23 Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland mit fast 500 Proberäumen und 2.000 Betten bieten mehr als 1.000 Kurse im Jahr.

Und Platz für Chor und Orchester.


18.04.2024
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Spanisch mit Musik und Bewegung im Kitaalter

Das vorgestellte Konzept befähigt Fachkräfte, den Spracherwerb des Spanischen mit Musik und Bewegung zu unterstützen, z.B. in einer bilingualen Kita oder in einem Eltern-Kind-Musikkurs. Es ist speziell für Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren konzipiert, die mit Spanisch als Herkunfts- oder Zweitsprache aufwachsen. Grundlage der Fortbildung ist das Buch "La enseñanza de ELE en edades tempranas a través de la música y el movimiento. Guía didáctica": - Die Methode wird theoretisch und praktisch erläutert - Unterrichtsabläufe, Materialien und Aktivitäten werden praxisnah vorgestellt - Es gibt Impulse für das Erstellen von neuen Materialen und Ideen. Das Buch kann im Kurs erworben werden. Bitte bequeme Kleidung und leichte Schuhe mitbringen. El concepto presentado permite a los profesionales apoyar la adquisición del español con música y movimiento, por ejemplo en una guardería bilingüe o en una clase de música para padres e hijos. Está especialmente diseñado para niños de 2 a 6 años que crecen con el español como primera o segunda lengua. La base de la formación es el libro "La enseñanza de ELE en edades tempranas a través de la música y el movimiento. Guía didáctica": - El método de enseñanza se desarrollará de forma teórica y práctica. - Se presentarán de forma práctica los procedimientos didácticos, los materiales y las actividades. - Se aportará impulsos para crear nuevos materiales e ideas para las clases. El libro puede ser adquirido en el curso. Por favor traer ropa y zapatos cómodos.

Details
18.04.2024 - 19.04.2024
Ort: Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Singen in KiTa und Grundschule

Sie lernen neue Lieder, Tänze und Musikspiele kennen, die den Schul- und Gruppenalltag verschönern, bereichern und rhythmisieren. Vieles wird dabei miteinander verknüpft und Wahrnehmung, Koordination, Konzentration und Motivation gestärkt. Call‐Response, Kanons und Circle Songs, Bodypercussion und Tanzelemente eröffnen vielfältige Möglichkeiten, sich und den anderen im Raum neu zu begegnen. Auch die gegenseitige Inspiration ist dabei zentral; denn die Ideen der Kinder haben darin auch Platz. Sie lernen dabei vielfältige Methoden und Materialien kennen, wie Sie Lieder mit Bewegung und klanglicher Begleitung schwungvoll initiieren können, sodass entspannte, fröhliche und essenzielle Spiel- und Lernsituationen entstehen.

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung mit.

Details
18.04.2024 - 21.04.2024
Ort: Christophorus-Haus Bäk
Blasorchester-Seminar: Lieder der Welt

In einem Sinfonischen Blasorchester zu spielen, stellt Instrumentalisten aus den Bereichen Holz- und Blechblasinstrumente, sowie Schlagzeug (auch Pauke und Percussion) meist vor völlig neue Aufgaben. Dieses Seminar soll einen Einblick in den Klang und die Vielfalt des Blasorchesters geben. Es sollen leichte bis mittelschwere Werke erarbeitet werden.

Details
19.04.2024 - 21.04.2024
Ort: Bundesakademie
Cubase

Anschaulich und praxisorientiert lernen in diesem Seminar bereits praktizierende Nutzerinnen und Nutzer der Musikproduktionssoftware Cubase die für die Audiosignalbearbeitung, das Abmischen und das Mastering relevanten Tools von Cubase im Detail kennen.

  • technischer und musikalischer Einfluss von EQ/Dynamics/ Effekten
  • Praxis-Einsatz: Insert- und Send-Effekte
  • Kanal-Equalizer & Frequency und deren Parameter
  • Cubase-Dynamikeffekte und deren Parameter
  • Cubase-Effekt-Typen wie Hall, Chorus, Delay und deren Parameter
  • Signalfluss in der MixConsole
  • Reihenfolge von Effekten im Signalfluss
  • Sidechaining mit Dynamikeffekten
  • technisches und kreatives Mischen
  • Vorgehensweise beim Mixdown
  • Tiefen- und Breitenstaffelung mit den Reverbs
  • Finetuning einer Mischung mit Automation
  • exemplarischer Ablauf eines Masterings
  • allgemeine Fragen
Details
19.04.2024 - 21.04.2024
Ort: Nordkolleg Rendsburg
Mash! 2024: Hat alles mit nichts zu tun (3 Module)

Das aktuelle Musical von MASH, das in diesem Jahr entstehen wird, beschäftigt sich mit den Spuren, die die Zeit des Nationalsozialismus hinterlassen hat.

Familien tragen Traumata und Prägungen der Zeit des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs von Generation zu Generation, von den Urgroßeltern bis zu den Urenkeln.
Dieser Prozess wird als Transgenerationale Weitergabe bezeichnet. Dabei handelt es sich oft um ein unbewusstes, meist auch ungewolltes Geschehen.

Was hat mein Großvater gewusst? Warum muss ich in bestimmten Situationen immer weinen? Und nicht zuletzt die Frage, warum der Rechtspopulismus wieder soviel Anklang findet.

Die entstehenden Texte können autobiografisch oder fiktiv sein. Wir wünschen uns ein Autor:innen-Team, das besonders in seiner Altersstruktur, divers ist.

Die Textwerkstatt wird von Musicalautorin und -regisseurin Claudia Piehl geleitet. Am Ende steht eine szenisch-musikalische Aufführung der entstandenen Texte. Im Laufe des Projekts beauftragen wir Komponist:innen, unsere Texte zu vertonen und suchen Künstler:innen, mit denen wir die entstandenen Werke auf die Bühne bringen. Die Uraufführung wird am 02.11.24 sein.

An zwei Wochenenden und einer ganzen Woche treffen wir uns im Nordkolleg und arbeiten an den Texten. Zwischen den Treffen sind wir digital miteinander verbunden, um weiterzuarbeiten. Zur Inspiration und zur Vermittlung von Wissenswertem und von Erfahrungen laden wir uns Expert:innen zu den aufkommenden Themen ein.

Termine:
Modul I
Fr, 19.04.2024, 18 Uhr–So, 21.04.2024, 12.30 Uhr

Modul II
Fr, 06.09.2024, 18 Uhr–So,08.09.2024, 12.30 Uhr

Modul III
Mo, 28.10.2024, 10 Uhr–So, 03.11.2024, 12.30 Uhr

Für die Teilnahme ist ein Bewerbung nötig. Das Projekt ist gefördert, es fällt eine Kostenbeteiligung von 300,– € an. Darin enthalten ist die gesamte Workshop-Betreuung inklusive Unterbringung und Voll-Verpflegung im Nordkolleg.

Bitte schreiben Sie uns einen kurzen Text, mit Ihrer persönlichen Motivation, an dem Projekt teilzunehmen und wie Sie bislang mit dem Schreiben in Berührung kamen.
Die Bewerbung schicken Sie bitte an claudia.piehl[at]nordkolleg.de
Hier können auch alle Fragen, die Sie zum Projekt haben, gestellt werden.

Details
19.04.2024 - 21.04.2024
Ort: Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Spektrum Rhythmik

Die Wahrnehmung verfeinern – Expressivität anregen und erleben. Improvisieren, interagieren, gestalten. Ästhetische Erfahrung bündeln. Pädagogische und künstlerische Prozesse anstoßen. Theorie und Praxis in Beziehung setzen. Zeit haben für fachlichen Austausch. In Vorträgen, Workshops und Gesprächsrunden wird das Spektrum des Faches Rhythmik aufgefächert. Referent*innen aus Wissenschaft, Ausbildung und Praxis beleuchten unterschiedlichste Felder der Kinder-, Jugend-, Erwachsenen- und Senior*innenbildung. Performances eröffnen Einblicke in künstlerische Projekte und Schaffensprozesse. Das Workshopangebot entnehmen Sie bitte der gesonderten Ausschreibung, bitte melden Sie sich mittels beigefügtem Anmeldeformular an:

Details
19.04.2024 - 20.04.2024
Ort: Landesmusikakademie Hessen
RhythmusSpiele der Welt

„Wenn Du gehen kannst, kannst Du tanzen, wenn Du sprechen kannst, kannst Du singen" (Afrikanisches Sprichwort)

Überall wird gespielt

Ob in Afrika, Asien, Europa, Amerika oder Australien: überall auf der Welt gibt es Bewegungsspiele für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, in denen Rhythmus das tragende, verbindende und auch herausfordernde Element ist. Mit anderen Menschen zusammen Rhythmus zu erleben, kann ein sehr beglückendes Erlebnis sein. In der gemeinsamen rhythmischen Aktivität findet sich die Gruppe - wenn das Spiel in Schwung kommt und alle in den Rhythmus einsteigen, entsteht der "groove". Es ist die intensive Präsenz im Jetzt, ein magisches Gefühl, als ob die Zeit plötzlich stehen bleibt und sich das Spiel wie von selbst entfaltet. So entsteht eine besondere Verbindung der Spielenden. Erleben Sie, wie Spiele Teamarbeit, Kommunikation und Kooperation fördern können, unabhängig von gesprochenen Worten und kulturellem Hintergrund.

Wer zuhört – versteht!

Für Pädagog*innen ist es eine wichtige Voraussetzung Bewusstheit über Rhythmusarbeit und ihre Schwierigkeiten zu erlangen. Es geht um die Entwicklung des rhythmischen Bewusstseins. Erst durch die Fähigkeit mehrere Dinge gleichzeitig zu tun, können wir unsere Spielidee »gut rüberbringen« und souverän mit Störungen umgehen, wenn es mal nicht so funktioniert, wie wir es uns vorgestellt haben. Zum Glück gibt es leichtere und schwierigere Rhythmusspiele für unterschiedliche Altersgruppen und mit unterschiedlichen Zielsetzungen.

Rhythmus ist das naturgegebene ordnende Prinzip von Zeit und Raum, das dem Leben Dynamik und Ruhe gibt. Koordinationstraining ermöglicht, mehrere Dinge gleichzeitig zu tun. Die differenzierte Wahrnehmung für sich, für andere und die Situation wächst.

Verbindung zu Primacanta

Das Konzept Primacanta legt mithilfe des aufbauenden Musikunterrichts die Grundlage für einen ganzheitlichen Zugang zum Erwerb musikalischer Kompetenzen in der Grundschule. Metrum, Bewegung und Rhythmus werden, stets mit der Stimme im Mittelpunkt, Schritt für Schritt und aufeinander aufbauend erarbeitet und vertieft.

In diesem Kurs wird der Blickwinkel des Primacanta-Konzepts auf die „Rhythmusspiele der Welt“ angewendet: Wo kann ich ein Material einordnen, an welcher Kompetenz können die Schüler*innen anknüpfen, wann setze ich welche Varianten ein? Vielfältige praktische Beispiele werden ausprobiert, erweitert und in das Konzept eingeordnet.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich und nicht hinderlich.

Inhalte des Basiskurses

  • Einführung in die RhythmusSpielpädagogik
  • Rhythmusspiele mit Bewegung und Musik
  • Rhythmusspiele mit unterschiedlichen Materialien wie Steine, Becher, Stühle etc.
  • Sportliche und tänzerische Rhythmusspiele
  • Musikalische Lernlandschaften - Rhythmusarbeit - KoKoKo Training (zur Förderung von Konzentration, Koordination und Kommunikation) – Bodypercussion – Spielbegleitung mit Trommeln, Rasseln und anderen Instrumenten
  • Verbindung zum Primacanta-Konzept
  • Dokumentation in Ton – und Bild
Details
19.04.2024
Ort: IBA Studierhaus Lausitzer Seenland e.V.
Trommeln und Tanzen

Der Kurs richtet sich an Erzieher und Erzieherinnen, die gerne mit Kindern zwischen 3 und 8 Jahren musizieren und sich bewegen wollen. Gemeinsam verbringen wir den Tag mit Trommeln, Singen und Tanzen. Sie lernen rhythmische Spiele auf der Trommel kennen und spielen verschiedene Grooves (Rhythmen), die auch für Kinder geeignet sind. Trommeln ist auch bewegungsanregend - Bewegungsideen dazu können in Tanzformen münden. Tänze aus verschiedenen Ländern runden den Workshoptag ab. Bitte mitbringen: Perkussionsinstrumente (Schlaginstrumente wie Rasseln, Djembe, Klanghölzer, Triangel, Shaker etc.) und Yogamatte/Decke.

Details
19.04.2024 - 06.04.2025
Ort: Landesmusikakademie NRW e. V.
Lehrgang – Musikalische Bildung für die Kita

Ziele des Lehrgangs

Ziel des Lehrgangs ist es, zu einer differenzierten und reflektierten Anwendung von Musik im Kita-Alltag zu qualifizieren und Kompetenzen in folgenden grundlegenden Bereichen zu erweitern:

  • Singen/Stimme
  • Instrumentales Musizieren (elementare Instrumente) / Musizieren mit (Alltags-)Gegenständen
  • Musik & Bewegung
  • Hören / mit Kindern über Musik sprechen
  • Musik erfinden

Ziel ist außerdem, dass die Teilnehmenden

  • Musik als Interaktions- und Kommunikationsform im pädagogischen Alltag einsetzen können.
  • in Bezug auf das eigene musikalische Tun eine persönliche Haltung und Reflexionsfähigkeit entwickeln.
  • musikbezogene Eigenaktivitäten der Kinder erkennen, begleiten und unterstützen können.
  • ihre musikalisch-künstlerischen und musikpädagogischen Kompetenzen weiterentwickeln.
  • ihr Repertoire an Praxisimpulsen erweitern.
  • den Bildungsbereich Musik gemäß der Bildungsgrundsätze NRW umsetzen und mit anderen Bildungsbereichen verbinden können.

Inhalte

In diesem Lehrgang erfahren die Teilnehmenden, wie sie das Potenzial von Musik für die Arbeit mit Kindern nutzen können, und wie Musik ihren Kita-Alltag bereichern, erleichtern und verschönern kann. In den Lehrgangsphasen werden die vorhandenen Kompetenzen der Teilnehmenden in den Bereichen Singen und Sprechen, Rhythmus und Bodypercussion, Tanz und Bewegung sowie Musik mit elementaren Instrumenten gestärkt und ihre musikalischen und musikpädagogischen Fähigkeiten entwickelt. Sie erwerben ein umfangreiches Repertoire an musikalischen Praxisimpulsen (Lieder, Verse, Spielformen für Musikinstrumente, Tänze, etc. ...) und sind in der Lage, Musik kreativ zu gestalten und zu vermitteln.

Dabei geht es um Umsetzung von Musik auf folgenden Ebenen:

Musik-Repertoire für den pädagogischen Kita-Alltag (Musik für Mikrotransitionen und Rituale, Musikangebote, Themen der Kinder musikalisch umsetzen, etc.) Möglichkeiten der Interaktion, Kommunikation und Begegnung mit Hilfe von Musik Musikalisch-künstlerische Prozesse anregen, begleiten und reflektieren

Ablauf

Der Lehrgang besteht aus insgesamt fünf dreitägigen Phasen, die an der Landesmusikakademie NRW in Heek stattfinden.

Die Zeiten zwischen den Lehrgangsphasen werden als Praxisphasen angesehen, in denen die Teilnehmenden die jeweiligen Inhalte in ihrer Einrichtung erproben und digital dokumentieren. Die Reflexion und Weiterarbeit anhand der Erfahrungen aus diesen praktischen Erprobungen / der digitalen Dokumentation sind wichtiger Lehrgangsinhalt. 

 Abschluss und Zertifikat

Der Lehrgang wird erfolgreich mit einem Zertifikat abgeschlossen, wenn: 

  • zu mindestens 80 % an den Lehrgangsphasen und Einzeltagen teilgenommen wurde.
  • eine Abschlussarbeit/Abschlussprojekt erbracht wurde.

Der Lehrgang wird inhaltlich von der Fachhochschule Bielefeld mitgetragen und mitgezeichnet. 

Anerkennung des Abschlusszertifikats an der FH Bielefeld: 

  • 15 CP für den BA-Studiengang Pädagogik der Kindheit (anrechenbar in Modul D)
  • Qualifizierungsbereich Musikalische Bildung (BA Soziale Arbeit + BA Pädagogik der Kindheit, 2 PVL musikpraktisch, Projekt)

Die Landesmusikakademie NRW ist nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz NRW anerkannt. Der Bildungsschek NRW wird anerkannt, siehe www.weiterbildungsberatung.nrw/finanzierung/bildungsscheck.

Details
19.04.2024 - 21.04.2024
Ort: Die Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW e. V.
Elementare Musizierpraxis: EMP in Kita und Schule

Wie lassen sich musikalische Basics in Kita und Schule vermitteln, ohne ein Instrument zu beherrschen? Dieser Lehrgang stellt Methoden für eine spielerische und grundlegende Musizierpraxis mit Kindern im Alter von vier bis zwölf Jahren vor. Sie entwickeln Musikeinheiten auf Basis der Elementaren Musikpädagogik (EMP) und lernen, wie Sie die musikalischen Ideen der Kinder aufgreifen und Ihre eigenen musikalischen Fähig- und Fertigkeiten entwickeln und trainieren können.

Schwerpunkte

  • Der musikalische Baukasten – alles ohne Noten
  • Rhythmustraining und Bodypercussion
  • Stabspiele und Small-Percussion
  • Singen mit Kindern – Liederwerkstatt
  • Musik und Bewegung (Illustrationen)
Details
19.04.2024 - 21.04.2024
Ort: Bundesakademie für musikalische Jugendbildung
Generationen verbinden durch Musik

Dieses Seminar möchte ein Bewusstsein für das große gesellschaftliche Potenzial generationenverbindender Musizierangebote an Schulen, Musikschulen, sozialen und kirchlichen Einrichtungen schaffen. Denn hier werden Chancen eröffnet für das gemeinsame Musizieren und das miteinander, voneinander und übereinander Lernen.

Doch wie können diese generationenverbindenden Aktivitäten gestaltet und angeleitet werden? Wie kann in einer heterogenen Gruppe musiziert werden? Welche Musik ist geeignet? Welchen Herausforderungen wird man begegnen?

Inhalte – Wege – Ziele

  • Hintergründe, Ziele und didaktische Leitgedanken zum generationenverbindenden Musizieren
  • Kennenlernen von Angeboten des generationenverbindenden Musizierens
  • Elementares Musizieren und Ensembleleitung
  • Arrangements für (gemischte) Ensembles sowie unterrichtspraktische Literatur
  • Entwicklung von Projektideen und Angeboten für das eigene Tätigkeitsfeld
  • Besonderheiten und Herausforderungen im Umgang mit verschiedenen Generationen
  • erfahrendes praktisches Tun, Reflexion und Austausch, Weiterentwicklung
Details
20.04.2024
Ort: Landesmusikakademie NRW e.V.
Spiele mit der Stimme

Wie unsere Stimme funktioniert und wie sie flexibel eingesetzt werden kann, machen die hier angeleiteten „Spiele mit der Stimme“ erfahrbar.

Übungen aus dem funktionalen Stimmtraining, Atem-, Körper- und Stimmübungen verhelfen zum entspannten Singen.
Übungen zum Variieren von Melodien, Spiele mit rhythmischen Motiven und Silben, das intuitive Erfinden von eigenen Linien zu einem vorgegebenen Harmoniegerüst sowie Ausdrucksübungen schaffen die Grundlagen zum freien Singen und der Vokalimprovisation.

Zudem lernen die Teilnehmer spielerisch, wie Mehrstimmigkeit entsteht und erhalten das Rüstzeug dafür, wie sie Pop- und Jazzsongs bewusst und kreativ mehrstimmig arrangieren können.

Hinweis

Anerkannt nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) in Nordrhein-Westfalen.

Details
20.04.2024
Ort: Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl
Song Lines – Community Music in der Chorarbeit

Nutzen Sie die Möglichkeit, neue kreative Wege in der Leitung von Singgruppen und Chören zu erlernen. Erleben Sie kreative Stunden im Rahmen eines inspirierenden Praxistages in der Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl!

Chöre arbeiten mit dem grundlegendsten Instrument des Menschen: seiner Stimme. Dennoch gibt es einige Barrieren, die dazu führen, dass Chorsingen für viele Menschen nicht attraktiv ist. Wie kann Chorsingen inklusiver werden? Wie kann die Chorarbeit durch interkulturelle Inhalte bereichert werden? Was für Ansätze und Methoden bieten sich an, damit Chorsingen für Menschen mit diversen Hintergründen interessant wird? Wie lässt sich Inklusion, Kreativität und Partizipation in der Chorarbeit umsetzen? 

Im Praxisfeld der Community Music wurde eine Grundlage an Werten, Prinzipien, Arbeitsweisen und Repertoire entwickelt, die auch die Chormusik bereichern und erweitern kann. Dieser Workshop vermittelt erfahrungsorientiert, wie sich Aspekte wie Sicherheit, Inklusion, Kreativität und Qualität unter einen Hut bringen lassen und gibt Impulse für eine inspirierende und lebendige Chorarbeit. 

Bei Rückfragen zum Kurs wenden Sie sich gern an unseren Bildungsreferenten Edin Mujkanović.

Dieser Workshop ist Teil der Brückenklang-Reihe „ Song Lines", die gemeinsam von CHORVERBAND NRW und der Landesmusikakademie NRW veranstaltet wird. 

Details
20.04.2024
Ort: Landesmusikakademie Berlin
Klavierpraxis für Musikschullehrkräfte

Der Kurs richtet sich an alle Musiklehrenden mit dem Wunsch, im freien Klavierspiel einen Schritt weiter zu kommen. Jedes Spielniveau auf dem Klavier kann als Ausgangspunkt stehen. Sie entwickeln Skills am Klavier, die auf den musikpädagogischen Alltag zugeschnitten sind: Spiel nach Akkordsymbolen, Rhythmuspatterns in verschiedenen Stilistiken, einfache Begleitung von Schüler*innen beim Gesang und beim Instrumentalspiel - nach Wunsch auch Grundlagen freier und gebundener Improvisationen am Klavier. Gerne können auch im Vorfeld schon konkrete Fragestellungen an die Dozentin geschickt werden. In Kooperation mit der Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt. Vorbehaltlich der Haushaltfreigabe.

Details
20.04.2024
Ort: Hamburger Konservatorium
Bewegungs- und Rhythmusspiele im JeKi-Unterricht

Was der Kurs vermittelt: In diesem 3-stündigen Workshop werden unterschiedliche Übungen und Spiele aus den Bereichen Musik und Bewegung vermittelt, die im JeKi-Unterricht in kurzen Extraeinheiten einsetzbar sind. Sie sind besonders für die Stärkung der Gruppe, zur Auflockerung und zur Wiederherstellung der Konzentration geeignet. Der Blick der Lehrkraft auf das zu unterrichtende Kind ist entscheidend für einen harmonischen Unterricht. Verstehe ich, warum ein Kind sich auf bestimmte Weise verhält, kann ich auch bewusst, angemessen und für das Kind nachvollziehbar reagieren.

Lehrkräfte können im Gruppenunterricht in herausfordernde zwischenmenschliche Situationen kommen. Hierfür bietet dieser Workshop Hilfestellung und ein passendes Handwerkszeug.

Bitte um Teilnahme in bewegungsfreundlicher Kleidung.

Details

Die hier dargestellten Kurse und Veranstaltungen sind ein Auszug aus dem Informationsportal Musikalische Fort- und Weiterbildung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ). Jährlich erfasst das MIZ mehr als 2.000 offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland.

Weiterlesen