage, erste einfache Stücke im Ensemble zu spielen.

Der Kurs ist geeignet für Anfänger und Umsteiger von anderen Instrumenten. Notenkenntnisse sind von Vorteil aber keine Voraussetzung. Die Instrumente werden zur Verfügung gestellt, die Leihgebühr ist im Kurspreis enthalten.

Details
08.06.2024 - 09.06.2024
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Indien-Festival

Am Samstag, den 08.06. ab 15:00 Uhr erleben Sie im Klanggarten der Landesmusikakademie NRW ein buntes Bühnenprogramm mit indischen Tanz-, Gesangs- und Instrumentalgruppen der Tamil Cultural Fine Arts Society Germany (TCFA), der Anubhab Academy sowie dem Netzwerk Konnakol statt . Parallel finden am Nachmittag Schnupperworkshops zu indischem Tanz, Gesang und Trommel-Sessions statt. Abends können Sie hochklassige Konzerte erleben.

Am Sonntag, den 09.06. ab 09:30 finden Vertiefungsworkshops zu ausgewählten Aspekten der indischen Musik statt (genauere Infos folgen in Kürze):

  • nordindische Raga-Konzepte
  • die karnatische Rhythmussprache Konnakol
  • indische Rhythmen
  • indischer Tanz
  • indischer Gesang
  • indische und europäische Musik im Dialog

Lernen Sie ausgewählte Aspekte traditioneller nord- und südindischer Musik und somit neue Ansätze des Musizierens kennen! Ein qualifiziertes Team von hervorragenden Dozentinnen und Dozenten gewährt Einblicke  in verschiedene Aspekte der indischen Musik und  gibt wertvolle Anregungen, das erworbene Wissen auf die eigene musikalische Lebenswelt zu übertragen. Sie gewinnen hier eine große Quelle an Inspiration für Ideen von Improvisationen oder Kompositionen.

Die indische Musik fasziniert und inspiriert spätestens seit Beginn des 20. Jahrhunderts eine Vielzahl westlicher Musiker:innen und auch Komponist:innen. Sie lernen indische Musik kennen, studieren deren Struktur tiefgreifend und überführen Elemente in die eigene musikalische Welt. Der praxisbezogene Brückenklang-Tageskurs am Sonntag orientiert sich an dieser Vorgehensweise. Im geschützten Workshop-Rahmen ist es möglich, spielerisch mit den musikalischen Elementen zu jonglieren, sie auf unkonventionelle Weise miteinander zu verbinden und dabei eine neue musikalische Freiheit zu genießen.

Die Workshops richten sich an Amateurmusiker:innen und Musikschuldozent:innen, die neugierig und offen für bislang unbekannte musikalische Welten sind und ihren Horizont durch grenz- und repertoireüberschreitendes Ensemblespiel erweitern möchten. 

Bitte eigene Instrumente mitbringen - Instrument & Niveaustufe bei Anmeldung angeben.

Bei Rückfragen zum Kurs wenden Sie sich gern an unseren Bildungsreferenten Edin Mujkanović

Es existieren zwei verschiedene Optionen für die Teilnahme:

Option 1: Sie reisen am Samstag an, genießen das Bühnenprogramm, die Konzerte und die Schnupperworkshops, übernachten vor Ort und nehmen an den Vertiefungsworkshops am Sonntag teil.

Option 2: Sie reisen direkt am Sonntagmorgen zu Beginn der Workshops an.

Der Kurs findet statt in Kooperation mit der Tamil Cultural Fine Arts Society Germany (TCFA) , der Anubhab Academy sowie dem Netzwerk Konnakol.

 

 

Ablaufplan

Samstag, 08.06.2024 (Stand: 27.2.2024; Änderungen vorbehalten)
ab 15 Uhr: buntes Bühnenprogramm im Klanggarten der Landesmusikakademie NRW, parallel Schnupperworkshops Tanz, Gesang, Trommel.
18:15 Uhr: Abendessen in der Mensa für die Workshopteilnehmer/innen
ab 19:00 Uhr: Abendkonzerte im Klanggarten (u.a. Dozentenkonzert)
ab 21:30 Uhr: Beisammensein im Klanggarten/Burgstube

Sonntag, 09.06.2024
09:30 bis 12:30: parallele Workshops rund um indische Musik (Konnakol und Percussion, indischer Gesang, indischer Tanz, indische und europäische Musik im Dialog)
12:30 bis 13:30: Mittagessen
13:30 bis 15:30: Fortsetzung Workshops
15:30 Uhr: Ende und Heimreise

 

Unser Dozententeam

Hindol Deb - Sitar
Anushaant Wijayan - Mringandam, Konnakol
Bodek Janke - Percussion, Tabla
Nidhi Udupi Raghava - Gesang
Pascal Hahn - Klavier
Shivani Karmarkar - Tanz

 

Hinweis

Das Workshop-Wochenende findet vorbehaltlich einer Förderung durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW statt.

Anerkannt nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) in Nordrhein-Westfalen.

Details
08.06.2024
Ort: Staatliche Jugendmusikschule Hamburg
Ensembleleitung

Grundfunktionen des Dirigierens auf der Ebene der Kommunikation, der Bewegungsabläufe, der Ensemblemethodik und Gruppenkommunikation, Partituren verstehen und einrichten, Instrumentenkunde und Stilistik, Ensembleorganisation.

Details
08.06.2024
Ort: Staatliche Jugendmusikschule Hamburg
"Jetzt hör doch mal auf!"

Wir werden uns herausfordernden Situationen des pädagogischen Alltags zuwenden und an Beispielsituationen Handlungsanregungen entwickeln. Regelübertretungen sowie Konflikte von und mit Kindern werden dabei im Mittelpunkt stehen. Was könnte ich tun? Was lieber nicht? Wie beeinflusst ggf. die Gruppendynamik meine Intervention? Unterschiedliche Denkweisen und Werkzeuge werden praxisnah vermittelt.

Details
08.06.2024
Ort: Hamburger Konservatorium
Grundlagen des Gruppenmusizierens im JeKi-Unterricht

Was der Kurs vermittelt: Wie kann es gelingen, den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kinder im Gruppenunterricht gerecht zu werden und gemeinsam Schritt für Schritt voranzugehen? In diesem vierstündigen Workshop betrachten wir mögliche „Problemsituationen“ einer Unterrichtsstunde und finden dafür geeignete Lösungen. Dazu setzen wir Methoden des Gruppen-Instrumentalunterrichts gemeinsam praktisch um. Wir beziehen uns dabei auf das „Aktionsmanual Gruppenmusizieren“.

Ziel ist es, problematische Unterrichtssituationen frühzeitig zu erkennen, den eigenen Unterricht zu reflektieren und das eigene methodische Repertoire zu erweitern.

Details
10.06.2024
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Präsenz, Ausstrahlung, Ausdruckskraft

Beim Sprechen in oder vor einer Gruppe und beim Unterrichten vermitteln wir weit mehr als nur den Inhalt. Unsere Körpersprache spricht immer parallel mit, meist mehr als uns oft bewusst ist. Durch spielerische Körper- und Bewegungsübungen für uns selbst als auch für die uns anvertrauten Kinder erfahren wir mehr über unsere Körperverbundenheit und Durchlässigkeit und erweitern so die Möglichkeiten von Ausdruck, Klarheit und Eindeutigkeit und erhöhen damit unsere Präsenz. Außerdem werden Techniken zur Entspannung und Stressabbau vermittelt, um eine gesunde Arbeitskörperhaltung und Ressourcenschonung zu gewährleisten.

Details
11.06.2024 - 15.06.2024
Ort: Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau
Meisterkurs für Violine von Prof. Daniel Gaede

Konzert-, Solo- und Kammermusikliteratur nach Wahl der Kursteilnehmer und Probespielvorbereitung.

Details
11.06.2024
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Präsenz, Ausstrahlung, Ausdruckskraft

Der Klang unserer Stimme, unser Atem, die Art und Weise unseres Sprechens erzählt stets mit und ist oft ausschlaggebend dafür, wie weit der Inhalt in den Ohren unserer Zuhörer hängen bleibt. Wir lernen unsere Stimme durch spielerische Atem-, Stimm- und Sprechübungen noch besser kennen, um sie hinterher bewusst einsetzen zu können. Durch besseren Stimmsitz und erhöhte Ausdruckskraft erreichen wir damit automatisch auch mehr Durchsetzungskraft, Klangvolumen und beugen Stimmschäden trotz hohem Sprechpensum vor. Eine Demo-Kinderstunde mit viel Praxis-Repertoire zum Thema Sprachförderung durch Musik und Bewegung rundet die Fortbildung ab.

Details
11.06.2024 - 12.06.2024
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Just sing!

In unserem Workshop geht es um Singen mit Spaß, um zeitgemäße, begeisternde aber auch aufbauende Stimm- und Chorarbeit in Schule und Jugendchor. Anhand vielfältiger Übungen und Literaturbeispiele werden wir gemeinsam Erarbeitungs- und Umsetzungsmöglichkeiten praktisch erproben, die neue Zugangsmöglichkeiten im Umgang mit der Stimme im gemeinsamen Musizieren bieten. So begegnen uns an diesen Tagen ausgewählte Kanons, spielerische Warm-Ups, groovige Circle-Songs und reizvolle Chorstücke (auch in der Besetzung mit nur einer Männerstimme) aus dem Bereich Pop, Rock und Ethno. Zielsetzung ist dabei, dass die Stücke in einem Schul- bzw. Jugendchor erfolgreich umsetzbar sind und bei den Sängern, aber auch beim Leiter Begeisterung hervorrufen.

Während der Erarbeitung spielen Aspekte wie chorische Stimmbildung, Motivation, Phrasierung, Groove, Body-Percussion und Vocussion eine wichtige Rolle. Zusätzlich gibt es viele Tipps und Tricks: Wie setze ich meinen Körper ein, damit das Singen leichter geht; wie kann ich den Ausdruck so gestalten, dass die Komposition wirkungsvoller wird und richtig zur Geltung kommt, welche stiltypischen Aspekte spielen eine wichtige Rolle, wie kann ich die Probenarbeit sinnvoll am Klavier unterstützen ...

Am Donnerstag Abend ist eine gemeinsame Chor-Börse mit „Best-Practice“-Beispielen geplant. Die Teilnehmer*innen werden im Vorfeld des Kurses gebeten, jeweils ihren Schul-/Jugendchor-Hit zu schicken, also das Stück, das bislang den besten Erfolg bei den Sänger*innen hatte.

Inhalte im Überblick

  • Einsingen, Stimmbildung, Körper-Stimme-Bewegung, Pop-Sound
  • Aktivierende Start-ups, Rhythmusspiele, aufbauendes Rhythmustraining ...
  • Literatur: Popchor, Ethnochor, Kanons für Schule und Jugendchor
  • Kreative Wege zur Vermittlung von Songs, Kanons, Chorstücken (Probenmethodik)
  • stiltypische Interpretation der Chorstücke
  • Vielfältige Impulse und Übetipps zu Stimme, Rhythmus, Groove, aufeinander Hören ...
Details
12.06.2024 - 14.06.2024
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung
Überzeugend führen & Musikschule gestalten

Welche Rolle möchte ich als Führungskraft an einer Musikschule aus- und erfüllen? Wie beeinflussen die verschiedenen Tätigkeitsfelder meinen Führungsstil? Wie kann ein an Stärken orientierter Führungsstil neue Gestaltungsmöglichkeiten hervorbringen? Ein Seminar, das dabei unterstützen möchte, sich selbst in der Führungsrolle zu reflektieren sowie motivierende und überzeugende Wege zu finden, die eigene Musikschule mit einem Alleinstellungsmerkmal zu positionieren.

Inhalte – Wege – Ziele

  • Führungspersönlichkeit & Führungsstil
  • Unternehmenskultur – Werte – Motivation
  • Führen mit emotionaler & Beziehungsintelligenz
  • Kommunikation & Zwischenmenschliches
  • (Selbst-)Management: sich selbst und andere führen
  • zielführend und effektiv denken, planen und handeln
  • Umsetzungen & Ausgestaltungen im Arbeitsalltag
Details
13.06.2024
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Notenschreiben am Computer

Der Kurs richtet sich an Einsteiger*innen, die erste Erfahrungen mit Notationsprogrammen machen möchten. Um den Einstieg möglichst einfach zu gestalten, wird hauptsächlich mit dem freien Notationsprogramm MuseScore gearbeitet und die Erstellung von Notenmaterial wie Einzelstimmen, Leadsheets, Chor-, Band- und Orchesterpartituren, Lehrmaterialien für den Musikunterricht etc. ausführlich erklärt. Die grundlegenden Funktionsweisen von MuseScore und das damit verbundene Potential für den Einsatz in der Praxis wird zudem mit gängigen kostenpflichtigen Programmen wie Finale und Sibelius verglichen. Danach sollen die Teilnehmer*innen genügend Zeit finden, das Programm für den individuellen Bedarf auszuprobieren und Antworten auf die damit verbundenen Fragestellungen zu erhalten. Dabei steht jedem/jeder Teilnehmer*in ein Arbeitsplatz im Computerraum der Landesmusikakademie zur Verfügung. Zusätzlich werden die Arbeitsweise mit Noten-Scanprogrammen und die damit verbundenen Möglichkeiten noch kurz vorgestellt. Der Kurs vermittelt solides Grundwissen und praktische Fähigkeiten, um sich bei Bedarf auch in jedes andere Notenprogramm schnell einarbeiten zu können. 

Details
13.06.2024 - 16.06.2024
Ort: Nordkolleg Rendsburg
Ensemble-Seminar für Querflöte

Gemeinsam mit anderen Hobby-Flötisten abseits des Alltagstrubels unter fachkundiger Leitung zu musizieren – das bietet das Querflöten-Ensemble-Seminar im Nordkolleg Rendsburg. Die Vielfalt der am Kurs teilnehmenden Flötenspieler macht unser buntes Musikprogramm aus. Für jeden Kenntnisstand wird etwas dabei sein! Vom Anfänger bis zum fortgeschrittenen Spieler werden wir das Ensemblespiel entdecken, vertiefen und vor allem genießen. Auch eine Auswahl der vielen Werke für zwei bis drei Flöten und Klavier werden wir erarbeiten. Triosonaten von Bach, Telemann und Co. bis hin zu Bearbeitungen von beliebten Filmmelodien und vieles mehr. Noten werden den Teilnehmern auf Wunsch vorher zugeschickt.

So kann, wer mag, zuhause schon etwas vorbereiten. Aber auch wer lieber vor Ort vom Blatt spielt und wenig Zeit für das Üben zuhause hat, ist ebenso herzlich willkommen. Fragen und Schwierigkeiten rund um die Flötentechnik, wie zum Beispiel das Überblasen, das Atemvolumen oder die Geschwindigkeit der Fingerbewegungen werden wir mit einbeziehen und unter professioneller Anleitung für jeden Spieler die passende Herangehensweise finden.

Freude am Musizieren im Querflötenensemble, Neugier auf andere Flötenspieler und Lust am eigenen Fortschritt – das Ensemble-Seminar für Querflöte verspricht eine fröhliche, aktive und entspannte, gemeinsame Flötenzeit!

Das naturnahe Umfeld mit der Nähe zum Nord-Ostsee-Kanal bietet neben den musikalischen Aktivitäten erholsame Momente zum Spazierengehen und Entspannen.

Details
14.06.2024 - 16.06.2024
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Mikrofonsprechen – Sprachgestaltung und Audioproduktion

Was unterscheidet Mikrofonsprechen vom Sprechen ohne Mikro? Welches Know How wird bei der Sprachgestaltung und der Audioproduktion benötigt, um professionell klingende Ergebnisse zu erzielen? Diesen und vielen weiteren Fragen rund um das Thema Sprachaufnahmen wird in diesem Kurs gemeinsam und intensiv nachgegangen. Vermittelt werden sprachliche wie technische Fähigkeiten und Notwendigkeiten, um im Umgang mit der eigenen Stimme Selbstsicherheit vor dem Mikrofon zu gewinnen. Mithilfe unterschiedlicher Mikrofontypen und der dafür notwendigen Hard- und Software werden unter professioneller Anleitung der beiden Dozenten verschiedenste Sprachaufnahmen für z.B. Hörbücher, Hörspiele oder Moderationen für Podcasts, Dokumentarfilme und Lehrvideos produziert. Im Verlauf des Kurses wird neben der Sprachgestaltung auch die technische und klangliche Nachbearbeitung der erstellten Sprachaufnahmen mit der kostenlosen Audio-Software REAPER vermittelt. Nach Kursende können diese Aufnahmen selbstverständlich für den eigenen Gebrauch jederzeit weiterverwendet werden. Für die praktische Umsetzung der Kursinhalte steht jeder Teilnehmerin/jedem Teilnehmer eine komplette DAW (Digital Audio Workstation) samt benötigter Soft- und Hardware zur Verfügung.

Details
14.06.2024 - 16.06.2024
Ort: Nordkolleg Rendsburg
Arrangieren für Popchöre

Wie kann man ein stimmiges Arrangement passend zu den Fähigkeiten oder der Besetzung des eigenen Chores anfertigen? Oder einem Stück eine ganz eigene Note verleihen und dabei neue Klänge ausprobieren? Das lernen die Teilnehmenden im Kurs „Arrangieren für Popchöre“. Das Seminar richtet sich an ambitionierte Chorsänger:innen, Chorleiter:innen und Schul- und Musikpädagog:innen, die einen Einstieg ins Arrangieren wagen, die eigenen Kenntnisse vertiefen oder an bestehenden Arrangements feilen wollen.

Die Teilnehmenden lernen, für den eigenen Chor individuelle Arrangements abseits vom käuflichen Mainstream anzufertigen. Intensiv behandelt werden dabei Grundlagen des Arrangierens, Tonsatz und Voicingtechniken, Handwerkszeug zum Verfeinern des kompositorischen Schaffens hinsichtlich der Ausarbeitung und der Stimmführung von Singstimme und methodische Herangehensweisen an das Arrangement. Ebenso wird das Erstellen und Einsingen einer TeachMe-Datei, also das Erstellen von Übetracks für den Chor, behandelt und ausprobiert.

Der Unterricht gliedert sich in Gruppenarbeitsphasen sowie individuelle Erarbeitungszeiten, in denen der Dozent beratend zur Seite steht.

Die Teilnehmenden werden gebeten, ihren eigenen Laptop mit einer gängigen Notations-Software (Sibelius, Finale, Dorico oder MuseScore), mit der sie sicher umgehen können, einen Kopfhörer (sofern verfügbar) sowie das Leadsheet zu einem zu erarbeitenden Wunschstück mitzubringen.

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen