23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


27.10.2022 - 30.10.2022
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Body-Percussion & More

Themen:
• rhythmische Grundlagen & Konzepte
• kreatives rhythmisches Arbeiten
• Entwicklung von Grooves auf Instrumenten und Gegenständen
• von der rhythmischen Idee bis zur Aufführung

Details
27.10.2022 - 30.10.2022
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung
Impulsseminar für D-Ausbilder*innen im Deutschen Harmonika-Verband

Die D-Ausbildung bietet jungen Musiker*innen – ob auf Akkordeon, Steirischer Harmonika oder Mundharmonika – die Möglichkeit, systematisch ihre Kompetenzen in Rhythmik & Gehörbildung, Musiklehre und Instrumentalspiel zu erweitern. Doch wie sehen passende Vermittlungsmethoden für die vielfältigen Inhalte aus? Darum geht es in diesem Seminar: Lehrende erhalten hier neues methodisches „Futter“,  musikpädagogische Impulse und ein kreatives Forum zum Austausch mit Dozent*innen und Kolleg*innen.

Themen: 

  • Vorstellung der neuen bundesweiten Rahmenrichtlinie
  • Vermittlungsmethoden für Rhythmik & Gehörbildung
    - Intervalle & Skalen, Zusammenklänge, Rhythmen & Melodien
  • Vermittlungsmethoden für Musiklehre
    - Notenlesen; Intervalle, Akkorde & Tonarten, Taktarten
  • Vermittlungsmethoden für Spielpraxis:
    - Blattspielen, Vortragsstücke
  • Musizieren, Lehren und Lernen in heterogenen Gruppen
  • digitale Tools für die D-Ausbildung
  • Themen aus der Vereins-/Verbandsarbeit
Details
28.10.2022 - 30.10.2022
Ort: BDB-Musikakademie
Alpaufstieg für Alphorn

Im Format AlpAufstieg können Anfänger*innen ihre Fähigkeiten auf dem Alphorn ausbauen. Die Grundkenntnisse in den Bereichen Atmung, Ansatz, und Tonbildung werden unter der Leitung professioneller Dozenten vertieft. Darüber hinaus werden Spielmethodik und Literatur für Alphorn vermittelt und das Ensemblespiel geübt.

Mit dem Besuch des Kurses AlpAufstieg wird die Kluft zwischen Einsteiger- und Fortgeschrittenenniveau überbrückt und die Teilnehmenden qualifizieren sich für die Teilnahme an der Bildungswoche Der Berg ruft unter der Leitung von Berthold Schick.

Der Kurs ist geeignet für Absolventen von SchnupperAlp / Anfänger mit Grundkenntnissen im Alphornspiel und Notenlesen. Voraussetzung ist ein eigenes Instrument.

Details
28.10.2022 - 29.10.2022
Ort: BDB-Musikakademie
ComMusic - Vereinsverwaltung

Einführung in die umfangreichen Anwendungsmöglichkeiten der ComMusic-Software anhand von praktischen Beispielen aus der täglichen Vereinspraxis. Mitgliederdatenverwaltung, jährliche Mitgliedermeldung, Notenverwaltung, Erhebung der Mitgliedsbeiträge, Erstellung von Ehrungsanträgen, Erstellung spezifischer Auswertungslisten, Gestaltung von Briefvorlagen für Rundschreiben, Datenaustausch.

Zum Seminar kann das eigene Notebook (PC) mitgebracht werden. Übungsdaten und eine Schulungsversion der Software können bereitgestellt werden.

 

Details
29.10.2022
Ort: Hamburger Konservatorium
Die Magie der Handpan

Seit einigen Jahren erobert die Handpan (bzw. das Hang) – ein metallenes Instrument mit diatonisch gestimmten Tonfeldern – die Musikwelt. Es lädt mit seinen sphärischen Klängen dazu ein, ganz frei »drauf los zuspielen« und dabei den Kopf auszuschalten.

Allen Teilnehmenden wird eine Handpan zur Verfügung gestellt. Vermittelt wird freies Spiel, grundlegende Schlagtechniken und Improvisationsmöglichkeiten auf diesem neuartigen Instrument. Der Gegensatz von Entspannungsmusik und anregender Improvisation wird besprochen und im Spiel ausprobiert. Am Ende erarbeiten wir strukturierte Improvisationen, bei denen auch weitere Instrumente mit einbezogen werden. Die Teilnehmenden sollen dafür auch ihre eigenen Instrumente mitbringen. Im Anschluss findet eine umfassende Beratung für Handpan-Interessierte statt.

 

Details
29.10.2022
Ort: Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl
Bedacht auf jedes Kind

Häufig wünschen sich Lehrkräfte eine homogene Gruppe, um möglichst störungsfrei arbeiten zu können. Die Praxis sieht jedoch häufig anders aus: Die individuellen Anlagen der Kinder sowie ihr unterschiedliches soziales Umfeld führen zu heterogenen Gruppen, die Lehrkräfte pädagogisch herausfordern. Vor diesem Hintergrund gibt die Tagesfortbildung Einblicke in die Vielfalt von Kinderpersönlichkeiten sowie in das psychologische Konstrukt des Selbstkonzepts, mit dem sich Anknüpfungspunkte für den pädagogischen Alltag ergeben. Ziel ist ein binnendifferenzierter, methodisch vielfältiger Unterricht, der alle Kinder mit ihren unterschiedlichen Persönlichkeiten geschickt in das Musizieren einbindet. Gemeinsam werden Fallbeispiele besprochen sowie unterrichtspraktische Konsequenzen erprobt.

Themen:

  • Hintergründe zur sozial-emotionalen Entwicklung von Kindern
  • Methodenvielfalt in der Musizierpraxis
  • Erprobung unterrichtspraktischer Ideen rund um die Arbeit mit heterogenen Gruppen

Ansprechpartner*innen:

für inhaltliche Fragen:
Lara Langguth 
lara.langguth@lma-nrw.de
Telefon: 01575 / 520 9032   

für organisatorische Fragen wie An-/Abmeldung, Storno, etc.:
Sandra Lösing
sandra.loesing@lma-nrw.de
Telefon 02568 / 9305-29
Bürozeiten:  di bis do von 08:00 – 12:30 Uhr

 

Details
29.10.2022 - 01.11.2022
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Klavier intensiv

Der Kurs wendet sich an ambitionierte junge Pianisten, Musikstudierende und fortgeschrittene Laien.

Sheila Arnold gehört zu der neuen Generation von Pianisten, die sich gleichermaßen auf dem modernen Konzertflügel wie auf dem Fortepiano zu Hause fühlen. Fragen der Klangästhetik und der „musikalischen Klangrede“ im Sinne einer historisch informierten Aufführungspraxis bilden ein wesentliches Element ihres Spiels und ihres Unterrichts. Das Körperliche, die Atmung und der Resonanzbegriff auf der anderen Seite verhalten sich komplementär hierzu.

Ein Unterricht in Workshopatmosphäre wird angestrebt. Neben dem Einzelunterricht werden abendliche interne Vorspiele sowie ein öffentliches Abschlusskonzert im Pianohaus Thilemann in Neuwied stattfinden, um das Erarbeitete zu erproben.

Details
30.10.2022 - 04.11.2022
Ort: Haus Marteau
Meisterkurs für Violine

Standardwerke der Violinliteratur - Werke der Wiener Klassik

Details
04.11.2022 - 06.11.2022
Ort: Landesmusikakademie Niedersachsen
Musikmentoren 2022-2023

Du singst gerne? Greifst in jeder freien Minute zu Deinem Instrument? 

Du bastelst am Rechner Tracks? Bist auf dem Sprung ins Komponieren, Arrangieren und Produzieren?

Du willst nicht "nur" nachspielen, sondern Musik selber gestalten? Und das am liebsten mit anderen gemeinsam - in der Band, im Chor, Ensemble, Orchester oder Studio? Vielleicht sogar vorne dran? 

Du hast ldeen, wie Proben und Konzerte peppig werden können?

Dann werde Musikmentorin oder Musikmentor in Niedersachsen!

Du erhältst die Chance, Dich an 4 Wochenenden ganz auf Deine musikalischen Ziele zu konzentrieren. 

Zusammen mit anderen Jugendlichen aus ganz Niedersachsen. 

Ihr werdet dabei von erfahrenen Dozenten ganz praxisnah gefördert und unterstützt. 

Ausbildungsziel

Durch die Musikmentoren-Ausbildung qualifizieren sich Schülerinnen und Schüler für die Leitung und Betreuung von Chören, Orchestern, Bands und anderen musikalischen Gruppen.

Ziel ist es, junge Menschen zu motivieren, ihre eigenen musikalischen und musikpädagogischen Begabungen zu entwickeln und sich ehrenamtlich in der musikalischen Jugendarbeit, in Schulen, Vereinen und Ensembles zu engagieren. Dabei können sie zwischen den drei Bereichen Vokal, Instrumental und Digitale Musikproduktion einen eigenen Schwerpunkt wählen. 

Ausbildungsinhalte

Die Kursarbeit beinhaltet Aspekte der Ensembleleitung, der Stimmbildung, der Musiktheorie, des Arrangierens und Transkribierens, des Auftritts und der Moderation, der Veranstaltungsplanung und -technik, des Umgang mit digitaler Studiotechnik inkl. Mikrofonierung sowie der Öffentlichkeitsarbeit. Dabei werden in jedem Bereichen jeweils eigene Schwerpunkte gesetzt. 

Die Ausbildung im Bereich VOKAL beinhaltet:

  • einen breit gefächerten Einstieg in die Leitung und Betreuung von Chören und Gesangsensembles
  • eine Anleitung zur Entwicklung der eigenen Fähigkeiten im Umgang mit Stimme und Atmung
  • Musiktheorie und die für die Leitung eines Chores benötigten Kenntnisse in den Bereichen Dirigieren, Arrangieren und Transkribieren (Notensatzprogramm MUSESCORE)

Die Ausbildung im Bereich INSTRUMENTAL beinhaltet:

  • einen breit gefächerter Einstieg in die Leitung und Betreuung von Bands, Ensembles oder Instrumentalgruppen
  • eine Anleitung zur Entwicklung der Fähigkeiten auf dem eigenen Instrument
  • Musiktheorie und die für die Leitung eines Ensembles benötigten Kenntnisse in den Bereichen Dirigieren, Arrangieren und Transkribieren (Notensatzprogramm MUSESCORE)

Die Ausbildung im Bereich DIGITALE MUSIKPRODUKTION beinhaltet:

  • den Umgang mit digitaler Studiotechnik und Mikrofonierung
  • die Einführung und Anleitung in die Oberfläche, Handhabung und Technik der „Digital Audio Workstation“ Cubase
  • eine praxisnahe Behandlung der Produktionsbausteine Recording, Editing, Mixing und Mastering
  • den Aufbau und Einsatz einer Beschallungsanlage, Mikrofonierung sowie Abmischen von Liveaufnahmen

 

Details
04.11.2022 - 06.11.2022
Ort: Nordkolleg Rendsburg
Mit Circlesinging zu Musical Fluency

Circlesongs singend zu erleben ist wunderbar! Es entsteht im Moment des Singens, ganz ohne Noten, sehr komplexe Musik. Die Singenden musizieren miteinander und bekommen die Möglichkeit einer kurzen Improvisation.

In diesem Kurs geht es um das Konzept Musical Fluency von Roger Treece (USA), mit dem sich rhythmisch und tonal gebundene Circles „live“ arrangieren lassen. Durch reine vokale Praxis erhalten die Teilnehmenden eine neue musiktheoretische Perspektive auf drei Dimensionen, die jede Musik und eben auch die eines guten Circlesongs kennzeichnen: Rhythmus, Harmonik und melodische Linie. In der großen Gruppe, aber auch in der Einzelarbeit mit einem Looper werden die Teilnehmenden üben und lernen, wie sich musikalisch fundierte Circlesongs Schritt für Schritt aufbauen lassen. Die Übung führt zu mehr Kreativität und Kompositionsfreude und übt die eigenen musikalischen Fähigkeiten enorm. Schließlich bekommt man eine Ahnung davon, wie es ist, wenn man sich so flüssig in der Musik ausdrücken kann, wie in der Sprache.

Details
04.11.2022 - 05.11.2022
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Digitale Medien im JeKits-Unterricht

Spätestens seit Corona ist die Relevanz von Digitalisierung in allen Bildungseinrichtungen ein Thema. Kinder wachsen wie selbstverständlich mit Computer, Smartphone, Tablet und Internet auf. Dabei ist für Pädagog:innen die Frage nach dem konkreten Mehrwert digitaler Tools äußerst relevant. In diesem Seminar stehen im Spannungsfeld analoger und digitaler Vermittlungsoptionen, von Tools, Instrumenten, Stimme und Tanz die Praxis und das Erstellen von Unterrichtsmaterialien sowie Konzipieren kleiner Projekte im Mittelpunkt. Es werden didaktische Ziele für den eigenen Unterricht formuliert und anhand konkreter Methoden aus der Praxis aktiv das Lernen und Erleben von Musik mit Unterstützung von Musik-Apps, Audio- und Video-Aufnahmen kennengelernt. Tipps zum Umgang mit Internet, Software und Apps sowie weiterführende Ressourcen runden dieses Aufbauseminar ab.

Themen:

  • Methodische und didaktische Aspekte beim Einsatz von digitalen Medien im JeKits‐Unterricht
  • Medienpädagogische Reflexion
  • Vertiefung des Themengebiets Musik‐Apps
  • Erstellen von Audio‐ und Video‐Aufnahmen für den JeKits‐Unterricht

Die Unterbringung erfolgt in Einzelzimmern in der Landesmusikakademie NRW. Die Übernachtung mit Verpflegung wird bei der Online-Anmeldung verbindlich mitgebucht.

Ansprechpartner*innen:

für inhaltliche Fragen:
Lara Langguth 
lara.langguth@lma-nrw.de
Telefon: 01575 / 520 9032   

für organisatorische Fragen wie An-/Abmeldung, Storno, etc.:
Sandra Lösing
sandra.loesing@lma-nrw.de
Telefon 02568 / 9305-29
Bürozeiten:  di bis do von 08:00 – 12:30 Uhr

Details
04.11.2022 - 06.11.2022
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Secrets of Brazilian Music

Genießen und lernen Sie während des Wochenend-Workshops spielerisch die Grundlagen und Geheimnisse der brasilianischen Musikwelt kennen! 

Choro, Samba, Baião, Partido Alto, Frevo, Bossa usw. Die Musik aus Brasilien ist wie ein bunter Vogel: frei, unabhängig und voller Leichtigkeit. Sie klingt frisch, charmant und steckt voller Kreativität und Nähe zur Natur. Hier verschmelzen unwiderstehliche Melodien, reiche Harmonien mit Poesie und afro-brasilianischen Rhythmen und Formen. Besonders die rhythmische Spielpraxis und deren besondere Ausgestaltung der Patterns sorgen für das gewisse Etwas und den mühelosen sowie unbeschwerten Charakter. 

Der Pianist/Akkordeonist Henrique Gomide sowie der Percussionist Maxim Zettel werden Sie im Ensemblespiel und durch intensive Kleingruppenarbeit abwechslungsreich und voller guter Vibes in die Besonderheiten der brasilianischen Musik einführen und mit Ihnen Stücke ausgewählter Stilistiken und Genres einüben. Versinken Sie ein Wochenende in ein faszinierendes musikalisches Universum und lassen Sie sich inspirieren, neue kreative Elemente und Spielideen in die eigene musikalische Sprache aufzunehmen und sie so kontinuierlich weiterzuentwickeln!

Hier ein kleiner Appetitanreger der Musik unserer Dozenten: https://youtu.be/ipuEDAVOX0U 

Der Workshop richtet sich an alle interessierten Instrumentalist*innen, Musikpädagog*innen, (Musik-) Schüler*innen. Musiker*innen aller Spielniveaus sind ausdrücklich willkommen!

Nähere Informationen zum Ablauf finden Sie hier.

Bei Rückfragen zum Kurs wenden Sie sich gern an unseren Bildungsreferenten Edin Mujkanović

 

 

Details
04.11.2022 - 06.11.2022
Ort: Landesmusikakademie Hessen
Schulisches Musizieren auf Zupfinstrumenten - Modul 3

Zupfensembles an Schulen sind in vielen Regionen Deutschlands eine Rarität und das, obwohl Zupfinstrumente wie Gitarre und Ukulele oft ein gefragtes Instrument bei Schüler*innen sind. Mit diesem Kurs erwerben Sie die Fähigkeit professionell als auch praxisgerichtet Zupfensembles aufzubauen und mit Fachwissen anzuleiten. Neben dem Erlernen von Basiskenntnissen auf verschiedenen Zupfinstrumenten wie Gitarre, Mandoline und Ukulele beschäftigen Sie sich intensiv mit Ensembleleitung und Methodenkompetenz sowie Arrangement und Literaturkunde. Das Dozententeam geht dabei sowohl auf die Arbeit in der Grundschule (v.a. 3./4. Schuljahr) als auch auf die Ensemblearbeit in der Sekundarstufe 1 ein. Aber nicht nur Lehrkräfte aus allgemeinen Schulen sind herzlich willkommen – auch Lehrkräfte an Musikschulen und Vereinen, können daran teilnehmen.

Die Fortbildung Schulisches Musizieren auf Zupfinstrumenten besteht aus drei aufeinander aufbauenden Modulen, die sowohl kombiniert als auch einzeln besucht werden können. Mit Modul 2 und 3 wird der Instrumentalunterricht erweitert und selbst erstellte Arrangements werden in den Ensembleleitungskursen ausprobiert. Bitte besuchen Sie die Module 2 und 3 nur, wenn Sie entweder am Modul 1 und 2 teilgenommen haben oder schon Kenntnisse besitzen (zusätzliche Rücksprache vorab erforderlich).

Modul 1 20.05. - 22.05.2022

Modul 2 08.07. - 10.07.2022

Modul 3 04.11. - 06.11.2022

Alle drei Dozent*innen sind nicht nur erfahrene klassische Gitarrist*innen, sondern unterrichten auch auf der Mandoline bzw. Ukulele in der Schule, Musikschule, Verein und haben Erfahrung mit schulischem Musizieren (AG an Grundschule und weiterführender Schule und im Klassenmusizieren).

In jedem Modul wechseln die Unterrichtsformate einander ab. Sie erhalten Unterricht in individuellen Kleingruppen sowie in der Gesamtgruppe: Instrumentale Grundkurse auf jedem der drei Intrumente, je nach Vorkenntnissen auch weiterführender Instrumentalunterricht, Vorträge zur Erweiterung der Methodenkompetenz (nach Alterszielgruppen getrennt) und Arrangierkurse immer mit dem Fokus auf das jeweilige Instrument und die Alterszielgruppe (was ist eigentlich schwer und was ist elementar?).

Grundlegende Teilnahmevoraussetzung ist das Lesen von Noten. Instrumente können Sie gegen eine minimale Gebühr ausleihen. Ein Laptop mit einem installierten Notensatzprogramm (z.B. MuseScore) wäre von Vorteil.

Modul 1 beinhaltet:

- Grundlagen der Instrumentalbehandlung auf Gitarre, Ukulele und Mandoline: Haltung, Stimmung und Material. Weiterhin werden Ihnen die Bewegungsabläufe der linken Hand und der rechten Hand erklärt und gemeinsam geübt.

- Grundlagen der Ensembleleitung: Schlagbilder, Einsätze, abwechslungsreiche, kreative und elementare Methoden in der Orchesterprobe

- Arrangieren für Zupfinstrumente: verschiedene Stimmungen, verschiedene Lernwege, Heterogenität in der Gitarrenausbildung, Fachbegriffe, Beurteilung von Schwierigkeiten

- Akquise von Schüler*innen und Motivation zum gemeinsamen Musizieren

Modul 2 baut auf den Grundlagen auf:

- Weiterentwicklung auf allen drei Instrumenten sowie Akkordübersichten

- In den Arrangierkursen und Ensembleleitungskursen werden von Ihnen erstellte Arrangements ausprobiert und Methoden getestet.

- Probenvorbereitung, Einbindung in den Schulalltag, Konzertvorbereitung - Herausforderungen für Zupfensembles (viel Equipment, Stimmen, Verstärkung)

Modul 3 liegt nach den Sommerferien, so dass Sie im Idealfall bereits ein Zupfensemble an Ihrer Schule/Musikschule/Verein gegründet haben, und beschäftigt sich mit:

- Intensivierung der bisher gelernten Inhalte in den etablierten Unterrichtsformen

- Literaturempfehlungen inklusive Einschätzen des Notentextes und Möglichkeiten zur Vereinfachung

- Diskussion von Fragen und Problemen aus der Praxis

Dieses Fortbildungsangebot wurde von der Hessischen Lehrkräfteakademie nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz akkreditiert. Weitere Akkreditierungen sind auf Anfrage möglich.

Details
04.11.2022 - 06.11.2022
Ort: Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen
Piccoloflöte? - Ja, bitte!

Dieser Kurs richtet sich an alle piccolointeressierten Flötist*innen, also v. a. an Studierende und solche, die es werden wollen. Aber auch ambitionierte Schüler*innen, Hobbyflötist:innen und interessierte Laien sind willkommen. Es werden klangliche und technische Grundlagen, sowie spezielle Techniken zum leichteren Wechsel von der Querflöte zum Piccolo erarbeitet.

Es besteht freie Stückwahl. Vor allem das Probespielrepertoire (Vivaldi-Konzerte, Mozart, Liebermann) sowie das Orchesterstellen stehen im Vordergrund, bei Interesse mit Probespieltraining. Ein Instrument bringt bitte jeder selbst mit. Um genügend Zeit für die individuelle Arbeit zu haben, ist die Zahl der aktiven Teilnehmenden auf 12 begrenzt.

Der Dozent Benjamin Plag ist seit 1995 Solopiccoloflötist der Staatskapelle Weimar und seit vielen Jahren als Dozent für Piccolo an den Musikhochschulen in Weimar, Detmold, Essen und Frankfurt tätig.

Details
05.11.2022
Ort: Staatliche Jugendmusikschule Hamburg
Siebzehnter Hamburger JeKi-Tag

Der Hamburger JeKi-Tag bündelt den Erfahrungsaustausch und das Fortbildungsangebot für alle am JeKi-Programm Beteiligten. Dabei verknüpfen wir zentralen Input mit musikalischen Aktionen, instrumentaldidaktische Detailarbeit mit instrumentenunabhängigen und übergreifenden pädagogischen Fragen, Vorträge externer Referenten mit dem Austausch unter Kollegen, die Erfahrungen der »alten« Hasen mit der Neugier der Neulinge.

Der JeKi-Tag beleuchtet die verschiedenen Ebenen des Musiklernens, das Instrumentalspiel, das Singen, das Hören sowie die musikalische Bewegung und bezieht sie aufeinander.

Regelmäßig werden auch neue Stücke für JeKi-Orchester und praktische Ideen für den täglichen Unterricht ausgetauscht und ein Bücher- und Materialtisch organisiert.

Das genaue Programm wird unter Auswertung der Erfahrungen des laufenden Schuljahres im Sommer 2022 entwickelt.

Der Tagungsablauf und die Anmeldeunterlagen stehen Anfang September 2022 unter www.hamburg.de/jeki zur Verfügung.
 

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen

Akademien in Deutschland