23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


07.10.2024 - 11.10.2024
Ort: Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau
Meisterkurs für Gesang von Prof. Edda Moser

Freie Repertoirewahl aus Lied, Oratorium, Oper und Operette.

Studienwünsche bitte bei der Anmeldung angeben.

Assistenz: Yoshiko Hashimoto

Details
08.10.2024
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Sounds & Grooves mit Stift & Co

Das perkussive Musizieren mit Gebrauchsgegenständen, d. h. die zweckentfremdete Verwendung von Alltagsobjekten als Schlaginstrumente, ist nicht nur Teil unserer Musikkultur, sondern bietet auch für die Musikpädagogik interessante Betätigungsfelder - vor allem im Bereich des Klassenmusizierens. Der Kurs möchte beispielhaft Möglichkeiten des Musizierens mit Schlagobjekten aufzeigen, mit denen Schüler*innen alltäglich umgeben sind. Hierzu zählen in erster Linie schulische Dinge wie das Schulmobiliar (z. B. Tische) und Arbeitsmaterialien aus der Schultasche (z. B. Stifte, Lineale, Bücher). Es werden Hör- und Rhythmusübungen sowie Vortragsstücke unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade vorgestellt und in der Kursgruppe praktisch erprobt. Das „Genre" reicht von groovigen Objekt-Rhythmicals bis hin zu Stücken experimentellen Charakters. Nach diesem Kurstag können Sie mit Ihren Schüler*innen den Schulalltag so richtig groovig und rhythmisch mit Schulgegenständen gestalten.

Details
09.10.2024 - 11.10.2024
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung
Complete Vocal Technique im (Pop-)Chor

Die weltweit erfolgreiche „Complete Vocal Technique“ (CVT) ebnet mit ihren drei Grundprinzipien des Singens den Weg zu einem gesunden und zugleich farbig-ausdrucksstarken Stimmklang, der unabdingbar ist für das Singen im Popchor. Dieses Seminar bietet eine Fülle von methodischen Hilfen sowie stimmbildnerische Tools für die Arbeit mit (jugendlichen) Sängerinnen und Sängern in (Pop-)Chören, Klassen und Gruppen – nicht zuletzt auch im Hinblick auf den gemeinsamen Weg durch die Phase der Mutation.

Inhalte – Wege – Ziele

  • Complete Vocal Technique
    stimmbildnerische Werkzeuge
    Klangfarben und Klangeffekte
  • klassisch, poppig oder rockig
    stilechte Phrasierung und passende Grooves
    Rhythmusübungen
  • Anleiten und Vermitteln
    einzählen – eingrooven – dirigieren
    Warm-ups in verschiedenen Stilen
    Stimme und Klang
    Popsounds stilecht und stimmschonend erzeugen
    Stimmentwicklung während der Mutation
  • zeitgemäße Songs und Repertoirevorschläge für Jugend- und Popchöre
Details
09.10.2024
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Drumset & Percussion – Handhabung und Spielweise

Im Kurs werden Grundlagen der Spieltechnik am Drumset und den gängigsten Percussion-Instrumenten wie Cajon, Conga, Djembe, Bongo, Schellenring, Shaker, Triangel, Guiro, Cowbells, Maracas oder Claves gelernt. Mit viel Praxis und Zusammenspiel üben wir das Spielen der verschiedenen Instrumente. Dabei beachten wir die wichtigsten Parameter eines guten „Grooves" wie Time, Form, Puls, Dynamik oder Mikrotime. Wir hören Musik in unterschiedlichen Stilen und spielen im Ensemble zur Musik, um so in kurzer Zeit ein gutes Gefühl mit den Instrumenten und deren Spielweise zu entwickeln.

Details
10.10.2024
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Perkussion-Arranging – vielseitig und effektiv

Ob Beatles, Buena Vista oder Harry Styles - Shaker, Glocke und ein Tamburin sind oft ausreichend, um alle möglichen Songs, egal ob Samba, Schlager, Kinderlieder oder Pop-Song stimmig zu begleiten. Wenn es „etwas mehr" sein darf wird das Instrumentarium noch durch Drumset, Cajon, Congas oder Djembés oder was auch immer der Instrumenten-Fundus an Schätzen birgt, erweitert. Im Kurs werden Arrangements für Drum-/Percussion-Begleitung (Parts) genau beleuchtet. Die möglichen Instrumente werden der passenden Stimme zugeordnet und dann im Ensemble gespielt und geübt. Was klingt gut? Was stört den Groove? Und wie stelle ich einen gutklingendes Percussion-Part überhaut zusammen? Anhand von Liedern der oben genannten Stilrichtungen werden wir gemeinsam praktische, einfache und gutklingende Begleitmöglichkeiten erarbeiten, die sofort im Schulalltag umzusetzen sind. Sie erlernen in diesem Tageskurs, wie Sie effektiv und kreativ Perkussionsbegleitungen mit dem vorhandenen Instrumentarium arrangieren und zum Klingen bringen.

Details
10.10.2024
Ort: Online-Kurs
Marketing für Musikprojekte

Musikprojekte meistern – Entwicklung, Finanzierung und Vermarktung

Entdecken Sie in unserer neuen kostenlosen Online-Workshopreihe, wie Sie Ihre Musikprojekte von der Idee bis zur erfolgreichen Finanzierung und Präsentation bringen. Unter der Leitung von Tuba Tuncak, erfahren Sie, wie Sie mit kreativen und praktischen Ansätzen Ihre Projekte entwickeln, förderfähig gestalten und Ihre Zielgruppen begeistern können.

Ein Musikprojekt kann vielfältige Formen annehmen, von Workshops mit verschiedenen Altersgruppen bis hin zu Bühnenprojekten oder Studioproduktionen. Oftmals haben Dozierende und Musiker:innen jedoch nur begrenzte finanzielle Mittel und können sich keine externen Marketing- oder PR-Fachkräfte leisten.

Dennoch ist eine angemessene Präsentation und Werbung für jedes Musikprojekt entscheidend, um erfolgreich seine Zielgruppe zu erreichen. Dieser Workshop hilft Ihnen dabei, Antworten auf folgende Fragen zu finden:

  • Wie kann ich Menschen für mein Musikprojekt begeistern?
  • Wie kann ich mein Projekt verständlicher und attraktiver präsentieren?
  • Wo und wie kann ich für mein Projekt Werbung machen – analog oder digital?
  • Wie kann ich mein Projekt als förderfähig darstellen?

Der Workshop bietet praktische Übungen, um zu lernen, wie wir durch zielgerichtete Kommunikation in den sozialen Medien sowie im persönlichen Kontakt potenzielle Teilnehmende, Geldgeber und Kooperationspartner von unserer Workshop-Idee überzeugen können.

Dozentin: Tuba Tuncak, Kulturmanagerin und Medienmacherin

Der Workshop wird online über Zoom durchgeführt.

Aufgrund einer Förderung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW ist die Teilnahme an diesem Workshop kostenfrei.​

Online-Workshopreihe

Musikprojekte meistern – Entwicklung, Finanzierung und Vermarktung

Entdecken Sie in unserer neuen kostenlosen Online-Workshopreihe, wie Sie Ihre Musikprojekte von der Idee bis zur erfolgreichen Finanzierung und Präsentation bringen. Unter der Leitung von Tuba Tuncak, erfahren Sie, wie Sie mit kreativen und praktischen Ansätzen Ihre Projekte entwickeln, förderfähig gestalten und Ihre Zielgruppen begeistern können.

Projektentwicklung: Von der Idee bis zum Antrag Projektentwicklung: Von der Finanzierungsplanung bis zum Verwendungsnachweis Fördermittel für Musiker*innen und Musikdozierende - Erfolgreich Projekte finanzieren Marketing für Musikprojekte - Erfolgreich präsentieren und begeistern

Weitere Informationen

Der Workshop wird über die Plattform "Zoom" angeboten.

Voraussetzung für die Anmeldung und Teilnahme sind folgende Schritte:

  • Melden Sie sich bitte hier auf der Seite der Landesmusikakademie NRW für die Veranstaltung an.
  • Anschließend laden Sie sich den Zoom Client für die Teilnahme mit dem Computer herunter: https://zoom.us/support/download
  • Bitte testen Sie, ob Sie sich erfolgreich angemeldet für Zoom haben: www.zoom.us/test.
  • Empfehlenswert sind: Computer bzw. Laptop (Mobiltelefon oder Tablet gehen auch, sind aber nicht unbedingt optimal), stabiles W-Lan, Kopfhörer bzw. Headset

Den Teilnehmenden wird kurz vor Beginn der Veranstaltung ein Einladungslink zugesendet. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz und den Zoom-Disclaimer im Downloadbereich dieser Ausschreibung!

Details
11.10.2024 - 13.10.2024
Ort: Kloster Michaelstein
Community Music

Es gibt zahlreiche Wege, jenseits festgelegter musikalischer Abläufe, in Gruppen kreativ und zusammen Musik zu machen - unabhängig von bestehenden Vereinsstrukturen. Seit einigen Jahren wächst mit diesem Ziel in Deutschland der Bereich der Community Music. Während dieses Wochenendworkshops möchten wir Ihnen das musikpädagogische Konzept der “Community Music” interaktiv näherbringen. Ein gemeinschaftliches Musikerlebnis erfordert weder starre Strukturen noch vorherige musikalische Kenntnisse. Community Music eröffnet Möglichkeiten für persönlichen musikalischen Ausdruck und legt den Schwerpunkt auf Spaß, Kreativität und Teilhabe. Jede*r ist herzlich eingeladen, das beizutragen, was sie oder er musikalisch mitbringen kann und möchte. Die Rolle des Anleitenden besteht darin, einen Raum für diese Beiträge zu schaffen und so die Teilhabe zu fördern.

Das Wochenende gibt Ihnen die Gelegenheit, die Prinzipien und Techniken von Community Music zu erkunden und sich damit vertraut zu machen, wie ein Raum für musikalische Interaktion geschaffen werden kann. Neben dem praxisnahen Entdecken verschiedener Musikformate wird es auch darum gehen, erste Ideen für die eigene Anwendung zu entwickeln und gemeinsam ins Gespräch zu kommen. Egal ob Sie musikpädagogischer Multiplikatorin, Sozialarbeiterin oder einfach Musikbegeisterter sind: Alle sind willkommen, teilzunehmen.

Details
11.10.2024 - 13.10.2024
Ort: Nordkolleg Rendsburg
Diversität feiern mit der eigenen Kreativität

Wie können die Künste und Kreativität dabei helfen, Diversität zu feiern? Wie können Sie in Ihrer Arbeit Menschen mit verschiedenen kulturellen Backgrounds so miteinzubeziehen, dass sie sich nicht stigmatisiert, sondern gesehen und wertgeschätzt fühlen?

In diesem Seminar lernen Sie Diskriminierung zu erkennen und ihr mit kreativen Mitteln entgegenzutreten. Sie tauschen sich über Ihre Erfahrungen aus und reflektieren Ihre eigene gesellschaftliche Rolle sowie Ihre künstlerische und/oder pädagogische Arbeit.

Die Dozentinnen Isabel Kuczewski und Filiz Gülsular vom Lübecker Verein Tontalente e. V. stellen einen Methodenkoffer mit dem Schwerpunkt auf Musik und politische Bildung vor und entwickeln gemeinsam mit Ihnen individuelle Handlungsansätze für Ihre Arbeitsbereiche. Sie haben zudem die Möglichkeit, eigenes Material mitzubringen und es auf Ausgrenzungsmechanismen zu prüfen.

Dieser Kurs findet im Rahmen der Weiterbildung „Musik in der Sozialen Arbeit / Community Music“ in Kooperation mit der Musikhochschule Lübeck. Die Teilnahme an diesem Kurs ist auch unabhängig von der Weiterbildung möglich.

Details
11.10.2024 - 13.10.2024
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Grundschulchor und Klassensingen II (Vertiefungskurs)

Dieser Kurs ist als Vertiefungskurs konzipiert, kann jedoch auch als Einzelkurs gebucht werden und richtet sich neben schulischen Lehrkräften ausdrücklich auch an Kinderchorleiter*innen außerhalb des schulischen Bereichs. Die Kursschwerpunkte sind Probenaufbau und Probenmethodik, Einführung des mehrstimmigen Singens im Grundschulchor, Dirigieren, chorische Stimmbildung, Liedrepertoire und Stimmbildung am Lied. Vielfältige Möglichkeiten zur praktischen Arbeit mit und in der Gruppe sind gegeben. Die Kursteilnehmer*innen sind ausdrücklich eingeladen, eigene Literatur im Rahmen der Kursarbeit zu erproben. Für alle Teilnehmer*innen besteht das Angebot zur Stimmbildung einzeln oder in Kleingruppen. So gewinnen Sie Sicherheit und Kompetenz in der Kinderchor-Arbeit!

Details
11.10.2024 - 13.10.2024
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Ja, man müsste Klavier spielen können
  • Sie haben früher Klavier gespielt und möchten gern begleiten und improvisieren lernen?
  • Sie haben bisher keine Möglichkeit gefunden, wieder Klavier zu spielen, der Traum aber ist noch da?
  • Sie haben früher aktiv musiziert, möchten es jedoch gerne wieder ausprobieren?

In jedem der Fälle können die Teilnehmer*innen an diesem Klavier-Wochenende ihre eigene Musikalität (wieder) erfahren. Zunächst wird nicht „nach Noten" gespielt und vorrangig nicht Tonleitern oder Klaviertechnik trainiert. Vielmehr soll durch Improvisation am Klavier die innere Musikalität und Kreativität angesprochen und freigesetzt werden. Nach diesem Wochenende wird es möglich sein, leichte Volkslieder und /oder Schlagerhits auf dem Klavier zu begleiten und einfache Klavierstücke zu spielen. Die Stärkung Ihrer Kreativität und Musikalität macht Sie wieder fit für den beruflichen Alltag. Ein Beiprogramm mit kulinarischen Köstlichkeiten im barocken Ambiente rundet diese besondere Veranstaltung ab.

Details
11.10.2024 - 13.10.2024
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Transkulturelle Ensemblepraxis

Wie lassen sich verschiedene Welten im Ensemblespiel musikalisch miteinander verbinden, ohne an Vitalität, Farbenpracht und Authentizität zu verlieren? Das Wochenende bietet eine Reihe von ganz praktischen Antworten auf diese Frage. 

Er richtet sich an Amateurmusiker:innen und Musikschullehrkräfte, die neugierig und offen für bislang unbekannte musikalische Welten sind und ihren Horizont durch grenz- und repertoireüberschreitende Ensemblepraxis erweitern möchten. Alle akustischen Instrumente - auch Percussion - sind willkommen. Im Fokus steht das gemeinsame Einstudieren von sowohl traditionellen als auch von modernen Liedern aus verschiedenen Regionen und Kulturen der südöstlichen und vorderasiatischen Gefilde. Unser Dozententeam um Koray Berat Sari und Mohannad Nasser behandelt überdies wertvolle Aspekte rund um die Vermittlung und das Anleiten kulturübergreifender Ensemblearbeit. Hierzu werden folgende Themen behandelt:

Ensemblepraxis mit außereuropäischen Instrumenten Stilübergreifende sowie -spezifische Spieltechniken und Verzierungsmöglichkeiten Einblick in andere tonale und rhythmische Systeme (z.B. Makam, Solkattu, Flamenco) und Harmonisierungsansätze Transkriptionsformen mikrotonaler Musik Aspekte stilübergreifender Arrangements  Transfer zu verwandten Instrumenten (z.B. Bağlama (Saz), Oud, Lavta, Bansuri, Ney) Impulse für den Einsatz in der berufsbegleitenden Praxis

Im Kurs wird sowohl nach Gehör als auch mit Noten gearbeitet. 

Lassen Sie sich inspirieren, neue kreative Elemente und Spielideen in die eigene musikalische Sprache aufzunehmen und sie so kontinuierlich weiterzuentwickeln! Bitte eigene Instrumente mitbringen und bei der Anmeldung Instrument und Niveaustufe angeben! 

Bei Rückfragen zum Kurs wenden Sie sich gern an unseren Bildungsreferenten Edin Mujkanović.

​Hinweis: Wir möchten die kulturübergreifenden Musiziertraditionen und -praxen in NRW stärken. Der Wochenendworkshop ist zugleich Bestandteil der vierteiligen Brückenklang-Fortbildung „Musiklotse/Musiklotsin Transkulturelle Ensemblepraxis". Die Teilnehmerinnen aller unten aufgeführten Veranstaltungen zum Thema erhalten eine Teilnahmeurkunde der Fortbildung „Musiklotse/Musiklotsin Transkulturelle Ensemblepraxis" (insgesamt 44 UE). Bei Interesse an dem Nachweis bitte eine Mail an unseren Bildungsreferenten: Edin Mujkanović schreiben.

Ablauf

Freitag*
ab 17:30 Anreise, Ankommen, Kennenlernen 
18:30-19:30 Abendessen 
19:30-21:30 Session I
ab 21:30 Ausklang im Burgkeller

Samstag
08:00-09:00 Frühstück
09:15-12:15 Session IV
12:30-13:30 Mittagessen 
14:30-18:00 Session V + VI

16:00 zwischendurch Kaffee & Kuchen 

18:30-19:30 Abendessen 
19:30-21:00 Session VII 
ab 21:00  Ausklang im Burgkeller

Sonntag
08:00-09:00 Frühstück und Schlüsselabgabe 
09:15-12:00 Session VIII
12:00-12:30 Feedbackrunde und Abschluss 
12:30-13:30 Mittagessen

*Änderungen vorbehalten (Stand: 10.03.2024)

 

Hinweis

Das Workshop-Wochenende findet vorbehaltlich einer Förderung durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW statt.

Anerkannt nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) in Nordrhein-Westfalen.

Details
11.10.2024 - 14.10.2024
Ort: Rendsburg, Nordkolleg
Kammermusik-Workshop für Streicher und Bläser

Programmvorschlag:
Louis Spohr: Nonett F-Dur op. 31 f. Bläser u. Streicher
Franz Danzi: Bläserquintett op. 68 Nr. 3 d-Moll
Wolfgang A. Mozart: Streichquartett C-Dur KV 157 oder Quartett D-Dur KV 285 für Bläser und Streicher

Neben Einzelpersonen steht das Seminar auch festen Ensembles offen. Gern mit Klavier!

Details
11.10.2024 - 13.10.2024
Ort: Bayerische Musikakademie Marktoberdorf
Sing Human Rights

Komponist und Chorleiter Axel Christian Schullz hat die 40 Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (AEMR) vertont. Für das Projekt Sing Human Rights machte er aus den eher sperrigen Texten poppig-groovende Chorstücke auf Deutsch, Englisch und Zulu.

In diesem Workshop stellen wir einige der Kompositionen vor und wollen Chöre und ihre Leitungen motivieren, diese Musik in das eigene Repertoire aufzunehmen.

Dazu der Komponist: „Als Chorleiter sind mir die unzähligen Vertonungen von Bibelversen aufgefallen. Aber ich habe nicht eine Vertonung der Menschenrechte gefunden, obwohl die AEMR die Basis der internationalen Gemeinschaft der Menschen bildet, also die der Vereinten Nationen. Deshalb habe ich mir zur Aufgabe gemacht, die AEMR zu vertonen.“

Einen gesungenen Text behält man viel besser im Gedächtnis als gesprochene Worte. Und je mehr Menschen ihre Rechte kennen, desto mehr Menschen werden ihre Rechte auch einfordern. Und wenn mehr Menschen ihre Menschenrechte einfordern, wird diese Welt hoffentlich ein besserer Ort.

Dies ist gleichzeitig ein Projekt für die musikbegeisterten Menschen aus Marktoberdorf und der Region und die Einladung, die Akademie nicht nur als Konzertbesucher sondern auch von innen heraus zu erleben und in einem Projekt musikalisch mitzuwirken.

Details
12.10.2024
Ort: Kloster Michaelstein
Trommeln - Tönen - Tanzen

Musik vermittelt Lebensfreude und Energie, egal in welchem Alter auch für ältere und bewegungseingeschränkte Menschen. Die Rhythmik bietet dafür ein ideales methodisch-didaktisches Repertoire.

Der Workshop gibt praktische Beispiele zum Musizieren mit Senioren mit Schwerpunkt auf folgenden Fragen:

  • Wie kann man einfache Rhythmen mit Senioren umsetzen, auf Percussion- und anderen Instrumenten musizieren?
  • Welche Instrumente kann man auch bei Einschränkungen benutzen?
  • Wie gestaltet man einfache Tänze im Sitzen, mit oder ohne Material?
  • Singen und Gestalten von Liedern mit Senior*innen
  • Musikalische Impulse zu Merkfähigkeit
  • Übungen zur sozialen Wahrnehmung

Bitte bewegungsfreundliche Kleidung mitbringen.

Details
12.10.2024
Ort: Landesmusikakademie Berlin
SING ON – Vom Popsong bis zum Volkslied gesund und stilgerecht singen

SING ON - Wie dem Bedürfnis an Mainstreammusik gerecht werden und als Gesangpädagog*in dennoch die Attraktivität des klassischen Singstils vermitteln? Wie Kinder aus Grundschulchören weiter fördern? Wie kann man während der Wachtsums- und Mutationsphase eine angemessene Stimmhygiene gewährleisten? Sie erarbeiten altersgerechte Stimmbildungsrituale aus dem JEKISS- Konzept in Ergänzung zu Übungen für Stimmfarben und Sounds, die speziell für Popsongs geeignet sind. Sie lernen attraktive Lieder, Kanons und Songs für 7 bis 13-Jährige kennen, die sowohl für den Einzel- als auch für den Gruppenunterricht geeignet sind. Gezeigt werden ebenfalls die ergänzende Unterrichtsbegleitung mit Handyeinsatz und einfache, aber schön klingende Klavierpatterns für die stilgerechte Begleitung von Popsongs. In Kooperation mit der Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt. Vorbehaltlich der Haushaltfreigabe.

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen